Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 14.851 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Madoc ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 16:53
#31 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

In Antwort auf:
Auch dieser Beitrag zeigt nur wieder, dass die einfachsten Beweise offensichtlich nicht erbracht werden können.

Zum dritten Mal: Ein Foto ist kein Beweis.

Kehren wir die Sache doch mal um: Beweise mir, dass z.B. die Grippeimpfung unwirksam oder gar kontraproduktiv ist.

Madoc ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 16:54
#32 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

In Antwort auf:
Also, dranbleiben, lernen! (eine Empfehlung des Hauses)

Ich danke Dir für Deine Empfehlung! Mein Problem: Ich mag nur glauben, was ich für mich ganz persönlich bestätigen kann. Und wie ich zur Zeit merke, kommt man so nicht weit in diesem Forum... :(

susanne Offline



Beiträge: 350

28.02.2006 16:58
#33 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

>Zum dritten Mal: Ein Foto ist kein Beweis.

Das hat niemand behauptet. Du stellst Dich wahrscheinlich dümmer als Du bist.


>Kehren wir die Sache doch mal um: Beweise mir, dass z.B. die Grippeimpfung unwirksam oder gar kontraproduktiv ist.

Hinweise dafür gibt es zwar genügend, beweispflichtig sind hier jedoch die Gesundheitsbehörden, die die Implantierung von Giften veranlassen, dass hier der Nutzen höher ist als das Risiko.


Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:00
#34 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten
In Antwort auf:
Das hat niemand behauptet. Du stellst Dich wahrscheinlich dümmer als Du bist.

Warum beharren Sie eigentlich so darauf? Ist das der letzte Strohhalm?


In Antwort auf:
Hinweise dafür gibt es zwar genügend, beweispflichtig sind hier jedoch die Gesundheitsbehörden, die die Implantierung von Giften veranlassen, dass hier der Nutzen höher ist als das Risiko.

Naja, ich finde schon dass jemand der einen bewährten und allgemein anerkannten Standard abschaffen will das eine oder andere gute Argument haben muss.

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:03
#35 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

Hallo Susanne,

dann erkläre mir doch einmal was die "einfachsten Beweise sind"
Ein elekronenmikroskopisches Foto ist keine einfache Sache.
Wäre Dir ein Pfund gefriertgetrocknete Viren zum Anfassen auf dem Küchentisch lieber ?

Viele Fakten sind einfach, klar und falsch

Siggi 1

Madoc ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:04
#36 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten
In Antwort auf:
Du stellst Dich wahrscheinlich dümmer als Du bist.

Auf dieser Basis kann ich keine vernünftige Diskussion führen. Bitte höre auf, mir ständig und am laufenden Band persönliche Vorwürfe zu machen.
In Antwort auf:
Hinweise dafür gibt es zwar genügend, beweispflichtig sind hier jedoch die Gesundheitsbehörden, die die Implantierung von Giften veranlassen, dass hier der Nutzen höher ist als das Risiko.

So so, und mir wirfst Du vor, dass ich "ablenke". Du hast grade selbst mit anderen Worten gesagt, dass Du nicht beweisen kannst, woran Du glaubst.

Es geht mir nicht darum wer "beweispflichtig" ist. Das hier ist kein Gerichtsprozess. Ich dachte eigentlich, in diesem Forum soll es darum gehen, den Leuten die "Neue Medizin" zu erklären. Aber ich frage nach den Beweisen dafür, dass Impfung schädlich ist, und Du erklärst, dass dies nicht beweispflichtig sei. Wie soll ich dann bitteschön in die Position kommen zu glauben, dass Impfung schädlich ist? Wie ist es Dir gelungen, ganz ohne Beweise?

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

28.02.2006 17:13
#37 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

So Leute es reicht endgültig. Wer verlangt, die Unwirksamkeit von Impfungen zu beweisen, gleichzeitig alles über Wissenschaft zu wissen vorgibt, hat seine Absichten m.E. offengelegt. Man kann ja auch aus unaufrichtigen Fragen manchmal was Intruktives antworten, so daß Dritte daraus lernen können. Aber hier sehe ich nur noch Nebelkerzen, Zeit- und Energiediebstahl, und ich ärgere mich wieder mal, schon zu viel Zeit in diese Sch... investiert zu haben. (Löschungen erfolgen im Laufe des Abends)

Jürgen

Franciska ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:22
#38 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

Vergiß es, die geben keine Gegenbeweise, weil es keine gibt.
Einer sagt es stimmt nicht und ander hüpfen hinterher, ist ja praktisch die anderen sind Schuld.
Klar haben Impfungen Nebenwirkungen, allerdings wird man darauf auch hingewiesen.
Fakt ist aber das masern Z.B fast ausgestorben sind, oder, das wäre ohne Impfen nicht möglich.
Ich habe eine Freundin die ist Ärztin und ich glaube nicht das sie betrügt bin mit ihr groß geworden.
Ich gebe zu ich warbin wegen dem Vogelgrippevirus auch skeptisch,weil sich die Medien einfach zu oft wiedersprechen.

das eine Mutation theoretisch möglisch ist,weiß jeder der logisch denken kann.

Wenn ein Mensch die Grippe hat (Influenza) und dieser kommt mit einem Vogel der eben dieses Virus(H5N1) hat in Kontakt.
Steckt sich also an, kann es passieren das diese beiden Viren miteinader mutieren. Und diese Mutation wäre dann gefährlich für den Menschen. Die Viren vereinigen sich nicht das Virus vom Vogel mit dem Menschen.

Also ist es nur gefährlich wenn es mit einem Menschlichen Virus in berührung kommt.Klingt doch eigentlich logisch.

Ich weiß das gehört hier nicht her,aber ich war anfangs auch skeptisch aber ich finde es gibt einfach zu viele sichtbare beweise, die zeigen das die Ärzte schon das richtige machen.
erfahrung ist eine tolle Sache!
Viva la murte!

Madoc ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:25
#39 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

In Antwort auf:
Wer verlangt, die Unwirksamkeit von Impfungen zu beweisen, gleichzeitig alles über Wissenschaft zu wissen vorgibt

Wo habe ich behauptet, "alles über die Wissenschaft zu wissen"? - Das habe ich mitnichten behauptet, und dass Du mich so verstehst kann nur auf einem Mißverständnis beruhen!
In Antwort auf:
hat seine Absichten m.E. offengelegt

Dann erkläre mir bitte, welche Absichten Du mir konkret unterstellst.

Ich habe heute ein Interview mit Lanka gelesen, das ich recht interessant fand. Beim Suchen im Internet fand ich recht schnell dieses Forum. Ich dachte mir, hier könne man sich mal informieren, hier werde sicherlich vernünftig diskutiert. Und genau das habe ich vor. Mehr über die "Neue Medizin" herauszufinden. Ist es das, was Du an meinen Absichten "offengelegt" haben willst?

In Antwort auf:
und ich ärgere mich wieder mal, schon zu viel Zeit in diese Sch... investiert zu haben

Ja, dem kann ich zustimmen.
In Antwort auf:
(Löschungen erfolgen im Laufe des Abends)

Naja, sei's drum. Ich wünsche Euch jedenfalls noch viel Spaß in Eurem Forum! Und bitte nehmt mir nichts übel; ich bin in Wirklichkeit ein ganz Lieber. ;)

Also, gehabt Euch wohl, ich werd ja offenbar alsbald gelöscht. Informieren werd ich mich dann woanders.

Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:29
#40 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

Hallo Madoc,

Sie haben eine Kurznachricht!

Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:30
#41 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

In Antwort auf:
So Leute es reicht endgültig. Wer verlangt, die Unwirksamkeit von Impfungen zu beweisen, gleichzeitig alles über Wissenschaft zu wissen vorgibt, hat seine Absichten m.E. offengelegt. Man kann ja auch aus unaufrichtigen Fragen manchmal was Intruktives antworten, so daß Dritte daraus lernen können. Aber hier sehe ich nur noch Nebelkerzen, Zeit- und Energiediebstahl, und ich ärgere mich wieder mal, schon zu viel Zeit in diese Sch... investiert zu haben. (Löschungen erfolgen im Laufe des Abends)

Jürgen



Mensch Jürgen,

jetzt ist hier mal los das über die ewige Selbstbeweihräucherung hinausgeht und schon sind Sie beleidigt.

Madoc ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:34
#42 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

In Antwort auf:
jetzt ist hier mal los das über die ewige Selbstbeweihräucherung hinausgeht und schon sind Sie beleidigt.

Ich bin mir sicher, jeder, der diese Diskussion hier im Forum lesen wird, der wird sich sein eigenes Bild machen können. (Vorausgesetzt unsere Beiträge werden nicht auch gelöscht. Aber wie ich gelesen habe, ist dies hier ein sehr "offenes" Forum, das gänzlich ohne Zensur auskommt. Also, abgesehen davon, dass wir jetzt gelöscht werden.)

Für den Fall, dass jemand noch Diskussionsbedarf mit mir hat: Meine private Email-Adresse ist MadocDoyu@gmail.com .

Gurkentopfe ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 17:41
#43 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

Oh, da mach ich mit!

gurkentopfe@gmx.de

Madoc, hast Post!

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

28.02.2006 19:17
#44 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten
Vollkorn:

>>dann erkläre mir doch einmal was die "einfachsten Beweise sind" <<

Dies wurde oft genug gesagt. Sag jetzt DU, welche deine nicht so einfachen aber viel "moderneren" Beweise sind, und warum sie als Beweis tauglich sein können, ohne das Virus jemals isoliert zu haben.

Jürgen


Elena Offline



Beiträge: 519

28.02.2006 19:25
#45 RE: Was zum Nachdenken, Kontakt erwünscht... antworten

In Antwort auf:
das eine Mutation theoretisch möglisch ist,weiß jeder der logisch denken kann.

Stimmt. Es gibt auch praktisch Mutationen. Dort wo real exitierende zwei Apfelsorten gibt kann praktisch eine neue Apfelsorte entstehen (eine Mutation).


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor