Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 75 Antworten
und wurde 11.681 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Harriet Offline



Beiträge: 67

08.03.2006 13:56
#61 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

Hallo shera,

gegen Fieber hilft aber kein Antibiotikum. Das sinnvollste, schonendste Fieber-senkende Mittel ist meiner Meinung nach immer noch Omas Methode. Waden-, bzw. Bruswickel. Probiers mal damit. Bei uns hilfts jedenfalls, wenn das Fieber zu hoch steigt. Aber wirklich auch nur dann. Denn Fieber an sich ist keine Krankheit und muß auch nicht immer in dem Maße bekämpft werden, wie es heutzutage üblich ist.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.


Grüße
Harriet

Roland Offline



Beiträge: 146

08.03.2006 14:10
#62 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

In Antwort auf:
Denn Fieber an sich ist keine Krankheit und muß auch nicht immer in dem Maße bekämpft werden, wie es heutzutage üblich ist.

Eigentlich muss und soll es überhaupt nicht bekämpft werden, so lange keine Fieberkrämpfe vorliegen. Fieber ist sogar das beste Mittel, das dem Körper zur Verfügung steht, um wieder gesund zu werden, und die fiebersenkenden Mittel haben schon viel Schaden angerichtet. Neulich habe ich in der Eltern-Zeitschrift gelesen, man solle bei Masern fiebersenkende Mittel geben - ich bin fast vom Stuhl gefallen! Kein Wunder, dass die Komplikationsrate bei Masern heute wieder höher ist als früher...

Vor allem sollte man das Fieber gar nicht allzusehr beachten, so lange der Allgemeinzustand in Ordnung ist. Hier ist das Fieberthermometer oft mehr Fluch als Segen.

Wenn allerdings der Allgemeinzustand schlecht ist oder sich zunehmend verschlimmert und das Fieber ohne erkennbare Ursache über mehrere Tage sehr hoch bleibt, dann stellt sich schon die Frage, was man tun soll. Sofern der Organismus zuvor sehr vital und unbeschädigt wirkte, kann man normalerweise schon darauf vertrauen, dass die Krankheit von alleine bewältigt wird. Falls aber nicht und keine anderen Maßnahmen wirken, dann gibt es leider heute zum Antibiotikum noch keine allgemein akzeptierte Alternative. Was nicht heißt, dass das Antibiotikum immer hilft, aber i.d.R. wird hier der Nutzen höher eingeschätzt als das Risiko. Seriöse Studien dazu kenne ich aber auch nicht.

Roland


Stefan Heuser ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 15:44
#63 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

@ Kermit was soll das den mit den beleidigungen bei shera.

Jürgen hat sie doch was gefragt da hat sie nur alles erzählt.

War ja klar das gleich jemand kommt mit rauchen wärend der Schwangerschaft wahrscheinlich hat sie auch zu viel Pommes und Eis gegessen.
Ich dachte es geht nicht "gegen" die Schulmedizin.

Hör also bitte auf jemanden den Du absolut nicht kennst irgend etwas zu unterstellen.

& ganz ehrlich diese Art kommt mir bekannt vor ( bist du Susanne)?

ich denke eine entschuldigung ist hier fällig.

Der Vermittler

Stefan Heuser ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 15:48
#64 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

@ Roland zeit wann gibt man bei Fieber Antibiotika?
Die niemand bei eitrigen Entzündungen die durch Bakterien bedingt sind.

Bei Fieber nimmt Paracetamol oder Medikamente mit Ibupropfen.

Ich verwende bei Fieber auch meist Wickel nur wenn es zu hoch ist ab 40° und durch die
Wickel nicht runter gehen gebe ich etwas meistens vor dem schlafen damit der Körper sich gut erholen kann.
Wir hatten schon einen Fieberkrampf mit fast 43° das war nicht lustig, also lieber messen.

Roland Offline



Beiträge: 146

08.03.2006 15:56
#65 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen
In Antwort auf:
Roland zeit wann gibt man bei Fieber Antibiotika?

Wo habe ich das behauptet? Man gibt das natürlich nicht gegen das Fieber sondern gegen die Entzündung oder was auch immer man als Ursache des Fiebers annimmt.

Mit fiebersenkenden Mitteln meinte ich genau die von Dir erwähnten Paracetamol und Ibuprofen, die heute so inflationär hirnlos verwendet werden.

Und erzähle mir bitte nicht, dass man bei 43 Grad noch einen guten Allgemeinzustand hat (wenn man überhaupt noch lebt). Denn nur in dem Fall des guten Allgemeinbefindens meinte ich, sollte man dem Fieberthermometer keine so große Beachtung schenken. Unser Kleiner hatte Dreitagefieber mit fast 40 Grad und ist quicklebendig durch die Gegend gehüpft, ohne Thermometer hätte man kaum was gemerkt, und das ist auch besser so, bevor man das Paracetamol zückt.

Stefan Heuser ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 16:05
#66 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

Wenn allerdings der Allgemeinzustand schlecht ist oder sich zunehmend verschlimmert und das Fieber ohne erkennbare Ursache über mehrere Tage sehr hoch bleibt, dann stellt sich schon die Frage, was man tun soll. Sofern der Organismus zuvor sehr vital und unbeschädigt wirkte, kann man normalerweise schon darauf vertrauen, dass die Krankheit von alleine bewältigt wird. Falls aber nicht und keine anderen Maßnahmen wirken, dann gibt es leider heute zum Antibiotikum noch keine allgemein akzeptierte Alternative. Was nicht heißt, dass das Antibiotikum immer hilft, aber i.d.R. wird hier der Nutzen höher eingeschätzt als das Risiko. Seriöse Studien dazu kenne ich aber auch nicht.

Roland

-> genau da, hm kanns leider nicht unterstreichen.Steht zwischen den Blinkis

Stefan Heuser ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 16:08
#67 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen
mit dem allgemeinzustand, oh ein Körper kann bis zu 45° haben wobei hier aber die Organe sehr schwer in Mitleidenschaft gezogen werden bzw ist tödlich, aber es ist möglich.(eher selten)bei uns wars genau 42,5°
Ein Thermometer kann ich sehr gut lesen und so eine hohe Temperatur ist bei einer Lungenentzündung auch nichts unübliches.

Bei neigung zu Krampfanfällen sollte man aber bereits ab 38,5° senken.

Ich habe sogar Diazepam für den Notfall zu Hause.

Dany Offline



Beiträge: 283

08.03.2006 16:23
#68 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

Shera, Aua!Aua!

Wolltest nicht stillen,sagt viel über dich aus.Bin Mutter von zwei Kindern und kann nur sagen was du hier zum Besten gibst tut richtg weh!!!
Hoffentlich liest das keine Mutter die das für bare Münze hält.Die armen Kinder kein Wunder,daß du von einem Arzt zum anderen rennen
musst.Mit meinen Kindern hat das auch mal so angefangen.Die eine hatte Harnwegsinfekt,die andere Husten,dann die eine Husten die andere
Harnwegsinfekt das ging Monatelang so!!!Angefangen hat das mit einem kleinen Husten der einen ,Tochter(damals 6 Monate alt)Auf meine Frage an die Kinderärztin was denn zu tun sei meinte sie:"Antibiotika",muss denn da gleich Antibiotika her? "ja,ja das kann bei so kleinen Kindern schnell eine Lungenentzündung werden" Aus lauter Angst um mein Kind(war zwar auch damals schon kritisch der Schulmedizin gegenüber eingestellt,aber dieses "Gott in Weiss" Denken sitzt so tief,daß man dann doch geneigt ist zu solchen "Keulen" zu greifen.Wie gesagt ließ mich leider überreden.
Dann gings los (ping pong Effekt nannten das die Ärzte eine steckt immer wieder die andere an)Nach ein paar Monaten glaubte ich ihnen kein Wort mehr und entzog ihnen meine Kinder zur Behandlung.Auf den Rat eines Homöopathie begabten Laien ließ ich die fiebersenkenden Mittel weg,
holte mir gute Ratschläge (nur wenn zu wenig getrunken wird oder lang anhaltende Fieber)zur natürlichen Fiebersenkung und ließ bei meiner damals 10 Monate alten Tochter das Fieber bis auf 40,8 Grad rauf.Ich habe damals mehr geschwitzt als meine Tochter.Am selben Morgen noch war sie
"völlig" gesund.Bei der zweiten Tochter das selbe Spiel und seitdem habe ich meine beiden Kinder nicht mehr impfen lassen noch sonst
irgendwie in die Nähe eines Schulmediziners gelassen.Du kannst dich selbst davon überzeugen meine Beiden haben seitdem nie mehr irgendeinen
Infekt gehabt Mittlerweile sind meine Kinder 12 und 14 Jahre alt..Wenn du einen Zappelphillip zu Hause hast,rate ich dir,ihn vom Fernseher weg zu holen ihn mit viel "frischen" Lebensmitteln zu versorgen und vor allem mit massig Bewegung an der frischen Luft!!!!! Gruß Dany

Stefan Heuser ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 16:27
#69 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen
Also meine erste Tochter wurde erst mit 5 das erste mal geimpft meine Frau hat sie ein volles jahr gestillt.
Sie war ständig krank und hat sogar Diabetes Typ 1 bekommen.
Meinen Sohn hat meine Frau nicht gestillt und er wurde als Säugling geimpft der ist total selten krank.
Der braucht auch keine Medikamente, finde das kann man nicht verallgemeinern.
& wir sind nichtraucher.
der Vermittler.
Klug ist der, der immer noch dazu lernt.

Roland Offline



Beiträge: 146

08.03.2006 16:34
#70 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

Stefan, es geht mir natürlich nicht darum, nur das Fieber zu senken, sondern die Ursache für das Fieber zu beheben. In dem von Dir markierten Absatz steht nirgends, dass das Antibiotikum zum Senken des Fiebers gedacht ist. Du wirst aber nur mit dem Senken des Fiebers auch nicht die Krankheit heilen, das ist Dir hoffentlich klar, im Gegenteil verzögert das die Heilung eher. Wenn eine schwere Entzündung Grund der Krankheit ist, und wenn der Körper damit nicht fertig wird, kann ein Antibiotikum evtl. helfen, trotz Nebenwirkungen. Mehr wollte ich nicht sagen, ich hoffe, es kommt jetzt deutlicher rüber.

Stefan Heuser ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 16:38
#71 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

Es ging aber soweit ich gelesen habe darum das Fieber zu senken.

Hm nagut, war dann etwas schräg


der Vermittler.
Klug ist der, der immer noch dazu lernt.

shera ( Gast )
Beiträge:

09.03.2006 10:04
#72 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

@ Kermit und andere die dauernd Beleidigen

Wenn man keine Ahnung hat soll man einfach die Schnauze Halten - ganz klar .Während der Schwangerschaft hab ich übrigens keine Einzige Zigarette geraucht. 8 Wochen zu früh-beide stolzes Gewicht von 2600 g.!!!!!!!!!Also wer keine Ahnung hat Einfach Fresse halten.

Und übrigens ADS ist bis jetzt auch noch keine Bestätigte Krankheit!! Erst denken dann schreiben
Kann edidiert werden. Bin dann so wieso draussen!!!
Wer glaubt ein gläubiger Mensch zu sein nur weil er eine Kirche besucht irrt.!! Man wird ja auch nicht gleich ein Auto wenn man in einer Garage steht!!

Dany Offline



Beiträge: 283

09.03.2006 11:35
#73 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

shera,
kann dir deine eigenen Worte nur zurückgeben,von wegen keine Ahnung.Wer bzeichnet denn hier ein Geburtsgewicht von 2600g als "stolz" Meine
beiden hatten sogenanntes "Normalgewicht" 3480g und3840g.
Zum Thema Beleidigungen,kann ich jetzt auch nur bei dir erkennen von wegen "Fresse halten" oder "Schnauze halten"
Wenn man dann keine Argumente mehr hat und auch eventuelle Einsicht fehlt,verschwindet man klamm heimlich.
nix für ungut Gruß Dany

shera ( Gast )
Beiträge:

09.03.2006 13:08
#74 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen
Ich rede von Zwillingen!!!!! Und da ist es mehr als Stolz das Gewicht für die 32.Woche !!

Normal Entbindung- 3,5 Stunden!! Und für die 32. Woche ist das mehr als normal wenn jeder 2600 g hat. Normale Zwillinge haben bis 38. Woche ungefähr 2000g!


Zum stillen:
Stillen ist nicht immer das Beste. Kenn viele die stillen und die Kinder dauernd krank sind.Deswegen bin ich keine schlechte Mutter.Hatte auch nicht geschrieben das sie oft Krank sind.

Klangheimlich verschwinde ich nicht. Nur Kermit und Konsorten sind halt das allerletzte. Und ich lass mich mitsicherheit nicht beleidigen.
Jeder kann nicht gleich sein. Oft ist es hier aber so , wenn jemand nicht AMEN - du hast recht schreibt, wird er gelöscht und vorher noch richtig derb beleidigt.

Ich bin halt so wie ich bin, mache mir meine eigene Meinung. Leben und leben lassen ist meine devise.
Wenn hier jemand die Schulmedizin "total" verteufelt und ein Anhänger Hammers ist-und denkt Krebs heilt sich von selbst - blablablabla der soll halt dran glauben...........
Mann könnt auch bei den Forumsregeln festlegen- Hier sind nur Anhänger der Neuen germanischen Medizin erwünscht! Andersdenkende bitte fernbleiben!


"gagas" sterben grausam- sehr grausam hoff ich !!!!!

[Shera hat uns nach diesem "Outing" auf eigenen Wunsch verlassen. Der Moderator]

Karl Offline



Beiträge: 134

09.03.2006 14:07
#75 RE: Vollkörner, Roberts und Konsorten... Thread geschlossen

Hallo

ich habe den Eindruck, hier geht thematisch Einiges vom Sinn und Zweck dieses Forums weg. Bitte nochmals Jürgens Nachricht "An Alle" unter Informationen lesen.

Viele Grüße
Karl

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor