Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 5.936 mal aufgerufen
 Das Wichtigste kompakt und Einsteigerhilfen
Seiten 1 | 2
Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

05.03.2006 19:25
Neueröffnung antworten

Mir schwebt vor, hier wie Titel und Beschreibung schon sagen, eine Sammlung der wichtigsten Beiträge aus unserem Forum und auch einzelne Text von anderso hier reinzustellen. Vielleicht kriegen wir ja ein System rein. (Der Aufbau wird nicht von heute auf morgen passieren)
Als Unterforen schweben mir vor, eine Einsteiger-Ecke mit FAQ (häufig gestellte Fragen), aber wer schreibt da was rein?
Außerdem eine HIV/AIDS und eine Neue Medizin-Ecke, bei diesen beiden Themen haben wir lange Threads, die recht unübersichtlich sind. Bei dem vorhandenen Interesse und auch der Bedeutung der Themen sollten sie eigene Rubriken kriegen.

Diskutiert werden soll in diesem ganzen Bereich gar nicht groß, das passiert ja schon zur Genüge in den anderen Bereichen. Jetzt allerdings, in der Aufbauphase, sollten wir in diesem Thread mal Vorschläge sammeln (auch zum oben Gesagten, das ja nur erste Vorstellungen sind) und Freiwillige anwerben .

Soweit mal für den Anfang.

Jürgen (Moderator)

Edwin Christian Offline



Beiträge: 163

05.03.2006 21:37
#2 RE: Neueröffnung antworten

Fragen und Antworten
Virus Isolation, Direkte, Indirekte Nachweisverfahren.

Wichtige Links zum Thema

Neue Medizin
Einleitung, Links

Zu jedem Thema ein Unterordner
Literaturhinweise
Bücher zum Thema

LG
Edwin Christian

Nur ein Toter Fisch schwimmt mit dem Strom.

medi Offline



Beiträge: 105

06.03.2006 09:03
#3 RE: Neueröffnung antworten

Hallo Jürgen,

Im Falle dich meine Email mit meinen Vorschlägen nicht erreicht haben sollte, stelle ich Auszüge hier rein.


In Antwort auf:
.........eine Einsteiger-Ecke mit FAQ (häufig gestellte Fragen), aber wer schreibt da was rein?..


Die Frage wer bei FAQ was rein schreibt, erübrigt sich meiner Meinung nach. Denn dieser Teil sollte einen festen Rahmen haben und nur auf den Beiträgen der Initiatoren basieren. Wir sollten nicht die nächste Endlosschleife für Diskussionen aufmachen. FAQ enthält eindeutige Antworten, die auf den nachprüfbaren Ouellen von Dr. Lanka und Karl Krafeld beruhen. Welche Fragen im FAQ enthalten sind, sollte der Entwicklung des Forums angepasst und in Abständen ergänzt werden.

Mein Vorschlag für „FAQ – Die 10 wichtigsten Antworten zur Vogelgrippe“

1. Wie fing alles an? Wie und wo enstand die Vogelgrippe?
Antwort: Vor ca. 10 Jahren auf den Reisbretter der WHO. Siehe Quellen*

2. Weshalb ist die Vogelgrippe weder für Mensch noch Tier gefährlich?
Antwort: Weil der Vogelgrippe-Virus nicht existiert und frei erfunden ist. Siehe Quellen*

3. Gibt es einen Beweis für die Existenz von H5N1?
Antwort: Bis zum heutigen Tage nicht. Siehe Quellen*

4. Gibt es überhaupt krankmachende Viren?
Antwort: Auch dafür gibt es bis heute keinen einzigen Beweis. Siehe Quellen*

5. Woran erkrankten und starben die angeblich infizierten Tiere und Menschen dann?
Antwort: Die behaupteten Fälle beim Menschen z.T. vorsätzlich durch Tötungsexperiment, Antibiotika, infolge Impfreaktion etc. Bei den Tieren durch Hunger und Auszehrung.... genaue Quellen*

6. Wer hat Interesse an dieser Massenpanik. Wer sind die Nutznießer?
Antwort: Kann man nur vermuten. Aber die Pharmaindustrie beklagt schon länger die Impfmüdigkeit der Deutschen.Die gestreute Angst, nicht geschützt zu sein, verdrängt Zweifel und läßt die Impfbereitschaft vermutlich steigen.Hervorzuheben ROCHE. Siehe Quellen*

7. Was bringt dann das Medikament Tamiflu?
Antwort: T. ist ein sogenanntes Virostatika. (übersetzt:Mit Gift etwas stoppen wollen) Außer unkalkulierbaren Wirkungen, bis hin zu schlimmsten Dauerschäden nichts. Siehe Quellen*

8. Müssen wir mit einer Zwangsimpfung rechnen?
Antwort: Dass läßt sich langfristig nicht mehr ausschließen.Die Planungen existieren. Und das IfSG macht es möglich. Siehe Quellen*

9. Wohin kann man sich wenden und selbst Auskunft verlangen?
Antwort: Behörden, wissenschaftliche Instituionen. Siehe Quellen*

10. Wie kann ich die Arbeit des Forums unterstützen?
Antwort: Durch Verbreitung der Informationen, Aktionsteilnahme etc.

*(Erläuterungen und Erklärungen mittels Querverweisen auf Dokumente und Veröffentlichungen von Dr. Lanka, Karl Krafeld etc.)

Gruß M.

Elena Offline



Beiträge: 519

06.03.2006 12:21
#4 RE: Neueröffnung antworten

hallo jürgen,

meine Meinung ist, dass hier überhaupt nicht diskutiert werden darf und dass nur einer entscheidet was dort reinkommt. Vorschläge darf jeder machen.

LG
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

Elena Offline



Beiträge: 519

06.03.2006 17:44
#5 RE: Neueröffnung antworten

@ Jürgen (Moderator)

Hier die "Neuen Postulate" an die Fähigkeit der sog. Wissenschaflter angepasste. Vom Büro Seehofer vom Ende Februar 2006. Vielleicht kannst Du Sie gebrauchen. Für die Neuen wäre es vielleicht auch hilfreich die "Anpassungen" zu erklären usw.

LG
ElenaDie ursprünglich von Henle und Koch aufgestellten Postulate sind auch in ihrer erweiterten (s. Pkt. 4) Form gültig, um einen direkten Kausalzusammenhang zwischen der Anwesenheit eines infektiösen Agens und einer Erkrankung des Wirtes durch dieses Agens herzustellen. Zum besseren Verständnis hier nochmals die Henle-Koch'schen Postulate:

1. Aus einem Wirt, der erkrankt ist, wird ein infektiöses Agens isoliert (Bakterien: Nährboden; Viren: Zellkulturen bzw. Eikulturen (H5N1 kann im Ei wie auch mittels Zellkultur vermehrt werden)).

2. Das infektiöse Agens kann in Reinkultur in vitro vermehrt (Influenza: Zellkulturen oder Eikulturen, frei von sonstigen Erregern) und in seinen antigenen und genetischen Eigenschaften charakterisiert werden (H5N1; vollständiger genetischer Kode ist entschlüsselt).

3. Durch die Rückübertragung des rein gezüchteten Erregers in einen empfänglichen Wirt wird eine Erkrankung des Wirtes provoziert (siehe Infektionsversuche mit H5N1).

4. Als Folge der Auseinandersetzung zwischen Wirt und Erreger kann im Wirt eine erregerspezifische immunologische Reaktion (H5N1-spezifische Antikörper) nachgewiesen werden (vorausgesetzt, der Wirt überlebt die Infektion lange genug, d.h. mindestens 10-14 Tage).


H5N1/Asia Virus kann auch mittels reverser Genetik vollständig in vitro hergestellt werden. Das so generierte Virus, auch als „infektiöser Klon“ bezeichnet, kann per defenitionem nicht mit anderen Kontaminanten aus erkrankten Tieren versetzt sein. Dieses System gestattet darüber hinaus durch gezielte Veränderungen einzelner Nukleotidbausteine (Punktmutationen) Determinanten des Wirtstropismus oder bestimmter virulenter Eigenschaften zu bestimmen.


** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

06.03.2006 20:35
#6 RE: Neueröffnung antworten
Edwin: Du meinst, alle Themen in der Hauptrubrik kurz anreißen, und dann (teilweise) an die Unterforen weiterverweisen?
Medi: Ich hatte auch nicht an ein fortlaufendes Eintragen gedacht, sondern nur, wer diese FAQ denn macht, insbesondere die Antworten darauf. Da hast du ja schon was Schönes entworfen, danke dir recht herzlich!

An alle: Danke für eure Vorschläge. Die Informationsrubrik zur Vogelgrippe habe ich dort angehängt, ist doch sicher sinnvoll, alles zur Vogelgrippe im dafür geschaffenen Spezialforum zu haben. Von hier aus wird es dann noch einen Link (oder mehrere) dahin geben.

Soweit für den Moment,
Jürgen

maxl Offline



Beiträge: 44

06.03.2006 20:53
#7 RE: Neueröffnung antworten

Hallochen lieber Jürgen,

sehr gute Idee!!!

Die 10 Punkte von medi finde ich auch sehr schlüssig, knapp und gezielt formuliert. Gern übernehme ich eine eventuelle "Fehlerkorrektur". D.h. ich würde Dir, lieber Jürgen, nach Fertigstellung eventuelle Korrekturvorschläge mailen.

Gruß maxl

susanne Offline



Beiträge: 350

06.03.2006 22:02
#8 Virusnachweis/Virusisolation antworten

Erstmal zwei zentrale Links zum Thema Virusisolation
http://www.klein-klein-aktion.de/wer_sin...nexistenz_.html
http://www.klein-klein-aktion.de/wer_sin...pandemie_1.html

Wie kommen diese Standardregeln der Virusisolation zustande?
Es gibt ein direktes Nachweisverfahren und es gibt einige indirekte. Daß ein indirektes Nachweisverfahren die Existenz eines bestimmten Virus beweisen kann - ohne es vorher an einem direkten Verfahren geeicht zu haben - müßte derjenige darlegen und belegen, der sich auf ein solches Verfahren beruft.

Das geforderte Verfahren ist daher keine willkürliche Idee von Dr. Lanka, sondern ergibt sich a) aus den Denkgesetzen, wurde b) aber (oder deshalb) in der Tat seit jeher auch von der Fachwelt als Standard betrachtet. Deshalb spricht man ja von "Isolation", was durchaus wörtlich zu nehmen ist. Wenn du aber gern noch eine andere Stimme dazu hörst, sowie einige Erläuterungen dazu warum es eben nicht anders geht, dann lies mal was der em. Professor Dr. Heinz Ludwig Sänger zu HIV sagt - er spricht offenkundig von eben diesen "klassischen Regeln":

Unveröffentlichter Leserbrief von Prof. Sänger
(Prof. Sänger war Direktor am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München)

Wenn der Wissenschaftler mit einem Testverfahren am Patienten ein Virus (z.B. H5N1) nachweisen möchte, muss er erst mal das Virus haben.
Deshalb muss der Wissenschaftler bevor er mit der Forschung an einem Testverfahren beginnt, erst mal einige isolierte Viren (ohne jegliche andere Zellbestandteile) haben um genau diese Viren mit einem Test am Patienten nachzuweisen!
Das ist jedem klar denkenden Menschen (leider eher Kinder als Erwachsene) absolut einleuchtend!
Weil kein Mensch auf diesem Planeten 100 nanometer große Viren sehen kann, muss der Virologe mit den technischen Möglichkeiten, die der Wissenschaft zur Verfügung stehen, diesen Virus erst mal sichtbar machen!
Erst dann kann er die zugehörigen Proteine und Nukleinsäure (von einem vorbildlichen Wissenschaftler Erwin Chargaff entdeckt) des isolierten Virus nachweisen und ein spezifischen Test für das Virus (z.B. Protein) entwickeln.
Daran kann jeder erkennen, dass es keine andere Vorgehensweise geben kann!
Ich denke, dass euch und anderen jetzt alles klarer geworden ist, oder?
Das Problem aber ist, es gibt überhaupt keine wissenschaftliche Publikation, wo ein Virus aus dem Gewebe oder Blut des Menschen isoliert worden ist!
SORRY, aber das muss man ja auch erst mal verdauen, wenn man immer geglaubt hat, dass die krankmachenden Viren real existieren!


susanne Offline



Beiträge: 350

06.03.2006 22:18
#9 RE: Virusnachweis/Virusisolation antworten

Dieser Text ist jetzt doppelt, bitte löschen

Jenny Offline



Beiträge: 62

06.03.2006 23:14
#10 Grundlagenrubrik antworten

Hallo Jürgen, danke für diese Hilfe.
Vorstellbar wäre die Unterteilung in zunächst 4 Hauptrubriken:

1. Neue Medizin (dieser Pflichtakt sollte vor Mitgliedschaft erledigt werden, dann erübrigen sich schon
mal viele Fragen von ehrlich Interessierten. Notfalls braucht man dann nur noch auf den entsprechenden
Artikel (die vielleicht zu nummerieren sind?) verweisen. Link zur Seite http://www.neue.medizin.de wäre
sehr ratsam. Bevor es in die Einzelheiten geht,
vielleicht klar stellen, dass die von Dr. Hamer entdeckten biologischen Naturgesetze nicht für

- Vergiftungen ( auch in den Körper verbrachte Chemie )
- Unfälle
- Vitaminmangelerkrankungen

gilt.

Hier wären in Anlehnung daran Unterrubiken nützlich wie:
1.1 Impfen (siehe Vergiftungen) 1.1.1 Schutzimpfungen 1.1.2 Impfen vor Auslandsaufenthalten
zu allen Punkten jeweils Literaturhinweise ff.
1.2 Medikamentenwirkungen 1.2.1 Chemotherapie 1.2.2 Antibiotika 1.2.3 Steroide.........
1.3 Haben wir Mediziner und Krankenkassen im Pool? Vielleicht eine Rubrik, was momentan möglich ist?
1.4 Virendefinition, Wissenschaftlichkeitsfrage (hier hatte Dr. Lanka schon ein paar Seiten geliefert)
1.5 Wichtige Krankheitsdefinitionen wie: Was ist dann AIDS?, Wieso gab es eigentlich Seuchen?, Krebs- kein
Todesurteil....

2. Aktuellste politische Krankheitserzeugung, wäre vielleicht hier besser aufgehoben als auf der Startseite,
weil wir ja jedes Jahr Zugvögel haben, also mit Wiederholungen zu rechnen ist.
2.1 Vogelgrippe
2.2 BSE
2.3 Saars
2.4 Schweinepest
2.5 ......

3. Umweltprobleme
3.1 Chemtrails (private Anmerkung: Warum ist überhaupt noch Winter bei diesem Sonnenschein??)
3.2 wieder Thema Vergiftungen: Medikamente an Nutztiere, Pestizide, Dünger, ....
3.3 Tierversuchsunsinn
3.4 Lebensmittelzusatzstoffe
3.5 Genfood

4. Konstruktive Medienbeiträge mit Quellenverweisen wie z.B. Saar Zeitung, Radio Top mit Dr. Lanka.....

Für den Beginn könnte ich mir vorstellen, dass jedes Mitglied seine eigenen Beiträge durchforstet und die essentiellen, dem Verständnis der „Neuen“ für das entsprechende Thema zuträglichen in einen Pool (entweder zum Voting aller oder falls es nicht so viele sind, Jürgen eine Auswahl trifft) gibt.
Bei späteren Beiträgen könnte jedes Mitglied, der seinen Beitrag für grundlegend hält, ihn für diese Rubrik: „Grundlagen“ anmelden....wieder Voting?? ja oder nein oder Jürgen.
Die Beiträge sollten sowohl mit Querverweisen als auch weiter führend ergänzbar sein.
Außer den noch wunderlichen Krankheits- Neuschöpfungen von WHO und des Pentagon, die dann erweitert werden müssten, stünde dann alles drin.
Wieder ein Haufen Arbeit. Schaffst Du das noch Jürgen? Abschließend ein Dankeschön an Dich für den Aufbau und das Hegen und Pflegen dieses Forums.
Die Informationen, die hier erhältlich sind, wären auf jeden Fall einen Mitgliedsbeitrag wert, auch wenn Dein Tenor Aufklärung ist.
Danke Jenny


Edwin Christian Offline



Beiträge: 163

06.03.2006 23:28
#11 RE: Grundlagenrubrik antworten

In Antwort auf:
Edwin: Du meinst, alle Themen in der Hauptrubrik kurz anreißen, und dann (teilweise) an die Unterforen weiterverweisen?

Hauptordner – Vogelgrippe
Unterordner - Bücher, Literatur, Internetquellen
(Ordner lässt sich nicht nach unten verschieben]

Ordner – Briefwechsel
[Fragen & Antworten]

Ordner – Neuste Meldungen
[Nur kurze Kommentare]

Ordner – Virusnachweis
Erklärung für neue User

Ordner – Vogelgrippe
Diskussionsbereich

So habe ich mir das vorgestellt Jürgen.


LG
Edwin Christian


Nur ein Toter Fisch schwimmt mit dem Strom.

Edwin Christian Offline



Beiträge: 163

06.03.2006 23:31
#12 RE: Grundlagenrubrik antworten

SORRY habe ich vergessen!

Ordner - Verschwörungstheorien

Grüsse

Nur ein Toter Fisch schwimmt mit dem Strom.

jannis ( Gast )
Beiträge:

07.03.2006 07:23
#13 RE: Virusnachweis/Virusisolation antworten

jannis ( Gast )
Beiträge:

07.03.2006 08:06
#14 Radiointerview antworten

jannis ( Gast )
Beiträge:

07.03.2006 10:46
#15 RE: Radiointerview antworten

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor