Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 35.552 mal aufgerufen
Informationen, Dateien  
Karl

Beiträge: 134

28.01.2006 01:57
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Antworten
Hallo,

hier mal einige Sachen zu AIDS, von denen, die es ganz genau wissen:


Bundeszentrale für gesundheitlich Irreführung (oder heißt das Aufklärung), jedenfalls die BZgA in Köln, in:
„Handbuch HIV-Test. Arbeitshilfen zur Beratung und Testdurchführung.“

Ich weiß nicht, ob das heute noch in den Gesundheitsämtern benutzt wird und heute noch von der BZgA, Köln, herausgegeben wird.

Auf S. 22 steht hier:

„…., denn letztendlich ist nur dieser getestete Mensch in der Lage, das Ergebnis für sich zu bewerten …..“

„Letztendlich können nur die Getesteten selbst das Ergebnis interpretieren“


Klarer geht es doch wohl kaum noch.

Also: Egal ob ich positiv oder negativ gestestet bin, der
Test sagt nichts darüber aus, ob ich HIV-infiziert bin oder nicht, sagt die BZgA (die die großen AIDS-Plakate verbreitet) in Übereinstimmung mit vielen hier im Forum, (die keine AIDS-Plakate verbreiten – sondern offen sagen, was die BZgA und die anderen Regierungsbehörden wissen.

Ob ich vom „HIV“ infiziert bin liegt ausschließlich daran, wie ich das Ergebnis bewerte.


Das wissen alle in den AIDS-Beratungen, in den Gesundheitsämtern, in den AIDS-Hilfen (Der Name ist Programm: Die helfen AIDS, damit es auch tödlich wirkt!), das wissen alle AIDS-Ärzte.

Das ist das seit Jahren dokumentierte Wissen der Bundesgesundheitsbehörden und damit aller Gesundheitsbehörden in Deutschland.


Dem Volk dagegen wird etwas anderes erzählt.

Ich weiß nicht ob die BZgA noch die Broschüre „ Wenn der HIV-Test positiv ist“ heraus gibt.

Hier steht jedenfalls, für das Volk, das alles glauben sollen, was dem Volk vorgelogen wird, ganz am Anfang:

„Der Nachweis einer Ansteckung mit HIV ist meist ein Schock, selbst wenn Sie das Ergebnis vorher schon erwartet haben sollten.“

Hier wird dreist vorgelogen, der HIV-Test – und nicht ausschließlich der Getestete selbst – ließe irgendeine Aussage darüber zu, ob jemand vom „HIV“ infiziert ist.

Ich weiß nicht, ob die BZgA die Broschüre „Wissenswertes über den HIV-Test“ noch heraus gibt.
Hier steht ganz am Anfang:

„…; der HIV-Antikörper-Test gibt Sicherheit.“

Hier wird den Dummen, die irgendein Vertrauen zu den staatlichen Stellen in Deutschland haben, vorgelogen, dass der Test selbst – und nicht ausschließlich der Getestete – eine Aussage darüber machen kann, ob man vom „HIV“ infiziert ist.


Aber was ist „HIV“.

Da fragen wir doch nicht den Dr. Lanka oder sonst jemanden, der nicht die „herrschende Meinung“ vertritt, sondern dreist behauptet, dass das „HV“ niemals naturwissenschaftlich nachgewiesen worden ist.

Da schauen wir doch lieber in den parlamentarischen Untersuchungsausschussbericht zum Bluterskandal, Deutscher Bundestag, Drucksache 12/8591 vom 21. Oktober 1994.

Hier ist das Wissen der Bundesgesundheitsbhörden im Jahre 1994, also vor über 10 Jahren dokumentiert – und die müssen es doch ganz genau wissen, bei der AIDS-Propaganda, die sie heute noch betreiben:

Auf S. 59, rechte Spalte, unten steht, dass die Forschergruppe um Luc Montagnier im September 1983 ihre Ergebnisse in Col Spring Harbour/USA das erste Mal auf einer Fachkonferenz vorgestellt haben.

Niemand behauptete hier die Entdeckung eines Todesvirus durch Luc Montagnier.

Auf S. 61, linke Spalte unten steht:

„womit bewiesen war, dass das Labor Gallo das französische Isolat kultiviert und publiziert hatte. Es war ihnen Monate zuvor von Montagnier zum Zwecke der Charakterisierung und Bestätigung zugesandt worden.“

Also: Der Gallo hat nur dem Luc Montagnier das geklaut, was der Luc Montagnier ein Jahr zuvor publiziert hat und hat das dann als seine eigene Entdeckung ausgegeben und hieraufhin verkündigte die US-Regierung am 23.4.1984, Gesundheitsministerin Heckler, die Entdeckung des Todesvirus, später „HIV“ genannt, durch den US-Regierungsforscher Dr. Gallo.

Aber was hat denn der Montagnier nachgewiesen, was der Gallo ihm geklaut hat.
Da fragen wir am besten doch einmal den Dieb selbst, den Gallo entsprechend des Grundsatzes: Zurück zu den Quellen!

Auch das nennt der Untersuchungsbericht auf S. 63 links oben:


„Dr. Gallo selbst trug zu dieser Erwartungshaltung auch wesentlich bei, indem er auf verschiedenen Konferenzen, insbesondere auch in Cold Spring Harbour, die französischen Ergebnisse hart angriff und sie als Labor-Artefakte bezeichnete – so Prof. J.C Chermann auf Befragen vor dem Untersuchungsausschuß.“

Chermann gehörte zu Montagniers Arbeitsgruppe.

Das Wissen der Bundesgesundheitsbehörden, nachweisbar seit 1994.
Also:
Der Gallo klaut dem Montagnier einen Labor-Artefakt, einen Irrtum.
Diesen Diebstahl verkündigt die US-Regierung am 23.4.1984 als Entdeckung des Todesvirus, später „HIV“ genannt.

Bis heute ist naturwissenschaftlich noch nicht abschließend geklärt, wie durch einen Diebstahl aus einem Labor-Artefakt ein Todesvirus werden kann.

Jedenfalls – zufolge der Bundeszentrale für gesundheitliche Irreführung (BZgA) – gibt es Tests, im Hinblick auf diesen geklauten Laborartefakt, deren Aussagegültigkeit allenfalls durch einen Kaffeesatz oder eine Glaskugel als Testinstrument übertroffen werden, deren Ergebnis aber tatsächlich nur der Getestete selbst für sich bewerten kann.


Nicht zweifelsfrei ausgeschlossen werden kann, dass nicht nur bei der Vogelgrippe dieselbe mörderische Volksverarschung durch die Volksvertreter und durch die Regierung erfolgt, wie bei „HIV und AIDS“.

Mann muss und soll nicht so viel Lanka lesen und insbesondere nicht so viel Karl Krafeld lesen (sich allenfalls durch diese den Blick schärfen lassen). Man soll auch nicht so viel hier im Forum lesen (sich allenfalls durch das Forum den Blick schärfen lassen).

Man soll, mit geschärftem Blick, das lesen, was offiziell gesagt wird:
HIV ist ein geklauter Laborartefakt!
(Deutscher Bundestag, 21.10.1994, DBT/DS, 12/8591, S. 59, 61 u. 63)

Nur der Getestete selbst kann bewerten, ob er „HIV-infiziert“, ob er durch einen geklauten Laborartefakt, später „HIV“ genannt, infiziert ist, oder nicht. (BZgA, Handbuch HIV-Test, S. 22)

Und dann das Immunsystem.
Was ist das Immunsystem?

Prof. Dr. Alfred Hässig, der bedeutende schweizer Immunologe, der anzweifelte, dass das behauptete HIV in der Lage sein kann, die Immunität zu zerstören und der dann später durch ein abscheuliches Gerichtsverfahren indirekt hingerichtet worden ist, im Auftrage der AIDS-Mafia, hat uns mehrfach, wenn wir zusammen saßen, die Entstehung des Immunsystems erklärt:

In den 50er Jahren baute Prof. Hässig in der Schweiz das Blutspendewesen auf. Mehr oder weniger als Nebentätigkeit lehrte er an der Universität Immunologie. Man drängte darauf, dass dieser Bereich ausgebaut wurde, wogegen sich die Finanzabteilungen der Unis sträubten, weil ein solcher Quatsch „Immunologie“ doch in der Medizin nichts Anständiges ist. Die Medizin hat es mit handfesten Sachen zu tun, mit Organen. Dafür gibt es die Spezialisten und die Lehrstühle an den Hochschulen.
Also machten die Immunologen den Finanzhoheiten an den Hochschulen klar, dass Immunität ja etwas Ähnliches wie ein Organ ist. Hier wurde der Ausdruck „Immunsystem“ geschaffen, den selbst Prof. Hässig später öfter gebrauchte obwohl er wusste, dass dieser Begriff Quatsch ist. Jetzt waren die Finanzhoheiten überzeugt und jetzt wurde auch Geld ausgegeben für Forschung und Lehrstühle im Hinblick auf das Immunsystem.

Heute schwatzen alle von einem Immunsystem, als ob das etwas anderes wäre als eine etatistische Hilfskonstruktion, ein Konstrukt, damit das Geld fließt, damit Lehrstühle für Immunologie eingerichtet wurden.

Im AIDS-Konstrukt fand das Immunsystem dann seinen Höhepunkt. Das hochdifferenzierte biologische Geschehen, das man vielleicht unter Immunität zusammenfassen kann, wurde als statisches Modell, eben als Immunsystem verstanden. Erinnert sei an einen Fachwerkbinder, der ja auch etwas Statisches ist. So stellte man sich jetzt das Immunsystem vor. Wenn man an einen Fachwerkbinder einen Knotenpunkt zerstört, dann bricht der Fachwerkbinder zusammen.
Jetzt stellte man sich vor, dass der geklaute Laborartefakt, später „HIV“ genannt, bei dem nur der Fachwerkbinder selbst bewerten kann, ob er vom „HIV“ angegriffen wird, einen Knotenpunkt in dem Immunsystem zerstört und dann das ganze Immunsystem in sich zusammen bricht.

Die einzige Schwierigkeit beim Verständnis von „HIV und AIDS“ liegt darin, dass der Normalmensch nicht so primitiv denken kann und gleichzeitig so dreist verbrecherisch handeln kann, wie dieses bei den AIDS-Verbrechern erfolgt, wobei zur Ehrenrettung der AIDS-Täter (man ist ja nicht behindertenfeindlich) die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass sie Schwerbehinderte, dass sie Geistesgestörte sind.

Gleich ob kriminell oder geisteskrank. Gemeingefährlich sind diese AIDS-Propagandisten auf jeden Fall.

Bei der Vogelgrippe gelangen dieselben Mechanismen zur Anwendung: Jenseits des Denkbaren sind alle Schweinereine möglich.
Man kann nicht so primitiv und dreist kriminell denken, wie die – bisher noch sehr erfolgreich – handeln.

Man muss genau hinschauen, was die Offiziellen schreiben, damit man sich aus deren verbrecherischen Propagandagefängnis löst.

Viele Grüße

Karl


Themen Überblick
Betreff Absender Datum
AIDS in Deutschland jannis07.10.2005 11:05
AIDS in Deutschland jannis10.10.2005 22:05
RE: AIDS in Deutschland Elena11.10.2005 10:37
RE: AIDS in Deutschland Christoph Trautmann26.10.2005 08:54
HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf jannis14.11.2005 13:48
RE: HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf pharmahype14.11.2005 14:34
RE: HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf jannis14.11.2005 14:57
RE: HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf pharmahype14.11.2005 15:33
RE: HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf pharmahype15.11.2005 10:35
RE: HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf peter15.11.2005 11:32
RE: HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf pharmahype15.11.2005 11:47
RE: HIV-Infizierter: Mysteriöse Selbstheilung rüttelt Forscher auf Juergen200621.11.2005 20:57
Welt Aids Tag jannis22.11.2005 12:05
RE: Welt Aids Tag jannis24.11.2005 00:04
Impfstoff peter24.11.2005 16:53
RE: Impfstoff Juergen200628.11.2005 19:53
RE: Welt Aids Tag jannis28.11.2005 21:19
RE: Welt Aids Tag Elena28.11.2005 21:51
RE: Welt Aids Tag jannis29.11.2005 11:19
RE: Welt Aids Tag pharmahype29.11.2005 15:54
RE: Welt Aids Tag peter29.11.2005 16:51
Der Betrug mit den Schätzungen bei den HIV-Infizierten jannis29.11.2005 17:00
RE: Der Betrug mit den Schätzungen bei den HIV-Infizierten pharmahype29.11.2005 17:40
RE: Der Betrug mit den Schätzungen bei den HIV-Infizierten Karl01.12.2005 21:10
RE: Der Betrug mit den Schätzungen bei den HIV-Infizierten Juergen200601.12.2005 23:34
Die unteren Ebenen - eher dumm als kriminell? Juergen200607.12.2005 18:46
AIDS - alles ganz anders, bei Faktuell Juergen200607.12.2005 20:31
RE: AIDS - alles ganz anders, bei Faktuell Elena22.12.2005 20:13
RE: AIDS - alles ganz anders, bei Faktuell jannis05.01.2006 21:34
Der ewige Gärtner Edwin Christian09.01.2006 14:49
Sonnenblumen-Wirkstoff hemmt HIV-Vermehrung jannis11.01.2006 07:34
HIV-Engagement von Roche jannis14.01.2006 18:46
RE: HIV-Engagement von Roche jannis17.01.2006 17:05
RE: HIV-Engagement von Roche Elena17.01.2006 19:30
RE: HIV-Engagement von Roche jannis17.01.2006 19:42
RE: HIV-Engagement von Roche Born2Fight22.01.2006 15:30
RE: HIV-Engagement von Roche Juergen200622.01.2006 16:08
RE: HIV-Engagement von Roche Born2Fight22.01.2006 16:47
RE: HIV-Engagement von Roche Juergen200622.01.2006 18:15
RE: HIV-Engagement von Roche Born2Fight22.01.2006 23:20
RE: HIV-Engagement von Roche Karl23.01.2006 00:57
RE: HIV-Engagement von Roche Born2Fight23.01.2006 03:40
RE: HIV-Engagement von Roche Karl23.01.2006 23:12
RE: HIV-Engagement von Roche peter24.01.2006 11:26
RE: HIV-Engagement von Roche Born2Fight24.01.2006 16:40
RE: HIV-Engagement von Roche Elena24.01.2006 18:08
RE: HIV-Engagement von Roche peter25.01.2006 12:04
RE: HIV-Engagement von Roche Elena25.01.2006 14:45
RE: HIV-Engagement von Roche peter25.01.2006 16:55
HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen jannis25.01.2006 20:26
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen peter26.01.2006 09:31
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Elena26.01.2006 14:21
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Elena26.01.2006 15:20
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen peter26.01.2006 15:29
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Born2Fight26.01.2006 16:07
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen peter26.01.2006 16:50
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Born2Fight26.01.2006 17:05
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen jannis26.01.2006 17:33
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen peter26.01.2006 17:52
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Born2Fight26.01.2006 22:39
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen peter27.01.2006 09:37
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Karl28.01.2006 01:57
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Neo28.01.2006 14:44
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Born2Fight28.01.2006 17:53
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Elena26.01.2006 19:42
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Born2Fight30.01.2006 10:28
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Karl31.01.2006 01:57
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Born2Fight31.01.2006 12:27
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Born2Fight02.02.2006 12:56
RE: HIV und Aids im Bewusstsein junger Menschen Elena02.02.2006 13:36
"Wunschwelt Heilung" - Aids-Tagung beginnt jannis02.02.2006 21:42
RE: "Wunschwelt Heilung" - Aids-Tagung beginnt Elena03.02.2006 20:44
RE: "Wunschwelt Heilung" - Aids-Tagung beginnt Juergen200603.02.2006 20:44
RE: "Wunschwelt Heilung" - Aids-Tagung beginnt Elena03.02.2006 21:05
Podiumsgespräch mit Stuttgarter Ärzten jannis09.02.2006 17:37
HIV-Positive dürfen zu Gay Games jannis09.02.2006 22:22
RE: Podiumsgespräch mit Stuttgarter Ärzten ursula10.02.2006 11:02
Newsletter BZgA Edwin Christian10.02.2006 13:22
HIV-Zweifel im Strafprozess Juergen200611.02.2006 21:12
Pressemitteilung, Praevention Edwin Christian15.02.2006 10:24
Sprung
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz