Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.162 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
meister_kaio Offline



Beiträge: 39

27.03.2006 14:54
Wann? antworten

Der 26. ist ohne impfaktionen an uns vorbei gezogen.

(Möglicher weise nicht zuletzt auch aufgrund eines
forums, daß von unbeugsamen galliern bewohnt wird)

Da stellt sich für mich die frage nach dem wann.

Natürlich kann das niemand hier mit sicherheit sagen,
dafür aber vermutungen äussern - und genau diese würde
ich gerne von euch kennen

Laut den äusserungen der ollen ulla können wir ab 2007 damit
rechnen; aus gründen, die vielen bekannt sein dürften,
ist eine ausführung der massnahmen noch in diesem jahr,
speziell vor der wm notwendig.

Ich mach mal den anfang und tippe auf den 6.4.2006

MfG Johannes

Joe Offline



Beiträge: 2

29.03.2006 01:01
#2 RE: Wann? antworten

Hallo Johannes,

der Termin ist verstrichen, das ist mir auch aufgefallen. Warum auch immer.
Warum schreibe ich? Ich möchte ausprobieren, ob Du eine brauchbare Aussage machen kannst.
Was meine ich damit? Mir fällt schon seit langem auf, egal in welchem Forum ich mich durchlese, es ist selten etwas wirklich nützliches und zugleich umsetzbares zu finden. Das Vogelgrippeforum unterscheidet sich hierbei in keinster Weise von den anderen. Es wird viiiiieeeeel geredet, wenn nicht sogar gelabert. Ich habe nichts gegen reden, ganz im Gegenteil es ist elementar, doch sollte meiner Meinung nach dabei etwas herauskommen. Ich habe einfach den Eindruck, daß man um des Redens willen redet. Hauptsache man hat geredet. Wo sind die umsetzbaren nützlichen Resultate? Nimm doch mal das neue Buch von Stefan Lanka und Co über die Vogelgrippe. Wo ist der Nährwert? Dem Inhaltsverzeichnis sind Dinge zu entnehmen, die teilweise schon bekannt und ausgelutscht sind. Klar, jemand der sich mit der Materie nicht beschäftigt hat, dem ist es wahrscheinlich hilfreich. Aber sind die Hauptkäufer nicht vielmehr die interessierten Menschen, solche die sich in diesem Forum befinden und somit zu den "Wissenden" gehören? Mich frustriert das ganze einfach. Ja es sind neue Aspekte in diesem Buch zu finden, welche die Äußerungen von Stefan Lanka und Co noch mehr untermauern. Aber im großen und ganzen glauben die meisten das ja eh schon. Man bekommt scheinbar immer mehr bestätigende Aussagen und Gedanken. Aber nochmal. Wo ist der Nutzen? Und jetzt stelle ich Dir gleich meine Frage. Vielleicht ist es der 6.4.2006 oder der 6.5.2006. Was bringt es wenn Du es weißt? Und vor allem was würdest Du machen, wenn ein fixer Termin mit Impfpflicht festgelegt würde? Würdest Du türmen? Würdest Du Dich weigern, auch wenn mit Strafen (Geld oder Gefängnis) gedroht wird? Würdest Du zur Waffe greifen? Ich denke das sind berechtigte Fragen, die nicht nur für mich wichtig sind, aber die wenigsten Beiträge beschäftigen sich mit diesen Dingen UND bringen konkrete und umsetzbare Lösungen zustande. Mein Beitrag "Vermeidung von Impfschäden (Vogelgrippeimpfung)" zielte auf brauchbare Antworten ab. Was ist dabei rausgekommen? Einige haben Ihre allgemeine Meinung abgegeben und sich vom eigentlichen Thema wegbewegt (kannst ja selber nachschauen, dort würdest Du auch mögliche? Lösungen von mir finden). Wo sind die umsetzbaren Dinge? Null Komma null. Ich will hier niemanden beleidigen, ich zeige nur auf. Angenommen Stefan Lanka und Co haben wirklich das Wohl des Menschen in Ihrem Sinne und versuchen deswegen möglichst viele aufzuklären, die dann wiederum sich erheben würden und das etablierte System zum besseren wenden würden. Wenn das Ziel erreicht würde, wäre das eine feine Sache. Wenn! In typischen amerikanischen Filmen geht die Hauptfigur oftmals als Sieger aus sehr auswegslosen Situationen hervor. Wirklich sehr realistisch! Hierzu möchte ich eine Brücke schlagen. Angenommen es wird die Impfpflicht (Vogelgrippe) eingeführt und es wird über die Medien Panik verbreitet. Wie wenige würden sich nicht freiwillig impfen lassen? Ich bin überzeugt, daß von den sogenannten Impfkritikern auch noch ein erheblicher Anteil bzgl. ihrer Impfverweigerung umfallen wird. Warum? Zum einen die evtl. drohenden Strafen (Geld, Gefängnis) oder der Entzug der Verantwortung für die eigenen Kinder (verweigere den eigenen Kindern eine von den Schulmedizinern als erforderlich angesehene Behandlung, die aus Vernunftgründen nur schlecht sein kann, z.B. Chemo, dann wird man sehen wie wenig man mitzubestimmen hat) zum anderen die psychologische Bearbeitung. Letzteres habe ich selbst schon einmal erlebt. Wenn man von einer Sache ziemlich überzeugt ist und eine gewisse Behandlung für sein Kind nicht will, kann man erleben wie einen Ärzte zermürben können. Fragen wie: Sind Sie sich 100% sicher? Was ist wenn? Das kann massiv verunsichern. Und die wenigen, die sich entschlossen gegen eine Impfung stellen werden, sind meiner Meinung nach nur eine kleine Minderheit, die gegen den Moloch nur sehr wenig ausrichten kann. Glaubst Du, daß sich die großen Interessensgruppen, welche uns regieren (direkt oder indirekt) die Butter vom Brot nehmen lassen und sogar zugeben würden, daß sie vollkommene oder teilweise Verbrecher sind und viele davon mehr oder weniger Leichen im Keller liegen haben (im übertragenen Sinne)? Ich glaube vieles - das aber nicht. Deswegen bin ich der Frage nachgegangen, wie man Impfwirkungen abmildern und behandeln kann. Umsetzbare Antworten auf diese Frage wären für mich etwas brauchbares.

So lieber Johannes, willst Du Dich in die lange Schlange der ständig redenden und Philosophen eingliedern oder Nägel mit Köpfen machen?
Deswegen nochmal: Was würdest Du machen? Und was hast Du vor?

Bitte fasse meine Äußerungen nicht als Angriff oder boshaft auf. Ich versuche ebenfalls die Menschen zum Nachdenken zu bringen, sodaß wir alle einen Nuitzen daraus ziehe können.

Machs gut

Joe

Elena Offline



Beiträge: 519

29.03.2006 14:22
#3 RE: Wann? antworten

Hallo Joe,

bin zwar nicht Johannes, aber was bringt es Dir wenn Du wüstest was andere machen würden wenn für die Zwangsimpfung ofiziell ein fester Termin benannt wird ? Ich würde weder auswandern noch mich impfen lassen. Soviel seht für mich absolut fest.
Ich habe aber auch keine Kinder die von mir abhängig sind. Hätte ich die würde ich wahrscheinlich nicht ohne weiteres ins Gefängnis gehen wollen. Auch sonst nicht unbedingt, denn da könnte ich ja erst recht geimpft werden und habe hinterher NULL Chancen diese Zwangimpfung zu beweisen. Aber wenn alle Stricke reißen würden, dann gehe ich lieber ins Gefängnis als mich "freiwillig" impfen zu lassen. Das steht für mich fest.

In Antwort auf:
Nimm doch mal das neue Buch von Stefan Lanka und Co über die Vogelgrippe. Wo ist der Nährwert? Dem Inhaltsverzeichnis sind Dinge zu entnehmen, die teilweise schon bekannt und ausgelutscht sind. Klar, jemand der sich mit der Materie nicht beschäftigt hat, dem ist es wahrscheinlich hilfreich. Aber sind die Hauptkäufer nicht vielmehr die interessierten Menschen, solche die sich in diesem Forum befinden und somit zu den "Wissenden" gehören?

Oh - einen Nährwert erwarte ich nicht. Nur, dass ich alles was hier im Forum da und dort steht zusammen haben und in einer Form die mir optisch gefällt. Und meine Tochter interessiert sich auch für dieses Thema sehr und die ist nicht im Forum. Auch sonst niemand aus der Familie ist in diesem Forum auch wenn sie wissen was hier diskutiert wird und die Newsletter des klein-klein-verlages kennen und lesen und sich ebenfalls bis jetzt nicht impfen ließen. Meine Mutter deswegen, weil ihr Bruder nach einer Impfung gelähmt war und fast gestorben ist übrigens. Seit dem waren Impfungen für sie gestorben. Eine"Viruskrankheit" bekam sie nie.

Außerdem betrachte ich (auch) dieses Buch als ein sehr wichtiges Zeitdokument.
Aber es bleibt wirklich Dir unbenommen das Buch nicht zu kaufen.

LG
Elena


** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

29.03.2006 20:54
#4 RE: Wann? antworten

Hallo Joe...


auch ich bin nicht Johannes und möchte trotzdem meinen Senf dazugeben.....

Ich weiss nicht genau auf was Du hier eigentlich aus bist, aber mir kommt es ein bisschen so rein, als ob Du dich aus der Veranwortung stehlen möchtest.....Nach dem Motto: Ich kann unauffällig zur Impfung gehen ohne gross Theater zu fabrizieren und dann schnellstens nach Hause und nach James Bond-Manier schnell das Gegenmittel reinziehen...

Ich glaube, wenn es konkrete Möglichkeiten geben würde, die Wirkung, sei es durch ein anderes SM-vergiftetes Medikament oder auf homöopathischer Ebene,abzuschwächen, dann wäre das vermutlich schon längstens hier publiziert worden und wir müssten hier nicht so einen Aufwand betreiben um die Menschen aufzuklären...

Dann könnten wir hier ja einfach sagen: he Leute, nur keine Panik, wir haben das Gegengift auch schon produziert....kostet nur halb soviel wie das Ursachengift....und müssten nur noch reinschreiben wie es heisst und wo man es beziehen kann....

So einfach ist das leider eben nicht....Die grösste Volksseuche ist nämlich, dass die Menschen halt eben die Verantwortung überall hin abschieben wo es nur geht....entweder ist der Chef schuld oder sowieso die Firma...oder das Wetter....oder der "nette" Nachbar... Nein, so geht das nicht!!!!! Es ist an der Zeit, endlich Verantwortung zu übernehmen für sein eigenes Leben....und zwar vorher und nicht nachher!!!!!

Hier kann man nur aufklären, aufklären und nochmals aufklären....versuchen, das die Menschen ihre Angst verlieren und VERTRAUEN schöpfen können...Wer aber trotz all dieser Fülle von Infos hier immer noch in Angst schwelgt...ja, den werden sie erwischen....und wenn das Gift mal drin ist, IST ES DRIN!!!!

Wenn Du radioaktiv verseucht bist, was soll Dir dann noch helfen????? Es ist vermutlich nicht biologisch abbaubar.....nein es steckt Jahre in deinem Körper!!! Man versucht hier, den Menschen zu der Kraft zu verhelfen, das sie den Mut haben, VORHER NEIN ZU SAGEN...

Du hast recht....die anderen werden nichts unversucht lassen, ihre Pläne durchzuziehen....und sie werden noch einige zum kippen bringen.....aber ganz am Schluss muss jeder im stillen Kämmerlein in sich die Entscheidung fällen...ganz alleine.....und da wird sich zeigen, ob das Gelaber etwas genützt hat.....oder eben nicht...aber es ist unser Körper und wir sind für ihn verantwortlich und zwar bevor etwas da rein geht.....

Also muss jeder für sich seine konkreten Massnahmen aufgrund seiner konkreten Situation und aufgrund all des Wissen das er über die Dinge hat, finden....gemäss seinem Mut, seiner Wachheit, seines Geistes, seines Vertrauens, seines Bewusstseins, seiner Konfliktfähigkeit und seiner Kraft. Es gibt keine Allgemeinlösungen und auch keine James Bond-Gegenmittel.....leider....

Und nochmals: die andere Seite arbeitet mit der Energie der Angst, wir mit der Energie der Aufklärung und des Vertrauens....und wenn das gross genug ist, kippt so mancher Plan....
Leider wissen die um diese Gesetzmässigkeiten und nützen diese voll aus...also müssen wir unsere Möglichkeiten auch voll ausnützen; auch wenn es für andere nur nach Gelaber aussieht, steckt ein enormes Energiepotential dahinter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Chris

Elena Offline



Beiträge: 519

29.03.2006 21:33
#5 RE: Wann? antworten

In Antwort auf:
Ich kann unauffällig zur Impfung gehen ohne gross Theater zu fabrizieren und dann schnellstens nach Hause und nach James Bond-Manier schnell das Gegenmittel reinziehen...

Doch !! Genau das kann jeder tun wenn er es genauso machen will. Es ist seine Gesundheit, sein Leben. Man kann auch aufhören zu atmen, man MUSS nicht atmen. Man muß nur die Auswirkung (in dem Fall den Tot durch Ersticken) gewollt haben. Fertig.

Man darf auch niemanden dazu zwingen oder überreden, an die anderen zu denken und deshalb etwas zu tun oder zu unterlassen.

LG
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

Dany Offline



Beiträge: 283

29.03.2006 22:42
#6 RE: Wann? antworten

Hallo Joe,

Hier auch mein Senf.Du liest dich durch Foren um etwas "nützliches" zu finden??Was meinst du mit nützlich?Oder nützlich für wen oder was??
Die Katze findet eine Maus wohl roh sehr nützlich für ihr Wohlbefinden.Ich finde für mein Wohlbefinden auch keine gebratene Maus nützlich.
Finde dieses Forum hier sehr nützlich,wie Chris schreibt um Vertrauen zu bilden und Mut zu machen,die Angst zu überwinden.Wenn du in keinem Forum etwas nützliches "für dich findest,dann tut mir das für dich leid.Vielleicht solltest du mal etwas unvoreingenommener sein,beim Durchlesen
dieses Forums.Was meinst du mit "etwas Umsetzbarem"Das hört sich so an ,als ob du nach einem Patentrezept suchen würdest.Du willst Resultate?
Wenn man Resultate will,muß man sich Resultate schaffen.Ich will das Resultat:satt sein.Ja ganz einfach,ich muß was essen um dieses Resultat zu erzielen.Resultate kann man sich nicht aus Foren herauslesen,daher auch dein Misserfolg.Du fragst nach einem Nährwert,nun,wen oder was willst du ernähren und wovon??Du schreibst,daß das ganze dich frustriert,was ist es denn genau,was dich frustriert??Ich lese in deinem Beitrag:
Du suchst nach Resultaten,Nährwerten,Nutzen,konkrete und umsetzbare Lösungen,umsetzbare Dinge,es hört sich für mich so an,als ob du sehr von "Angst" geplagt bist,was die Zwangsimpfung angeht und suchst jetzt nach jemandem oder etwas,das dir Schritt für Schritt sagt,was du tun sollst.
Du mußt einfach deine Angst,durch "Information"auflösen.Die Entscheidung,was du dann tust,wenn es so weit ist,liegt allein bei dir,wie auch Chris schon sagte,ich schließe mich dem voll an.Ich habe auch viele Ängste ausgestanden,bis ich den Mut fand "nein" zu sagen dem Herrn Doktor u.s.w
es ist nicht einfach gegen den Strom zu schwimmen,aber (ich weiss jetzt nicht wer) hat das als Motto in seinen Beiträgen:Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom.Ich wünsche dir viel Mut und Zuversicht.Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht.stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

meister_kaio Offline



Beiträge: 39

03.04.2006 17:49
#7 RE: Wann? antworten

Hi, ich bin johannes

------------------------Zitat von: Joe-------------------------------

Ich möchte ausprobieren, ob Du eine brauchbare Aussage machen kannst.
---------------------------------------------------------------------

Schauen wir mal, ob du etwas damit anfangen kannst.

------------------------Zitat von: Joe-------------------------------

Nimm doch mal das neue Buch von Stefan Lanka und Co über die Vogelgrippe. Wo ist der Nährwert? Dem Inhaltsverzeichnis sind Dinge zu entnehmen, die teilweise schon bekannt und ausgelutscht sind. Klar, jemand der sich mit der Materie nicht beschäftigt hat, dem ist es wahrscheinlich hilfreich.
---------------------------------------------------------------------


Habe das buch leider noch nicht gelesen, aber ich denke auch, dass es eher dazu dienen soll,
menschen, die vom thema bisher eher wenig gehört haben,einen einblick zu geben !?

------------------------Zitat von: Joe-------------------------------
Und jetzt stelle ich Dir gleich meine Frage. Vielleicht ist es der 6.4.2006 oder der 6.5.2006. Was bringt es wenn Du es weißt? Und vor allem was würdest Du machen, wenn ein fixer Termin mit Impfpflicht festgelegt würde? Würdest Du türmen? Würdest Du Dich weigern, auch wenn mit Strafen (Geld oder Gefängnis) gedroht wird? Würdest Du zur Waffe greifen? Ich denke das sind berechtigte Fragen, die nicht nur für mich wichtig sind, aber die wenigsten Beiträge beschäftigen sich mit diesen Dingen UND bringen konkrete und umsetzbare Lösungen zustande.
---------------------------------------------------------------------


Da muss ich differenzieren, meine reaktion wird vom szenario anhängen. Gehe ich erstmal vom 'harmlosesten' fall aus,
der massenimpfung weitestgehnd ohne zwang: Hier würde ich (wie auch jetzt schon) in erster linie weiter aufklären.
'Gegenmassnahmen' wären wenig sinnvoll und nötig.
Szenario#2, die zwangsimpfung: Hierunter verstehe eine massenimpfung mit eher indirektem zwang. Bei verweigerung:
Ausschluss von studium/schule/beruf evtl hausarrest usw. Ab hier würde ich rechtliche schritte einleiten, dies ist
zum teil auch bereits getan worden.
Schliesslich das 3. szenario wäre eine ZWANGSimpfung; hier wurde wahrscheinlich im vorfeld dermassen viel angst
verbreitet, dass die bevölkerung einem echten zwang, etwa mit polizei oder der während der wm ohnehin verfügbaren
budeswehr billigend in kauf nehmen würde. Tja, für diesen fall habe ich konkret noch keinen plan, sicherlich würde
ich den rechtsweg wie bei #2 voll ausschöpfen, aber auch vor gegengewalt nicht zurückschrecken. Das klingt vielleicht
hart, ist aber a) gutes recht (karl hatte da mal was aus den gg zitiert) und b) durchaus legitim wenn mir gewalt droht.

Manche bekannte von mir bauen auch auf ärztliche atteste, die ihnen die unimpfbarkeit bescheinigen sollen,
davon halte ich jedoch nicht sehr viel, da dies immer nur für eine sehr kleine minderheit in frage käme.

Türmen würde ich in keinem falle, das ist nicht sinn der sache.

Weigern? Immer!

Ein fixer termin (wenn er wirklich sicher wäre) wäre natürlich gut zum planen
von aktionen, mir ging es aber lediglich darum zu wissen, wie ihr den zeitfaktor
bewertet, von offizieller seite hört es sich ja so an, als ob die impfungen erst
für 2007 geplant wären.

------------------------Zitat von: Joe-------------------------------
Glaubst Du, daß sich die großen Interessensgruppen, welche uns regieren (direkt oder indirekt) die Butter vom Brot nehmen lassen und sogar zugeben würden, daß sie vollkommene oder teilweise Verbrecher sind und viele davon mehr oder weniger Leichen im Keller liegen haben (im übertragenen Sinne)?

---------------------------------------------------------------------


Nein, mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht - jetzt noch nicht,
wie das in 5 jahren aussehen wird ist eine andere sache.

------------------------Zitat von: Joe-------------------------------
So lieber Johannes, willst Du Dich in die lange Schlange der ständig redenden und Philosophen eingliedern oder Nägel mit Köpfen machen?
Deswegen nochmal: Was würdest Du machen? Und was hast Du vor?
---------------------------------------------------------------------


Ich habe erstmal kurz meinen bisherigen ansatz offengelegt. Wenn du dazu noch detailfragen hast: Immer zu!


------------------------Zitat von: Joe-------------------------------
Bitte fasse meine Äußerungen nicht als Angriff oder boshaft auf. Ich versuche ebenfalls die Menschen zum Nachdenken zu bringen, sodaß wir alle einen Nutzen daraus ziehen können.
---------------------------------------------------------------------


Keineswegs. Ich halte diese diskussion auch ehrlich gesagt für wichtig, wennn icht sogar am wichtigsten überhaupt!

MfG Johannes


 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor