Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.922 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

05.05.2006 15:32
Newsletter klein-klein-verlag 02.05.06: Demo auf dem Hühnerhof (14.5. !!) antworten
Die PDF-Datei hat noch einen Fehler und ist unvollständig, daher der Newsletter hier nur als normaler Text.
Es gab zwei Berichtigungen. Die eine (Sonntag statt Dienstag) habe ich bereits in eckigen Klammern eingebaut. Die andere (Ergänzung) habe ich unten an den Newsletter angehängt.

Viele Grüße
Jürgen

======================================================

Newsletter-klein-klein-verlag vom 02.05.2006
Demo auf dem Hühnerhof

Veronika Widmer

Für den Dienstag [korrekt: Sonntag!], den 14. Mai 2006 wurde auf dem Hühner-Freiland-Hof in Bad-Waldsee eine Demo angekündigt, an der auch die Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen im bayerischen Landtag, Frau Barbara Rütting, ihre Teilnahme zugesagt hat.

Am 14. Mai 2006, Beginn: 13.00 Uhr, wird auf dem Hühner-Freilandhof die staatlich willkürlich reglementierte Aufstallung der Hennen in eigener Verantwortung des Hühner-Freilandhofs beendet und den Tieren wieder ihren gewohnten Gang ins Freiland ermöglicht.

Die Hennen sollen in Begleitung einer möglichst großen Demonstration und bei zahlreicher Begleitung der Öffentlichkeit wieder ihre Freiheit erlangen. Eingeladen sind Vertreter der Medizin und der Presse.
Die Betreiber des Freiland-Hofs machen auf ihrer Webseite deutlich, dass die Teilnahme an der Demo deutlich machen soll, dass die Menschen damit ausdrücken, dass ihnen die Produktions- und Haltungs-Einheiten der Hühner und Eier nicht gleichgültig sind.

Nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem europäischen Ausland erhielt der Freiland-Hof überaus positive Rückmeldungen für die geplante Aktion. Inzwischen meldeten sich größere Gruppen zur Demo an. Durch die Resonanz erwarten die Betreiber, dass die Demo eine Art Volksabstimmungscharakter erhält.
Die Widerstands-Aktion gegen die Aufstallungspflicht, von der die Betreiber des Freiland-Hofs befürchten, dass sie bis zum Sankt Nimmerleins-Tag andauert, soll zum nationalen Protesttag ausgeweitet werden.

Protestiert werden
soll auch gegen die von Minister Seehofer geplante unbefristete Aufstallung von Freiland-Tieren.

Protestiert werden
soll gegen den Etiketten-Schwindel Klein-Voliere. Denn auch Klein-Voliere sind KÄFIGE mit gerade einer Handbreit mehr Fläche pro Huhn. „Auch die Klein-Voliere erfüllt den Tatbestand der Tierquälerei, ignoriert die Grundgesetzlichkeit des Tierschutzes.“ So die Betreiber des Freiland-Hofs.

Die Betreiber des Freiland-Hofs machen bekannt, dass die an Freiland gewöhnte Legehennen einer unbefristeten Aufstallung nicht gewachsen sind. Dass die Freilandhaltung für die Hühner bessere gesundheitliche Wiederstandskraft bedeutet, ist nicht widerlegbar.

Hätten sich die politischen Weissagungen der Verbreitung der Vogelgrippe-Pandemie über die Geflügelpest erfüllt, könnte man über die Aufstallungspflicht noch diskutieren.
Allerdings müsste jedem klar geworden sein, dass sich die politische Weissagungen nicht konstruieren ließen und nicht bestätigt haben. Somit stellt sich die Aufstallungspflicht nicht nur als Tierquälerei dar, sondern auch als wirtschaftlicher ruinierender Faktor für die Geflügelhalter.

In unseren Newslettern, in unserem Zweimonatsmagazin: Leben mit Zukunft, und vor allem in unserem Buch: Die Vogelgrippe, haben wir in den letzten Monaten die Widersprüche und die Hintergründe der Pandemie dargestellt.
Die von der Politik und den medizinischen Instituten, allen voran der Weltgesundheitsorganisation (WHO), konstruierte Panikaktion hat der Großteil der Menschen längst durchschaut.
Tatsächlich hat sich gezeigt, dass sehr viele Menschen durch die Vogelgrippe-Panikaktion wach geworden sind und sowohl politische, wie auch gesundheitsbedrohliche Meldungen der Politik und der medizinischen Institute kritisch beleuchten.
Tatsächlich haben sich die Macher der Vogelgrippe-Panik-Aktion einen Bärendienst er-
wiesen, den die Gläubigkeit der Menschen an die Schulmedizin wird nach der Vogelgrippe-Panik nicht mehr die sein, die sie vorher war. Daher sollten wir den Machern der Vogelgrippe-Panikaktion dankbar sein, denn langfristig hat sie viele Bürger zum Nachdenken gezwungen und aus schulmedizinisch-gläubigen Bürgern sind Menschen geworden, die begonnen haben, sich um ihre Gesundheit eigenverantwortlich zu kümmern.

Die logische Konsequenz aus der Bewusstseinsentwicklung der Bürger ist nun, das sich die Geflügelhalter gegen Maßnahmen, die aller Vernunft wiedersprechen, wenden.
Daher unterstützen wir den Aufruf der Betreiber des Hühner-Freiland-Hofs:

Kommen Sie bitte zahlreich und machen Sie damit einer nur noch technokratisch funktionierenden Politik eindeutig klar, dass auch Legehennen keine Maschinen in Fabrikhallen, sondern schützenswerte Mitgeschöpfe sind!
Zeigen Sie der deutschen Länderkammer und dem Tierschutz-Minister Seehofer, der seinen Amtseid nicht in vollem Umfang kapiert haben kann, unmissverständlich die rote Karte!

Ganz eigennützig,
der Protest gegen die Aufstallungspflicht sollte sich nicht auf Tierschützer und Geflügelhalter beschränken, sondern er sollte für alle Menschen als Möglichkeit begriffen werden, sich gegen widersprüchliche staatliche Anordnungen zu wenden, die auch noch ungesunde Lebensmittel hervorbringen.


Weitere aktuelle Infos finden sie unter:
http://www.huehner-freiland-hof.de/index2.htm
Hühner-Freiland-Hof, Oberurbach 25, 88339 Bad Waldsee
Tel: 07524-906886
Mail: info@huehner-freiland-hof.de

Zu dieser Demonstration rufen auch auf:
Arbeitsgemeinschaft Artgerechte Nutztierhaltung e.V. Hamburg, Bündnis90/Die Grünen Bad Waldsee, Hühner-Freiland-Hof Bad Waldsee.
PETA Deutschland e.V. Gerlingen, Verein Tier und Mensch e.V. Berlin u. Kontaktbüro Bodensee.
SPD-Ortsverein Bad Waldsee, Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. München.
Zentralverband europäischer Laufentenhalter Augsburg.
ÖDP Kreisverband Ravensburg.
Noah - Menschen für Tiere e.V. Bonn.
Tierschutzverein im Landkreis Biberach e.V. Biberach.
Bundesverband Tierschutz e.V. Moers, ÖDP Landesverband Baden-Württemberg.
Verband der Hühner- Groß- und Wassergeflügelzüchtervereine Landsberg.
Die Liste wird fortlaufend in chronologischer Reihenfolge aktualisiert
http://www.huehner-freiland-hof.de/index2.htm

Kontakt:
Andreas Becker, Tel: 0 75 24/ 90 68 86; E-Mail: info@huehner-freiland-hof.de
Walter Tritschler, Tel: 0 73 51/ 37 15 20; E-Mail: walter_tritschler@t-online.de
Horst Fallenbeck, Tel: 0 75 24/ 90 68 86; E-Mail: info@huehner-freiland-hof.de
Karin Ulich, Tel.: 0 83 89/ 5 77; E-Mail: ulich-thumen@t-online.de

=========================================================================================

Ergänzung (ebenfalls Mitteilung des Verlags):
==========

In der Zwischenzeit
hat der Molekularbiologe und Virusentdecker Dr. Stefan Lanka nicht nur seine Teilnahme an der Demo auf dem Hühnerhof in Bad Waldsee zugesagt, sondern wird dort auch öffentlich sprechen.
Dr. Lanka ist Co-Autor des jetzt im klein-klein-verlag erschienenen Buches: Die Vogelgrippe. Der Krieg der USA gegen die Menschheit.


Am Sonntag, den 14.5.2006 wird Dr. Lanka auf die vorliegenden Beweise eingehen, dass es sich bei dem Vogelgrippe-Geschehen um ein politisch inszeniertes globales Verbrechen handelt.

Dr. Lanka: Die zuständigen Behörden wissen ganz genau, dass das als gefährlich behauptete Vogelgrippevirus H5N1 niemals naturwissenschaftlich nachgewiesen worden ist.


--------------------------------------------------------------------------------
Standort des Hühner-Freiland-Hofes:
Bad Waldsee, Teilgemeinde Oberurbach 25, Ortsende, Zufahrt und Parkmöglichkeiten
sind beschildert.

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

15.05.2006 14:03
#2 RE: Newsletter klein-klein-verlag 02.05.06: Demo auf dem Hühnerhof (14.5. !!) antworten

Und? Wer war nun dabei und kann berichten?

Hab nur diesen Bericht gefunden, der nicht sehr ergiebig ist:
http://www.suedkurier.de/nachrichten/baw...4589d2096e56e21

Artikel vor der Demo:
http://www.szon.de/lokales/bad_waldsee/s...0605120360.html

Jürgen


Veronika Offline



Beiträge: 58

15.05.2006 15:10
#3 RE: Newsletter klein-klein-verlag 02.05.06: Demo auf dem Hühnerhof (14.5. !!) antworten

Sehr geehrter Herr Dr. Lanka,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Rede heute nachmittag. Sie ging wirklich unter die Haut.
Das Übel ist eben, daß es immer nur um's Geld geht, und hier liegt auch der Hund begraben.
Unser Geldsystem mit Zins- und Zinseszinseffekt ist die wahre Ursache allen Übels.

ursula Offline



Beiträge: 56

15.05.2006 15:41
#4 RE: Newsletter klein-klein-verlag 02.05.06: Demo auf dem Hühnerhof (14.5. !!) antworten

Zitat von Juergen2006
Und? Wer war nun dabei und kann berichten?
Hab nur diesen Bericht gefunden, der nicht sehr ergiebig ist:
http://www.suedkurier.de/nachrichten/baw...4589d2096e56e21
Artikel vor der Demo:
http://www.szon.de/lokales/bad_waldsee/s...0605120360.html
Jürgen

__________________________________________________________________________________________

Ich war dabei. Ein bunt gemischtes, engagiertes "Publikum", meiner Schätzung nach ca. 400-500 Menschen (hoffe ich habe mich nicht zu sehr verschätzt). Allerlei (Tierschutz)-Vereine waren vertreten, aber auch "Einzelkämpfer"(so wie wir). Die Rede von Dr. Lanka war die "längste" - wie der Moderator anmerkte, was Dr. Lanka humorig mit seiner Körperlänge begründete. Die Zuhörer lauschten gespannt und reagierten mit viel Zwischenapplaus. Er machte deutlich, dass das Virus nicht beweisbar ist und zitierte dazu aus zahlreichen Schreiben der "öffentliche Stellen".
Nur eine Zuhörerin reagierte kurz empört, als er einen Seitenhieb aufs Impfen anbrachte. Sonst, wie gesagt, viel Applaus.
Mal sehen, vielleicht gelingt es mir, heute abend vom häuslichen PC aus, einige Bilder hier reinzustellen.
Es war eine Freude zu sehen, wie die Hühner aus ihrem Stall ins Freie durften ... diesem Teil des Programms wurde ein bisschen die "Show" gestohlen dadurch, dass 2 Tage zuvor die Genehmigung zur Freilassung erteilt wurde, wohl in der Hoffnung, dass die Demo dann abgesagt würde.
Insgesamt gab es (für mein Empfinden fast zu) viele Redebeiträge, wollen wir hoffen, dass wenigstens manches davon an das Ohr unseres Herrn Landwirtschaftsministers dringt! Große Einigkeit herrschte bei Rednern und Zuhörern, dass es in unserem Staat immer not-wend-iger wird, zivilen Ungehorsam zu üben.
Herzliche Grüße
Ursula

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

15.05.2006 19:44
#5 RE: Newsletter klein-klein-verlag 02.05.06: Demo auf dem Hühnerhof (14.5. !!) antworten

Danke für diesen Bericht, Ursula, das klingt doch schon nicht schlecht! Und du warst dabei, einfach klasse.

Liebe Grüße
Jürgen


Elena Offline



Beiträge: 519

16.05.2006 18:00
#6 RE: Newsletter klein-klein-verlag 02.05.06: Demo auf dem Hühnerhof (14.5. !!) antworten

Mir ist aufgefallen, dass es bei zwei Rednern - bei Dr. Lanka und Prof. Niemitz - ganz still wurde im Publikum, man hörte förmlich die Stille und das Nachdenken im Publikum. Und hinteher war ganz schön was los auf dem Infostand des klein-klein-verlages.

Nicht nur die Demo, sondern auch Inhalte der Reden waren ein deutliches Signal nach Berlin.
Ich habe leider nicht mitgeschrieben, hoffe jedoch dass der Bericht der demnächst auf der internetseite des Freilandhühnerhofes detailliert ist.

Habe mir in der Zwischenzeit die Rede von Hrn. Peter Schröder, Kreisvorsitzender der ödp-Ravensburg schicken lassen, die sich mit dem Wert der Tiere aus der Sicht der Bibel befasst hatt und der an die CDU die Frage getellt hat : was ist christlich an der Käfighaltung ?Er ging auch auf den zivilen Ungehorsam ein verwies darauf, dass man Gott mehr gehorchen muß als den Menschen. Werde versuchen die Rede als PDF-Datei reinzustellen und auch die Rede von Prof. Niemitz und Dr. Lanka zu bekommen.


Ganz besonders lege auch ich Hrn. Seehofer und allen die die Käfighaltung nicht beenden ans Herz uns ins Gewissen :

In Antwort auf:
" Herr Seehofer, ich habe einen Vorschlag für Sie und für das ganze Bundeskabinett. Auch Herr Oettinger darf gerne dazukommen, wenn er will. Lassen Sie sich für einen Tag in körperenge Schränke einsperren, einer neben dem anderen, mit schönen Gucklöchern nach vorne und Gitterstäben zur Seite. Herr Seehofer, Sie können dann für einen Tag am eigenen Körper das erleben, wozu Sie Millionen von Tieren, Millionen von Mitgeschöpfen, für ihr ganzes Leben verdammen.
Ich danke Ihnen allen für Ihr Kommen
Peter Schröder

Gratullieren möchte ich den Verantaltern dazu, dass sie es nicht nur bei dieser Demo belassen, sondern ein Netzwerk mitorganisiert haben welches Geflügel aufnimmt wenn es entgegen dem Willen ihres Besitzer eingesperrt werden müsste. "Urlaub für Hüher" heißt die Aktion (glaube ich) Super.

Ach - ja und ein Bauer hat berichtet, dass er seine Puten nicht engesperrt hat und deswegen 25.000,-- EUR Strafe hätte zahlen sollen. Die Höhe der Stafe ist dann weiter und weiter erniedrigt worden, zum Schluss sollte er noch 2.500,-- EUR bezahlen. Hat sich geweigert, denn zwei Ställe in dem CDU-(ode waren es CSU-?)-Puten sind haben Ausnehmegenehmigung bekommen und durften ihre Tiere frei laufen lassen. Er hat wörtlich gesagt : wenn CDU-(oder CSU ?) Puten frei laufen, dann dürfen es meine auch.
Fand ich klasse.

LG
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

Demian Offline



Beiträge: 86

16.05.2006 19:56
#7 Bericht - Demo auf dem Freilandhof (14.05.2006) antworten

@ Juergen2006

Hier die eindrückliche Rede des Mitgründers des Freilandhofs Horst Fallenbeck zur Freilassung der Hühner ... leider konnte ich die Datei nicht ins Forum hochladen, da das MP3-Dateiformat nicht unterstützt wird und die Datei größer als 512 kB ist ... aber vielleicht hast Du ja mehr Rechte.

Freilassung.MP3 (639 KB)
-> http://www.yousendit.com/transfer.php?ac...E888F3A11C855E8
[Your file will be available for 25 downloads during the next 7 days.]

Steter Tropfen höhlt den Stein ...

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor