Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 15.022 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
ChrisCH Offline



Beiträge: 143

20.03.2006 19:05
#31 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

@ Karl


sorry das vielleicht das Beispiel Bush ein Extrembeispiel war..... ich stimme absolut mit dem überein, was Du ausgeführt hast...anhand seines Beispiele wollte ich eigentlich aufzeigen, mit welcher Konsequenz er seine Ziele verfolgt und nicht die Ziele als solche....

Wenn wir diese Konsequenz jeder für sich FÜR DAS LEBEN einsetzen, dann kann jeder die gleichen Erfolge erleben und noch viel mehr...das wollte ich eigentlich aufzeigen...

Die Zeit läuft für das Leben......

Chris

medi Offline



Beiträge: 105

20.03.2006 21:16
#32 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hallo Karl,


jetzt will ich mich doch einmal zum Thema äußern, weil ich doch überrascht bin.


In Antwort auf:
Die Erfahrung dieses Forums bestätigt die Richtigkeit Deiner Grundaussage:

Wer gegen etwas ist, hat schon verloren.

Wer gegen die Schulmedizin ist, wer gegen Chemotherapie ist, wer gegen das Impfen ist, usw. usw. usw. hat schon verloren.

Wir sind nicht gegen die Schulmedizin und wir sind nicht gegen Chemotherapie.



Karl, hier muss ich dir erstmals widersprechen. Deshalb, weil ich in deinen Ausführungen Widersprüche erkenne.

Deiner Logik kann ich nicht wirklich folgen. Zum anderen verallgemeinerst du mir zu sehr.

Mein Standpunkt: Bevor ich meine Energie darauf verwende, etwas überwinden zu wollen, muss ich mir im Klaren sein, warum ich dieses will.

So muss es immer eine Motivation geben, ausgelöst durch eine Bewertung.

So ist entweder etwas falsch, ungerecht, unmenschlich etc. oder genau das Gegenteil.
Es baut sich eine Position auf. Und genau an der Stelle kommt für mich der Widerstand ins Spiel, auch gegen etwas zu sein.

So bin ich konsequent gegen die Chemotherapie, weil ich unmittelbar erfahren musste, wie grausam diese tötet und es auch in dem Fall keinerlei Beweise gibt, dass CT dem Menschen hilft.

So will ich die Chemotherapie schon morgen nirgends mehr angewendet wissen, völlig unabhängig davon, wie lange die Überwindung der Vormedizin noch dauert!

In Antwort auf:
Wir sind für eine konsequente wissenschaftliche Überprüfung der durch Dr. Ryke Geerd Hamer vorgelegten Entdeckungen. Wenn dieses erfolgt, haben Schulmedizin und Chemotherapie keine Chance.

Genau so ist es. Aber bis dahin – und dass kann noch ein sehr langer Weg sein- stelle ich mich gegen die unmenschlichen Radikaltherapien, wie Chemo und Bestrahlung.

Die Überwindung der Schul-oder Vormedizin ist der Menschlichkeit wegen das Ziel.

Aber für mich ist es kein Widerspruch, sondern eine zwangsläufige Konsequenz, wenn ich für dieses Ziel eintrete, aber gleichzeitig gegen die Anwendung inhumaner Grausamkeiten stehe.

Gruß Micha


maxl Offline



Beiträge: 44

20.03.2006 21:41
#33 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Lieber ChrisCH,

dieses mit der "VOGELGRIPPE" vernebelte Verbrechens-Spiel ist sicher leichter zu durchschauen, wenn man bedenkt, daß diese ganze jahrzehntelange, perfekt ausgeklügelte Todes-Politik gegen eine freiheitlich-leben-wollende Menschheit nicht von Einzelpersonen - wie Bush, Blair oder Fischer - "erarbeitet" wird, sondern daß ganze Heerscharen involvierter Personen dafür verantwortlich zeichnen (CFR, Tavistock, Bilderberger, usw.). Aber in der Masse geht der Einzelne (und damit auch seine Verantwortung) unter. Es machen ja alle... Spätestens hier sieht man die praktischen Auswirkungen der Massenerziehung und des Identitätsverlustes bei dem Durchschnittsmenschen innerhalb von illuminierten "Zivilgesellschaften" wie im ehemaligen "sozialistischen" aber auch im "kapitalistischen" Lager. Es sind 2 Kinder EINER Hurenmutter. Allerdings haben die Zivilgesellschaften die größten Armeen und höchsten Militärausgaben... Ist doch komisch.

Es sind diese halb und ganz geheimen Organisationen, die unter einem meist sozialen, mildtätigen Deckmantel in den entsprechenden Ebenen die Strategie der Verbrechen gegen die Menschheit planen und umsetzen. Wenn man davor die Augen verschließt, wird man Teil des Problems.

Das was jetzt notwendig ist, sind Klagen auf Schadensersatz gegen die PRIVATEN Personen, die ihre Dienststellung in den Behörden und Ministerien mißbrauchen, um wider besseren Wissens von der deutschen Bevölkerung Schaden NICHT fernzuhalten, wie es das Gesetz vorschreibt und sie es ALLE geschworen haben!! Wenn diese Personen nicht in der Lage sind, einen Virus mit krankmachenden Eigenschaften zu beweisen, dann ist Gefahr im Verzuge und sie müssen mit allen Mitteln der Strafjustiz zur Verantwortung gezogen werden. Sonst macht es Schule, als Politiker "verrückt" zu spielen. Das kennen wir nun zur Genüge! Wir wollen kein weiteres JESUITENTHEATER in Deutschland und sonst auf der Welt. Jesuit, go to the vatican and sing Ave Maria... WW I & WW II waren genug. Es reicht.

Gruß maxl

Elena Offline



Beiträge: 519

20.03.2006 21:52
#34 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

In Antwort auf:
Mein Standpunkt: Bevor ich meine Energie darauf verwende, etwas überwinden zu wollen, muss ich mir im Klaren sein, warum ich dieses will.

Ja, richtig. Wenn Du ein Auto steuerst und ein Hinderniss auftaucht, muß Du Dir darüber im Klaren sein ob Du es treffen willst (mit ihm zusammenstossen willst) oder ausweichen willst.


Willst Du ausseichen, ist also Dein Ziel die Überwindung des Hindernisses, dann darfst Du es nicht ständig im Auge behalten, Du darfst nicht Deine ganze Energie und Aufmerksamekeit auf das Hindernis richten, sonst triffst Du es ZIELsicher, denn das Hindernis hast Du als (neues) Ziel (auch wenn Du andere Absicht hattest ) im "Auge"

Ist nicht meine Erkenntnis, ich habe das Prinzip bei einem Fahrtaining erlernt, aber je länge ich drüber nachdenke und es prüfe, desto überzeugender ist das Prinzip. Und die Brücke zu "esoterischer" sich "selbst erfüllenden Prophezeihung" bzw. die Verschmelzung des Prinzips egal wie es genannt wird, rückt näher.

VG
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

20.03.2006 22:00
#35 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

@ Maxl

ja da muss ich Dir recht geben und die Thematik der Illuminaten Geheimgesellschaften ist mir zur genüge bekannt, angefangen bei "offiziellen" Rotary- und Lions-Clubs(als unterste Stufe und stets mit solzial-engagiertenm Gedankengut) bis hin zu Skulls and Bones etc etc...

Das ist aber nicht Thema dieses Forums und ich versuche dies nur soweit zu streifen, wie es die Thematik hier erfordert um für Menschen, die noch nie was davon gehört haben, einen einigermassen erkennbaren und nachvollziehbaren Rahmen zu schaffen, ohne das gleich ihre Welt in den untersten Stockwerken zusammenbricht....Dies ist oft ein Seiltanz auf Messers Schneide aber ich möchte hier nicht die Thematik zu diesem Forum verlieren....

Ich möchte aber auch meine Erfahrungen und Anregungen einbringen, wie man trotz all dieser (für viele entmutigenden) Erkenntnisse für sich die Welt verändern kann und den Mut eben stärken, dass jeder seinen Beitrag leisten kann.....Insofern reden wir schon vom gleichen.....

In der Aufklärung soll stets auch der Ansatz enthalten sein, wie man schlussendlich mit Zuversicht, Mut, Vertrauen und Durchhaltewillen weiterschreiten kann......

Chris

Penzy Offline



Beiträge: 280

20.03.2006 22:05
#36 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hallo medi,

meine Sicht der Dinge ist etwas anders. NICHTS BE-WERTEN, NICHTS VER-UR-TEILEN.

Der Focus sollte für mich immer auf dem Thema liegen, was ich erreichen möchte. Mit WERTEN und URTEILEN = ur-TEILEN - teile ich und VERBINDE NICHT. Wertfrei die Dinge machen, die ich möchte. Das Leben fließen lassen. Ohne Hass ohne Gewalt und ohne zu TEILEN.

Alles, was Karl geschrieben hat, kann ich unterschreiben. Daher ist auch der Name agenda-leben genau der Richtige.

Machs einfach mal. Lies mal eins von den Büchern - "Mysterio" oder "Mary" oder "Die Kammer des Wissens". Wenigstens mal eins von den dreien. Die anderen kannst Du mal erst außen vor lassen. Du wirst Dich wundern, was dann passiert.

lichst grüßt Dich
Penzy
(Sabine)

medi Offline



Beiträge: 105

20.03.2006 23:19
#37 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hallo liebe Penzy und liebe Elena,


Danke für eure Sicht der Dinge. Für mich ist das Leben aber immer konkret.

Ob wir es wollen oder nicht. Es ist unser Wesen Dinge zu bewerten, einzuordnen. Entscheidungen gründen darauf.

Das tut jeder von uns, mal bewusster, mal unbewusster. Der Selbsterhaltungstrieb gibt uns dass vor. Unser Psyche scannt permanent die Außenwelt.

Nicht anderes tun wir hier auch im Forum. Denn schon in dem Moment wenn du/ihr mir antwortet, habt ihr eine Bewertung vorgenommen, bezieht ihr eine Position. Auch das Nicht-Werten oder Nicht-Verurteilen (kann man dass?) ist eine Form davon.

Elenas Beispiel ist ein schönes. Ich kenne das Phänomen. Es sind allerdings die Routinen des Kleinhirns, die da ablaufen.

Aber ich bin nicht so stark im theoretisieren. Ein Lehrer hat mir einmal gesagt, ich hätte die Begabung das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden. Heute bezieht sich das für mich auf Konkretheit. Im Handeln und im Denken. Dafür und gegen etwas zu sein, bilden für mich eine Einheit. Darauf basiert die täglichen Entscheidungsfindung.

Agenda-Leben! Agenda (lateinisch für „das zu tuende“). Dazu zähle ich das Position beziehen. Klar demonstrieren was man will. Nicht nur einen Standpunkt haben, sondern auch danach leben. Auch Nein sagen und dagegen sein. Damit meine ich auch etwas einfach nicht zu wollen.
Deswegen, weil es um Orientierung geht. Für sich selbst und für andere. Grenzstäbe setzen. Dass ist meine Erfahrung in den letzten 43 Jahren. Auch nein sagen können und sich auf das Wesentliche konzentrieren.
Dann vergeudet man auch keine Kräfte und kann seine Energien ausrichten.

Aber wie gesagt, theoretisieren ist nicht ganz mein Ding…………… Da seid ihr bestimmt auch besser.


Gruß Micha


ChrisCH Offline



Beiträge: 143

20.03.2006 23:21
#38 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

"Für" oder "Gegen"


Möchte vielleicht nochmals was nachreichen......

Angenommen wir hätten den absolut freien Willen(welchen wir im Prinzip ja haben) und könnten absolut stets aus dem vollen Entscheiden....wir würden uns IMMER FÜR etwas entscheiden und ganz sicher nie gegen etwas.....weil wir uns dann immer FÜR das entscheiden würden, was für uns stimmt in dem Augenblick......

So, nun aber kommt das Hinderniss.....

Wir sind geprägt durch unser Leben, unsere Erfahrungen, unsere Emotionen und aufgebauten Muster....und hier liegt der Haken....

Bleiben wir beim Thema Chemotherapie....Wenn jemand diese am eigenen Körper erfahren hat, so ist sein emotionelles "Gegen"-Potential schier unermesslich und die Hürde, diese Prägung umzupolen schon fast eine Lebensaufgabe.....Er wünscht sich, dass nie ein Mensch diese Qualen erleiden muss und stellt sich zum Kampf.......Aber wie soll dieser aussehen? Gegen die Macht der Ärzte und Pharma ist es mit blossen Vorwürfen nicht getan.....auch der innere Zorn wird nichts bewirken, im Gegenteil..je mehr diese Person dann zornig ist, umso stärker werden die Emotionen.....und der ewige Kreislauf beginnt.......sehen wie man nichts erreicht, wieder zornig werden, sich noch mehr darin verbeissen und wieder sehen, wie es nichts nützt....und wieder von vorne.....Im Kampf gibt es keine Sieger.....

Jetzt mal angenommen, zu dieser Person kommt jemand, der vor der Entscheidung steht, eine solche Therapie machen zu müssen......was würde unser Akteur dann dieser Person sagen? In erster Linie würde er mal richtig Dampf ablassen..."Mach das ja nicht...da wirst du vergiftet und geschädigt....das nützt überhaupt nichts...." usw vermutlich....Also das volle "GEGEN" -Programm.........der Kampf.......aber in diesem Kampf liegt auch Resignation......weil unsere Person sich nie darum gekümmert hat, was sie dem Entscheidungsfinder "FÜR" eine ALTERNATIVE anbieten kann......denn das "GEGEN"-Programm nützt dem potentiellen Chemopatient nichts....

DER SIEG LIEGT NICHT IM "BEKÄMPFEN" SONDERN IN DER ALTERNATIVE

Also sollte unsere Person anfangen, sich FÜR Alternativen umzusehen und sich nur noch FÜR diese Alternativen einsetzen, also den Fokus auf die andere Seite zu richten und den Widerstand loslassen....Aufklären...informieren....beraten....den Suchenden eine Stütze zur Alternative bilden .......und erst wieder ruhen, wenn es keine Chemotherapie mehr gibt....

So werden auch die Emotionen nachlassen weil es einem dann eben ein gutes Gefühl gibt, zum ersten Mal wirklich etwas bewirkt zu haben....und beim nächsten Mal gibt es wieder ein gutes Gefühl und wieder und wieder und.......und auf einmal merkt er, dass er sich sogar selber geheilt hat.....

Die Emotion zu Kraft umwandeln.....Jeder hat seine Stärken und ist genau richtig an dem Platze wo er sich befindet UND DORT SOLL ER/SIE WIRKEN......FÜR das Ganze....wenn jeder seine Stärken FÜR das Leben einsetzt, dann beginnt die Erde zu vibrieren.....

Deshalb finden sich hier all diese Menschen, die schon mutig sind und sich FÜR etwas einsetzen und es finden sich Menschen, die dadurch den Mut erlangen, sich FÜR etwas einzusetzen, jeder in seiner Qualität, in seiner Stärke, in seinem Umfeld, mit seinen entsprechenden Möglichkeiten.....

Es ist die Emotion(Erfahrung), die uns im Wege steht und Widerstand erzeugt und uns vom wahren Fokus abdrängt....und uns in den Kampf verstrickt.

In jeder Kampfsportart lernt man als erstes: Widerstand erzeugt Schmerzen......man muss mit der Bewegung gehen um die Taktik zu durchschauen um im richtigen Moment mit der Alternative aufwarten zu können....Angriff ist halt eben nicht die beste Verteidigung....

Und über Widerstände und Emotionen kann auch ich ganze Arien singen.....

WOFÜR will ich mich einsetzen.......DAS IST DIE QUIZFRAGE....

Chris

Dany Offline



Beiträge: 283

21.03.2006 00:30
#39 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hallo Chris,

Ich verstehe das so,daß das "Gegen" zwar zum "Für" dazugehört,zwecks Definition.Im Sinne von Licht wird durch Schatten definiert,jedoch müßte für die Definition ja verschwindend geringe Mengen an Schatten ausreichen.Was dann in deinem Beispiel hieße,daß durch das Fokusieren auf das "Für",das "Gegen" sich als 0,000001 Potenzial harmonisierend einfügt,ohne sich jedoch als nötige Definition zu verlieren.PUUUUHH!!
das war jetzt für meine Verhältnisse Gehirnakrobatik.Bin ganz stolz auf mich hi!hi!

Liebe Grüße Dany


Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

21.03.2006 22:00
#40 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Illegale Vogelnestzerstörer.....

"Die Vögel am nisten zu hindern, sei aber nicht nur illegal.Es sei auch nicht nötig. Denn die Mehrheit der Millionen Zugvögel aus Afrika und dem Mittelmeerraum...seien gesund."

Wenn sie sich nur einmal einig wären......

http://www.blick.ch/news/vogelgrippe/artikel33785


....und die Vogelgrippe in Israel breitet sich auch immer mehr aus...

http://www.blick.ch/news/vogelgrippe/news13890

Chris

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

25.03.2006 18:28
#41 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Die Vogelgrippe auf der Lauer....

....mit einem Bild des Paradoxen.....


http://www.blick.ch/news/vogelgrippe/artikel34217

Der Mann, der den toten Vogel einsammelt aus dem Boot heraus, braucht Vollschutz mit Atemschutzmaske, Anzug und Handschuhen...der Mann, der kaum einen halben Meter daneben sitzt, braucht dies anscheinend nicht....bis auf welche Distanz kann man denn Viren einatmen?????


Chris

Dany Offline



Beiträge: 283

25.03.2006 23:04
#42 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Hallo Chris,
die haben sich doch für solche Fotos richtig herrichten müssen(wie beim Film)und wie auch im Film passieren dann solche Pannen,wie zum Beispiel eine Armbanduhr in einem historischen Film.Vielleicht halten sie die Leute auch für so dumm,daß sie es nicht mal für nötig halten,dies zu beachten.Wie auch immer es ist "offensichtlich" Panikmache.

Liebe Grüße Dany


Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

10.04.2006 21:48
#43 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Es wird ernster.......

Die USA sind ein Atomkrieg am planen

http://www.blick.ch/news/ausland/artikel34951


Es fehlt nur noch das Initialereignis...

Als kleine Gedankenstütze.

Der erste Weltkrieg wurde durch die fingierte Ermordung des österreichischen Kaiserpaares aktiviert...

Der zweite WK wurde durch einen vorgetäuschten Angriff der Polen aktiviert....

Die Beteiligung der USA am 2. WK wurde durch einen fingierten Angriff der Japaner auf die Amis (Pearl Harbour) ausgelöst

Der erste Kuwait-Krieg wurde geschürt durch die angebliche Ermordung von kuwaitischen Brutkasten-Babys durch die Iraker

Die Kriege gegen Saddam Hussein und die Taliban wurde durch die Anschläge der Zwillingstürme initiert (kontrollierte Sprengung der besagten Türme!!!)

Ich möchte euch fragen:

Was für ein Ereignis wird die Welt erschüttern müssen, dass das Gros der Menschen es für richtig hält, einen Atomkrieg gegen den Iran zu starten.....Was für ein Schockerlebnis wird sich Bush und Co ausdenken, damit viele dem zustimmen werden......
Das Initialereignis hat noch nicht stattgefunden und vieles läuft im Moment, um die Medien von den tatsächlichen Ereignissen abzulenken.....

Ich denke, die Zwillingstürme werden dagegen wie nichts erscheinen.....

Man wirft dem Iranischen Präsidenten vor, ein 2. Adolf Hitler zu sein.......für den Insider ein klarer Hinweis, was man diesem Mann schon sehr bald unterstellen wird.....
vielleicht wird der israelische Raum für dieses Ereignis den Kopf hinhalten müssen.....
Im offiziellen NewYorker-Bericht steht, er hätte gesagt: Israel müsse von der Landkarte verschwinden.......(vermutlich der noch grössere Hinweis)!!!

Chris

Freiwirt87 Offline



Beiträge: 14

10.04.2006 22:06
#44 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Zitat von ChrisCH
Es wird ernster.......
Die USA sind ein Atomkrieg am planen
http://www.blick.ch/news/ausland/artikel34951
Es fehlt nur noch das Initialereignis...

vielleicht wird der israelische Raum für dieses Ereignis den Kopf hinhalten müssen.....
Im offiziellen NewYorker-Bericht steht, er hätte gesagt: Israel müsse von der Landkarte verschwinden.......(vermutlich der noch grössere Hinweis)!!!
Chris


Vermutlich besitzt der Iran bereits Atomwaffen und wird Israel damit beglücken. Was ich jedoch aus den Medien erfahren habe, verfügt der Iran über Mittelstreckenraketen, die für das Radar nicht sichtbar sind. Auch wenn nur als konventionelle Waffe gegen Israel eingesetzt, hätten wir die Initialzündung. Und schon werden Millionen Menschen zu Staub werden. Ich bin zwar nicht gläubig, aber ich bete zu Gott, dass wir wenigsten ab diesem Jahrhundert nie wieder zu Barbaren werden.

Gruß
Patrick

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

10.04.2006 22:43
#45 RE: Den Amerikanern läuft die Zeit davon...... antworten

Nun ja, es ist schwierig zu sagen, was wer wirklich besitzt und auch entsprechend einsetzt....Die Geschichte zeigt jedoch klar, dass die vermeintlichen Auslösergründe für die jeweiligen Kriege nie existierten....oder aber sicher nicht so stattfanden, wie die offizielle Version durchgeben wollte....

Es geht ums Öl und nur ums Öl.....Iran ist noch die letzte Hürde und egal was passiert......der rote Knopf wird von amerikanischer Hand gedrückt!!!!! Also wenn da wirklich in Israel was abgeht, kommt es nicht aus dem Iran....

Chris

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor