Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.308 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
VaxxNo Offline



Beiträge: 189

15.05.2006 15:00
Kostenlawine durch neues Krebsmittel? antworten


http://www.welt.de/data/2006/05/13/886302.html

Kein seriöser Nachweis für eine Lebensverlängerung, dafür aber schön teuer.

Grüße

Kermit Offline



Beiträge: 48

15.05.2006 18:58
#2 RE: Kostenlawine durch neues Krebsmittel? antworten
Unglaublich, Vaxx!

Das wären wieder 1,5 Mrd. € für ein nutzlosen Giftmix.

Anstatt am Problem Nr. 1 in Deutschland, den gigantischen 250 Mrd. € "Gesundheits-"kosten den Sparstift anzusetzen, versucht die korrupte Bande das System noch unbezahlbarer zu machen!

http://www.destatis.de/basis/d/gesu/gesutab4.php

(Ärztliche Leistungen 2003: 62 Mrd. € Arzneimittel 2003: 37,5 Mrd. €)

Zur Infomation:
Die Gesamt-Einnahmen der Krankenkassen betrugen 2003 140 Mrd. €.

http://www.destatis.de/basis/d/solei/soleiq31b.php

Wer glaubt, der Sozialstaat macht uns bankrott, der täuscht sich. Es sind in Wirklichkeit diese Gesundheitskosten. Die Sozialhilfeausgaben betrugen 2003 lediglich ein Zehntel davon, nämlich 25,6 Mrd €!

http://www.destatis.de/basis/d/solei/soleiq19a.php

Die Differenz zu Beitrags-Einnahmen und Gesamt-Ausgaben des Gesundheitssektors war 2003 ziemlich genau 100 Mrd. €. Das wird höchstwahrscheinlich irgendwie vom Steueraufkommen bezahlt. 2003 waren es 479 Mrd. €, d.h. zu den 14-15% KK-Beitrag geht noch zusätzlich jeder fünfte Steuer-Euro drauf für den "Gesundheits"-sektor...

http://www.destatis.de/basis/d/fist/fist01.php

PS: Gut gemacht, CDU-Wähler in BW, unser MP Oettinger ist besonders gut zu den Pharma-Konzernen. Statt wenigstens bei den meist sinnlosen Medikamenten anzusetzen, sorgt er z.B. dafür, daß Generika nicht billiger werden. Die Ulmer Ratiopharm weiss es zu schätzen...


Die Erkenntnis der eigenen Unwissenheit ist der erste Schritt zur Weisheit

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor