Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 15.054 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
ChrisCH Offline



Beiträge: 143

17.03.2006 16:09
#16 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Der Ausnahmezustand beginnt Formen anzunehmen....


http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,406389,00.html
http://www.toponline.ch/area-1.rub-42.art-58582.tce


und noch ein Grossverdiener an der Vogelgrippe....


http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,406241,00.html


Chris

melanie ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 17:56
#17 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

die löschen mal wieder
& geben damit ihren eigenen Betrug zu, hast du es jetzt mitgekriegt alle die
wir angeschrieben haben.

Demian Offline



Beiträge: 86

17.03.2006 18:00
#18 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

@ CrisCH

damit Deine (und andere problematischen mit Kommata u.ä. durchsetzten) URL Verknüpfungen künftig auch funktionieren, solltest Du diese ohne Leerzeichen zwischen die Befehle URL und /URL (jeweils in eckigen Klammern) setzen:

EckigeKlammerAufURLEckigeKlammerZuDieJeweiligeInternetSeiteEckigeKlammerAuf/URLEckigeKlammerZu

Dann kommt auch keiner auf den Gedanken, daß die Inhalte inzwischen verschwunden sind.

In Antwort auf:
Der Ausnahmezustand beginnt Formen anzunehmen....

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...,406389,00.html
http://www.toponline.ch/area-1.rub-42.art-58582.tce

und noch ein Grossverdiener an der Vogelgrippe....

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,406241,00.html

Chris




Steter Tropfen höhlt den Stein ...

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

18.03.2006 03:58
#19 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hätte nicht gedacht, dass sich die Medienpräsenz der Vogelgrippe gleich so schnell wieder ändert......

http://www.toponline.ch/area-1.rub-42.tce
http://www.toponline.ch/area-1.rub-42.art-58613.tce


und sie greift immer mehr auf die Nutztiere über.......

Amerika wird im Irak so lange Krieg führen,( sie haben ja angekündigt, dass es mehrere Tagen gehen wird, jedenfalls sicher bis nach dem 20.3.) bis die Daten der Eröffnung der Oelbörse verstrichen sind.....

und ich denke in den nächsten 2 Wochen wird das " Virus" entgültig zum Menschen mutiert sein......( es braucht ja nur noch eine winzige Veränderung auf der Oberfläche des Eiweisses bis es für den Menschen gefährlich werden wird!!!!!!!!UND DIES AUS EINEM LABOR AUS DEN USA!!!!) Da müssen einem ja schon Kirchenglocken in den Ohren dröhnen......

Chris

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

18.03.2006 11:29
#20 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Angesichts der Entwicklung möchte ich nun doch einmal einen Aspekt erklären, der zwar ein bisschen Unwissenschaftlich ist( da nicht direkt beweisbar) aber leider über Erfolg oder Misserfolg der meisten Strategien schlussendlich entscheidet......

Es ist eigentlich DER ( energietechnisch und hochpsychologische) Hauptaspekt der anderen Seite (und ich spreche hier bewusst nicht von GEGEN-Seite, was ich gleich erkläre) um ihre Strategien zum Erfolg zu bringen.

Und zwar lautet er wie folgt:

" Verwickle die Gegenseite in ihrer Argumentation so, dass sie (energietechnisch!) schlussendlich genau deine Absicht unterstützt."


Ich möchte dies anhand der Vogelgrippe euch einmal verständlich machen und hoffe, dass dadurch die Wirkung der Lebensbefürworter und vor allem auch dieses Forums noch mehr verstärkt werden kann.

Die Hauptstrategie:

FÜR: -Panikmache
-Massenhysterie
-emotionale Destabilisation
-Bürgerkrieg

Die Reaktion:

GEGEN: -Panikmache
-Massenhysterie
-Raub der freiheitlichen Rechte
-Zwangsimpfung

So liebe Leute, denn jetzt kommt der Clou!!!!! Der Energie(sprich dem Aspekt!) ist es absolut egal, ob ihr für oder gegen ihn seit!!!!!!!!!

Der Fokus, die Ausrichtung bzw. sprich der Energiefluss liegt IMMER auf dem Aspekt!!!!

Lassen wir doch einfach mal das für oder gegen weg und schauen wo der Fokus liegt:

Hauptstrategie: Panikmache,Massenhysterie,emotionale Destabilisation,Bürgerkrieg...
Reaktion: Panikmache,Massenhysterie,Raub der freiheitlichen Rechte,Zwangsimpfung...

So, jetzt wisst ihr, was ihr in Wirklichkeit unterstützt!!!!!!!!!!wenn ihr auf diese Weise vorgeht.........

Einer der ältesten Tricks, schaut doch einmal eure vergangenen Abstimmungen an.....was waren denn da die Schlagwörter?????
-gegen Arbeitslosigkeit
-gegen längere Arbeitszeiten
-gegen sozialen Abbau
-etc......ihr könnt ja mal selber nachdenken....

Ja und was habt ihr geerntet??????? klingelts???????

Der sichere Weg zum Erfolg einer Strategie!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Politiker werden darin geschult meine lieben Leute und deshalb hat auch die Vogelgrippe trotz fehlender Viren einen solchen Erfolg, weil nämlich vermutlich über die Hälfte der "Gegner" nämlich die Energien(Fokus) zur Unterstützung dorthin fliessen lassen, was sie eigentlich verhindern wollen!!!!!!

Damit auch dieses Forum noch mehr Kraft anlegen kann, bitte ich euch, mal zu versuchen, euren Fokus z.B. auf Aufklärungsarbeit oder Schutz der freiheitlichen Rechte, auf Vertrauen oder Herzkraft zu legen.....formuliert es immer mit dem Wort "FÜR ETWAS SEIN" dann könnt ihr eigentlich nichts falsch machen....kommt weg davon "Gegen etwas zu sein"
sonst unterstützt ihr wirklich was anderes.......

Ich habe es schon mal in einem anderen Bericht angedeutet:

Wenn 5 Mio Menschen sagen ich allein kann nichts machen......
Wenn aber 5 Mio Menschen sagen, ich KANN!!!! meinen Fokus auf etwas anderes richten, dannn...WOW!!!!!!

Nicht die beste Werbung gewinnt...hab ich auch schon mal geschrieben......sondern die, wo am meisten Fokus( sprich Energie) darauf gerichtet ist......


Chris

ursula Offline



Beiträge: 56

18.03.2006 11:50
#21 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Zitat von ChrisCH

- bitte ich euch, mal zu versuchen, euren Fokus z.B. auf Aufklärungsarbeit oder Schutz der freiheitlichen Rechte, auf Vertrauen oder Herzkraft zu legen.....formuliert es immer mit dem Wort "FÜR ETWAS SEIN" dann könnt ihr eigentlich nichts falsch machen....kommt weg davon "Gegen etwas zu sein"
sonst unterstützt ihr wirklich was anderes.......
Ich habe es schon mal in einem anderen Bericht angedeutet:
Wenn 5 Mio Menschen sagen ich allein kann nichts machen......
Wenn aber 5 Mio Menschen sagen, ich KANN!!!! meinen Fokus auf etwas anderes richten, dannn...WOW!!!!!!
Chris

Vielen Dank Chris für diese Worte - hoffen wir, dass sie gehört und beherzigt werden. Denn was hier in den letzten Tagen abgelaufen ist, war schon mehr als ab/erschreckend!
Herzliche Grüße Ursula

Penzy Offline



Beiträge: 280

18.03.2006 12:17
#22 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Ein alter wahrer Spruch.

Ich sage immer "Jeder NICHT geführte Kampf ist ein gewonnener Kampf.

Leicht kann man wieder in den althergebrachten Trott verfallen.

Dein Beitrag, lieber Chris, gefällt mir sehr gut.

Ein sonniges Wochenende wünscht Dir

herzlichst
Penzy

ela Offline



Beiträge: 12

18.03.2006 12:32
#23 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

hallo,
mir ist die lage von "samarra" aufgefallen.
ein strategisch wichtiger punkt.
nahe lage am iran. an dieser stelle sind die berge nicht so hoch (man kann den iran leichter erreichen!).

etc.
gabriele

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

18.03.2006 12:34
#24 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Es braucht ein bisschen Übung, um sich gedanklich und verbal neu auszurichten und man verfällt wahrlich schnell in alte, lange Jahre aufgebaute Muster.....aber sie wirken halt eben immer, ob auf diese oder auf eine andere Weise.....

Aber eben: Übung macht den Meister; nur wäre es langsam an der Zeit diesen Aspekt halt eben auch zu unseren Gunsten zu nutzen und so die Wirkung um ein Vielfaches zu verstärken
und eben einfach mal damit beginnen, uns zu beobachten, wo wir eigentlich unsere Gedanken hinrichten.....

Da viele solcher Strategien vor allem aber auf unsere Emotionalität ( natürlich sehr bewusst!!) ausgerichtet sind, ist es in solchen Momenten eine besondere Herausforderung, uns nicht darin zu verlieren und den Frust und die entsprechenden Ängste nicht noch mehr aufzubauen, sondern gleich zu switchen und die Gedanken auf das "Für etwas" auszurichten...

Ich wollte vor allem auch mal aufzeigen, wieso sich eigentlich trotz der enormen Bemühungen nicht wirklich etwas verändert......weil sie die meisten Leute so natürlich genau auf dem falschen Fuss erwischen.....und auf genau das zielt hinter der Vogelgrippe alles ab.....

Vertrauen, Herzkraft, Eigenverantwortung,ein klarer Fokus, Durchhaltewillen und -vermögen, Gelassenheit und vor allem einfach das "Wissen um die Umstände" sollen die treibende Kraft sein.....

Chris

Penzy Offline



Beiträge: 280

18.03.2006 12:46
#25 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

So ist es lieber Chris.

Es gibt interessante Literatur dazu. Für Einsteiger z. B. einmal "Mysterio" von Ella Kensington. Ich habe ALLE Bücher von "Ella" (pseudonym von Bodo Deletz) gelesen. Was die bei mir bewirkt haben war mehr als erstaunlich. Nur mal so als Tip. Hat zwar jetzt nicht direkt was mit unserem Forenthema zu tun, aber mit dem Thema, was Du angeschnitten hast.

Nochmals
lich Grüße
Penzy

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

18.03.2006 12:47
#26 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

SCHMUNZEL........


Hab ich auch alle gelesen


Chris

Penzy Offline



Beiträge: 280

18.03.2006 13:01
#27 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Das merkt man, lieber Chris.

lichst
Penzy

Dany Offline



Beiträge: 283

18.03.2006 16:56
#28 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hallo Chris,Penzy und alle anderen,

Ja Chris,das ist es !!Habe gelesen und erfahren,daß das richtig ist und es funktioniert.Man muss in "Lösungen denken"nicht in"Gegenmaßnahmen".
Letztendlich sitzen wir alle in einem Boot.Für Leute wie Melanie und co.sollte man ehrliches Mitleid empfinden.Wo kommt soviel Hass her??
Der wird doch irgendwo geschürt!!Und wir tappen dann alle in die von denen aufgestellte Falle!!Es ist eben schwer nicht hochzugehen,wenn man
solche Beiträge liest.Werde auf alle Fälle deinen Rat beherzigen.Vielen Dank und Liebe Grüße Dany


Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht(Mahatma Gandhi)

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

18.03.2006 20:48
#29 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Möchte noch was anhängen betreffend meines Beitrages von heute Mittag und zwar geht es um die Erreichung von Zielen....

Grundsätzlich ist es so, dass jeder Mensch hier auf diesem Planeten alles was ein anderer Mensch erreicht hat, auch erreichen könnte......

Ich möchte dies einmal gerade am Beispiel unseres Herrn Bush erklären:

Er ist ja eigentlich kein Übermensch, aber vermutlich steht eine andere Strategie hinter seinen Zielen......nämlich die, mit einer absoluten Beharrlichkeit, Konsequenz und einer auf verschiedenen Ebenen durchdachten Strategie( wofür er sicherlich auch entsprechende Personen heranziehen kann) zu operieren.....

Aber was tun die meisten Menschen???? Jaja nächstes Jahr wirds dann schon wieder mal besser....da kommt dann bestimmt wieder der Aufschwung....irgendwann muss es ja wieder aufwärts gehen....ja es ist doch einfach besser( sprich einfacher und bequemer!) nicht alles zu wissen sonst wird man ja noch ganz konfus.....

Der Unterschied liegt im Lenken der Strategie(der Energie). Ein kleines Beispiel:
Strom ist Strom......bis zu den Schaltern und Steckdosen ist es immer der gleiche Strom von durchschnittlich 220-230V Spannung......aber von da an strömt er mal in eine Glühbirne...in einen Computer.....ins Telefon...in den Fernseher.... je nachdem wohin dieses eingesteckte Kabel geht......

Beim Menschen ist es genau gleich: Energie ist grundsätzlich immer neutral....bis sie in uns eindringt(in welcher Form auch immer) .....aber von da an sind wir verantwortlich dafür, wo sie hinfliesst......und die Kabel der Geräte sind symbolisch für unsere Gedanken.....diese lenken die Energie dorthin, wo wir unseren Fokus draufgeben......mal sind wir gegen etwas, mal für etwas, mal fliesst sie in die Arbeit, mal in unser Hobby...usw. usw.......

Aber diese Kabel(Gedanken) sind veranwortlich und entscheidend, was wir erreichen.....

Und ein Herr Bush ist halt einfach enorm konsequent was all diese Aspekte anbelangt....leider halt eben aus Absichten heraus, die zerstörerisch und Ego-bezogen und für die andere Seite sind......

Der grösste Schwarzmagier könnte der grösste Heiler sein!!!! Die Energie(Strom) ist dieselbe.........

Wenn wir diese Aspekte mehr und mehr in unser Leben integrieren und leben können, dann erreichen wir unsere Ziele anders und vor allem schneller und wirkungsvoller....und hier spreche ich definitiv aus unzähligen persönlichen Erfahrungen über Jahre hinweg......

Chris

Karl Offline



Beiträge: 134

20.03.2006 16:26
#30 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hallo ChrisCh
und die Anderen,


über Deine, ChrisCH, Ausführungen, über Energie und Deine Beispiele, könnte man sehr lange diskutieren, d.h. einen Diskurs führen, der Ehrlichkeit voraus setzt.

Deshalb muss ich Dir als ehrlichen Menschen ehrlich scharf widersprechen, wenn Du meinst, dass jeder das könnte was Georg W. Bush macht.

Ich könnte es nicht. Ich glaube nicht, dass das daran liegt, dass mein IQ unterhalb des IQ von Georg W. Bush liegt.
Ich bin Egoist. Radikal. Das unterscheidet mich von Georg W. Bush.

Ich möchte nicht erleben, dass ich morgens in den Spiegel schaue und zu dem, was ich da sehe sagen muss: „ Du kotzt mich an! Dich wasch ich nicht!“.

Aber der Kern, den Du hier ins Forum bringst, ist es, worauf es ankommt:

Herausfinden, was man will.
Und dann herausfinden, wie es möglich ist.


Das Forum heißt: agenda leben

Das ist Programm!

Voraussetzung für dieses Forum ist es:

Für das Leben zu sein.

Nicht nur für das eigene Leben zu sein, sondern für das Leben aller Menschen zu sein.

Für das Leben allen Lebens auf diesem Planeten zu sein.

Für Gesundheit zu sein.

Für Freiheit zu sein.

Für Menschlichkeit zu sein.

Für Rechtsstaatlichkeit zu sein.

Für Wahrhaftigkeit, für Ehrlichkeit zu sein

Für Mut zu sein (zu denen einigen dieses Forum hilft)

Für Hilfe offen zu sein, die Wirklichkeit noch klarer zu verstehen.

Für, …. Für, …. Für …..,


Bei dem vielen „Für“ ist eigentlich überhaupt kein Platz mehr, „gegen“ irgendetwas zu sein.


Und dann die Erfahrung dieses Forums der letzten Monate.

Ich behaupte, wenn ich Pharmaindustrie wäre (was ich nicht könnte, da ich zugelassen habe zu viel zu verstehen) wäre ich gegen dieses Forum.

Dann würde ich versuchen hier Leute einzuschleusen, die gegen dieses Forum vorgehen.

Wir haben erlebt, wie hier Leute – aus welchen Grünen auch immer – in dieses Forum kamen und gegen dieses Forum agierten.

Es war nicht nur Jürgens (Moderator) großartige Leistung, Jürgen, der für das Leben ist, der für etwas ist und eigentlich nicht gegen etwas ist, sondern es waren die hier im Forum, die für etwas sind und eintreten, die alle, die sich hier eingeschlichen haben weil sie gegen das Forum waren, zum Scheitern in diesem Forum verhalfen, auch wenn es einige Energie aufzehrte – aus der wir aber alle gelernt haben, aus unsere Grundeinstellung für etwas zu sein.

Die Erfahrung dieses Forums bestätigt die Richtigkeit Deiner Grundaussage:

Wer gegen etwas ist, hat schon verloren.

Wer gegen die Schulmedizin ist, wer gegen Chemotherapie ist, wer gegen das Impfen ist, usw. usw. usw. hat schon verloren.

Wir sind nicht gegen die Schulmedizin und wir sind nicht gegen Chemotherapie. Wir sind für eine konsequente wissenschaftliche Überprüfung der durch Dr. Ryke Geerd Hamer vorgelegten Entdeckungen. Wenn dieses erfolgt, haben Schulmedizin und Chemotherapie keine Chance.

Wer kämpft, hat schon verloren.

Wer für etwas ist, kämpft nicht (auch wenn es von außen so aussehen mag) sondern zielt auf Überwindung ab – und folgt damit dem tatsächlichen biologischen Prinzip der Finalität (Zielbezogenheit) (siehe hierzu auch: Neue Medizin, Psychologie nach Alfred Adler usw..)


Die Absurdität der Gegnerschaft und des Kampfes wird ja deutlich in der politischen Parole des „Kampf gegen die Arbeitslosigkeit“.

Etwas was nicht ist (Losigkeit) soll bekämpft werden.
Eigentlich ist diese Politik eher ein Fall für die Psychiatrie.

Hätte wir eine Politik für Erwerbstätigkeit, gäbe es heute kaum Arbeitslose.

Hätten wir eine Politik für das Leben, für Gesundheit, gäbe es kein Impfen und keine Chemotherapie.

Wenn wir das „für das Leben“ vorantreiben, werden die, die aus welchen Gründen auch immer, gegen das Leben sind, daran zerbrechen.

Wir müssen uns darauf konzentrieteren, „für“ etwas zu sein.

Das sagen wir seit Jahren und es freut mich, dass Du das aus ganz anderer Sichtweise hier ins Forum einbringst,

für das Leben, nicht gegen irgendetwas.

Wenn wir den Weg für das Leben gehen (agenda-leben), gehen immer mehr mit, treffen immer mehr zusammen, die bisher ziemlich vereinzelt, für das Leben den Weg gegangen sind. Genau das beweist ja dieses Forum.

Dann vergeuden wir auch nicht mehr unsere Energie darauf, gegen die Dummheit vorgehen zu wollen, missionieren zu wollen, überzeugen zu wollen, diejenigen aufklären zu wollen, die nicht aufgeklärt werden wollen usw. usw..

und sind offen und freuen uns über jeden, der gemeinsam mit uns den Weg für das Leben geht.

Die Überwindung des „gegen“ und das Erfordernis der Koneztration auf das „für“, hast Du hier klar ins Forum eingebracht und das halte ich für sehr sehr wichtig.

Und dann läuft denen (Amerikanern, Geheimdienste usw.) die gegen das Leben sind, weil sie meinen alles bestimmen und kontrollieren zu können und zu müssen, wirklich die Zeit davon. Wären sie für das Leben, könnten sie, einschließlich Georgs W. Bush, nicht das tun, was sie tun.

Ihre Unfähigkeit zur Grundeinstellung für das Leben, macht sie zu Verlierern, ohne dass wir kämpfen. Wir engagieren uns, wir stellen uns, immer bewusster, in das Leben, aber wir kämpfen und bekämpfen nicht. Wir sind nicht gegen etwas. Wir sind für etwas. Dieses biologisch-psychologische Prinzip der Finalität muss uns immer mehr bewusst werden.

Wer gegen das Leben ist, hat Erkenntnisängste.
Wer für das Leben ist, hat diese nicht.

Darin liegt unsere Chance und Macht der Gewaltlosigkeit.
Die Strategie der Gewaltlosigkeit, die von Mahatma Ghandi vorangetrieben wurde, hat nichts mit Gefühlsdusselei oder Feigheit zu tun ganz besonders nicht mit Erkenntnisfeigheit. Wer gegen etwas ist, unterwirft sich der Erkenntnisbegrenzung.

Finanziell, materiell sind wir den Herrschenden, sind wir der Diktatur der Dummheit, unterlegen.
In unsere Chance der Überwindung unserer Erkenntnisängste sind wir den Herrschenden überlegen. Das geht nur, wenn wir „für“ etwas sind.
Das geht nicht, wenn wir „gegen“ etwas sind.

Mittlerweile hinken die Amerikaner hinter der Zeit hinterher, weil sie nicht (mehr) für das Leben sind.

Zum Verständnis der Amerikaner, aber mehr in unserem neuen Buch „Vogelgrippe. Der Krieg der USA gegen die Menschheit“. (Stefan Lanka, Hans-Ulrich Niemitz, Veronika Widmer, Karl Krafeld). Ab dem 11.4.2006 wird es ausgeliefert. Veronika hat es zum ersten Mal hier ins Forum gesetzt unter „Vogelgrippe zum Zweiten“. Ich hoffe, dass das Buch in einen besonderen Thread hier ins Forum kommt.

Erstmalig, nach 27 Jahren, ist in diesem Buch meine Darstellung der amerikanischen Revolution im Jahre 1944 breit veröffentlicht, die es uns erleichtert, die Amerikaner zu verstehen, ohne gegen die Amerikaner zu sein.
Immerhin haben die Amerikaner uns von Hitler befreit. Haben die Amerikaner nicht gegenüber uns einen Anspruch, sie von Bush & Co. und der ganzen durch die US-Geheimdienste (Brain-Trusts mit immer weniger Brain) bestimmten US-Herrschaft zu befreien?
Wir sind nicht gegen die Amerikaner, auch nicht gegen die USA. Wir sind für die Freiheit, auch für die Freiheit der Menchen in Amerika. Wir sind für das Leben.

Wir sind nicht gegen die Vogelgrippepanik. Wir sind für Wahrhaftigkeit – und wir wissen, dass bei Erfüllung der Wahrhaftigkeit die Vogelgrippepanik keine Chance hat.

Irgendwie und irgendwo haben die amerikanischen Geheimdienststrategen leichte Probleme mit der Wahrhaftigkeit. Ich bin nicht gegen die US-Geheidienste. Ich bin für Wahrhaftigkeit – und dagegen sind die US-Geheimdienste.


Die Biologie ist kein Kriegsschauplatz!
Die Biologie strebt nach Harmonie, sie strebt, d.h. sie ist final bedingt.

Wer gegen die Biologie ist, der zerstört.

Der Mensch ist ein biologisches Gattungswesen.
Das habe ich in meinem „Gotteslästerungsbuch“ (klein-klein-verlag) aufgezeigt.
Auch wir hier im Forum sind an Biologie gebunden.
Auch deshalb sollten wir uns des Erfordernisses bewusster werden, „für“ etwas zu sein.


Viele Grüße

Karl

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor