Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 5.042 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Harimo Offline



Beiträge: 68

09.06.2006 06:09
Astrologische Empfängnisregelung/Verhütung – Pille tschüss ! antworten
In mystischen und im speziellen in astrologischen Fachkreisen gibt es seit Jahrhunderten einen Lehrsatz (alte und sehr erfahrene Astrologen sind sich ganz sicher, daß dies so ist und behaupten, es zu wissen !), der zwar in der Öffentlichkeit wenig bekannt ist, dafür aber, wenn dieses „Gesetz“ richtig ist, bahnbrechend in Sachen Empfängnisregelung bzw. deren Verhütung sein könnte. Dieser Lehrsatz lautet: „eine Frau ist nur empfängnisbereit (fruchtbare Tage) wenn der laufende Mond in das Zeichen geht (bzw sich befindet) wo der Radixmond steht“.

Was heißt dies nun für Nichtastrologen. Ein Horoskop (Horo-skop =Stundenschau) ist ein Blatt Papier auf dem die Planentenstände zum Zeitpunkt der Geburt der betreffenden Person eingezeichnet sind. Die Planeten stehen in den verschiedenen Sternzeichen (Widder, Stier, Zwillinge usw.) – der Mond steht etwa im Zeichen Schütze. Nachdem die Planeten die Eigenschaft innehaben sich zu bewegen, ändert sich der aktuelle Gestirnsstand dementsprechend. Man spricht von den „laufenden Planeten“. Der Mond hat eine Umlaufzeit im Horoskop von grob 29,5 Tagen. Das heißt, daß der Mond eben alle 29 Tage den „Radixmond“ überschreitet bzw. jeden Monat für etwa zwei Tage im Zeichen Schütze steht – diese Tage sollten die empfängnisbereiten sein – Pille tschüss …

Ich konnte dies mangels mehrerer Freundinnen zum selben Zeitpunkt und dies über einen längeren Zeitraum leider nicht persönlich verifizieren – vielleicht hat hier jemand entsprechende Erfahrungen damit oder möchte einen Versuch starten. Eventuell könnte man das Ganze auch kombinieren mit dem Rötzertest bzw. bei Leuten mitbeobachten die sich auf die Temperaturmeßmethode verlegt haben oder die es „einfach wissen“ wenn „es“ ist.

Jedermann (frau) kann im folgenden Link kostenlos feststellen WO der Mond zum Zeitpunkt der Geburt stand
http://www.astrodata.com/shop.asp?action...&pid=749&nav=56
die aktuellen Positionen des Mondes kann man aus Mondkalendern (z.B. die dortigen Schützetage sind die Tage wo der Mond im Zeichen Schütze steht) entnehmen. Tip: die genaue Geburtszeit ist relativ wichtig – diese sollte am Taufschein vermerkt sein.

Der Phantasie und der technischen Umsetzung sind keinerlei Grenzen gesetzt – man kann dieses kleine individuelle „Programm“ in eine Armanduhr integrieren … es wird zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig und anfangs irritierend sein wenn bei der alles entscheidenden Frage „Schatzi geht`s“ das Schatzi vorher auf die Uhr sieht und verstohlen nickt oder eben nicht. Kleine Leuchtdioden in den Farben grün und rot signalisieren „ja“ oder „nein“ – natürlich könnte man auch einen „Schüttelsmiley“ und einen nickenden Smiley in die Uhr einbauen – für unsere ausländischen Mitbürger gäbe es selbstverständlich eine Sonderedition, mit umgekehrter Funktionsweise und verhüllten Smileys …

Wie gesagt, vielleicht hat jemand hier Interesse dies zu verifizieren … sollte es nicht klappen bekommt der neue Erdenbürger ein Horoskop von mir, sozusagen als Wiedergutmachung

Christoph Offline



Beiträge: 22

09.06.2006 10:27
#2 RE: Astrologische Empfängnisregelung/Verhütung – Pille tschüss ! antworten

Was hat das mit Agenda-Leben zu tun? Wir wollen die Rechtsstaatrealisierung!

Christoph

Dany Offline



Beiträge: 283

09.06.2006 12:40
#3 RE: Astrologische Empfängnisregelung/Verhütung – Pille tschüss ! antworten

Hallo Christoph,

Na, wenn der Beitrag von Harimo nichts mit "Leben" zu tun hat, was dann?? Sei doch nicht gleich so schlumpfig, es sind doch hier "Menschen" im Forum und keine "Wissenschaftler" im herkömmlichen Sinne. Das ist doch gerade das Ziel dieses Forums, eben "nicht" nur stur mit Scheuklappen rumzurennen, sondern eben "alles" aus "allen" Sichtweisen zu betrachten. Ich finde es sehr wichtig, daß viele Dinge die zum "Leben" gehören diskutiert werden, sonst sind wir der Masse von "nur in eine Richtung denken" doch ausgeliefert, wie wir jetzt den Ansichten der Wissenschaftler ausgeliefert sind. Wenn hier Erkenntnisse vorgelegt werden, die helfen könnten die schrecklichen Medikamente (Einmal Spritze, Pille u.s.w) abzusetzen, dann sind wir doch unserem "auch" Ziel, die Pharmaindustrie und deren Gescäftemacherei (unter anderem eben auch mit Empfängnissverhütung)zu enttarnen, nicht wahr?

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Steffi Offline



Beiträge: 92

09.06.2006 16:39
#4 RE: Astrologische Empfängnisregelung/Verhütung – Pille tschüss ! antworten

Hoffentlich erfährt der Papst nichts davon, sonst lässt er den Mond vom Himmel holen.

Wer vom Ziel nicht weiß, wird den Weg nicht finden.(C.Morgenstern)

Harimo Offline



Beiträge: 68

09.06.2006 20:13
#5 RE: Astrologische Empfängnisregelung/Verhütung – Pille tschüss ! antworten

In Antwort auf:
Dany:Na, wenn der Beitrag von Harimo nichts mit "Leben" zu tun hat, was dann

ach Dany weisst du, es gibt Leute, die sind sehr Gesetzestreu, die gehen damit (§218a/3) konform, daß Leben erst mit der zwölften Schwangerschaftswoche beginnt und vorher kann man damit machen was man will ... insofern darf uns der Zustand der Gesellschaft wie er ist nicht mehr wundern ...

In Antwort auf:
Steffi: Hoffentlich erfährt der Papst nichts davon, sonst lässt er den Mond vom Himmel holen

der Papst weiss mit Sicherheit davon, war er doch der Vorsitzende der Glaubenskongretation, der Nachfolgeinstitution der "Heiligen Inquisition" ... in einem nicht unwesentlichen Buch zu diesem Komplex, dem Hexenhammer steht im Abschnitt "Über die Art wie sie die Zeugungskraft zu hemmen pflegen" sinngemäß "diese Teufelsweiberleut nemen den Mond zuhülfe um unerwünschte Kindlein zu kriegen" ... dies, in Zusammenhang mit der Verfolgung von (damaligen) Astronomen (=Astrologen) läßt auf das obige jahrhunderte alte astrologische Gesetz und die Kenntnis dessen schliessen

Küken Offline



Beiträge: 1

12.06.2006 14:13
#6 RE: Astrologische Empfängnisregelung/Verhütung – Pille tschüss ! antworten

Hi Harimo!
Darf ich fragen wie viele Kinder du liebevoll großziehst? Damit ich deinen Beitrag zum § 218 einordnen kann.
Gruß Küken

Gerald Franz Offline



Beiträge: 17

21.06.2006 11:24
#7 RE: Astrologische Empfängnisregelung/Verhütung – Pille tschüss ! antworten

Lieber Christoph,
Rechtsstaatrealisierung ist kein statischer, sondern ein höchst dynamischer Prozess! Und dieser Prozess kann nur optimiert werden, wenn die Freiheit der Wissenschaft ebenso unbeschränkt wird, wie die allgemeine Gedankenfreiheit. Sollen zu den vielen bestehende Tabuzonen im unsouveränen Staat noch weitere hinzukommen? So lange niemand dadurch verletzt wird, muß jeder denken und meinen dürfen, was ihm wichtig erscheint! In einer Demokratie mit Tabus und Ausnahmeregeln gibt es keine Gleichheit. Und daß Deutschland laut Bundesmerkel zum Sanierungsfall wurde, hat sicherlich auch sehr viel damit zu tun, daß vom Volk gegen die Politik viel zu wenig Widerspruch angemeldet wurde! Können sie sich einen Komputer vorstellen, dem es verboten ist, bestimmte Rechenoperationen dürchzuführen? Sicherlich nicht! Also laßt uns nach absoluter Gedankenfreiheit streben; denn nur diese bringt uns wirklich weiter.

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor