Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 4.234 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | 2
jannis Offline




Beiträge: 83

24.04.2006 22:32
#16 RE: FLI bestätigt, dass H5N1 nicht Mikroskopisch identifizierbar ist antworten

Zitat von Biologe
Komisch, dass Du da nicht von selbst drauf gekommen bist, obwohl Du doch Deinen Verstand benutzt...
Mir brauchst Du das nicht erzählen, ich weiß was Elektronen sind, besitze selbst ein Oszilloskop und daraus wurde ja schließlich das Elektronenmikroskop durch Ernst Ruska entwickelt.

Da Du so akademisch allwissend bist, gebe ich hier den Mitlesern die Möglichkeit dein spezialisiertes Wissen ohne Studium anzueignen.

Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 1. Herstellung einer Kunststoffträgerfolie

Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 2. Herstellung einer Kohleträgerfolie

Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 3. Negativkontrastierung

Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 4. Kontrastierung durch Metall-Schrägbedampfung

Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 5. Spreitungstechnik zur Präparation isolierter DNA

Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 6. Gefrierätzung

Alle Videos mit Real Player abspielen

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Harriet Offline



Beiträge: 67

25.04.2006 16:24
#17 RE: FLI bestätigt, dass H5N1 nicht Mikroskopisch identifizierbar ist antworten

Danke Jannis,

für die lehrreiche Stunde! Meine Fragen dazu: Wird das heute auch noch so gemacht? Oder wolltest du nur zeigen, wie das grundsätzlich funktioniert? Ich kann mir vorstellen, dass das mittlerweile verfeinert (verbessert?) wurde. Ist dem so?


Grüße
Harriet

Jenny Offline



Beiträge: 62

27.04.2006 22:56
#18 RE: FLI bestätigt, dass H5N1 nicht Mikroskopisch identifizierbar ist antworten

Trotzdem halten wir der Lüge die Stange... sichert schliesslich unsere Arbeitsplätze auf Jahre!!!

Spiegel online vom 27.04.06


Der H5N1-Ausbruch bei Nutztieren in Sachsen erwies sich glücklicherweise als Einzelfall. Auch die Zahl von Vogelgrippe-Funden bei Wildtieren in Deutschland sinkt. Der Leiter des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), Thomas Mettenleiter, hatte dennoch gewarnt: "Die Gefahr einer Einschleppung des Geflügelpestvirus H5N1 Asia über infizierte Wildvögel ist in Deutschland hoch."

Das FLI gab heute bekannt, dass die Bundesregierung 10 Millionen Euro für die verstärkte Erforschung der Vogelgrippe zur Verfügung stellt. Das Geld ist Teil des im März beschlossenen Sofortprogramms Influenzaforschung in Höhe von 60 Millionen Euro. Darin sollen Zoonosen, also von Tieren auf den Menschen übertragbare Krankheiten, erforscht werden.

Wie klein wird da die Frage nach einem lächerlichen wissenschaftlichen Nachweis von Viren???

Biologe Offline



Beiträge: 169

02.05.2006 18:20
#19 RE: FLI bestätigt, dass H5N1 nicht Mikroskopisch identifizierbar ist antworten

Zitat von jannis
Zitat von Biologe
Komisch, dass Du da nicht von selbst drauf gekommen bist, obwohl Du doch Deinen Verstand benutzt...
Mir brauchst Du das nicht erzählen, ich weiß was Elektronen sind, besitze selbst ein Oszilloskop und daraus wurde ja schließlich das Elektronenmikroskop durch Ernst Ruska entwickelt.
Da Du so akademisch allwissend bist, gebe ich hier den Mitlesern die Möglichkeit dein spezialisiertes Wissen ohne Studium anzueignen.
Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 1. Herstellung einer Kunststoffträgerfolie
Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 2. Herstellung einer Kohleträgerfolie
Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 3. Negativkontrastierung
Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 4. Kontrastierung durch Metall-Schrägbedampfung
Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 5. Spreitungstechnik zur Präparation isolierter DNA
Elektronenmikroskopische Präparationsmethoden - 6. Gefrierätzung
Alle Videos mit Real Player abspielen
Viele Grüsse
Jannis
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Danke Jannis,

Die Filmchen sind wirklich sehenswert....

Du meinst, jeder Besitzer eines Oszilloskopes hat die Grundsätze der Elektronenmikroskopie schon gleich begriffen? Grundlage ist ja die 'Braun'sche Röhre'. Also müsste sogar schon jeder TV-Konsument (solange er noch altmodische Röhren-TVs benutzt und keine LCD oder Plasma-Fernseher) ein Virus isolieren können oder eine Viren-Arbeit beurteilen können? Wenn's doch so einfach wäre...

@ Harriet

Wartest Du noch auf die Antwort von Jannis?

Beste Grüsse

ein Biologe

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor