Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 4.291 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | 2 | 3
Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

26.02.2006 13:56
Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten
Herr Lanka behauptet dass es bis auf ganz wenige Beispiele keine Viren gäbe. Eine dieser Ausnahme soll er selbst entdeckt haben.
Ein Blick in medizinische Datenbanken liefert eine einzige Arbeit in der Lanka als Erstautor auftaucht. Leider kann ich nur das Abstract aufrufen und nicht den Volltext:

Genome structure of a virus infecting the marine brown alga Ectocarpus siliculosus.

We describe a procedure for the isolation of virus particles from the marine brown alga Ectocarpus siliculosus. Virus particles are composed of at least 13 different polypeptides, including two glycoproteins, and double-stranded DNA. A typical virus DNA preparation contains three fractions, namely linear DNA and circular DNA, each composed of about 320 kilobase pairs, as well as DNA fragments, 10 to 60 kilobase pairs in size. The large linear and the circular DNA contain single-stranded regions (average length: 2.9 kilobase). We propose that the native Ectocarpus virus genome is a circular DNA molecule whose double strand is interrupted by single-stranded regions. During the preparation procedure, the DNA circles tend to break at the single-stranded sites producing large linear as well as fragmented DNA.


Wenn ich das richtig deute, beruht der Nachweis des Virus auf DNA-Analysen. Solche Analysen finden sich bei praktisch allen Studien (über 100.000!) bei denen es um die Isolation eines Virus geht. Sind diese 100.000 Studien allesamt auf Sand gebaut? Was unterscheidet den Lanka-Virus von den anderen, angeblich nicht existenten? Wie hat Lanka den Nachweis für "seinen" Virus erbracht? Wenn er das geschafft hat warum nicht die zigtausenden Wissenschaftler die sich über eine Doktorarbeit hinaus mit der Themaitik beschäftigen?

Wenn ich das richtig verfolge ist in diesem Forum niemand mit einer - angesichts der Komplexität des Themas meiner Meinung nach notwendigen - Fachausbildung unterwegs, ausser Herrn Lanka selbst. Und auch dieser ist seit 10 Jahren aus dem Geschäft. Ich finde es zumindest etwas abenteuerlich sich der Meinung eines einzelnen vollständig auszuliefern und über eine halbe Million Fachartikel zum Thema Viren als Einbildung abzutun.

Ich hab jetzt mal wahllos ein Abstract rausgegriffen:

Isolation and preliminary characterization of chicken anemia virus from chickens in Nigeria.

Oluwayelu DO, Todd D, Ball NW, Scott AN, Oladele OA, Emikpe BO, Fagbohun OA, Owoade AA, Olaleye OD.

Veterinary Sciences Division, Department of Agriculture and Rural Development for Northern Ireland, Stormont, BT4 3SD, United Kingdom.

Chicken anemia virus (CAV) was isolated for the first time from the Nigerian chicken population. The virus was recovered from necropsied birds from broiler and pullet flocks that suffered disease outbreaks tentatively diagnosed as infectious bursal disease. A sensitive polymerase chain reaction (PCR) assay detected CAV DNA in tissues of necropsied birds. Restriction endonuclease analysis performed with the 733-bp PCR product and the Cfo I enzyme indicated at least two different CAVs were circulating among the Nigerian chicken population. Four isolates were obtained from pooled liver and thymus tissues using the MDCC-MSB1 cell line. These isolates were found to be antigenically closely related to the Cuxhaven-1 (Cux-1) reference strain of CAV when reacted with four monoclonal antibodies prepared against the Cux-1 virus. One of the isolates (isolate A) induced thymus atrophy, bone marrow aplasia, and low hematocrit values when inoculated into 1-day-old specific-pathogen-free chickens. These findings not only demonstrate that CAV is present in Nigeria, but they also likely represent the first cell culture isolation of the virus in Africa.


Die haben erkrankte Hühner untersucht und haben Virus-DNA gefunden, die haben sogar rausgefunden dass es sich um zwei verschiedene Typen handelt. In Zellkultur hat das auch geklappt. Man konnte eine Verwandschaft zu einem anderen Virus nachweisen und einer der isolierten Virus-Typen hat typische Krankheitssymptome ausgelöst.

Ist das alles gelogen? Oder Einbildung? Oder handelt es sich um eine gigantische Verschwörung?

Vielleicht können Sie mir anhand der Beispiele erklären warum ich die Arbeit von tausenden von Wissenschaftlern ablehnen sollte um einer Einzelperson zu folgen?

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

26.02.2006 17:26
#2 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Vorweg eine Frage in die Runde: Gibt es die Arbeit von Stefan Lanka nirgends vollständig zu lesen? Ich weiß, daß sie früher unter http://www.aufwaerts.at zu finden war - aber die Seite gibt es offenbar nicht mehr. Stefan, hast du die Datei vielleicht im PC?

Ansonsten:
>>um einer Einzelperson zu folgen? <<

Großes Mißverständnis, ich empfehle dringend, auch Stefan Lanka empfiehlt dringend, NIEMANDEM zu FOLGEN!
Stefan Lanka ist natürlich sehr wichtig als Hinweisgeber, aber die Ver- und Bewertung dieser Hinweise obliegt dir allein. Das ist Arbeit...

Jürgen

jannis ( Gast )
Beiträge:

26.02.2006 20:15
#3 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Willkommen Gurkentopf

Ich werde es dir erklären:

Wenn ein Wissenschaftler ein Krokodil-Ei, Hühner-Ei, Schildkröten-Ei und Kreuzotter-Ei, aufschlägt und zusammen in einer Schüssel vermengt, kann der Wissenschaftler anschließend selbstverständlich die einzelnen Substanzen analysieren, aber die Wissenschaftler können nicht sagen, zu welchem Ei diese Substanzen gehören.

Es sei denn, sie wollen betrügen (SCHARLATAN) und die Wissenschaft macht daraus einen Konsens (wir haben viele Proteine XY gefunden, das kann nur zum Krokodil gehören, weil es am größten ist).

Jetzt hat sich die Wissenschaft geeinigt, dass das Protein XY zum Krokodil-Ei gehört und einen Namen KRO1, jetzt ist das Protein KRO1 in der Wissenschaft eindeutig vom Krokodil-Ei.

Ein realer Wissenschaftler analysiert erst mal jedes Ei einzeln und kann dann die Bestandteile zu 100% dem jeweiligen Ei zuordnen. Dann kann der Wissenschaftler alles vermischen und die Bestandteile zu jedem Ei real zuordnen ohne ein Konsens!

Zu den vielen Publikationen:

Die Fotos in den Publikationen sind Ultradünnschnittfotos aus einem Transmissionselektronenmikroskop. Das Problem ist das hohe Vakuum, dass aus technischen Gründen in jedem Elektronenmikroskop vorherrscht, deshalb müssen die zerbrechlichen Bestandteile (Zellen, Organelle,…usw.) in Kunstharz fixiert werden + Kontrastmittel, dann werden superdünne Scheiben geschnitten (ca. 50 – 120nm) und können anschließend in die Probenschleuse des Elektronenmikroskop gesteckt werden trotz Vakuum.

Ein Virus kann isoliert direkt in das Elektronenmikroskop gelegt werden, trotz des hohen Vakuums, weil ein Virus eine stabile Hülle hat!

Bitte lege uns eine Publikation vor, die ein Foto von ganzen dreidimensionalen isolierten Viren (von allen Fremdbestandteilen getrennt; ALLE! NUR VIREN!) zeigt!!!

DANKE!

Publikation Dr. Stefan Lanka

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

der doktor Offline



Beiträge: 26

26.02.2006 20:20
#4 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Jannis - du hast recht !

zwar hart ausgedrückt - aber im prinzip stimme ich dem vollkommen zu.
das buch übrigens: "heilen verboten - töten erlaubt" hat nach meiner erkenntnis an keiner stelle unrecht. ich kann es nur jedem empfehlen, auch besonders den patienten.

ein nachteil hat es: die patienten vetrauen dem arzt nicht mehr und fragen (zuviel) nach. aber es ist ja ihr gutes recht. nur verzögert es halt die praxistätigkeit.

weiter so !

Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

26.02.2006 23:13
#5 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

In Antwort auf:
Großes Mißverständnis, ich empfehle dringend, auch Stefan Lanka empfiehlt dringend, NIEMANDEM zu FOLGEN!
Stefan Lanka ist natürlich sehr wichtig als Hinweisgeber, aber die Ver- und Bewertung dieser Hinweise obliegt dir allein. Das ist Arbeit...

So meine ich das gar nicht. Ich hab nur den Eindruck dass Lanka der einzige ist, der hier wissenschaftlichen Input geben kann (auch wenn er wie selber gerne eingestehen wird ziemlich alleine damit steht), das finde ich etwas einseitig.

Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

26.02.2006 23:37
#6 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

In Antwort auf:
Ich werde es dir erklären:

Wenn ein Wissenschaftler ein Krokodil-Ei, Hühner-Ei, Schildkröten-Ei und Kreuzotter-Ei, aufschlägt und zusammen in einer Schüssel vermengt, kann der Wissenschaftler anschließend selbstverständlich die einzelnen Substanzen analysieren, aber die Wissenschaftler können nicht sagen, zu welchem Ei diese Substanzen gehören.


Hallo,

ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz. Es kommt auf die Substanzen an, wenn es um Substanzen geht die in allen Eiern vorkommt geht das nicht. Wenn es zum Beispiel um DNA geht, ist das vergleichsweise simpel. Virales Sequenzen finden Sie ebenfalls.

In Antwort auf:
Es sei denn, sie wollen betrügen (SCHARLATAN) und die Wissenschaft macht daraus einen Konsens (wir haben viele Proteine XY gefunden, das kann nur zum Krokodil gehören, weil es am größten ist).

Äh, ich weiß nicht ob Sie schon mal in einem Labor gestanden haben, aber das was Sie da sagen ist absoluter Blödsinn. Sie können nicht einfach sagen, hey Jungs wir machen das jetzt mal so und so. Das wird Ihnen noch vor einer Veröffentlichung um die Ohren gehauen.


In Antwort auf:
Jetzt hat sich die Wissenschaft geeinigt, dass das Protein XY zum Krokodil-Ei gehört und einen Namen KRO1, jetzt ist das Protein KRO1 in der Wissenschaft eindeutig vom Krokodil-Ei.

Auch da wieder: Sorry, eine solche Aussage zeugt von absoluter Unkenntnis. Es gibt praktisch kein Protein dass es nur in einer Spezies geben würde. Ich wüsste jetzt nicht mal dass ein Protein nach einer Spezies benannt worden wäre.


In Antwort auf:
Ein realer Wissenschaftler analysiert erst mal jedes Ei einzeln und kann dann die Bestandteile zu 100% dem jeweiligen Ei zuordnen. Dann kann der Wissenschaftler alles vermischen und die Bestandteile zu jedem Ei real zuordnen ohne ein Konsens!

Ja, das ist richtig, es sei denn die Bestandteile sind gleich. S.o.


In Antwort auf:
Zu den vielen Publikationen:

Die Fotos in den Publikationen sind Ultradünnschnittfotos aus einem Transmissionselektronenmikroskop. Das Problem ist das hohe Vakuum, dass aus technischen Gründen in jedem Elektronenmikroskop vorherrscht, deshalb müssen die zerbrechlichen Bestandteile (Zellen, Organelle,…usw.) in Kunstharz fixiert werden + Kontrastmittel, dann werden superdünne Scheiben geschnitten (ca. 50 – 120nm) und können anschließend in die Probenschleuse des Elektronenmikroskop gesteckt werden trotz Vakuum.

Ein Virus kann isoliert direkt in das Elektronenmikroskop gelegt werden, trotz des hohen Vakuums, weil ein Virus eine stabile Hülle hat!

Bitte lege uns eine Publikation vor, die ein Foto von ganzen dreidimensionalen isolierten Viren (von allen Fremdbestandteilen getrennt; ALLE! NUR VIREN!) zeigt!!!


Hat Lanka das getan? Wie gesagt ich kenne die Arbeit nicht vollständig.
Warum versteifen Sie sich so sehr auf Fotos?
Würden Sie nicht bei jedem Foto das ihnen gezeigt wird von Artefakten sprechen? Wieso können Sie das beurteilen?

Phagen dürfte es doch auch nicht geben. Sind das hier Artefakte?


jannis ( Gast )
Beiträge:

27.02.2006 11:46
#7 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Hallo Gurkentopf

Ich werde es dir noch mal einfacher erklären:

Wenn der Wissenschaftler eine POLNISCHE GURKE, HOLLÄNDISCHE GURKE und DEUTSCHE GURKE in ein Gurkentopf legt und anschließend zerkleinert, kann er die Nukleinsäure der Gurken mit der Gelelektrophorese die charakteristische Auftrennung sehen und fotografieren.

Der Wissenschaftler kann aber nicht sagen ob diese Nukleinsäure zur POLNISCHEN o. HOLLÄNDISCHEN o. DEUTSCHEN GURKE gehört!

Deshalb muss er die GURKEN einzeln untersuchen, dann kann er sagen, dass diese Nukleinsäure eindeutig zu der untersuchten GURKE gehört!

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

27.02.2006 11:54
#8 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Ich glaube es liegt eher an Ihren Bildern als an meinem Verstand.

Für was stehen ihre Gurken aus verschiedenen Anbaugebieten? Was repräsentieren Sie in der Problematik die ich angesprochen habe?


Madoc ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 11:46
#9 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Hallo Jannis und Gurkentopf,

ich finde Eure Diskussion sehr spannend, weil sie sachlich ist, und darum verfolge ich sie mit großem Interesse. Aber ich habe eine Bitte an Euch, wenn ich mir das mal erlauben darf: Bitte hört auf mit den polnischen Gurken und Krokodileiern. Diese Vergleiche machen die Diskussion kaputt, weil sie in die völlig falsche Richtung führen.

Bitte bleibt bei Viren, Proteinen und den entsprechenden adäquaten Ausdrücken. Ansonsten könnt Ihr diese Diskussion bis zum jüngsten Tag führen.

Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 11:56
#10 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Ich kann Sie beruhigen, das mit den polnischen Gurken und den Krokodileiern hab ich auch nicht verstanden.

jannis ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 15:46
#11 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten
Hallo Gukentopf

Dr. Stefan Lanka ist der Enddecker des Ectocarpus siliculosus Virus und heute arbeiten viele Wissenschaftler mit seiner Entdeckung! Durch diese Entdeckung hat Dr. Stefan Lanka etwas Sensationelles festgestellt, dass ein großes dsDNS-Genom mit zwei Teilen in der Nukleinsäure des Ectocarpus siliculosus Virus vorhanden ist.

Frage den Lehrbuchautor Prof. Dr. Rolf Knippers, ob Dr. Stefan Lanka das Ectocarpus siliculosus Virus Entdeckt hat, wenn Du keine Wissenschaftliche Publikation lesen kannst und nicht erkennen kannst das auf dem Foto nur Isolierte Partikel zu sehen sind im Negativ-Stain verfahren.

Nee Gurkentöpfchen, Du platzt hier in das Forum und stellst Behauptungen auf die für jeden nachvollziehbar nichts mit der Realität zu tun haben, meine einfachen Beispiele verstehst Du noch nicht einmal, Du machst dich hier vor aller Öffentlichkeit nur lächerlich, weil Du noch nicht mal eine Publikation lesen kannst. Obwohl Du in deinem ersten Beitrag diese Publikation Isolation and preliminary characterization of chicken anemia virus from chickens in Nigeria benennst, hast Du sie noch nicht einmal gelesen, dann hättest Du den Betrug erkannt.

Ich gebe dir mal vier vollständige Publikationen über die Isolierung von H5N1, da kannst Du deutlich sehen das nicht mal mehr ein Elektronenmikroskop verwendet wird sondern nur noch Lichtmikroskope wo ein 100nm Virus überhaupt nicht sichtbar gemacht werden kann.

Lethality to Ferrets of H5N1 Influenza Viruses Isolated from Humans and Poultry in 2004

Studies of H5N1 Influenza Virus Infection of Pigs by Using Viruses Isolated in Vietnam and Thailand in 2004

Comparisons of Highly Virulent H5N1 Influenza A Viruses Isolated from Humans and Chickens from Hong Kong

Isolation and Characterization of Avian Influenza Viruses, Including Highly Pathogenic H5N1, from Poultry in Live Bird Markets in Hanoi, Vietnam, in 2001

Suche jemanden in deinem Bekanntenkreis der keine Gurkenscheiben auf den Augen hat!
Wenn Du Mutig bist kannst Du auch eine ½ Stunde im Meerwasser schwimmen, dort hat Dr. Stefan Lanka festgestellt das sich in einem Liter Meerwasser bis zu 100 000 000 Viren befinden, viel Spaß beim Experiment, wenn Du von einem Virus Infiziert worden bist kannst Du ja mal eine Blutprobe in ein Referenzlabor schicken!
Dann empfehle ich dir das Buch Das Feuer des Heraklit von Erwin Chargaff (Entdecker der Nukleinsäure) zu lesen, ich habe mal einen Auszug ins Forum gestellt.

Hier geht es nicht um Recht haben sondern um die reale Wirklichkeit (nicht Meinung, Glaube, Interpretation,…usw.), wenn das dein Ziel ist (recht haben) suche dir bitte ein anderes Forum. DANKE!

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

28.02.2006 16:07
#12 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Danke, jannis.
Gurkentopf, ich bitte dich, jetzt zum Thema zu posten, oder es sein zu lassen. Danke.

Jürgen (Mod.)

Madoc ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 16:14
#13 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Lieber Jannislein,

In Antwort auf:
Nee Gurkentöpfchen, Du platzt hier in das Forum und stellst Behauptungen auf die für jeden nachvollziehbar nichts mit der Realität zu tun haben

Sorry, aber da nimm mich bitte aus dem "jeder" raus. Ich finde, "Gurkentopf" argumentiert vernünftig.
In Antwort auf:
meine einfachen Beispiele verstehst Du noch nicht einmal

Ich auch nicht. Bitte erkläre den Sachverhalt angemessen, ohne solche vergleiche. Das Problem an Deinen Postings: Du schreibst nur den Vergleich auf, und Du stellst keinen Bezug zwischen dem Vergleich und dem disktuierten Thema her. Es soll hier über Viren diskutiert werden, und Du kommst mit Gurken und irgendwelchen Tier-Eiern daher. Wieso schreibst Du nicht einfach über Viren? Viren sind keine Gurken, und es sind keine Eier.

Und wenn Du dennoch nicht anders kannst als über Eier und Gurken zu schreiben, so gib bitte auch an, wie der Vergleich wieder auf die Viren bezogen werden kann. Ansonsten ist Dein Posting zur vernunftmäßigen Auswertung nicht geeignet, sondern nur um Aufmerksamkeit von unkritischem Publikum zu erhalten, das Dir sowieso alles glaubt, was Du behauptest.

In Antwort auf:
Du machst dich hier vor aller Öffentlichkeit nur lächerlich

Auch hier will ich mich wieder ausnehmen. Ich habe den Eindruck, dass Du sehr gern im Namen "aller" und "der Öffentlichkeit" sprichst, ohne die Öffentlichkeit vorher gefragt zu haben, ob sie auch wirklich Deine Ansicht hat.

(Auf Deutsch: Das war der "Wink mit dem Zaunpfahl", um Dir klar und deutlich zu zeigen, dass Du hier Polemik betreibst.)

In Antwort auf:
Suche jemanden in deinem Bekanntenkreis der keine Gurkenscheiben auf den Augen hat!

Tust Du etwa nichts für Deine Haut? Eine Gesichtsmaske dann und wann wirkt Wunder! Und ich kann sie nur stärkstens empfehlen, denn das Stillhalten hilft einem, in stressigen Situationen nicht auszurasten und Ruhe zu bewahren.

Aber hat das irgendwas mit diesem Thema hier zu tun? Nein? - Also, bitte sehr!

In Antwort auf:
Hier geht es nicht um Recht haben sondern um die reale Wirklichkeit (nicht Meinung, Glaube, Interpretation,…usw.), wenn das dein Ziel ist (recht haben) suche dir bitte ein anderes Forum.

Wir beide müssen zwei grundlegend unterschiedliche Auffassungen von dem Begriff "Realität" haben.

Bereits die Benutzung von Sprache basiert auf Interpretation und Modellbildung. Realität erfährst Du, wenn Du von Fahrrad fällst und Dir den Arm prellst. Aber sobald Du dies in Worte kleidest, sind diese Worte nicht mehr die eigentliche Realität, sondern eben Worte. Realität kann mit Worten und Gedanken grundsätzlich nicht vermittelt werden. Mit Worten können nur Modellvorstellungen vermittelt werden.

Du stellst es aber dennoch so dar, als entsprächen Deine Worte komplett und immer der Realität, und "Gurkentopf" stellst Du als jemanden dar, der nur Unsinn von sich gibt, sich am laufenden Band lächerlich macht und gar nichts versteht. Wenn ich Deine Aussage also mit wenigen Worten zusammenfasse, kommt folgendes dabei heraus: "ICH habe die Wahrheit gepachtet, und wenn DU das in Zweifel ziehst, dann bist Du einfach nur zu dumm das zu verstehen!"

-> Dogmatismus.

Alles klar?

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

28.02.2006 16:23
#14 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Laß das, Madoc, komm zur Sache! Letzte Ermahnung!

Jürgen (Mod.)

susanne Offline



Beiträge: 350

28.02.2006 16:29
#15 RE: Warum ist das eine ein Virus und das andere nicht? antworten

Jannis hat echte Argumente vorgelegt und auf die entsprechenden wissenschaftlichen Publikationen verwiesen. Darauf wird in dem Beitrag von Madoc kein bißchen eingegangen. Stattdessen wieder nur: Ablenkungsmanöver!

Leute! Dies ist für Euch das falsche Forum! Niemand von uns hat die Absicht, sich mit Euren Ablenkungsmanövern und Nebenkriegsschauplätzen die Zeit stehlen zu lassen!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor