Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 76 Antworten
und wurde 24.728 mal aufgerufen
 Aktionen, öffentliche Strategiediskussion
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Elena Offline



Beiträge: 519

16.03.2006 17:52
#46 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

In Antwort auf:
müssten wir ja alle bei gleichen Krankheitsbild auch den gleichen Konflikt haben,

Hallo joezoe,

bei Schnupfen ja, gleicher Konflikt. Fieber hat man bei vielen Heilungsphasen und Husten alleine ist auch nicht konfliktspezifisch.

Was man oft nicht bedenkt ist, dass der Konfliktinhalt von Mensch von Mensch wirklich unterschiedlich sein kann. Hier liegen auch die Schwierigkeiten und zwar sich an den Konflitktinhalt zu erinnern (wen es sein muß, bei Schnupfen muss es sicher nicht sein) oder die Schienen herauszufinden (bei dem was in der SM chronischer Schnupfen heißt z. B. oder bei Allegien usw.)

Da sehe ich für die zukünftige Helfer (Ärzte und Therapeuten) viel "Arbeit".

Ich bin fast sicher dass ich meine Erfahrung mit Wasserkonflikt schon hier geschrieben habe. Der Inhalt meines Wasserkonfliktes war ein anderer als der meines Bekannten und wäre da nicht zufällig eine Gemeinsamkeit gewesen (eine Welle) er hätte bis heute wohl geschworen nie im Leben einen Wasserkonflikt gehabt zu haben. Und hätte seinen Bluthochdruck behalten.

Im Übrigen lehne ich genauso wenig eine sinnvolle Behandlung ab, auch wenn sie in der SM praktiziert wird, wie sie niemand ablehnt der die GNM, also ihre Biologische Gesetzte kennt. Nicht mal Hr. Dr. Hamer lehnt die SM grundsätzlich ab.

Gruß
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

joezoe ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 19:42
#47 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Hallo,

ok, Deine Antwort schliesst aber auch nicht aus, das man sich an Viren anstecken kann, um krank zu werden, zudem noch kollektiv. Man könnte auch sagen, das man sich dank der Viren in eine Heilungsphase begibt ( oder sie dazu beitragen könnten diese auszulösen)und dies manchmal sogar kollektiv ;)( Finde das gar keine blöde Erklärung, den Viren auch etwas gutes zu zusprechen)

Evtl. ist es mit den Viren und Bakterien, wie mit den Menschen, es gibt positiv unterstützend helfende Exemplare und das Gegenteil davon, und dann gibts vielleicht noch welche die uns gar nicht tangieren.

Das könnte auch erklären, warum manche gegen gewisse Viren immun sind und gar nicht darauf ansprechen, andere wiederum von den Gleichen schwer erkranken können. Oder anders gesagt, was dem einen zur Heilung bringt, löst bei dem andren gar nichts aus.

MFG Daniela

Elena Offline



Beiträge: 519

17.03.2006 01:48
#48 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

In Antwort auf:
Deine Antwort schliesst aber auch nicht aus, das man sich an Viren anstecken kann, um krank zu werden.

Doch. Man kann sich nicht anstecken und wird dann krank.

quote]Man könnte auch sagen, das man sich dank der Viren in eine Heilungsphase begibt.[/quote]

Nein, das kann man nicht sagen wenn das was man sagt stimmen soll. Ist der Konflikt gelöst läuft die zweiter Phase ab. Ist keine „Müllabfuhr“ (Bakterien oder „Viren“ ) vorhanden die das was zu viel produziert wurde abträumt da, kapselt der Körper das Überflüssige ab.

In Antwort auf:
Evtl. ist es mit den Viren und Bakterien, wie mit den Menschen, es gibt positiv unterstützend helfende Exemplare und das Gegenteil davon, und dann gibts vielleicht noch welche die uns gar nicht tangieren.

Nein. Kein Bakterium oder „Virus“ tangiert uns mit der „Absicht“ uns krank zu machen und keines wird aktiv wenn es nicht gebraucht wird. Auch wenn wir es in uns haben, ist es inaktiv solange bis es seine Aufgabe erledigen soll. Wie die Müllabfuhr, die nur dann aktiv wird, wenn was abzuräumen ist.

In Antwort auf:
Das könnte auch erklären, warum manche gegen gewisse Viren immun sind und gar nicht darauf ansprechen, andere wiederum von den Gleichen schwer erkranken können.

Wir sind alle erst mal „immun“ gegen Viren, den die können uns nur dann zu schaffen machen, wenn der Körper sie braucht damit sie etwas tun. Wähend sie ihre rbeit erledigen kann es schon sehr wohl sein, dass wir "flach" gelegt werden.


In Antwort auf:
Oder anders gesagt, was dem einen zur Heilung bringt, löst bei dem andren gar nichts aus.

Nein. Weder Bakterien noch „Viren“ bringen jemanden in die Heilungsphase oder bewirken Heilung.

Gruß
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 08:14
#49 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten
Danke für Deine Erklärung , aber wie erklärst Du Dir dann zb. die momentane aktuelle Tatsache der Virulogen und Impfstoffspezialisten, das H5N1 als sehr *aggressiv* zu bezeichnen und es aus diesem Grund schwierig ist, einen Impfstoff herzustellen? Er tötet relativ schnell die Hühnerembryonen, in denen die Viren gezüchtet werden.

Wie erklärst Du dieses Phänomen, wenn Du sagst Viren sind nie aggressiv und dienen quasi nur als Müllabfuhr. Anscheinend reagiert nicht jeder Virus gleich (freundlich) bzw. macht da die Müllabfuhr ihre Arbiet zu schnell und mehr als sie sollte ?


Quelle:http://www.tierklinik.de/aktuell.00326

Mfg Daniela

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 09:51
#50 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Hallo,
Bei dem Masernausbruch in Hessen gig die Erkrankung durch alle Altergruppen.
Gemeinsam hatten die infizierten vor allem eines: Sie waren zu 95 % nicht gegen Masern geimpft


http://www.laekh.de/Aktuelles/aktuelles_...sern_hessen.pdf

Roland Offline



Beiträge: 146

17.03.2006 10:02
#51 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

In Antwort auf:
Gemeinsam hatten die infizierten vor allem eines: Sie waren zu 95 % nicht gegen Masern geimpft

Es ist immer das Gleiche: Weiß der Arzt, dass Du gemäß den strengen Vorgaben (alle Auffrischungen) gegen Masern geimpft bist, wird er sehr zurückhaltend sein (um es mal vorsichtig zu formulieren), Masern zu diagnostizieren - oder aber er lässt die Diagnose von einem Labor bestätigen, die dann oft negativ ausfällt. Hast Du aber auch nur irgend eine Auffrischung verpasst, landest Du gleich in der Kategorie "ungeimpft" und wirst ohne weitere Prüfung mit Masern diagnostiziert. So einfach ist das. Ein klassischer Zirkelschluss - Ärzte glauben, dass die Impfungen wirken, also verfälschen sie die Statistiken so, dass der Eindruck entsteht, dass sie wirken.

Dazu kommt noch ein Faktor: Eine Masernkrankheit (Konfliktbewältigung) mit gut sichtbaren Symptomen (Hautausschlag, Fieber) zu bekommen und durchzumachen ist nur intakten Organismen möglich. Impfgeschädigte Organismen tendieren wahrscheinlich dazu, weniger spezifisch zu reagieren. Dass dabei weniger Komplikationen auftreten, ist nur ein altes Märchen.

Roland

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 10:05
#52 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten
@vollkorn

das war sicher keine Ansteckung da hat die Virenmüllabfuhr fleissig ihre Arbeit gemacht, vielleicht lags daran das der öffentliche Dienst -auch die Müllabfuhr- gestreikt habenund die kleinen Virenschlingel ins Helfersyndrom verfallen sind,mhh?

Das war ein Witz!

Daniela brauch auch mal was zum lachen, bei der ganzen intellektuellen Reizüberflutung hier

Roland Masern sind Masern und wenn es ungeimpfte Kinder bekommen dann sind es erst Recht Masern, aber natürlich kann auch ein geimpfter Masern bekommen, aber auch ein Ungeimpfter kann KEINE Masern bekommen. Man sollte das schon bitte konkret aus allen Perspektiven betrachten, wenn man ernsthaft diskutieren will.
Ich denke nicht das eine Mutter ihre Angaben fälscht, wenn sie sagt mein Kind wurde geimpft und hat keine Masern bekommt und die andere sagt, meins war nicht geimpft und hat nun die Masern. Was sollte die Fälschung da für einen Sinn haben. Bei meiner Freudnin haben beide Kinder keine Masern bekommen, obwohl nicht geimpft und die halbe Montessorischule Masern hatte.
Ein geimpftes Kind fällt beim Test nicht neagtiv aus, sondern positv da es ja bereits schon die Antikörper gebildet hat und ein nicht geimpftes Kind das an Masern erkrankt, bildet demnach auch Antikörper, nur auf natürlichem wege. Ok?

Roland Offline



Beiträge: 146

17.03.2006 10:16
#53 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Um das Ganze mal etwas zu untermauern, hier ein Beispiel aus Finnland:

In Antwort auf:
"Finland 'eradicated' mumps measles and rubella by mass vaccination from 1982 with two doses of live virus vaccines. "the 99% decrease in these diseases was accompanied by an increasing rate of 'false positive clinical diagnoses'" - "In 655 vaccinated patients with clinically diagnosed disease, serologic studies confirmed presence of measles in only 0.8%, mumps in 2.0%, rubella in 1.2%." ...The question I would now ask is, Finland replaced measles, mumps and rubella with "approximately 655 cases" of WHAT?"

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Da macht sich ein Land auf, die Vorgaben der WHO zu erfüllen und Masern, Mumps und Röteln durch Impfungen auszurotten. Wäre jetzt fatal, wenn bei 100% Durchimpfung keine Erfolge sichtbar wären. Wenn es also ein Arzt wagt, irgend jemanden z.B. mit Masern zu diagnostizieren, weil er Masernsymptome hat (dazu gehört schon eine gewisse Eindeutigkeit der Symptome, gepaart mit Mut und Unbeugsamkeit des Arztes), dann wird in Finnland eine Laborbestätigung gefordert. Die Labore bestätigen aber nur in 1% der Fälle, dass es sich tatsächlich um Masern handelt (gut, dass es Labore gibt!).

Resultat: Die Masernrate sinkt um 99%! Und Finnland kann sich als Musterknabe zum A...kriechen bei der WHO vorstellen!

Roland

Roland Offline



Beiträge: 146

17.03.2006 10:17
#54 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

In Antwort auf:
Ich denke nicht das eine Mutter ihre Angaben fälscht, wenn sie sagt mein Kind wurde geimpft und hat keine Masern bekommt und die andere sagt, meins war nicht geimpft und hat nun die Masern.

Nicht die Mutter meldet die Masernfälle und den Impfstatus, sondern die Ärzte.

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 10:28
#55 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten
Ich weiß Roland, aber zu Deinem finnischen Beispiel oder von mir aus wo auch immer, wenn ein geimpftes Kind zb. die Masern bekommt und dies im Labor überprüft wird und das Labor aber die Ergebnisse manipuliert, könnte das höchst fatal sein, zudem völlig Verantwortungslos dem Kind gegenüber. Denn würde dies verfälscht werden, würde ja das Kind als es hat* keine Masern* behandelt werden. Wenn man Untersuchungen ins Labor gibt zur Titerbestimmung, erfährt der Labormensch nichtwer die Person ist ob geimpft oder nicht, da wird lediglich das Blut nach Titer und Antigenen untersucht und das Ergebniss an den Arzt weiter gegeben.

Daniela

Roland Offline



Beiträge: 146

17.03.2006 10:38
#56 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Hättest Du dich mehr über indirekte Virennachweise informiert, wüsstest Du, dass hier der Willkür Tür und Tor offensteht. Man ändert einfach die Definition, den Schwellenwert oder sonstwas und schon sind Masern keine Masern mehr. Dient doch einem guten Zweck: der Impfquote ! Und die Behandlung ändert sich deswegen auch nicht, weil die SM weder Masern noch "Ausschlag mit Fieber" heilen kann. Sie kann nur Antibiotika und Paracetamol & Co geben und sich dann wundern, dass die Komplikationsrate zunimmt.

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 10:45
#57 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten
Schon gut, aber selbst bei Masern behandelt die SM nicht mit Antibiotika, da es ja gar keinen Sinn hätte weil nämlich Virus und nicht bakterien am Werke sind.

Mir gings um Deine Bemerkung , das Du Laboren unterstellst sie würden alle Ergebnisse fälschen, hast Du einen Beweis dafür das diese kriminellen Dinge der Wahrheit entsprechen?

daniela

Ps. Ich bin auch eher dafür das ein Kind eine Kinderkrankheit auf natürlichem Wege durchmacht und so seine Antikörper bilden kann und sein Immunsystem stärkt. Meine Tochter hat in fast 9 Lebensjahren noch NIE ein Fieber senkendes Mittel bekommen, sie fiebert immer plötzlich, schnell und hoch und kurz darauf ist alles wieder ok. Mein Kleiner dagegen fiebert auch schnell und sehr hoch,aber oft sehr lange, ab einem gewissen Zeitpunkt bekommt er dann schon auch mal ein Fiebersenker. Man sollte immer differenzieren und nicht alles so starr verallgemeinern, genauso sehe ich das bei Behandlungen, es reagiert nun mal nicht jeder gleich.

melanie ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 11:01
#58 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

mich würde interresieren von welchen Konflikten wir reden.
Mir ist in der Praxis noch nicht aufgefallen das alle Depressiven den
selben Konflikt hätten oder einen schnupfen.
Sicher macht die Psyche krank, allerdings nicht wirklich sie spielt was vor.
So das man eine gewisse Position einnimt, so kommt es zb zum Globussyndrom,
wo man auch herzrasen, atemnot und soweiter aufweist.Allerdings wenn man
ein EKG macht stellt man schnell fest das alles Einbildung ist.
Einen Schnupfen kann ich sehen sogar anfassen, oder bekomme Fieber, Konflikte sind rein
Psychich und verkramfen einen.

Penzy Offline



Beiträge: 280

17.03.2006 11:11
#59 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

@melanie

Nachzulesen im Internet unter http://www.neue-medizin.de

Gruß
Penzy

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 11:23
#60 RE: Wie kann man diese ganzen Krankheiten erklären, wenn nicht durch Viren? antworten

Hallo Melanie, ich persönlich vertrete auch eher die Einstellung, Konflikte können Krank machen, Krankheiten auslösen, auf diesem Wege sagt uns der Körper das man ein kleineres oder auch größeres Problem hat, mit dem man sich auseinander setzen sollte um es zu lösen. Wenn man es nicht vorher bewußt schafft, reagiert der Körper wie ein Signal.
Die Meinung eine Erkrankung sei schon eine Heilphase eines Konfliktes, kann ich leider nach eigender Überprüfung nicht nach voll ziehen.

Ich bekomme Magen schmerzen wenn ich ständig etwas Unterdrücken muß, mich nicht äussern darf, löse ich das Problem nicht bewußt, zeigt mir spätenstens mein Magen durch seine Schmerzen was hier los ist. Ich bekomme auch Ohrenschmerzen wenn meine Tochter 150 mal am Tag mit mir wegen den gleichen Sachen diskutieren will, weil ich es einfach nicht mehr hören kann oder will und wenn ich die Nase gestrichen voll habe, bekomm ich einen heftigen Schnupfen ( da ich also vorweg keine Lösung der Probleme finde oder suche, was ja nicht immer so ist und manchmal aber auch einfach nicht geht)reagiert mein Körper darauf.

Vielleicht funktionieren eben doch nicht alle Menschen gleich, ich finde das bei mir ziemlich einleuchtend und leicht verständlich. Nimmt man die Signale des Körpers nicht wahr und löst seine Probleme nicht, werden die Kranheiten zum Bsp. irgendwann chronisch oder sehr schädigend.

Auch wenn ich hier gleich verhauen werde ich kann die GNM so nicht bestätigen wie sie das gerne möchte.

Daniela

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor