Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.794 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Nachdgrabb Offline



Beiträge: 4

04.03.2006 20:47
Kinder / Zwangsimpfung antworten

Hallo zusammen,

mich treibt die Frage um, wie wir uns am besten vor den Zwangsimpfungen schützen können. Eure Vorlagen sind schon mal eine prima Grundlage. Aber wie stellt man es am besten an?
1. Welcher Gesundheitsbehörde schickt man´s denn am besten? Kreis? Land? Bund? Oder zur Sicherheit allen?
2. Ist mit einer Antwort zu rechnen? Hat schon jemand mal eine bekommen?
3. Ist ein Fax rechtsgültig?
4. Und dies hier ist mein Hauptproblem: Alles recht und gut für uns Erwachsene. Im Ernstfall wird man eingelocht, zur Kasse gebeten oder zwangsvergiftet. Irgendwie werde ich damit zurechtkommen müssen. Aber was mach´ ich mit meinen Kindern? Soll ich sie bei unserem Einspruch gleich mit aufführen? Und die größeren am besten gleich mit unterschreiben lassen (vielleicht mit einem von ihnen selbst handschriftlich ergänzten Satz)? Oder soll ich sie gar nicht erst erwähnen? Denn es gibt - wie Ihr wisst - eine reale Gefahr: Entzug des Sorgerechts, in deren Folge dann die entsprechende Zwangsmaßnahme durchgeführt wird. Hat sich hierüber schon mal jemand Gedanken gemacht? Zumindest die Eltern unter euch werden wissen, wie beschissen der Gedanke daran ist.

Gruß
Nachdgrabb

VaxxNo Offline



Beiträge: 189

04.03.2006 21:42
#2 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten


Ein Fax dürfte wohl kaum voll rechtsgültig sein bei so einer delikaten Angegelegenheit :-)

Auf jeden Fall würde ich mich an Deiner Stelle beeilen die Sache anzuklären, da die Gegenseite mit ihren Vorbereitungen schon weiter fortgeschritten ist als manche glauben.

Die Party geht wohl bald los.

http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=060217007

Grüße und viel Erfolg.

Nachdgrabb Offline



Beiträge: 4

04.03.2006 23:03
#3 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Hallo VaxxNo,
für dich ich es jetzt schon ´ne Party, was?
Ich wette, du hast keine Kinder.
Mir ist es ernst.
Und das mit dem Fax kommt aus dem Einspruch-Musterschreiben aus diesem Forum.

Micha Offline



Beiträge: 11

05.03.2006 15:10
#4 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Na endlich mal jemand der sich auch sorgen um Zwangsimpfung und Zwangsmedikation macht.
Bevor ich mich aber geballt gegen Big Brother stelle, was vermutlich meinen Tod zur Folge hätte, wüßte ich vorher gern aus medizinischer Sicht, also von Dr. Lanka oder anderen Medizinern, was genau ich bei einer Impfung zu erwarten hätte, als Folge???
Ich meine damit, wie gefährlich ist eine Impfung. Ich hab schon ein paar hinter mir (Tetanus, Pocken u.s.w.) und bin ganz gesund, keine Allergieen, kein nix. ... Auch meine Hunde habe ich bis vor 4 Jahren jedes Jahr geimpft.
Am besten wäre wohl ein befreundeter Arzt, der eine Impfbescheinigung ausstellt, aber wo gibt es sowas (Schwarzmarkt???).

Und was genau löst eine Neuraminidasehemmung in mir aus, also die Hemmung der Neraminidase Enzyme...
Vermutlich wird meine Proteinsynthese zerstört, aber sowas wird ja zu beheben sein. Heißt das, ich kann aufgenommenes Eiweiß nicht mehr in Körpereigenes Eiweiß umwandeln??? Das wäre heftig und wohl definitiv letal.

Wenn eine Impfung etwaig nicht automatisch letale Folgen hätte, wäre es evtl. besser sich oder wer Kinder hat diese zu impfen oder ist immer mit schwerwiegenden folgen zu rechnen...

Ihr dürft das nicht so locker sehen. Wer seine Hühner nicht einsperrt zahlt 30 000 EUR Strafe... und schwupps alle Hühner eingesperrt. Keine Helden zu sehen. Anders wird es auch nicht bei einer Zwangsimpfung. Wir können uns gegen einen waffenstrotzenden Staat nicht wehren, dafür haben sie gesorgt!

Also was ist, wenn der Medizinische Notstandsbevollmächtigte mit einem Bundeswehrsoldaten vor der Türsteht und einen mit Waffengewalt zum Impfen holt, im Namen der Vernunft und der Experten.
Lohnt es sich alles aufzugeben und vorher zu fliehen (das sollte man dan wohl sehr bald) oder kann man das ganze überleben, und läßt es halt über sich ergehen in Vertrauen auf die Selbstheilungskräfte der Natur (kann man diese Enzyme wieder reaktivieren?).

Es gibt doch gegen alles ein Mittel.

Das wäre glaube ich wichtiger als das gestreite um irgendwelche Bilder und das vertrauen in einen nicht existenten Rechtsstaat.

dieses Post geht jetzt speziell an Mediziner unter euch!!!

Gruß Micha

Roland Offline



Beiträge: 146

05.03.2006 15:31
#5 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Diese Gedanken mache ich mir auch schon lange. Ich denke, der Knackpunkt beim Thema, ob Widerstand gegen eine Zwangsimpfung Erfolg hat, liegt in der Masse der Menschen, die dabei mitmachen. Wenn nur 1% der Bevölkerung (800000 Menschen) bereit ist, sich dem mit allen Mitteln zu widersetzen, dann hat der "Staat" m.E. schon ein echtes Problem.

Natürlich immer vorausgesetzt, der Rechtsstaat wurde ausgehebelt, damit eine solch menschenverachtende Maßnahme überhaupt möglich ist. Zuvor müssen von uns alle rechttstaatlichen Mittel ausgeschöpft werden.

Die Frage, wie schlimm im Zweifelsfalle eine Impfung für den einzelnen ist, lässt sich nicht beantworten. Denn erstens wissen wir nicht genau, was "Sie" uns diesmal kredenzen wollen , ob es nur um ein Placebo geht, das Milliardengewinne einfährt (eher unwahrscheinlich), oder um eine tatsächliche Manipulation (vielleicht einen RFID-Chip oder Schlimmeres?) an der Gesamtbevölkerung, kann niemand wissen. Und zweitens reagiert jedes Individuum anders.

Meine persönlichen Favoriten nach einer "über meine Leiche" erfolgten Impfung wären: homöopatische Ausleitung (setzt voraus, dass der Impfstoff meinem Arzt zugänglich ist) und elektromedizinische Therapie (Zapper). Daneben die üblichen Maßnahmen zur Entgiftung des Körpers.

Roland

Micha Offline



Beiträge: 11

05.03.2006 15:40
#6 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Ja die RFID Chips...
Das ist wohl das Hauptproblem...

Zumahl wer sich ein wenig mit seriösen Prophezeiungen auskennt, weiß, das es immer heißt, wer diese Chips in sich hat, ist nicht mehr zu retten.

Ich hoffe, wirklich das sie einfach logistisch überfordert sein werden. Das das System in sich zusammenbricht und man da halt Schlupflöcher finden muß.
Aber man darf eben nicht auf sich aufmerksam machen.
Aufrührer holen sie wohl zu erst.

Dr. Lanka hat ja wohl gemeint, es wären letztlich verfaulende Eiersubstrate. Kam auch kürzlich im Fernsehen dass sie bebrütete Eier benutzen wegen der Antikörper.
Aber wer weiß, vielleicht kommen ja wirklich elektronische "Marker" hinein ...
Dieser Markerimpfstoff war ja auch schon im Gespräch.

Gruß Micha

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

05.03.2006 18:01
#7 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Es ist doch schon ziemlich paradox, auf der einen Seite eine Zwangsimpfung anzuordnen und auf der anderen Seite dann zu verbreiten, dass ja nur für etwa 30% der Bevölkerung überhaupt Impfstoff vorhanden ist...(um die Bürgerkriegsstrategie umzusetzen).

Wie werden denn die anderen 70% Zwangsgeimpft...oder besser gesagt...mit was denn?????

Gruss Chris

VaxxNo Offline



Beiträge: 189

08.03.2006 14:38
#8 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Vor allem wird man nicht nur den humanen Bereich beackern, sondern auch nach einem Impfstoff für Katzen schreien, sonst müßten die Viecher der "Logik" nach ja nach und nach ausgerottet werden.

http://www.fli.bund.de/fileadmin/user_up...v_Influenza.pdf

Im Vorfeld kann man es ja schon mit irgendeiner Variante des angeblichen Vogelgrippevirus versuchen, wenns mit der nicht klappt (was logischerweise der Fall sein wird) , nimmt man halt die nächste.

Neverending story wie die Suche nach einem AID$$-Impfstoff.

Grüße

Steffi Offline



Beiträge: 92

08.03.2006 17:47
#9 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Hoffentlich wehren sich noch mehr Menschen gegen diese Zwangsmaßnahmen, sonst könnte es ganz schön eng werden.
Mit dem Soldaten vor der Tür, daß ist schon der blanke Horror, aber was wollen die machen? Haben die wieder einen Schießbefehl, wie zu Zonen Zeiten an der Grenze?

Nachdgrabb Offline



Beiträge: 4

11.03.2006 12:05
#10 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Hallo,
jetzt bin schon etwas enttäuscht. Keine meiner Fragen wurde beantwortet.
Mittlerweile bin ich zu der Entscheidung gelangt, daß es besser ist, kein Schreiben aufzusetzen. Denn hierdurch mache ich erst recht auf meine Familie aufmerksam, so daß sie uns gleich im Visier haben. Sollte es tatsächlich zu diesem Wahnsinn kommen, kann ich immer noch beim örtlichen Kreisgesundheitsamt meinen Einspruch abgeben und die Entgegennahme bestätigen lassen. Ein paar Tage Bedenk- und Planungszeit werden immer bleiben. Die Frage ist ohnehin, ob eine Erklärung/Einspruch etwas bringt, wenn es wirklich hart auf hart kommt. Vielleicht gibt es auch noch das Schlupfloch, sich in Quarantäne stellen zu lassen.
Im übrigen glaube ich, daß es eine Illusion ist, zu glauben, daß wir bereits genug Leute sind, so daß der Staat ein Problem mit der "Masse" an Verweigerern hätte. Ich habe in meinem Bekannten- und Kollegenkreis versucht, etwas Aufklärung zu betreiben (u. a. mails mit links) und bin über die Resonanz frustriert. Die Leute wollen im allgemeinen davon nichts wissen. Man wird belächelt oder gar beschimpft.
Ich kann auch nur hoffen, daß man sich da irgendwie durchmogeln kann und daß die vielleicht den Bogen in irgendeiner Weise so überspannen, daß doch viele Leute aufwachen.
Gruß

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

12.03.2006 16:33
#11 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Hier bei uns wird im Moment noch auch eher darüber gewitzelt und man hat echt das Gefühl, als ob all die Strategien dieser Panikmache am Schluss aufgehen.....

Aber bedenkt eines:


WENN HUNDERTTAUSEND DENKEN, ICH ALLEINE KANN JA EH NICHTS BEWIRKEN, WIRD ES SO SEIN...
WENN HUNDERTTAUSEND DENKEN, ICH FÜR MICH KANN ES ANDERS MACHEN, DANN WIRD ES SO SEIN!!!!!

Wir wissen ja nicht, wie viele schon am zweifeln sind......Es geinnt nicht die beste Werbung, sondern diejenige, die am meisten gezeigt wird!!!!! Und mit genau diesen psychologischen Kenntnissen hantieren die Regiesseure dieses Werkes.....Es ist das Volumen der Energie, das dahinter steckt und ich glaube dieses Forum wie auch andere Infos haben schon ein enormes Volumen an Aufklärungsenergie ausgelöst...

Also nehmt nicht nur euren direkten Kreis als Mass der Dinge, die am Wirken sind....

Bleibt am Ball, den man versucht es uns ja zu vergrämen, damit wir unser Volumen reduzieren....


Es wird nichts unversucht bleiben, um haltlose Argumente wieder in neue Bahnen zu lenken...Also müssen auch wir immer wieder kreativ bleiben...aber vor allem eben dran bleiben....unsere Überzeugung jeden Tag leben.....wie es das natürlichste der Welt wäre...

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die anderen dann irgendwann anfangen werden zu fragen....und dann könnt ihr antworten......NUR NICHT AUFGEBEN!!!

Chris

Dany Offline



Beiträge: 283

12.03.2006 23:43
#12 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Hallo Chris,

Nur nicht aufgeben!!

Wenn man kämpft kann man verlieren ,wenn man nicht kämpft hat man schon verloren!!

Man muß alles versuchen den Rechtsstaat wiederherzustellen.Es stimmt genau was du sagst,auch ich habe diese Erfahrung mit den Mitmenschen
gemacht.Erst lachen sie über dich,im stillen Kämmerlein denken sie über deine Aussagen nach und spätestens wenn es sie selbst oder ihnen nahestehende Menschen betrifft,kommen sie und fragen dir Löcher in den Bauch.Nur so geht es,man braucht eben viel Durchhaltungsvermögen und dieses Forum hier verschafft einem mehr Mut weiterzumachen.
Liebe Grüße Dany

Elena Offline



Beiträge: 519

13.03.2006 01:44
#13 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

In Antwort auf:
Erst lachen sie über dich,im stillen Kämmerlein denken sie über deine Aussagen nach und spätestens wenn es sie selbst oder ihnen nahestehende Menschen betrifft,kommen sie und fragen dir Löcher in den Bauch

Wie wahr, wie wahr Dany. Erst wenn der eigene Kittel brennt suchen Sie nach dem "Fuerlöscher" und erwarten, das man den für sie parat hat.


** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

maxl Offline



Beiträge: 44

13.03.2006 11:49
#14 RE: Kinder / Zwangsimpfung antworten

Lieber Nachdgrabb,

natürlich weiß ich, daß jeder den Gedanken von sich wegschiebt. Das mach ich auch. Aber die Gesamtsituation ist viel schärfer, als es in diesem Forum zum Ausdruck kommt. Warum? Weil längst nicht alles gesagt wird, was dringend notwendig wäre. Wieso? Weil auch die Schreiber in diesem Forum "normale" Menschen sind, die nicht verrückt spielen wollen und eher noch einen weniger gefährlichen Ausweg suchen möchten, immer getreu dem Motto: Es wird schon nicht so schlimm kommen. Aber woher wissen wir das? Das haben die armen Einwohner Jugoslawiens, Afghanistans, Iraks usw. bestimmt auch geglaubt.

Wenn man sich anschaut, mit welchem lässigen Federstrich die in Jahrhunderten mit hunderttausenden Menschenopfern erkauften Freiheitsrechte auf den Müll der Geschichte gekippt wurden, dann weiß man, daß man es nicht mit netten Leuten oder gar mit "Menschenfreunden" von Hilfsorganisationen zu tun hat (auch wenn sie ständig über alle Bildschirme grinsen...), sondern mit (teilweise bereits rechtskräftig verurteilten) Massenmördern. Diese Individuen werden mit Kindern nicht anders umgehen, als mit Erwachsenen.

Insofern kennt jeder seine eigenen Möglichkeiten des Widerstands und der rechtzeitigen Aufklärung seiner (ehrlichen) Mitmenschen.

Gruß maxl


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor