Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 24.892 mal aufgerufen
 Aktionen, öffentliche Strategiediskussion
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Neo Offline



Beiträge: 15

28.11.2005 16:17
#31 RE: Anmeldung Forum antworten

Hallo,

Rückschlüsse auf die Identität von "Wahrheitsliebe" sind auf legalem Wege nur über die IP-Adresse des Rechners möglich, den "Wahrheitsliebe" für ihre Internet-Session in diesem Forum genutzt hat. Und selbst wenn es sich bei der "Wahrheitsliebe" um einen DAU (dümmsten anzunehmenden User) handelt, gleicht die Rückverfolgung der IP-Adresse auch unter den günstigsten Vorraussetzungen einer Sisyphusarbeit.

Auch wenn Deutschland seit dem 24.11 einmal mehr auf dem besten Weg zum totalen Überwachungsstaat ist, bleibt es für den Privatmann nahezu unmöglich, die wahre Identität hinter einer IP-Adresse zu ermitteln (am 24.11 diesen Jahres wurde der Kompromiss zur TK-Vorratsdatenspeicherung durch den EU-Ausschuss abgesegnet --> Standort- und Telefonverbindungsdaten sowie die IP-Adressen sollen künftig zwischen sechs und zwölf Monate lang archiviert werden!!! Man stelle sich vor: noch am 30.07 hat das Amtsgericht Darmstadt entschieden, die Telekom verstoße gegen "geltendes Datenschutzrecht", weil der DSL-Provider dynamisch zugewiesene IP-Adressen "bis zu 80 Tage" nach Rechnungsstellung aufbewahrt!!!).

Die weitere Vorgehensweise wäre also die Folgende: Zunächst einmal ist "Wahrheitsliebe" wegen "übler Nachrede nach § 186 StGB" anzuzeigen. Jede von einem Nutzer besuchte Seite im Internet (also auch Agenda-Leben) ermittelt sämtliche Informationen von der IP-Adresse des Nutzers bis zur verwendeten Browserversion, also müsste Jürgen die von "Wahrheitsliebe" aufgezeichnete IP-Adresse an die Strafverfolgungsbehörden weiterleiten, damit diese über den Internet-Provider der "Wahrheitsliebe" deren Identität herausbekommen (der verwendete Internet-Provider ist für jedermann ganz einfach zu ermitteln, indem man etwa auf der Seite http://www.all-nettools.com/toolbox die bekannte IP-Adresse in das Textfeld neben "WhoIs" einträgt).

So weit, so gut, nur hat die "Wahrheitsliebe" hierbei zahllose Möglichkeiten, zu fälschen, zu tricksen, zu verschlüsseln und damit Anonymität zu wahren. Gerade wenn "Wahrheitsliebe" tatsächlich beauftragt und bezahlt wurde (was mir doch schon etwas sehr weit hergeholt zu sein scheint), läge es sicher im Interesse der Auftraggeber, keinerlei Spuren zu hinterlassen. Ergo: man schnappt sich ein Notebook mit guter WLAN-Antenne, setzt sich bei gutem Wetter und einer heißen Tasse Kaffee vor den nächstbesten Saturn- oder Media-Markt und loggt sich in deren nicht besonders gut geschützten Netzwerke ein, um unter Nutzung derer Internet-Anbindungen allerhand subversive Theorien im WWW zu verbreiten - ohne jemals enttarnt werden zu können, da jedwede Rückverfolgung bei den besagten PCs von Saturn/MediaMarkt ende würde. Die "kostspieligere" Methode wäre, sich für 3€/Stunde einen PC in einem Internetcafe zu arrangieren, und von dort aus unbehelligt und nach Belieben seinen "kriminellen" Machenschaften nachzugehen.

Aber das betreiben eines solchen "Aufwandes" möchte ich der "Wahrheitsliebe" hier garnicht unterstellen und nehme an, dass sie/er vom heimischen PC auf diese Seite gestoßen ist. Hier widerum kommen die unterschiedlichsten Mechanismen zur Vertuschung der eigenen Identität in Frage: am Sichersten ist es stets, nicht mit der eigenen IP-Adresse zu surfen, sondern einen Stellvertreter, den sog. Proxy-Server zu benutzen. Hat man diesen nicht als Hardware-PC realisiert, gibt es eine Unmenge an Programmen, die einen Proxy-Server und somit eine andere als die persönliche IP-Adresse vortäuschen. Installiert man nun gar mehrere dieser Schein-Proxies, dann vertuscht ein Proxy die IP des anderen, welcher die IP desjenigen vertuscht, der die tatsächliche IP des Nutzers vertuscht... Ist man soweit abgesichert, empfehlen sich noch sogenannte Anonymizer als zusätzliche Sicherung. Diese im Netz zahlreich vorhandenen und einfach zu bedienenden Internet-Dienste verändern die vom Nutzer preisgegebenen Informationen nochmals gravierend, so dass der Nachforschende plötzlich nach einem unter portugiesischem Linux laufenden Rechner in Burkina Faso sucht. Mehrere gleichzeitig verwendete Anonymizer verfälschen dieses Bild selbstredend noch besser. Der Möglichkeiten noch nicht genug, kennt der durch und durch Böses wollende Mensch natürlich auch noch andere Kniffe, durch manuelle Abänderung der Datenpakete gezielt Fehlinformationen an den empfangenden Server zu senden.

Wenn man jetzt rekapituliert, wieviele Stufe der arme Strafverfolgungsbeamte bei der Ermittlung der sich hinter einer IP-Adresse versteckenden Person bewältigen muss - und diesen Aufwand ins Verhältnis mit der durchschnittlichen Arbeitserledigungsgeschwindigkeit des Beamten sowie dessen stetig sinkender Motivation setzt, bekommt man eine Erfolgsquote von 0% +/-1. Man bedenke: bei Ausnutzung der verschiedenen Anonymisierungsmechanismen führt die Rückverfolgung der ersten falschen IP zu einer weiteren falschen IP, die wiederum zu einer falschen IP führt, die wiederum....... Soviel dazu.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich es erschreckend finde, wie schnell hier doch mit der Einleitung rechtlicher Schritte gedroht wird. In diesem Forum sollte allen Mitgliedern (einige Kritikpunkte der "Wahrheitsliebe", wie etwa die Beschreibung der fotografierten Partikel, waren ja durchaus konstruktiv) die Möglichkeit eingeräumt werden, sich für ihre als Beleidigung empfundenen Aussagen zu entschuldigen. Diese Methoden könnten immerhin auch hervorragend dazu genutzt werden, um Menschen mit einer abweichenden Meinung mundtot zu machen. Und die Angst, hier im Forum eine eventuell andere Meinung auszudrücken, führt unweigerlich zu Heuchelei, was schließlich auch nicht Sinn der Sache ist.

Trotzdem möchte ich ganz besonders noch einmal Karl für die sehr ausführlichen und nützlichen Tipps zu meinem Problem danken und mich gleichzeitig für die auch von mir benutzte Formel "Lanka und Co." entschuldigen (nicht aus Angst ), der unglücklicherweise wohl ein negativer Beigeschmack anzuhaften scheint.

Ciao,
Neo

jannis ( Gast )
Beiträge:

28.11.2005 17:45
#32 RE: Anmeldung Forum antworten

Hallo

Wahrheitsliebe:

In Antwort auf:
Welche Ziele verfolgen Herren Lanka und Co noch? Die Herren wiegeln leichtgläubige Menschen auf, gegen Ämter und Behörden zu prozessieren, um den Rechtsapparat nachhaltig zu blockieren. Dabei verheizen sie ihre Anhänger als Kanonenfutter bei aussichtlosen Gerichtsverhandlungen. Diese Taktik ist typisch für Sekten oder extremistische Gruppierungen, die einen Staat komplett umstürzen und eine eigene diktatorische Ordnung errichten wollen.
Kurzum: Meiner Meinung nach ist Herr Lanka ein…

Aribert Deckers? / ama?:

In Antwort auf:
Wer sich von Karl Krafeld und seinen Komplizen als Kanonenfutter mißbrauchen läßt, wird als Querulant abgestempelt und geht unter Umständen Haus und Hof verlustig, vielleicht auch persönlicher Freiheit. Der Kinder sowieso...

http://www.med1.de/Forum/Kindermedizin

Wenn man sich alles durchgelesen hat, fällt sofort auf das, dass die gleiche Art von Text ist. Als ich das gelesen hatte wurde mir klar das hier bezahlte Schreiber am werk sind, die nicht einmal argumentieren können. Wenn die Experten wirklich versuchen sollten mit solch primitiven Schreiberlingen ihre LÜGEN aufrechterhalten, wird jeder Mensch mit klaren Verstand sofort erkennen das, sie wirklich dem Wahnsinn verfallen sind.
Mein dank an die Experten für die Hilflosigkeit ihrer Bemühungen, jetzt kann jeder den Wahnsinn erkennen.


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Elena Offline



Beiträge: 519

28.11.2005 20:52
#33 RE: Anmeldung Forum antworten

Wer sich von Karl Krafeld und seinen Komplizen als Kanonenfutter mißbrauchen läßt, wird als Querulant abgestempelt und geht unter Umständen Haus und Hof verlustig, vielleicht auch persönlicher Freiheit. Der Kinder sowieso...

Ama stempelt jeden als Querulant ab oder wer oder wie oder was ? Und wenn man von ama abgestempelt wird geht man das Risiko ein Haus und Hof zu verlieren ? Will ama selbst Häuser und Höfe anzünden oder in die Luft sprengen oder nur dafür sorgen? Will ama dafür sorgen, dass man die Freiheit verliert ? Durch Gerichtsurteile oder macht sie sich nicht mal diese Mühe und raubt eingenmächtig einem die Freiheit? Der Kinder sowieso ... Entführungen ?

Hört sich nach vorbereitung strafbarer Handlungen an. Hei ama - sag mal was.

In Angst erstarrte
Elena

Bruce Offline



Beiträge: 10

01.03.2006 15:18
#34 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Hi,
Du kannst Deine Antworten ziemlich genau im Buch "Die sanfte Revolution der AIDS und Krebs-Medizin" von Dr. Heinrich Krämer nachlesen. Dort ist auch Hepatitis erwähnt. Es geht bei diesen chronischen Erkrankungen immer um die Kombination einer Intoxikation durch unsere umgekippte Ernährung und einer Störung der Versorgung mit Mikronährstoffen. Das heißt die Kraftwerke der Zellen, die Mitochondrien von denen z.B. die Leberzellen extrem viel haben können nicht mehr geügend ATP produzieren und kacken ab. Das heißt, die Leberzellen können Ihren Job nicht mehr machen und die Gelbsucht ist nur das Zeichen dafür.
Nur mit Dr. Hamer lassen sich die Krankheiten auch nicht erklären. Wenn sich alle Denker zusammentun werden richtige Schuhe darus. Die Leber hat was mit Deiner LBENdigkeit zu tun. wenn es da zu Störungen kommt ist offensichtlich Dein Leben für Dich nicht in der richtigen Richtung unterwegs.

Laß Dich hier im Forum nicht fertigmachen ich weiß jedoch, Hepatitis B/C/nonAnonB etc sind ziemlich unkompliziert heilbar, egal ob Viren oder nicht.

Grüße Bruce

susanne Offline



Beiträge: 350

01.03.2006 15:38
#35 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Wer genau wird hier im Forum fertig gemacht? Wen meinst Du?

maxl Offline



Beiträge: 44

02.03.2006 01:33
#36 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten
An Neo,

Spar Deine Beiträge für die Krankenkasse, die ja sowieso nicht zahlt und investiere in sinnvolle, eigene Anlagen, aus denen Du privat die Arztkosten bestreiten kannst. Versuche so zu leben, daß Du Deinem Organismus hilfst, seinen Job perfekt zu tun.

Gruß maxl

Stefan Heuser ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 17:51
#37 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Siehe hier!


http://www.think-fitness.de/html/bartenschlager.html
der Vermittler.
Klug ist der, der immer noch dazu lernt.

Elena Offline



Beiträge: 519

12.03.2006 20:53
#38 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Stefan Heuser scheint eine Quelle gefunden zu haben von der aus man den lange gesuchten Beweis für die Hepatitis C-Viren bekommen kann.


In Antwort auf:
Anzucht infektiöser Hepatitis C-Viren im Labor gelungen


http://www.uni-heidelberg.de/presse/news05/2506hepa2.html


In Antwort auf:
Schimpansen mit Virus aus der Zellkultur infiziert

Bislang war es zwar möglich gewesen, Teile der Erbsubstanz des Virus zu vermehren, es war jedoch nicht möglich, das vollständige Virus im Labor zu züchten. In einer speziellen Kultur von Leberkrebszellen (Huh7-Zellen) konnte nun das Virus, das aus einem Patienten mit einer fulminanten Hepatitis isoliert worden war, vollständig angezüchtet werden.


Mehr Information im Internet: http://www.molecular-virology.uni-hd.de/

Literatur:
Pietschmann W, Bartenschlager R, Kräusslich HG, Habermann A: Production of infectious hepatitis C virus in tissue culture from a cloned viral genome. Nature Medicine, July 2005, Vol 11 No 7.

(Die Literatur kann unter contact@med.uni-heidelberg.de angefordert werden)

@Stefan Heuser

hast Du dort schon die Literautur angefordert ? Ich weiß dass es Dir jetzt nicht besonders gefallen wird wenn ich sage, dass wir hier gewohnt sind, wenn wir so einen wichtigen Hinweis im web finden, zuerst selber der Sache auf den Grund zu gehen bevor wir es hier posten, d. h. ich erwarte von Dir schon, dass Du dort nach den Publikationen gefragt hast und uns mitteilst ob Du sie bekommen hast oder nicht. Also hast Du oder hast Du (noch) nicht ? Wirst Du es tun?

Gruß
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

melanie ( Gast )
Beiträge:

13.03.2006 10:53
#39 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Stefan Heuser wurde glöscht, der kann nicht mehr antworten.

joezoe ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 14:22
#40 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Hallo,

also ich möchte hiermit noch mal an Neos erste gestellte Frage anknüpfen, da ich das gleiche Problem habe, das mit den Viren oder Nicht Viren, Bakterien, Ansteckung usw. in der Form zu verstehen, wie einige von Euch scheinen es verstanden zu haben.

Also, konnte die letzten 2 Wochen folgendes beobachten:
-Tochter geht Freitag ins turnen, ist noch gesund, 3 Tage später Fieber, Husten, Schnupfen, rufe Montag Nachmittag Mutter einer ihrer Turnfreundin an, dass ich sie heute nicht mit nehmen könnte wg Fieber etc., da sagt die Mutter, ja ihre hat auch seit heute morgen Fieber, Husten ( mhh beide Kinder relativ zeitgleich, meine Tochter war aber am Montag noch mit Fieber in der Schule, promt haben im Laufe der Woche noch 3 Kinder in der Klasse meiner Tochter Fieber Husten bekommen
- bei uns zu Hause sind im Laufe der Woche mein kleiner Sohn undmein Mann komplett mit Fieber, Husten, Schnupfen ziemlich heftig ausser gefecht gesetzt wurden
- Tochter war nach 1,5 Tagen Fieber wieder fit, Husten war noch bisschen länger
- mich hat es als einzige nicht so zerbröselt ( aber einer muß ja die stange halten), habe aber gespürt das es ETWAS in mir ist, was mich auch genauso zerbröseln wollte, hatte Schnupfen, Husten, kein Fieber (warum es bei mir auchz nicht so richtig rausgekommen ist, scheint einfach daran zu liegen, das es unmöglich gewesen wäre eine Familie zu managen wenn Alle so extrem flach liegen (habe meinen Mann noch nie so krank erlebt!)
- wir haben keine Medis genommen, ausser die Tochter ein HP Zäpfchen und der Kleine Globuli, nach insgesamt 5 Tagen Fieber bei Ihm mit diversen Pausen gabs auch mal ein Paracet. seit dem ist das Fieber weg
. mittlerweile sind wir alle wieder relativ fit

Frage: Wie lässt sich das nun nach Euren Erklärungen erklären und laut Lankas Behauptung es gibt keine Viren, Ansteckung usw.?
- hatten wir alle unabhängig von einander den gleichen Konflikt ( Hamertheorie)
- bin mir sicher das es ein Virus war , wenn nicht was dann?

Wie kann es sein das geimpfte Kinder und nichtgeimpfte bei einer Masernzirkulation sich doch an Masern anstecken?

Ich persönl. glaube schon das es Viren, Bakterien und keine Ahnung wie viele verschiedene kleine Mikroorganismen gibt, dessen Lebensaufgabe zu sein scheint, uns zu ärgern, krank zu fühlen, Kranheiten verursachen, auslösen--trotz dem macht mich die Tatsache nicht panisch, da ich glaube, das sie einfach zum Leben und unserem Biologischen Daseinskreis dazu gehören, nur evtl. einfach nicht jeder auf sie ansprechbar ist.
Ähnlich einem Störenfried, die einen lassen sich von ihm ärgern, lassen sich voll drauf ein und schon beginnt ein Spiel oder anderen die sich einfach nicht davon tangieren lassen,oder ihn gar nicht erst sehen oder ihn einfach lassen(freundlich ignorieren) und gar nicht erst feindlich mit Widerstand auf ihn reagieren.

Gut das ist eine einfach ausgedrückte Theorie von mir, ums mal bildlich zu beschreiben.

Hoffe die Fragen konkret gestellt zu haben und bitte auch um konkrete Antworten.

Danke Daniela

Roland Offline



Beiträge: 146

16.03.2006 14:33
#41 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Hallo Daniela,

warum genau jetzt jeder einzelne in Deiner Krankengeschichte krank geworden ist, lässt sich natürlich als nicht Betroffener nicht sagen. "Unabhängig" voneinander ist man aber weder in einer Schulklasse und schon gar nicht in einer Familie, weder "konflikttechnisch" noch "umwelttechnisch". Es könnten also schon Konfliktlösungen als Auslöser in Frage kommen, aber das kannst Du selbst besser beantworten, wenn Du Dich ein wenig mit Hamer beschäftigst. Ansonsten kommen natürlich noch Umwelteinflüsse in Frage, die direkt auf den Organismus wirken.

Das Schöne ist aber: Man muss ja nicht an Viren "glauben" (es gibt ja auch keine Viren-Kirche), sondern man kann sie mittlerweile beweisen - oder eben auch nicht. Genau das versuchen wir hier herauszufinden.

Roland

joezoe ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 14:46
#42 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten
Sorry das finde ich jetzt aber eine bisschen schwammige Antwort, eigentlich ohne Aussage. Wenn Du Ahnung von GNM hast, dann erkläre mir bitte diesen Krankheits-umlauf wie es die GNM beschreibt, interessiert mich schon. Umweltprobleme schliesse ich mal aus, da wir auf dem Land wohnen. Wie erklärst Du Dir denn diese Kettenreaktion , wenn es keine Ansteckung, Viren usw. gibt? So viel wie ich bisher von GNM begriffen habe, müssten wir ja alle bei gleichen Krankheitsbild auch den gleichen Konflikt haben, nur daran glaube ich zb. jetzt weniger, als an Viren

Mit unabhängig meinte ich, das mein Mann, mein Sohn und ich weder mit den Schul oder Turnkameraden in Kontakt waren, ausser meiner Tochter, diese hatte mit allen Kontakt, war aber wie schon erwähnt auch am schnellsten wieder fit.

Roland Offline



Beiträge: 146

16.03.2006 15:12
#43 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Ich stecke weder in Eurer Haut noch bin ich GNM-Profi, also kann ich auch nicht Eure Konflikte analysieren. Nur weil Ihr auf dem Land wohnt ist das noch kein Grund, dass man nicht aufgrund von Umwelteinflüssen krank werden kann - das kann sowohl auf der Konfliktebene passieren ("diese dauernde Sch...-Kälte stinkt mir aber!") als auch aufgrund von Nahrungsaufnahme (in der Familie essen alle das Gleiche) als auch über Wasser oder Luft (wer weiß was da alles an Giften rumschwirrt, ohne dass wir es merken). Außerdem gibt es m.E. noch zwei Faktoren: Die Angst vor Krankheit ("Oh, der/die ist aber krank, hoffentlich werde ich es nicht auch!"), und natürlich den unwägbaren Faktor "Zufall", d.h. dass mehrere Leute aus unterschiedlichen Gründen gleichzeitig erkranken, es fällt dann eben mehr auf, als wenn nur mal ein Einzelner krank ist.

Ich vermute zwar auch, dass es noch das "gewisse Etwas des Augenblicks" gibt, das genauer determiniert, wie sich eine bestimmte (z.B. konfliktbedingte) Krankheit konkret ausprägt. Möglicherweise ist dies einfach die Summe unseres biologischen Umfelds, zu dem insbesondere das Wetter und auch die Wechselbeziehungen zwischen allen Lebewesen (vielleicht auch Mikroben) zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem bestimmten Gebiet gehören.

Beispiel: Windpocken werden als Hautkrankheit einem Trennungskonflikt zugeordnet. So kann es z.B. passieren, dass eine halbe Kindergartengruppe die Windpocken bekommt, weil eine beliebte Erzieherin mal eine Woche ausgefallen ist (Ausbruch bei Konfliktlösung, wenn sie wiederkommt). Und Kinder, die zur selben Zeit in der Nähe andere Trennungskonflikte lösen, bekommen dieselben Symptome. Die Frage ist nur, warum andere Kinder zu einer anderen Zeit oder an einem anderen Ort bei ähnlichen Konflikten vielleicht nicht die typischen Windpockensymptome, sondern nur irgendwelchen anderen, unproblematischen Hautprobleme bekommen. Darum vermute ich, dass es hier noch andere Faktoren gibt.

Nochmal: Mikroben gibt es, aber man muss nicht an sie glauben, man muss sie belegen lassen. Und dann kann man anfangen, über ihre wirkliche Rolle im Krankheitsgeschehen nachzudenken.

Roland

joezoe ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 15:32
#44 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Also das mir das Wetter stinkt wäre eine plausible Antwort, aber nicht wirklich. Und Angst vor Ansteckung haben wir auch nicht, habe das glaub ich auch ganz gut durch meine Einstellung und Beschreibung erklärt.

Mich interessiert einfach wirklich , unabhängig von meiner eigenen Meinung u. Erklärung zu etwas., die Erklärung Anderer dazu.
Daher habe ich ja diese Frage und unser aktuelles Bsp. ins Forum gesetzt.

Natürlich gibt es immer und überall Konflikphasen, Themen, Zeiten, das halte ich einfach für eine völlig normale Gegebenheit mit der man sich im Leben auseinander setzen muß. Nur glaube ich eben nicht, das jeder kleinste Konflikt gleich eine Krankheit auslöst o. provoziert und dies in einer Kettenreaktion. Also denke ich schon das auch die Medizin/Biologische Forschung dafür verständliche Erklärung dazu hat, die ich nicht unbedingt anfechten und anzweifeln muß.
Auch wenn ich eher auf HP behandlung stehen, lehne ich aber die SM nicht gleich ab, denn auch in der HP so wie SM sehe ich Fehler und Fehldiagnosen, normal glaube es gibt einfach nichts was 100% Fehlerlos ist, wäre ja auch unmenschlich

Viellicht bekommen ich ja noch von GNM Wissenden eine Antwort auf meine Fragen u. das Absteckungsphänomen bzw. die Kettenreaktionen von Krankheitsauftreten in geballter Form.

Danke für Deine Antwort, auch wenn sie mir eigentlich nichts beantwortet hat

D

Roland Offline



Beiträge: 146

16.03.2006 15:36
#45 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

In Antwort auf:
Danke für Deine Antwort, auch wenn sie mir eigentlich nichts beantwortet hat

So ist das im Leben: Man kommt nicht umhin, sich die Antworten auf die wichtigsten Fragen selbst zu geben, sonst macht man sich von anderen abhängig. Und wenn man (noch) keine Antwort hat, dann muss man das auch akzeptieren. Manchmal fällt es einem später wie Schuppen von den Haaren

LG,
Roland

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor