Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 4.988 mal aufgerufen
 Aktionen, öffentliche Strategiediskussion
Seiten 1 | 2
medi Offline



Beiträge: 105

21.02.2006 09:40
Webauftritt und Strategie antworten

Hallo,

Als bisher nur „Kurzvorbeischauer“ erst einmal ein Lob für euer Engagement.

Ich bin ständig auf der Suche nach ungefilterten, unmanipulierten Informationen in allen Lebensbereichen, abseits von dieser verlogenen Medienmaschine. (von Ausnahmen natürlich abgesehen)

Seit zwei Jahren arbeite ich zusammen mit einer Partnerin in Sachen Verbreitung der 5 NG von Dr. Hamer, thematisiere das Impfen und jetzt die Panikmache zur Vogelgrippe.

Ich bin bisher kein großer Forenschreiber, was sich wahrscheinlich auch nicht ändern wird. Meine Plattform ist sozusagen die Straße.
Arbeitsbedingt (ich habe gottseidank noch eine) und auch um meiner Familie genügend Raum zu widmen, nutze ich die wenige verbleibende Zeit zur Arbeit vor Ort. Gespräche, Diskussionen, Vorträge. Mindestens einmal im Monat.

Das ist sowieso in meinen Augen das Wirksamste. Das Eingehen auf persönliche Meinungen, Vorurteile, Empfindungen. Ich bin kein Messias. Doch das beste Argument taugt nichts ohne Vertrauen. Das ist für mich der Schlüssel. Angst und Panik verbreiten andere.

Wir sollten – wohltuend anders- sachlich informieren und Vertrauen aufbauen. Dafür bietet dieses Forum die Grundlage und tolle Ansätze. Dafür ein Dankeschön.

Als „Frischer“ möchte ich mir trotzdem erlauben, einige Vorschläge zum Webauftritt machen. Denn ich glaube, dass Brainstorming (Ideen ohne Tabus) genau so ein Schlüssel ist, eine Sache voranzubringen.

Ich würde mir wünschen, das agenda-leben in den nächsten Wochen die Anlaufstelle für Hilfe- bzw. Informationssuche zum Thema Vogelgrippe wird. (Natürlich mit Verweis auf die klein-klein-Seiten und andere. Bspw. faktuell)

Ein für mich ganz wichtiger Punkt sollte,im Wortsinne, dabei im Blickpunkt stehen. Wie gesagt, Panik und Angst verbreiten andere.
Den Menschen, die diese Internetseite besuchen, sollten wir bei der allerersten Begegnung zu erkennen geben, was wir von der Vogelgrippepanik halten und dass es keinen Grund für Ängste gibt. Ruhig mir Schlagwörtern arbeiten.

„Warum niemand vor der Vogelgrippe Angst haben muss! Antworten hier......“

Das könnte übrigens auch ein bundesweiter Aufkleber sein, den man nicht nur auf Autos, sondern – ausversehen natürlich - überall hinklebt.
Bahnhöfe, Buswartehäuschen, S-Bahn., Schulgebäude.............mit dem Zusatz der Webadresse . (Vielleicht existiert so etwas auch schon) Ob dass dann den Tatbestand einer Ordnungswirdigkeit oder mehr erfüllt, weiss ich allerdings nicht.
Zur Finanzierung (jetzt nicht der Ordnungswidrigkeit :-)) brauchen wir ein Spendenkonto.
Auch wenn es sich um ein Forum handelt, würde ich mir (Machbarkeit vorausgesetzt) noch einfachere, aussagekräftigere Rubrikstrukturen wünschen. Was nichts mit Anzahl zu Tun hat.

Die Wissbegierigen, Ratsuchenden, denen ich Moment überwiegend begegne, sind Menschen im Alter zwischen 40-60. Viele erobern sich gerade erst das moderne Kommunikations- und Informationsmittel Internet. Oder nehmen die GNM und jetzt Vogelgrippe als Kaufentscheidung für einen PC und Onlinezugang. U. a., weil sie hoffen, an unzensierte, nicht nur einseitige Informationen zu kommen. Deshalb sollte der Aufbau/Inhaltliche Darstellung vielleicht altersunabhängig verständlich sein. Cool (oder neuerdings Tide) kommt später oder woanders.

Meine Rubrikvorschläge zu den Grundlagen:

- "Was es mit diesem N5N1-Virus auf sich hat. Die Hintergründe einer nichtexistenten Bedrohung"
- "Die Panikmacher der Vogelgrippe. Wer hat Interesse an dieser Erfindung, warum?"
- "Bürger,zeige auch du deine Mündigkeit. Oder, was jeder selbst Tun kann (Protestschreiben, Aktionen etc)"
- "Infomaterial zum Thema VG hier (Adressen,Bestellmöglichkeiten)"

Auch würde ich mir eine Rubrik für öffentliche Veranstaltungen und deren Termine wünschen.

- "Wo kann ich mich noch informieren (Vor Ort-Veranstaltungen)"

Vorausgesetzt es gibt diese Aktivitäten. (Meine findet bspw. übermorgen statt.)
Es sei denn, es bestehen auch hier Bedenken - analog den abgetauchten GNM-Stammtischen,
bezüglich Negativpresse oder Krawallstörern. Naja und persönlichen Diffamierungen.
Aber ich sehe diese Konfrontation, nicht vollkommen bedenkenfrei, eher als eine willkommene Publik Relation.

So, erst einmal genug. Ich hoffe, ihr begrüßt mich jetzt nicht als Klugscheißer. (Sagt meine Frau manchmal, aber nur manchmal :-)

Gruß M.

Elena Offline



Beiträge: 519

21.02.2006 11:38
#2 RE: Webauftritt und Strategie antworten

hallo Medi,

willkommen im Forum Klugscheisserle (ist im Schwabenland was

Erst mal viele Grüße
Elena

medi Offline



Beiträge: 105

22.02.2006 14:54
#3 RE: Webauftritt und Strategie antworten


Scheint ja niemanden wirklich zu interessieren,wenn man ein paar Vorschläge macht. Aber dass kenne ich schon von anderen Foren. Schade eigentlich.

Vorallem, wenn ich die Worte von Karl Krafeld "Internetforum zur Vogelgrippe......." aus LmZ Heft 6/05 Seite 16 lese.


Gruß M.

Elena Offline



Beiträge: 519

22.02.2006 15:08
#4 RE: Webauftritt und Strategie antworten

doch medi. ich z. B. brauche aber etwas mehr zeit.

VG
Elena

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

22.02.2006 17:59
#5 RE: Webauftritt und Strategie antworten

Doch doch, interessiert sehr, aber ich komme doch zu nix. Bitte nicht aufgeben ;o)

Danke!
Jürgen

medi Offline



Beiträge: 105

22.02.2006 19:46
#6 RE: Webauftritt und Strategie antworten

Hallo Elena und Jürgen,

ist Okay. Ich übe mich in Geduld und sammle weiter Ideen.

Die Zeit werde ich am Besten dafür nutzen, um diese zweibeinigen Vögel (Gattung Bundesadler) einzustallen

Dann ist der Spuk hoffentlich schnell vorbei

Gruß M.

Jenny Offline



Beiträge: 62

22.02.2006 21:43
#7 RE: Webauftritt und Strategie antworten

>>Scheint ja niemanden wirklich zu interessieren,wenn man ein paar Vorschläge macht.<

Hallo medi,
die gleiche Befürchtung habe ich auch.
Mir scheint, dass wir hier mehr oder weniger auf der Stelle treten. Trotz stetig steigendem Interessenten- Zuwachs sind einfach zu wenig Menschen informiert.
Viele wären sicher dankbar, wenn sie einen „W(L)ink“ bekommen würden.
Wir müssten so um die 85 Mio. Deutsche sein. Und hier haben wir davon 282 vereint.
Und dann gibt es noch Etliche, die die NM kennen, aber dieses Forum nicht. Das würde dann die Prozentzahl der nicht Ängstlichen der alljährlich erfundenen Seuchen um einen Bruchteil erhöhen. Was wir hier tun- wenn auch mit viel Engagement und gutem Vorsatz (ich bin übrigens sehr dankbar für die vielen Info’s, die ich allein aus Zeitmangel niemals entdecken würde) -, ist eine Art Beweihräucherung. Ab und zu schreibt hier Jeder mal ein Schreiben diese oder jene Stelle, das dann irgendwo in einer Schublade landet.
Und wir „kotzen“ (sorry) uns hier aus, wie schlimm es doch alles ist.
Wir sind nicht besser als die Vormediziner: Wir schimpfen auf die Auswirkungen und versuchen nicht an die Ursache zu kommen......Vogelgrippeimpfung- gut und schön, (belastet mich selbst auch) - und jetzt ist Gefahr in Verzug, da haben wir wieder die Auswirkungen zu tragen, die bei viel mehr informierten Menschen ins Leere liefen.

Nur würden mehr Menschen die NM kennen, wüssten alle, dass diese Auswüchse alljährlich ausgetüftelte Lügen sind. (Komisch auch, dass die immer so geordnet nacheinander auftreten)

Nächstes Jahr gibt es dann hier eine neue Rubrik, vielleicht das Spezialforum: Luftseuche- dann könnte man weltweit impfen. Die ausgenommen, die nicht mehr Luft holen.
Aber stellt Euch mal vor, wir könnten über die schönen Wälder schreiben (so sie noch schön sind) und mit den singenden Vögeln, wenn noch welche übrig geblieben sind. Das geht aber eben nur mit m e h r informierten Menschen!!!

Deshalb hatte ich die Idee –um es allen einfach zu machen und es in überschaubarem Rahmen zu halten- einen Autoscheibenaufkleber für die Heckscheibe, der incl. Porto 3,- € kosten könnte, vorgeschlagen.
Über den von medi vorgeschlagen allgemeinen Aufkleber könnte man nachdenken. Ich denke aber, es ist zu anonym, da es zu viele solcher Werbeideen gibt. Die werden dann abgezogen, wenn sie stören. Kann ja zusätzlich passieren.
Wenn gewünscht, frage ich hier auch mal nach den Kosten.?

Heckscheibenaufkleber sind sehr wirksam, auch weil man eine persönliche, wenn auch anonyme Hinterlegung hat und sich vor den Nasen bewegen. Auch ist „neue-medizin“ leicht zu merken. Deshalb die Idee, die Seite der NM mit dem Forum zu verlinken, da die Menschen nach dem Schock der Erkenntnis nicht sicher werden können, wenn sie dann so stehen gelassen werden.

Leider kam kaum eine Resonanz. Und da fehlt mir dann einfach der Glaube an den ehrlich wirkenden Tenor aller Beteiligten, etwas bewegen zu wollen. Oder hat hier kaum einer ein Auto?

Aber Karl, vielleicht haben ja alle noch nicht Deinen Artikel gelesen, in dem Du schriebst,
"...wir sollen nicht zusammen stehen, sondern v o r w ä r t s G E H E N...." Mit dieser Aktion könnten wir losrennen!
Also hier noch mal die Frage nach potentiellen Interessenten für einen Aufkleber?

Viele Grüße Jenny


susanne Offline



Beiträge: 350

22.02.2006 23:10
#8 Aufkleber antworten
Hallo Jenny,

ich finde die Idee super mit den Aufklebern und hätte gerne einen. Ich hoffe, dass sich noch viele anschließen werden. Das ist wirklich eine gute Möglichkeit, die Info zu verbreiten. Vielleicht wird man auch darauf angesprochen. Ich habe immer den Fehler gemacht und den Menschen zuviel erzählt. Die machen dann dicht. Besser ist es, sie nur mit kleinen Häppchen neugierig zu machen und nachfragen zu lassen. Bei diesen Nachfragen muß man dann wiederum sich auf die Zunge beißen und sehr zurückhalten. Jeder einzelne Mensch muß wirklich selbst ein Interesse daran entwickeln, sich zu informieren. Sonst funktioniert es nicht.

Viele Grüße
Susanne

Jenny Offline



Beiträge: 62

23.02.2006 09:02
#9 RE: Aufkleber antworten

<>

Liebe Susanne,
genau diese Erfahrung habe ich auch. Man gibt enorme Energie in dieses so überzeugende Thema. Aber der Mensch ist wahrscheinlich so gestrickt, dass alles, was er sich selbst nicht mit etwas "Mühe" oder auch mit seinem selbst verdienten Geld - nicht zu billig- kauft, keinen Wert hat. So war auch mal eine Tierärztin vom Tierheim über diese Katzen- Verschenk- Aktionen bestürzt, da etliche Menschen, die so ein Tier erhalten, beim nächsten Urlaub das Fenster öffnen würden und das Tier aussperren. Und dann steht es wieder vor der Tür des Tierheimes (wenn es denn Glück hat).
Im übrigen hat es auch bei mir so funktioniert: Es wurde von einer Vortragenden des alljährlich in Heidenreichstein stattfindenden Seminares von Herrn Kössner lediglich die Internet- Seite der NM genannt. Sicher ist wohl, vor dem Hintergrund der sowieso schon sensibilisierten Menschen leichter Zugang zu finden. Aber das funktioniert auch sonst. Nur einen Tipp braucht man eben. Und wer ein bischen Grips hat und sich nicht oberflächlich mit Floskeln wieder davon verabschiedet oder dagegen ankämpft, weil ihm die nicht so unwichtigen Dinge wichtiger sind, oder den an der Lüge gut verdienenden ihre Pfründe davon schwimmen sehen (weil- ist ja so schon bequem, wie es ist), der bekommt Sicherheit durch eigene Erfahrungen in den Dingen zur Erkenntnisunterdrückung und der Errichtung des Lügenpalastes. Weil wir es ja alle Jahrzehnte anders Flächen deckend gelernt haben. Und wenn 10 Leute etwas Gleiches gehört haben, was ja leicht nachvollziehbar ist, ist es wahr und ist allgemein gültiges "Wissen".
Also, wenn ich genügend Resonanz habe, werden wir weiter G E H E N.
Liebe Grüße Jenny
Es wurde der Vorschlag gemacht, den Aufkleber reflektierend zu machen, was ich auch ganz gut finde. Nur wäre dann der Preis nicht zu halten und ich bin auch nicht sicher, ob man dieses Material knicken kann, um es in einen A4 Umschlag zu bekommen. Meine Vorstellung war, mit w e n i g Mühe aller hier Versammelten und einem überschaubaren Kostenfaktor
(es ist lediglich der Selbstkostenpreis!), schneller und effektiver informieren zu können. Es fehlt einem zwar das potentielle Erfolgserlebnis, aber das ist der Sache wenig hilfreich.
Bevor ich aber wieder Leute mit weiteren Kostenangeboten beschäftige, brauche ich Info's was und ob es in ausreichendem Maße gewollt ist? Gern frage ich auch nach dem Preis für Aufkleber zur Anbringung auf neutrale Orte (da gibt es auch wieder schwer ablösbare und leicht abzuziehende). Was nun?
Liebe Grüße Jenny


jannis ( Gast )
Beiträge:

23.02.2006 10:05
#10 RE: Aufkleber antworten

Liebe Jenny

Ich habe auch schon viele Vorschläge gemacht, bei mir ist es so, manchmal kommen so viele Ideen die man sich aufschreibt und im Forum bekannt gibt und keiner darauf antwortet.

Du weist doch nicht was die anderen Mitglieder so um die Ohren haben, ich z. B. habe seit 1 1/2 Jahren überhaupt keine Zeit mehr (außer für meine Tochter) weil ich mich zu 100% einsetze. Ich bin letztes Jahr mit 5000 Flyern „Die Rote Karte für die Schulmedizin wegen wiederholter Missachtung der BIOLOGISCHEN NATURGESETZE“ zur Demo nach Tübingen gefahren (nachzulesen in Leben mit Zukunft 3/2005) ich hatte auch Aufkleber dabei und bei ebay Kennzeichenhalter ersteigert (finde den Link nicht mehr deshalb dieser Link), ich hatte nur zwei ersteigert aber der Anbieter hat mir sogar 8 Stück geschickt (nochmals DANKE!), die ich sofort angebracht habe und nach Tübingen gefahren bin.

Wenn es dir um die Aufkleber geht, selbstverständlich werde ich 100 Stück oder mehr abnehmen.
BITTE habe Verständnis das wir nicht sofort Antworten, nicht weil wir das ignorieren, sondern sehr, sehr viel zu tun haben. Veronika Widmer hat mir z. B. erzählt das sie z. Z. „14 Stunden“ arbeitet.

Auch darfst Du nicht vergessen, dass einige erst vor kurzem diese Betrügereien erfahren haben und das ganze erst mal verarbeiten müssen (Karl + Stefan haben auch einige Jahre dafür gebraucht!), habe auch dafür BITTE Verständnis. DANKE!

Wenn Du mal bei mir vorbeischauen würdest wie viele Dokumente sich in meiner Wohnung stapeln, würdest Du bestimmt einen Schock kriegen (tausende) und ich habe noch nicht mal Zeit das alles zu sortieren.

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Angefügte Bilder:
Tübingen 2005.jpg  
Jenny Offline



Beiträge: 62

23.02.2006 22:45
#11 RE: Aufkleber antworten

Lieber Jannis, danke für die beruhigenden Worte. Ich werde mich in Geduld üben. Nur hatte ich genau diesen Zeitmangel aller im Kopf, wenn doch bloß Jeder mir sein Interesse bekunden soll. Den Rest hätte ich erledigt. Müsste bloß wissen, wer, wieviel und wohin sie zu schicken sind? Hab' auch nicht gerade die Zeit so flüssig....aber wofür man Zeit haben will, hat man auch Zeit. Aber vielleicht ist die Zeit n o c h nicht reif. Bloß wann?
Aber 100 Stück ist ja schon mal eine schöne Größe. Was machst Du mit 100 Stück? Hast'e 'nen Fuhrpark?
Also bis bald.
Viele Grüße Jenny

jannis ( Gast )
Beiträge:

23.02.2006 22:53
#12 RE: Aufkleber antworten

Danke! Liebe Jenny!

Zitat von Jenny
Was machst Du mit 100 Stück? Hast'e 'nen Fuhrpark?

Verteilen! Nein!

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Elena Offline



Beiträge: 519

24.02.2006 01:20
#13 RE: Aufkleber antworten

AACH... das ward Ihr mit dem T-Schirt.. Ich habe die "Rote Karte für die Uni Tübingen" als Transparent gehabt, wir haben uns kurz begrüß.

Ja, uns fehlt entweder die Zeit oder wir nehmen uns "zu viel Zeit den "Neuen" immer wieder von vorne Infos zur Verfügung zu stellen und ihre Fragen zu beantworten und für sie Links auszusuchen." Tun wir gerne , aber es kostet Zeit. Ich weiß auch nicht ob es wirklich daran liegt, aber es geht schon viel Zeit auch darauf weg. Ich hoffe ich verschrecke jetzt keine Neuen, das will ich auf keinen Fall. Aber es ist gar nicht so einfach 8 Stunden arbeiten zu müssen (sollen, wollen) und dann auch noch in 2-3 Foren zu lesen/schreiben, ganz zu schweigen von den Briefen/e-mails, Faxen an Behörden usw. usf.

Ich habe schon überall Aufkleber der GNM. Die gibt es (gab es ?) bei H. Pilhar. Oval mit der Aussage eines Arztes (im Faktor-L-Buch zu lesen) "Germanische Neue Medizin- für intelligente Ärzte und Patienten" Die kleben auf meinem Auto, auf dem Briefkasten, im Büro .... Für einen neuen Aufkleber für die GNM habe ich im Moment wirklich keinen Bedarf und kein "offenes Ohr". Ich habe die Aufkleber auch bei den GNM-Infoständen die wir hier im Ort gemacht haben ausgelegt. Wer sie haben wollte konnte sie kostenlos mitnehmen. Mein (unser, ich mache die Infostände nicht alleine) Schwerpunt sich drei Themen : GNM, Impfen (Viren) und HIV. Die Bücher des klein-klein-Verlages sind immer dabei.

Ich persönlich will /muss auch mit meiner Zeit und Kräften haushalten. So wird es anderen "aktiven" auch gehen.

Irgendjemand hat hier von "untertauchen der GNM-Stammtische " geschrieben. Ich bin keine Stammtischleiterin, aber kein vernünftiger Mensch (Tier schon gar nicht ) würde in der Situation etwas anderes tun. Man läßt sich nicht den Kopf abschießen, weil es niemanden nützen würde und weil man ihn noch braucht. Nein, die Stammtische haben nicht den Kopf in den Sand gesteckt um sich den Arsch abscheissen zu lassen, sondern haben klug gehandelt. Ist meine Meinung. Was hätte ich an ihrer Stelle gemacht ? Ich - nichts anderes. Na ja, jemand anders hätte anders reagiert, aber dann frage ich mich, ob er auch seinen Kopf/A... in der Schusslinie hat und ob er es für klug hällt sich abschiessen zu lassen. Kopflos läßt es sich schlecht denken und denken muss man noch können um morgen noch da zu sein um was tun zu können.

Na ja, waren jetzt so rausgesprudelte Gedanken.

Gute Nacht

VG
Elena

Jenny Offline



Beiträge: 62

24.02.2006 04:39
#14 RE: Aufkleber antworten

Liebe Elena,
den Zeitmangel kann ich total nachvollziehen. Geht mir nicht anders, mit mehr als 8 h Arbeitszeit. Und wenn Du schon mit der Gießkanne verteilst, ist das schon viel wert. Vielleicht machen das ja alle hier?? Bin ich vielleicht aus dem Mustopf gekommen? Deine Beiträge sind sehr hilfreich, die Sicherheit, die die "Neuen" hier bekommen, zu erhalten.
Diese Zeit hätte ich gar nicht. Aber das Problem sehe ich, dass , wenn die , die ein offenes Ohr haben und Interesse hätten, etwas im Regen stehen, nachdem sie ein bischen wissen hier z. B. aus dem Forum. Die Stammtische halfen mir z. B. sehr, über den Zweifel durch die Erfahrungen am eigenen Körper zu begreifen. Und nun fehlen die (verständlicherweise) aber im Netz. Deswegen ja der erhoffte Link von der Seite der neuen Medizin auf dieses Forum.
Vielen Dank für Dein Engegement, bin bald wieder hier. Liebe Grüße Jenny


medi Offline



Beiträge: 105

24.02.2006 19:57
#15 RE: Aufkleber antworten

Hallo ihr alle!


schön, wie ihr euch Gedanken macht.


In Antwort auf:
den Zeitmangel kann ich total nachvollziehen. Geht mir nicht anders, mit mehr als 8 h Arbeitszeit.

Wenn ihr wüßtet, was das Wort "Zeit" mir bedeutet....... Die wünsche ich mir jetzt schon zum Geburtstag

Gottseidank habe ich eine verständnisvolle Familie. Und auch sehr wenig Schlaf.


Ich kann leider webtechnisch keine Hilfe sein. Davon habe ich keine Ahnung.

Aber ich will versuchen unsere Kräfte zu bündeln. Vielleicht werden auch die User im faktor-L Forum aktiv.


http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=9...c8f958d430#9329

Gruß M.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor