Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 16.942 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Elena Offline



Beiträge: 519

01.03.2006 13:23
#16 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Hallo Madoc

über Neue Medizin bei Spezialforum Vogelgrippe diskutieren zu wollen war wirklich unglücklich gewählt. Das wäre bei NEUE MEDIZIN NEWS besser untergebracht, obwohl Du hier eher nur Information findest, keine Diskussionen grundsätzlich zu GNM.

Wenn Du Fragen zu GNM hast schau Dich mal hier um (lesen, lesen, lesen, dann fragen)

http://www.gnm-forum.com/phpBB2/

http://www.faktor-l.de/

"Das bedeutet also: Jede Diskussion hier erübrigt sich, die Frage nach Beweisen für die "Neue Medizin" ist nicht von Belang. (Mal davon abgesehen, dass es hier offenbar nicht um die "Neue Medizin" gehen soll.)"

Ja, so sehe ich das. Hier in diesem Forum sind Fragen nach Beweisen für die Richtigkeit der GNM nicht von Belang.

Elena

Madoc ( Gast )
Beiträge:

01.03.2006 13:26
#17 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Gut. Ich hoffe, das wird dann auch von allen Seiten so gesehen, so daß die Neue Medizin hier aus dem Forum herausgehalten wird. Bisher hatte ich nicht den Eindruck.

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

01.03.2006 13:40
#18 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Hallo Susanne
für die Informationspolitik des RKI kann ich nicht die Verantwortung übernehmen, nur für meine eigenen
postings, aber ich habe nachgeschaut; der link ist jetzt hier :

http://www.rki.de/cln_006/nn_226464/DE/C...luenza/FAQ.html
Den Inhalt habe allerdings nicht überprüft
[heart]vollkorn

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

01.03.2006 13:43
#19 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

oh, sorry,
ich meinte natürlich brittabritta

Elena Offline



Beiträge: 519

01.03.2006 13:46
#20 RE: @Volkorn antworten

"Den Inhalt habe allerdings nicht überprüft."

Siehtst Du Volkorn, genau das unterscheidet dich hier von anderen Usern. Wir prüfen was wir hier reinstellen.

Also der Inhalt sieht jetzt so aus :

"Sind auch andere Haustiere durch die Vogelgrippe gefährdet?
Bisher sind Haustiere durch die Vogelgrippe nicht besonders gefährdet.
Eine Infektion und Erkrankung von Hunden ist bis jetzt nicht bekannt.
Pflanzenfressende Haustiere, Rinder und Pferde sind in der Regel nicht gefährdet, sich mit H5N1 zu infizieren.


Stand: 01.03.2006"


brittabritta Offline



Beiträge: 29

01.03.2006 13:57
#21 RE: @Volkorn antworten

hi vollkorn,

genau das ist der punkt.

nachdem sie wohl selbst gemerkt haben was sie da für einen widerspruch verbreitet haben, sowas kommt vor wenn man lügt, dann merkt man oft nicht wenn man sich selbst widerspricht ;o)...wird mal schwupps ganz schnell die katze bei den haustieren weggestrichen...

wirklich vollkorn, das ist glatt und einwandfrei gelogen!!!

und denen soll ich glauben??? kein richter in BRD würde so was akzeptieren, ich hoffe die staatsanwaltschaft schaltet sich ein, es wird zeit!!

gruß
britta


Demian Offline



Beiträge: 86

01.03.2006 14:18
#22 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

@ Madoc und alle anderen "Unverstandenen"

Was ist der Unterschied zwischen Diskussion und Austausch ?
Die Antwort steckt schon im Wort: das eine trennt, das andere verbindet.

So kann jeder die Beiträge aller hier im Forum schreibenden selbst dieser Prüfung unterziehen.
Aber leider geht das nicht so gut mit dem Kopf, sondern besser mit dem Bauch.

Wenn ich von mir ausgehe und mich für etwas mir bisher unverständlichem wirklich interessiere (also mich hineinbegeben möchte, wie es das Wort auch selbst ausdrückt), dann versuche ich durch das stellen von Verständnisfragen die Position meines Gegenüber zu ergründen, bis ich mir mein eigenes Urteil selbst bilden kann. Und das kommt gänzlich ohne Infragestellen der Gegenposition aus ... eben aus wahrem Interesse. Allerdings ist dafür auch etwas Demut nötig, die einer inneren Stärke bedarf, die wohl nicht jeder sein Eigen nennen kann.

Ich jedenfalls freue mich, daß sich hier mehrheitlich wissensdurstige Sucher tummeln.

Allen anderen, die also weniger an dem hier behandelten Thema interessiert sind, sondern eher daran, ihre Rhetorik zu schärfen und sich von ihrem Gegenüber abzuheben (von manchen mehr oder minder zutreffend als Trolle klassifiziert), empfehle ich die Diskussion an anderer Stelle. Hier dürfen sie sich gerne schon mal mit den Argumenten ihrer Gegner rüsten, um ihnen standhaft Paroli bieten zu können.

Steter Tropfen höhlt den Stein ...

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

01.03.2006 14:24
#23 RE: @Volkorn antworten

@brittabritta
@elena
@susanne
also ich kann einen eklatanten Widerspruch in den Meldungen des RKI feststellen:
zunächt stellen sie fest dass auch Säugetiere ganz allgemnein an dem Virus erkranken können wenn grosse Mengen
davon aufgenommen werden können
Katzen, Hunde und Menschen gehören zu den Säugetieren.
Es gibt nur die Einschränkung dass es bei Hunden noch nie beobachtet wurde- (aber möglich wäre es schon)
Katzen (Felis )wurden im Labor infiziert, dann istés nicht verwunderlich wenn Sie auch im Freiland sich ansrecken.
Eine andere Erklärung wäre dass RKI, FLI, und alle Zoologen Teil einer weltweiten Werschwörung wären.
aber da halte ich es leiber wie Jürgen und denke monokausal

Gruss Vollkorn
Gruss Vollkorn

Madoc ( Gast )
Beiträge:

01.03.2006 14:28
#24 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Demian, der Zweck des Forums ist jetzt bei mir angekommen. Darum werde ich von mir selbst keine Nachfragen mehr starten, sondern nur noch auf entsprechende Antworten in laufenden Diskussionen reagieren. Das dürfte sich relativ schnell "totlaufen".

Zum Thema Demut: Da stimme ich Dir zu. Allerdings will ich anmerken, dass es einem über Gebühr schwer gemacht wird, in Anbetracht der zahlreichen gut oder schlecht "versteckten" persönlichen Beleidigungen in einigen Postings. Es wäre hilfreich, wenn es sich die "Wissenden" hier nicht mehr herausnehmen würden, andere herabzuwürdigen. Das schafft nur falsche Vorstellungen des Gegenübers.

Demian Offline



Beiträge: 86

01.03.2006 14:29
#25 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

@ Britta ...

ich habe die alte Version gefunden und stelle sie hier zu dokumentationszwecken als GIF und PDF der aktuellen gegenüber. Wie man deutlich lesen kann, betreibt das RKI eine manipulative Kommunikation.

(Hochladen geht momentan nicht ...
-> Fehler: Der Datei-Server steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Admin = Moderator = Jürgen2006 schon informiert)

Deshalb vorerst den reinen Text:

In Antwort auf:
Sind auch andere Haustiere durch die Vogelgrippe gefährdet?

Bisher sind Haustiere durch die Vogelgrippe nicht besonders gefährdet.
Katzen können zwar unter Laborbedingungen mit hohen Virusmengen infiziert werden.
In der Praxis sind allerdings noch nie infizierte Katzen beobachtet worden, eine Übertragung
auf den Menschen ist demzufolge noch nicht nachgewiesen worden und dürfte extrem unwahrscheinlich sein. Zudem sind nach gegenwärtigem Stand der Wissenschaft Singvögel und Tauben, als mögliche Beute der Katzen, nicht als Überträger des Vogelgrippe-Virus bekannt. Tauben konnten im Labor ebenfalls mit hohen Virusmengen infiziert werden, sie scheiden das Virus aber kaum aus.
Eine Infektion und Erkrankung von Hunden ist bis jetzt nicht bekannt.
Pflanzenfressende Haustiere, Rinder und Pferde sind in der Regel nicht gefährdet, sich mit H5N1 zu infizieren.

Stand: 20.02.2006


In Antwort auf:
Sind auch andere Haustiere durch die Vogelgrippe gefährdet?

Bisher sind Haustiere durch die Vogelgrippe nicht besonders gefährdet.
Eine Infektion und Erkrankung von Hunden ist bis jetzt nicht bekannt.
Pflanzenfressende Haustiere, Rinder und Pferde sind in der Regel nicht gefährdet, sich mit H5N1 zu infizieren.

Stand: 01.03.2006




Steter Tropfen höhlt den Stein ...

Penzy Offline



Beiträge: 280

01.03.2006 14:30
#26 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Hallo Madoc,

Du schreibst "dem einen wird's helfen, dem anderen nicht". Das sehe ich NICHT so. Ich persönlich bin der Meinung, dass es zu einem hohen Prozentsatz mehr Menschen helfen würde, als die herkömmlichen Methoden der Krebsbehandlung. Und eins steht mal ganz klar fest: Immer wieder werden Menschen sterben. Niemand hier sagt, dass die NM in absolut jedem Fall zum Erfolg führt. Aber eben in einem viel viel höherem Maße, als, wie gesagt, nach herkömmlchen Methoden.

Ansonsten bleibe ich dabei: Ohne sich vorher mit viel Material schlau zu machen, kann man hier nicht adhoc Fragen beantworten, ohne gleichzeitig die nächsten Fragen aufzuwerfen. Wenn man sich nicht in das Grundwissen eingelesen hat, ist es einfach sinnlos. Ich begreife nicht, warum das so schwer zu verstehen ist.

Für mich war das damals selbstverständlich, mir erst einmal selber einen Überblick zu verschaffen. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, wenn ich "nur mal darüber etwas gehört habe", Fragen ohne background zu stellen. Das hat bei mir übrigens auch gar nicht nur etwas mit der NM zu tun, sondern das mache ich auch bei Diskussionen um andere Themen. Wenn ich etwas nicht weiß, empfinde ich das nicht als schlimm. Dann sage ich das. Aber gleichzeitig sage ich auch, sofern es mich interessiert und ich darüber was wissen will, dass ich mich erst einmal "schlau" machen will.

Was ist daran so falsch, frage ich Dich?

Es liegt mir fern, auf die Schulmedizin zu wettern. Meine eigenen Erfahrungen sagen mir, dass die Notfallmedizin oftmals recht gut ist. Aber was alles andere betrifft, ist ein Wirrwarr an Vermutungen und Glaubenssätzen, die ständig revidiert werden. Was vor 5 Jahren noch richtig war in der Schülermedizin, ist heute falsch. Das zieht sich bereits so nach meiner eigenen Erfahrung durch die Jahrzehnte. Ich bin kritisch geworden, wie mir die ganzen schülermedizinischen Widersprüche aufgestischt wurden. In der NM erschloss sich für mich zum ersten Mal ein roter Faden mit Sinn. Was ist dagegen einzuwenden, frage ich Dich auch hier? Ich habe in der Pharmazie gearbeitet. Mir brauch keiner mehr was über Kausalität zu erzählen, was dort läuft. Die haben sich dort einen Kipparsch gefreut, wenn ihr Medikament genauso oder evtl. ein bissel besser als ein Placebo (ohne schädliche Nebenwirkungen) gewirkt hat. Das nur mal als ein Beispiel.

Was ich hier schreibe, schreibe ich nicht aus dem hohlen Bauch. Nach der Schülermedizin wäre ich schon viele Jahre tot. Nach denen Ihrer "Streukrebs-Theorie" und "Metastasen-Theorie" dürfte ich überhaupt nicht mehr hier auf der Erde herumwandeln. Ich hätte überhaupt gar keine Chance gehabt. Erst durch die NM habe ich erfahren, dass jedes "Krebsgeschehen" ein Krebs für sich ist und einen eigenen Konfliktinhalt besitzt. Und bei drei Krebsen sind das drei Konfliktinhalte. Und wenn ich dann auch noch bei Dr. Hamer nachlesen kann, um was für eine Art Konflikt es sich dabei handeln MUSS, ist das eine Hilfestellung für mich gewesen, die es mir leicht machte, festzustellen, dass es Konflikte genau nach dem Muster waren. Und bitte komme mir jetzt nicht mit psychischen Dingen, wovon Du vielleicht schon einmal etwas gehört hast, oder irgendwelchen Problemen, die jeder Mensch hat, dann müsste ja jeder Krebs haben. Ich rede hier tatsächlich von Konfliktschocks. Ja, ich habe in meinem Leben viele sehr schreckliche Schocks erleben müssen. Aber weißt Du, ich habe dadurch überlebt, weil ich das riesige Glück hatte, die NM zu für mich zu nutzen und zu verstehen. Es ist bereits über 15 Jahre her.

Ich verstehe die biologischen Naturgesetze auch in Verbindung mit der Impfthematik. Aber auch hier habe ich erst einmal jede Menge gelesen. Wir Menschen sind keine Maschinen. Nicht alles ist nur Körper. Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. DAS zu verstehen und in sich aufzunehmen ist nicht in einem Schnellkurs von "Frage- und Antwort-Spiel" in einem Forum möglich. Ich musste mich für das Thema öffnen und etwas tiefer hineingehen. Die Dinge von einer anderen Seite betrachten. In die Thematik der spirituellen Seite des Menschseins eintreten (das gilt für mich persönlich). Das MUSSTE ich, weil ich es so wollte. Weil, mit dem althergebrachten Kram bin ich kein einziges Schrittchen weiter gekommen.

Wenn Du gesund bist, wird Dich das nicht so berühren, wie es mich berührt hat. Ich habe bereits vielen Menschen in meinem persönlichen Umfeld Hilfestellung geben können. Die können meine Erfahrungen nutzen, sofern sie es wollen. Was ich aber nicht mache ist, dass ich mich jemanden der krank ist, aufdränge und ihm sage, dass ich die Weisheit mit Löffeln gefressen hätte.

Ein jeder Mensch steht in seiner Entwicklung da, wo er steht. Warum der eine DIESES VERSTEHT und der andere JENES NICHT versteht kann ich nicht sagen. Ich nehme es als : Es ist so, wie es ist.

Wenn Du also tatsächlich und wirklich was wissen willst, dann mache Dich erst einmal mit dem Grundwissen schlau. Das sage ich jetzt noch einmal. Und wenn Du es NICHT wissen willst, steht es Dir frei, es zu lassen.

Was soll das bringen, wenn Du ständig hergehst, und die Leute hier kritisierst, dass sie nicht kritikfähig wären? Ohne sich überhaupt die Mühe gemacht zu haben, Informationsmaterial zu lesen? Ich habe jetzt noch einmal ausführlicher geantwortet. Und wenn Du das bis hier hin nicht nachvollziehen kannst, ist mein Latein auch am Ende. Keiner verweigert Dir hier mutwillig irgend etwas. Die Menschen hier haben alle noch was anderes zu tun, als Dir das zu erzählen, was bereits irgendwo geschrieben steht. Das ist der Grund. Eine Bereitschaft seitens von Dir muss schon irgendwo erkennbar sein. Aber wie gesagt, Du entscheidest, ob Du was wissen willst, oder ob Du nur "Diskussionswettbewerbe" veranstalten willst.

Weisst Du, ich brauche keinen Beifall von irgenjemandem für die Zustimmung der NM oder für die Zustimmung der Erkenntnisse des Dr. Lanka. Ich bin froh, dass es diese Menschen gibt, die mir bei meinen Entscheidungen durch ihre Publikationen in Schriften und Büchern geholfen haben. Mir hat sich ein Bild ergeben, was für mich und mein Überleben wichtig ist. Du brauchst das nicht zu "glauben". Erforsche es selber. Ich habe auch keinem "geglaubt". Aber ich habe selber für mich herausgefunden, was wahr ist und was falsch ist. Hier geht es nicht um meine Meinung und um Deine Meinung. Für mich jedenfalls nicht. Für mich ging es ums nackte Überleben.

Das ist alles was ich dazu zu sagen habe.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und gesundes Leben von ganzem Herzen.
Penzy

Stefan Lanka Offline



Beiträge: 39

01.03.2006 14:31
#27 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Sehr geehrter Herr Madoc!

Würden Sie mir bitte Ihren Namen mitteilen?
Wenn nein, warum?

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Stefan Lanka

Madoc ( Gast )
Beiträge:

01.03.2006 14:48
#28 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Lieber Herr Lanka,

ich habe in dem Thread mit dem Titel "Was zum Nachdenken" zu genau dieser Frage Stellung genommen. (Link zum Thread: http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/t2...erwuenscht.html)

Generell: Wenn jemand, so wie Sie jetzt, Interesse an meinen persönlichen Daten hat, dann bitte ich darum, mich per privater e-Mail anzuschreiben. Meine Email-Adresse steht in meinem Profil, sie lautet: MadocDoyu@gmail.com

Vielleicht möchten Sie dies ja tun. Ich kann mir aber nicht vorstellen, was Sie mit dem Wissen meines Namens anfangen könnten. Es sind einfach nur drei Worte. Darum bitte ich Sie, mir kurz zu erklären, weshalb Sie an meinem Namen interessiert sind.

brittabritta Offline



Beiträge: 29

01.03.2006 14:53
#29 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

hi vollkorn,

also ich bin kein wissenschaftler, verfüge aber über eine relativ gute allgemeinbildung und bin erfolgreich in meinem beruf tätig. im allgemeinen beherrsche ich meine deutsche muttersprache recht gut.

daher glaube ich auch zu verstehen was ich lese.

und wenn das RKI in seiner information vom 20.02.06 ZITAT schreibt:

In der Praxis sind allerdings noch nie infizierte Katzen beobachtet worden, eine Übertragung
auf den Menschen ist demzufolge noch nicht nachgewiesen worden und dürfte extrem unwahrscheinlich sein.

Und nun sagen sie am 01.03. Zitat Robert Koch Institut:

Bereits zuvor habe es wegen des Erregers H5N1 ein Katzensterben im Irak gegeben, sagte RKI-Präsident Reinhard Kurth am Mittwoch im ZDF-»Morgenmagazin».


ergo = eine der beiden informationen ist falsch bzw. gelogen.

das versteht selbst ein kleines kind.

nehmen wir mal ein beispiel. du bist rechtsanwalt als angestellter bei einer firma tätig.
im rahmen deiner einkommenssteuererklärung gehst du nach oben beschriebenem muster vor. d.h. du schreibst erst hinein das du in 2005 kein 2. einkommen in höhe von z.b. 10.000 € hattest.
dann findet das finanzamt aber plötzlich auf deinen konten, welche sie geprüft haben besagten geldeingang von 10.000 €.
jetzt schreibst du ganz schnell, das du wegen einer umfangreichen tätigkeit für einen befreundeten menschen diesen anwaltlich vertreten hast und daher stammt das geld.

was glaubst du was das finanzamt dann macht? ;o) du wirst wegen betrug und steuerhinterziehung angeklagt, weil du gelogen und betrogen hast.

nur beim robert koch institut darf man so was machen ohne jede konsequenz zu befürchten obwohl es hier um weit mehr geht als lächerliche 10.000 €. ES GEHT HIER UM LEBEN! und sei es "nur das leben von nachbars katze"!!!

gruß
britta


Stefan Lanka Offline



Beiträge: 39

01.03.2006 15:00
#30 RE: @madoc und die Neue Medizin antworten

Sehr geehrter Herr Madoc!

Ich möchte gerne wissen wer Sie sind, weil mir Zeifel an Ihrer Ernsthaftigkeit gekommen sind.

Ihre Argumentation, dass die Beweisplicht erfüllt ist, wenn ein Versuch der Beweiserfüllung unternommen wurde ist absurd:

Ein Versuch ist nur ein Versuch. Nur ein gelungener Versuch ist ein Beweis.

Der Versuch ist bei der Existenzfrage krankmachender Viren und einem gesundheitlichen Nutzen einer Impfung nicht gelungen, was die Gesundheitsbehörden schon lange und selbst Die STIKO im Jahre 2004 eingestanden hat.

Deswegen meine Frage: Wer sind Sie, was machen Sie?

MfG
Dr. Stefan Lanka

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor