Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 13.559 mal aufgerufen
Informationen, Dateien  
Karl

Beiträge: 134

18.11.2005 01:52
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Antworten

Hallo Elena,
Hallo Maria,

warum trifft Dich, Elena, was hart.

Ich habe hier klar meine Position genannt. Ganz allgemein, in welche Zusammenhänge man, ohne mich zu fragen, irgendetwas von mir, setzen kann, ohne dass ich ärgerlich werde. Verhindern kann ich da sowieso nichts.

Soweit Maria schreibt, dass sie gerne Links setzen möchte, damit andere auch Zugang zu diesem Forum finden, dann ist hier die Frage: Warum tust Du das nicht?
Ich bin sicher, dass Jürgen (Moderator) darauf achten wird, dass das alles im Rahmen bleibt. Links von und zu Pornoseiten, würde Jürgen sicherlich sehr schnell unterbinden, ebenso Links zu menschenrechtsverletzenden Positionen.
In diesem Forum finden zielbezogen autonom (selbständige) handelnde Personen eine Vernetzung.
Selbständigkeit bedeutet auch Selbstverantwortlichkeit und Selbstverantwortlichkeit ist nur möglich, wenn man auch das Recht hat, Fehler zu machen. Die Angst Fehler zu machen ist der größte Feind jeder Aktivität. Deshalb tun ja so wenige etwas. Sie haben Angst Fehler zu machen.
Deshalb, soweit es keine rechtlichen Probleme gibt – dann würde Jürgen allerdings intervenieren – ruhig verlinken, wenn möglich auch in die Homepages der Pharmaindustrie oder des RKI usw.
Es gilbt Leute, die lähmen sich selbst, weil sie sich zu allem abgrenzen wollen.


Die zwei von Maria genannte Foren waren ja nur exemplarisch genannt. Man muß wirklich nicht jedes Mal nachfragen, wenn man es für sinnvoll hält, mich zu verlinken oder irgendetwas aus diesem Forum zu verlinken (Jürgen, siehst Du das anders?). Ich habe aber auch das Recht, klarzumachen, wenn mir was nicht gefällt.

Zu Faktor L ist meine Position ganz klar. Hier bemüht man sich intensiv, die durch Dr. Hamer entdeckten wissenschaftlichen Erkenntnisse in die praktische Entfaltung zu bringen.
Bei der „Germanischen Neuen Medizin“ habe ich so meine Probleme. Die Bezeichnung „Germanisch“ halte ich für einen schweren Fehler. Ich weiß nicht, welchem Ratschläger Dr. Hamer da aufgesessen ist.
Selbstverständlich kann man sprachwissenschaftlich begründen, dass „Germanisch“ als positiver humaner Begriff verstanden werden kann.
Magnetisch zieht dieses „Germanisch“ aber auch Kräfte an, die mit einer naturwissenschaftlich begründeten Medizin wenig, mit anderen Sachen, von denen ich mich hart und klar distanziere und mit dem ich nur ungern in einem Zusammenhang in Erscheinung treten will, viel zu tun habe.
Trotzdem kann ich damit leben, wenn mein Name auch in diesem Zusammenhang fällt.

Wir haben das konkret an der Kontrast-Schmierensendung erlebt. Siegfried Mohr, der durchaus auch mit „Germanisch“ leben kann, wurde auch noch in eine Ecke hineingezogen, wo er wirklich nicht hingehört.
Wenn in einem Forum, durch das Wort „Germanisch“ besonders angezogen, breit die Position vertreten werden kann, dass die Bundesrepublik Deutschland nicht existiert und das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland nicht rechtskräftig ist und demnach die Gesetze auch nicht rechtskräftig sind und eine absurde „Kommissarische Reichsregierung“ die in Berlin im Grunewald sitzt, die rechtmäßige Staatsregierung in Deutschland ist, dann muss man sich zuerst fragen: Wem nützt das?

Wenn das Grundgesetz nicht rechtskräftig ist und demnach die Gesetze auch nicht, auch nicht das Infektionsschutzgesetz (IfSG), auch nicht § 2 Nr. 1 IfSG („ist“ Anforderung an einen Krankheitserreger), auch nicht die strengen Anforderungen des § 20 Abs. 6 u. 7 IfSG (Zwangsimpfungen), dann freut sich doch ganz bestimmt die Pharmaindustrie darüber.

Die Pharmaindustrie hat bei uns nicht nur in Bezug auf „Impfen“ sondern auch beispielsweise in Bezug auf die übliche Krebstherapie immer noch einen Freiraum jenseits des Gesetzes. Und dann kommen einige, die sich als „Germanische Neue Medizin“ bezeichnen daher und sagen: Pharmaindustrie, Du hast Recht. Das Grundgesetz ist in Deutschland nicht verbindlich. Die Gesetze sind in Deutschland nicht verbindlich.
Wem dienen diese, die es breit unter dem Namen „Germanische Neue Medizin“ gibt, tatsächlich?

Wenn das Grundgesetz in Deutschland nicht verbindlich ist und wenn die nach 1949 verabschiedeten Gesetze in Deutschland nicht verbindlich sind, was kann man dann gegen die global geplante Zwangsverblödungsimpfung im Frühjahr 2006 setzen?

Im Forum „Germanische Neue Medizin“ erfolgt nicht die erforderliche Distanzierung von den Kräften – gleich ob ihnen bewusst ist, was sie tun oder nicht – über die sich die Pharmaindustrie und sonstige Herrschende vor Freude die Hände reiben.

Ich möchte nicht, dass sich die in der Pharmaindustrie und sonstige Herrschende über dieses Forum agenda-leben oder über Aktive in diesem Forum oder über mich, vor lauter Freude die Hände reiben.

Wenn das Grundgesetz und wenn die Gesetze nicht verbindlich sind, wie kann ich dann von einer Intendantin abverlangen, dass sie ihren Auftrag entsprechend des Gesetzes ausführt, im öffentlichen Interesse zu handeln.

Jedenfalls hat das „Germanische“ es den Kontraste-Schmierenjournalisten erheblich erleichtert, derartig zu schmieren.

Den Gefallen will ich keinem Schmierenjournalisten tun, dass wir ihm die Schmierereien gegen uns auch noch erleichtern.

Das „Germanische“ hat es den Schmierenjournalisten erheblich erleichtert, diesen Angriff gegen Siegfried Mohr zu fahren.

Das müssen diejenigen, die den Namen „Germanische Neue Medizin“ propagieren, ohne irgendeinen Ansatz von falschem Personenkult, der Sache der naturwissenschaftlich begründeten Medizin verpflichtet, ernsthaft reflektieren. Daran hat es bisher, nach meiner Information, im Forum „Germanische Neue Medizin“ gemangelt.
Die naturwissenschaftlichen Entdeckungen des Dr. Hamer werden durch den Namen nicht verändert. Die Natur bleicht gleich, unabhängig ob ich sie in „Germanisch“ oder in „Chinesisch“ benenne, gleich ob man es „Neue Medizin“ , „Naturwissenschaftliche Medizin“ „Gemanische Neue Medizin“ oder sonst was nennt.

„Germanische Neue Medizin“ ist nach meiner Information rechtlich geschützt. Das zugrunde liegende Rechtskonstrukt ist mir nicht klar. Hier gibt es einen Berechtigten für die Verwendung dieses Namen und das ist Dr. Hamer. Das bedeutet aber auch, dass unter dem Namen „Germanische Neue Medizin“ nur etwas mit ausdrücklicher Genehmigung des Dr. Hamer geschehen kann. Schon aus diesem Grunde wirft die Verwendung der Bezeichnung „Germanische Neue Medizin“ rechtliche Probleme auf. Ich habe den Eindruck, dass vielen, die selbstverständlich sich mit „Germanische Neue Medizin“ bezeichnen, sich dieser Rechtsproblematik nicht bewusst sind.

Die durch Dr. Hamer entdeckten und dargestellte biologische Abläufe erfolgen vollkommen unabhängig von irgendeiner durch Dr. Hamer zu erteilenden Genehmigung. Dem kann Dr. Hamer nicht widersprechen. Die durch Dr. Hamer entdeckten biologischen Abläufe sind so, wie sie sind, unabhängig vom Namen.

Die Verwendung der Bezeichnung „Germanische Neue Medizin“ ist ausschließlich Dr. Hamer und von ihm ausdrücklich autorisierter Personen vorbehalten. Ich zweifel an, dass Dr. Hamer all das ausdrücklich autorisiert hat, was sich heute in Deutschland unter „Germanische Neue Medizin“ tummelt, insbesondere in den Bereichen, die mit Biologie, mit Naturwissenschaft, mit Medizin nichts zu tun haben.

Ich halte es für problematisch, zumindest für unreflektiert, wenn ein Forum unter einer rechtlich geschützten Bezeichnung durchgeführt wird.

Jedenfalls zieht das Wort „Germanisch“ Kräfte an, mit denen ich ungern in einem Zusammenhang genannt werden möchte. Diese unglückliche Wortwahl macht es in einem Forum, das sich „Germanisch“ nennt, schwer, hier die gebotene Abgrenzung einzuhalten. Es ist leider eine Tatsache, dass sich in diesem Zusammenhang unter „Germanisch“ auch Holocaustleugner herumtreiben.

Ich möchte nicht, das dieses Forum agenda-leben oder dass ich, auch nur im Ansatz in die Nähe von Holocaustleugnern gebracht werden. Ebenso wenig möchte ich in die Nähe von Leuten gebracht werden, die „Germanisch“ im Sinne von einem primitiven Antizionismus oder gar Antisemitismus auslegen. Deshalb musste ich hier auf Marias Frage eine ganz klare Antwort geben.

Wir wissen, dass die heutige Krebstherapie (Chemo u.a.) eines der größten gegenwärtigen Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist, das es zu überwinden gilt. Da möchte ich nicht in die Nähe von Menschen gerückt werden, die die in der Vergangenheit begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit leugnen.
Es geht darum, die heutigen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu überwinden. Das geht nicht, wenn man die Verbrechen der Vergangenheit leugnet. Leider zieht „Germanisch“ diese Leugner magisch an.

Viele Grüße
Karl


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
ARD Kontraste polla11.11.2005 00:01
RE: ARD Kontraste Edwin Christian11.11.2005 00:49
RE: ARD Kontraste Juergen200611.11.2005 05:58
RE: ARD Kontraste pharmahype11.11.2005 08:43
RE: ARD Kontraste pharmahype11.11.2005 09:07
RE: ARD Kontraste Elena11.11.2005 10:49
RE: ARD Kontraste pharmahype11.11.2005 10:52
RE: ARD Kontraste Edwin Christian11.11.2005 13:06
RE: ARD Kontraste pharmahype11.11.2005 13:17
RE: ARD Kontraste Juergen200611.11.2005 15:05
RE: ARD Kontraste Elena11.11.2005 16:42
RE: ARD Kontraste Juergen200611.11.2005 18:12
RE: ARD Kontraste polla11.11.2005 23:08
Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Veronika12.11.2005 00:30
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Veronika12.11.2005 00:32
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Juergen200612.11.2005 09:17
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Juergen200612.11.2005 10:17
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Veronika12.11.2005 15:11
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Karl13.11.2005 11:23
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste pharmahype13.11.2005 14:33
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Karl13.11.2005 20:39
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Karl13.11.2005 23:35
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste pharmahype14.11.2005 08:21
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste Karl14.11.2005 10:41
RE: Newsletter-klein-klein-verlag-NM-Kontraste pharmahype14.11.2005 11:29
Neue Medizin Berichte in FAKTuell jannis14.11.2005 13:46
Schreiben von Erich Weber an Intendanten Juergen200614.11.2005 21:35
Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Juergen200616.11.2005 16:46
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Maria17.11.2005 13:57
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Karl17.11.2005 16:16
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Elena17.11.2005 20:36
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Juergen200617.11.2005 20:57
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) pharmahype17.11.2005 22:13
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Juergen200617.11.2005 22:32
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Karl18.11.2005 01:52
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Juergen200618.11.2005 06:45
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Elena21.11.2005 15:35
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Juergen200621.11.2005 20:50
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) pharmahype18.11.2005 07:44
RE: Schreiben Karl Krafeld an Intendantin (ARD-Kontraste) Maria17.11.2005 21:26
RE: ARD Kontraste Edwin Christian11.11.2005 16:08
Sprung
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz