Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.583 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Snoopy Offline




Beiträge: 64

23.03.2006 14:21
Was das H5N1-Virus bremst antworten

Vogelgrippe:Was das H5N1-Virus bremst
Forscher haben herausgefunden, warum sich der Vogelgrippe-Erreger nicht viel schneller von Mensch zu Mensch verbreitet

Mehr als 100 Menschen haben sich weltweit schon mit dem H5N1-Vogelgrippevirus infiziert. Warum das Virus von diesen "Wirten" aus nicht viel mehr Menschen infiziert hat, war bisher ein Rätsel für Wissenschaftler. Eine Studie an Zellen der menschlichen Atemwege hat jetzt einen banal erscheinenden anatomischen Unterschied ausgemacht, der die rasche Verbreitung des Virus verhindert.

Im heute erscheinenden Heft von "Nature" zeigen Yoshihiro Kawaoka und seine Kollegen der University of Wisconsin-Madison, dass nur Zellen in der Tiefe der Atemwege auf ihrer Oberfläche die Moleküle tragen, die H5N1 braucht, um in eine Zelle eindringen zu können. In die Zelle hinein muss das Virus, damit es sich vermehren kann; ohne Vermehrung wiederum keine Infektion neuer Wirte. Wenn aber nur Zellen tief in den Atemwegen infiziert werden können, ist ein Anstecken sehr viel schwieriger, als wenn die Infektion auch über Zellen im Nasen-Rachen-Raum möglich wäre.

Den Zellen der oberen Luftwege fehlen Rezeptoren, kleine Moleküle auf der Zelloberfläche, die wie Schlösser funktionieren, in die der Schlüssel des Virus passt. H5N1 kann sich erst dann effektiv von Mensch zu Mensch bewegen, wenn es seinen Schlüssel so verändert hat, dass es auch die Zellen der oberen Atemwege aufschließen kann. Vermehrt es sich dort rasch und wird von dort durch Husten und Niesen auf andere Menschen übertragen, kann es zur gefürchteten Influenzapandemie kommen.
Die Natur kann letztlich ohne den Menschen leben, aber der Mensch nicht ohne die Natur.

Dany Offline



Beiträge: 283

23.03.2006 17:34
#2 RE: Was das H5N1-Virus bremst antworten

Hallo snoopy,
Wissen die nun langsam was sie wollen oder wie sie es wollen??
Ich dachte das Virus muss erst noch "mutieren"um von Mensch zu Mensch zu gelangen???Wohin muss es denn mutieren?Vielleicht dauert dieser Mutationsprozess denen da oben zu lange.Jetzt muß eben die Oberfläche der Zellen herhalten.Haben die denn gar keine Angst sich völlig lächerlich zu machen,oder ist dem Größenwahn schon Tür und Tor geöffnet??

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor