Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 4.582 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | 2
Surfer2005 Offline



Beiträge: 7

05.03.2006 11:53
Quellen zur Virusisolation antworten

Hallo,
ich habe einen Text von Dr. Lanka im E-Briefkasten gekriegt, der sich mit den Schritten der Virusisolation beschäftigt. Dieser Text ist hochinteressant, allerdings muss ich Herrn Lanka blind glauben, dass es so ist, wie er schreibt, da er keine Quellen angibt, anhand derer ich seine Aussagen prüfen könnte. Da ich nicht gläubig bin, meine Frage nach entsprechenden Quellen.

Surfer2005

polla Offline



Beiträge: 17

05.03.2006 18:10
#2 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Vorschlag: einfach mal googeln oder Lehrbücher der Biologie durchstöbern und wenn es dann so wie bei den vielen behaupteten Viren ist und Du nichts findest, dann nochmal fragen...

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

05.03.2006 21:30
#3 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Halt halt Leute, bitte noch mal von vorn! (betrifft die gelöschten Teile des Threads)

Moderator

Surfer2005 Offline



Beiträge: 7

06.03.2006 00:03
#4 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Meine Frage steht im Raum und da bleibt sie.

Surfer2005


Edwin Christian Offline



Beiträge: 163

06.03.2006 01:59
#5 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

In Antwort auf:
Meine Frage steht im Raum und da bleibt sie.
Surfer2005


Lieber Herr Dr. Lanka, wenn sie dem User Surfer2005 in mehreren Semestern Virologie beigebracht haben,
Bitte ich Sie eindringlich doch dafür zu sorgen das er sich beim Studieren nicht zu sehr anstrengen muss.
Wenn Sie damit fertig sind bringen Sie mir 10 Brötchen vorbei ich sitze gerade so gemütlich.

Mit freundlicher Verbraucherhaltung
Ich Glotz TV


Nur ein Toter Fisch schwimmt mit dem Strom.

Surfer2005 Offline



Beiträge: 7

06.03.2006 08:55
#6 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Könnte es sein, dass sich die Anhänger Lankas selbst nicht sicher sind, auf welche Standardliteratur er sich bezieht? Wäre ein schlechtes Zeichen, nämlich dafür, dass sie Lanka genau so blind folgen wie Lieschen Müller den Behörden und den Ärzten. Zumindest bin ich bei so einem Verhalten sehr vorsichtig, Infos aus dieser Quelle weiterzugeben, da nicht überprüfbar.

Surfer2005

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

06.03.2006 09:22
#7 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Das Thema "Quellen" ist an sich durchaus mal wert näher beleuchtet zu werden, nur daß ich gerade wieder mal keine Zeit habe. Ich werde die Antwort aber nachholen, es sei denn, jemand anders schreibt zwischenzeitlich noch was dazu.

Jürgen

medi Offline



Beiträge: 105

06.03.2006 09:40
#8 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Quellen (http://www.klein-klein-aktion.de/wer_sin...nexistenz_.html)

Zitat Dr. Lanka:"Wer interessiert ist wie Publikationen aussehen, in der die Entdeckung eines Virus behauptet, bewiesen und im Detail beschrieben ist, kann sich meine Publikationen über das von mir als Student isolierte und charakterisierte Virus aus dem Meer ansehen (über das Internet zu finden oder in jeder naturwissenschaftlichen Bibliothek):
1.) Titel: A Virus Infection in the Marine Brown Alga Ectocarpus siliculosus (Phaeophyceae)
Autoren: D.G. Müller, H. Kawai, B. Stache, and S. Lanka, Fundstelle/Zeitschrift: Botanica Acta 103 (1990) 72-82
2.) Titel: Genome Structure of a Virus Infecting the Marine Brown Alga Ectocarpus siliculosus
Autoren: Stefan T.J. LANKA, Michael KLEIN, Uwe RAMSPERGER, Dieter G. MÜLLER, and Rolf KNIPPERS, Fundstelle/Zeitschrift: Virology 193, 802-811 (1993)
3.) Titel: Coat Protein of the Ectocarpus siliculosus Virus, Autoren: Michael KLEIN, Stefan T.J. LANKA, Rolf KNIPPERS, and Dieter G. MÜLLER, Fundstelle/Zeitschrift: Virology 206, 520-526 (1995)

Darin ist jeder Arbeitsschritt im Detail beschrieben, damit die Behauptungen und Experimente überprüft und nachvollzogen werden können. Wissenschaft ist nur dann Wissenschaft, wenn die aufgestellten Aussagen nachvollziehbar und die Experimente, die zu den Aussagen führten, wiederholbar sind. Alles andere ist keine Wissenschaft. Da es keine Publikationen über die Entdeckung von krankmachenden Viren gibt, in denen die Isolation, die Fotos der Viren im Organismus und in isolierter Form, die biochemische Charakterisierung ihrer Eiweiße und DNS beschrieben sind, sind all die hunderttausende Publikationen über indirekte Nachweise krankmachender Viren als wissenschaftlicher Betrug – und nicht etwa als Irrtum weniger Beteiligter – entlarvt."

Gruß M.

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

06.03.2006 16:24
#9 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Zitat
Da es keine Publikationen über die Entdeckung von krankmachenden Viren gibt, in denen die Isolation, die Fotos der Viren im Organismus und in isolierter Form, die biochemische Charakterisierung ihrer Eiweiße und DNS beschrieben sind, sind all die hunderttausende Publikationen über indirekte Nachweise krankmachender Viren als wissenschaftlicher Betrug – und nicht etwa als Irrtum weniger Beteiligter – entlarvt."


Wer behauptet hier dass er alle Publkationen zum Thema Virenisolation kennt ?
etwa Sie, medi ?
Wenn ja, welche Fachjournale haben Sie denn von vorn bis hinten durchgelesen
Bitt eauch den Erscheinungzeitraum angeben

Gruss vollkorn

Elena Offline



Beiträge: 519

06.03.2006 18:19
#10 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

In Antwort auf:
Das Thema "Quellen" ist an sich durchaus mal wert näher beleuchtet zu werden,

zu präzisieren ? Ja, wäre sinnvoll. Ich betrachte als Quelle für ein behauptetes Virus : die wissenschaftliche Publikation desjenigen, der beauptet das behauptete Virus als erster entdeckt zu haben. Damit reduzieren sich auch die zu prüfende Quellen bezüglich der realer Existenz eines Virus erheblich.


Was meint ihr ?

VG
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

medi Offline



Beiträge: 105

06.03.2006 18:22
#11 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

@ Vollkorn

In Antwort auf:
Wer behauptet hier dass er alle Publikationen zum Thema Virenisolation kennt ?
etwa Sie, medi ?
Wenn ja, welche Fachjournale haben Sie denn von vorn bis hinten durchgelesen
Bitt eauch den Erscheinungzeitraum angeben


Kleiner Tipp. Ich zitiere hier Stefan Lanka. Wie man leicht feststellen kann, wenn man dem angegebenen Link folgt. Deshalb gehört die Frage an ihn gerichtet.

Aber meine Gedanken dazu. Woher er diese Anzahl nimmt, weiß ich nicht. Ist für mich auch unerheblich. Sicher hat er dass anfänglich getan und viele dieser Publikationen gelesen.

Aber ich unterstelle einmal, dass er aufgrund seinen jahrelangen Recherchen irgendwann zu dem Ergebnis kam, dass dies sinnlos ist und jeder (Wissenschaftler/Journalist) nur vom anderen abschreibt oder sich mit eigenen Erfindungen rühmt.

Ich frage mich sowieso, wozu sollte er auch alle Publikationen lesen? Mit welchem Zweck?

Er macht in meinen Augen genau das einzig Richtige. Er fragt dort an, immer und immer wieder, fordert die Beweise von den Institutionen und Behörden, die es wissen müssen und beweispflichtig sind.

Und sollte nur eine der xxtausend auf dem Markt befindlichen Publikationen als Nachweis taugen, diese Stellen würden diese sofort herausfiltern und vorzeigen. „Seht her!“


Aber es ist wie allgemein in der Schulmedizin. Die Masse machts. Dieses Dickicht an Nichtwissen der wahren Ursachen von Krankheiten, die hunderten Theorien und Hypothesen, tausendfach niedergeschrieben, obendrein verpackt in eine medizinbabylonische Sprachverwirrung, wie Dr. Hackethal es einmal genannt hat, diese Lawine aus Informationsluft gaukeln den Menschen Beweise und Wissen vor.

Gruß M.


Surfer2005 Offline



Beiträge: 7

06.03.2006 18:36
#12 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Hallo Leute,

für alle, die mich falsch verstanden haben: Meine Frage ging nicht in die Richtung "Wo steht, welches Virus wann wo und wie isoliert und bestimmt wurde", sondern "Wo steht, welche Methoden der Isolierung und Bestimmung neuentdeckter Viren 'Standard' sind. Und hier hätte mich sehr interessiert, auf wen sich Lanka beruft.

Surfer2005

jannis ( Gast )
Beiträge:

06.03.2006 18:42
#13 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Zitat von Surfer2005
"Wo steht, welche Methoden der Isolierung und Bestimmung neuentdeckter Viren 'Standard' sind. Und hier hätte mich sehr interessiert, auf wen sich Lanka beruft.
Das steht in jedem Lehrbuch der Mikrobiologie!
Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Surfer2005 Offline



Beiträge: 7

06.03.2006 19:01
#14 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Was für ein Eiertanz. Ihr wollt wollt euch genauso wenig festlegen wie die Gesundheitsbehörden. Danke fürs Gespräch

Surfer2005

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

06.03.2006 19:10
#15 RE: Quellen zur Virusisolation antworten

Hallo Surfer,
auch bezogen auf deine Frage ist zweifelhaft, ob Quellen viel Sinn machen. Der Eindruck, es gebe viele gleichberechtigte Verfahren nebeneinander, trügt. Es gibt vielmehr ein direktes Nachweisverfahren und es gibt einige indirekte. Daß ein indirektes Nachweisverfahren die Existenz eines bestimmten Virus beweisen kann - ohne es vorher an einem direkten Verfahren geeicht zu haben - müßte derjenige darlegen und belegen, der sich auf ein solches Verfahren beruft.

Das geforderte Verfahren ist daher keine willkürliche Idee von Dr. Lanka, sondern ergibt sich a) aus den Denkgesetzen, wurde b) aber (oder deshalb) in der Tat seit jeher auch von der Fachwelt als Standard betrachtet. Deshalb spricht man ja von "Isolation", was durchaus wörtlich zu nehmen ist. Wenn du aber gern noch eine andere Stimme dazu hörst, sowie einige Erläuterungen dazu warum es eben nicht anders geht, dann lies mal was der em. Professor Dr. Heinz Ludwig Sänger zu HIV sagt - er spricht offenkundig von eben diesen "klassischen Regeln":

Unveröffentlichter Leserbrief von Prof. Sänger
(Prof. Sänger war Direktor am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München)

Viele Grüße
Jürgen (P.S. medi, hast du schön gesagt, die Fülle des Nichtwissens)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor