Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.052 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

21.05.2006 22:38
Pharma-Lobby soll´s an den Kragen gehen antworten

Elena Offline



Beiträge: 519

22.05.2006 22:22
#2 RE: Pharma-Lobby soll´s an den Kragen gehen antworten

In Antwort auf:
Ärzte, Apotheker und Arzneimittelhersteller müssen sich bei der geplanten Gesundheitsreform laut SPD-Fraktionschef Peter Struck auf kräftige Einsparungen einstellen.

Sind Ärzte Pharmalibiisten, sind es die Apotheker ?

Weis Struck mehr als odiziell bekannt gegeben wird ?

LG
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

Steffi Offline



Beiträge: 92

23.05.2006 17:59
#3 RE: Pharma-Lobby soll´s an den Kragen gehen antworten

So die Konzerne berufen sich auf Besitzstandsgesetze, was ist denn mit uns ALG II Empfängern, wenn wir am Monatsende überlegen, ob wir Brot oder Magariene kaufen sollen, weil es für beides nicht mehr reicht

Wer vom Ziel nicht weiß, wird den Weg nicht finden.(C.Morgenstern)

VaxxNo Offline



Beiträge: 189

24.05.2006 14:14
#4 RE: Pharma-Lobby soll´s an den Kragen gehen antworten


Welche Besitzstandsgesetze meinst Du?

Bleib lieber bei Butter.


Noch mehr Pillen für alle. http://www.whale.to/drugs/heartless.html


Bin gespannt wie sich die Pharmamafia diesmal aus der Affäre zieht, bei Schröder kamen die ja billig davon.

Grüße

VaxxNo Offline



Beiträge: 189

24.05.2006 14:34
#5 RE: Pharma-Lobby soll´s an den Kragen gehen antworten


Nichts zu beißen,

http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=24301

aber Geld für Chemiemüll und Marketing ist genug da….

http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/05...ionskrankheiten

Oft heilt die Krankheit von selbst aus. Na das geht natürlich nicht. Also vorher (wie bei AID$$) schnell „testen“ und „behandeln“, sonst hat am Ende keiner was davon.

http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/05...ionskrankheiten

Grüße


Calendula Offline



Beiträge: 16

24.05.2006 16:18
#6 RE: Pharma-Lobby soll´s an den Kragen gehen antworten

Hallo, VaxxNo zum Hunger in der 3.Welt gibt es einen super Film "We feef the World". Der ist absolut ansehenswert,deckt er doch auf bestialische Weise auf, wer wirklich an dem Hunger in der 3. Welt verantwortlich ist. Und dass das Geld was dorthin gepumpt wird gar nichts nutzt. Durch Subventionen, Produktionsverlagerung usw. lassen die Industriestaaten diese armen Leute skrupellos verhungern.Die bekommen ihr eigenes Gemüse nicht los, weil unseres dort subventioniert wird. Verungern also am gedeckten Tisch. Auch bei diesem Thema werden die Menschen bei uns irregeführt, angelogen und betrogen. Bei uns lief der Streifen nur in einem Kino. War aber gut besucht und die Leute kamen hinterher kopfschüttelnd und käseweis wieder raus. Zu diesem Film gibt es ein gleichnamiges Buch von Erwin Wagenhofer und Max Annas.
Jetzt auch mal von mie einen Spruch von K. Tucholski. Ich wollte ihn schon längst mal ins Forum stellen, vor allem für die ganz Aktiven:
Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem gegensatz zu seiner zeit zu befinden und zu sagen:NEIN!"
Herzlichst Calendula-Elke

maxl Offline



Beiträge: 44

25.05.2006 08:07
#7 Hunger in der Welt und andere Verbrechen antworten

Hallo liebe Calendula,

hast Du die genauen Angaben zu dem Buch und Film? Gibt es die Sache auch auf DVD? Danke für Deine Info!

Gruß maxl

Calendula Offline



Beiträge: 16

25.05.2006 08:27
#8 RE: Hunger in der Welt und andere Verbrechen antworten

Hallo, maxl, "We feed the World" istein Film des österreichischen Filmemachers E. Wagenhofer. "Er hat sich mit der Kamera auf die Spur unserer Nahrungsmittel gemacht, und die menschen an ihren Arbeitsplätzen und Wohnorten aufgesucht, in den Gewächshauslandschaften in Andalusien, auf den Fischkuttern der Bretagne und auf der Chefetage von Nestle in der Schweiz... . Mit eindrücklichen Bildern von der Produktion unserer wichtigsten Energiequelle, der Nahrung,führt er uns vor Augen, was unser Konsum hinter den Kulissen der makellosen Produkte und ihrer Werbung anrichtet. Als Buchautoren präsentieren Wagenhofer und Annas die ausführlichen Recherchen zum Film. Sie liefern die Hintergründe einer scheinbar im Dienst des Konsumenten global operierenden Lebensmittelindustrie und erläutern Produktionszyklen von Milch,Gemüse, Brot,Fisch, Fleisch und Wasser.... Und immer wieder ehebt sich die Frage, die auch der Film aufwirft: Gibt es eine Kraft, die diese zerstörerische Produktionsweise stoppen kann? Und wie kann sich diese Kraft auf der Seite des Konsums entwickeln?" (aus dem Klappentext des Buches entnommen) Im Vorwort des Buches sagt Renate Künast" Hunger ist meistens die Folge von politischem Versagen. Der Einsatz von Gentechnik wird daran nichts ändern. Im Gegenteil: Er wird mehr Bauern in eine Abhängigkeit von großen Saatgutfimen bringen, weil sie nicht mehr in der Lage sein werden, ihr Saatgut selbst zu erzeugen"
Ob es schon eine DVD davon gibt weiß ich nicht, in die deutschen Kinos kam der Film End April, die ISBN-Nr des Buches:978-3-936086-26-3
Einen schönen Feiertag und herzliche Grüße Calendula

VaxxNo Offline



Beiträge: 189

25.05.2006 12:20
#9 RE: Hunger in der Welt und andere Verbrechen antworten

VaxxNo Offline



Beiträge: 189

27.05.2006 16:44
#10 RE: Hunger in der Welt und andere Verbrechen antworten

Steffi Offline



Beiträge: 92

30.05.2006 10:32
#11 RE: Hunger in der Welt und andere Verbrechen antworten

Da ist es doch wieder! Und dann fordern die "Ärzte" noch 30% mehr Gehalt, obwohl die ein sattes Trinkgeld erhalten, für den Giftmüll den sie verschreiben.

Wer vom Ziel nicht weiß, wird den Weg nicht finden.(C.Morgenstern)

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor