Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 465 Antworten
und wurde 112.954 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32
rasa Offline



Beiträge: 11

05.04.2006 21:15
#436 RE: Erstmals H5N1 bei Nutzgeflügel in Deutschland antworten

Es ist wirklich ein Horror...in D...hier in Spanien ist das Thema Vogelgrippe gar keins. So gut wie niemand ist auch nur annähernd beunruhigt. In einem Land, in dem in der Regel eine Bar Teil der Empfangshalle eines Bestattungsinstitutes ist und wo leben und leben lassen zum Leben gehört , interessiert sich für diesen Vogelgrippeschwachsinn eh kein Schwein.
Dieser Alarm ist mal wieder typisch deutsch...immer locker bleiben....(jaja, ich weiss ja dass ihr Recht habt...)

jannis Offline




Beiträge: 83

07.04.2006 13:14
#437 RE: Erstmals H5N1 bei Nutzgeflügel in Deutschland antworten

der doktor Offline



Beiträge: 26

09.04.2006 17:11
#438 RE: Erstmals H5N1 bei Nutzgeflügel in Deutschland antworten

In Antwort auf:
Ja dann kann in dem Fläschchen auch kein H5N1-Virus sein, weil die Flasche extra für suspendierte Zellkulturen hergestellt wurde und für hochpathogene H5N1-Viren nicht geeignet ist!
So werden Lügen aufgedeckt!
Warum wird denn nicht der Name von dem Labor angegeben?

ist das nicht das "berühmte" labor auf der insel riems ? wie heist es noch? "kurt-löffelente-institut"?


liebe grüße der "natur"-doktor

mariposa Offline



Beiträge: 14

09.04.2006 19:50
#439 RE: EU-Kommission bestätigt keine Vogelgrippe-Fälle mehr antworten

In Antwort auf:
Plenarprotokoll 16/19
Deutscher Bundestag
19. Sitzung
Berlin, Donnerstag, den 16. Februar 2006

In der gleichen Sitzung sagt Herr Seehofer:

In Antwort auf:
Herr Präsident! Meine sehr verehrten Damen und Herren! Am 14. Februar, kurz nach 19 Uhr, wurde die Bundesregierung unterrichtet, dass nach einer Laboruntersuchung von zwei Schwänen das Vogelgrippevirus H5N1 auch in Deutschland angekommen ist. Auch wenn der Kontrollbefund durch das EU-Referenzlabor noch nicht vorliegt, gehen wir davon aus, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dieses bei Tieren hoch aggressive Virus H5N1 hierzulande vorhanden ist.
Wir haben es mit einer gefährlichen Tierseuche zu tun, die, wie die weltweite Erfahrung zeigt, auch potenzielle Gefahren für Menschen birgt. Bei dieser sehr ernsten Lage gibt es nur eine Antwort, meine Damen und Herren, nämlich rigoros und konsequent gegen diese Tierseuche vorzugehen und dabei der Sicherheit für Menschen oberste Priorität einzuräumen

obwohl doch der NEGATIV-Bericht (hier im Forum gefunden) an diesem Tag schon vorlag.
Habe heute an Herrn Seehofer geschrieben und um Aufklärung gebeten.

mariposa Offline



Beiträge: 14

09.04.2006 20:43
#440 RE: Erstmals H5N1 bei Nutzgeflügel in Deutschland antworten

In Antwort auf:
hier in Spanien ist das Thema Vogelgrippe gar keins

ja, rasa, da stimme ich dir mal zu. Wir sind vor 14 Tagen am Strand spazieren gegangen und fanden zwei große tote Vögel. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mich eigentlich, außer durch die Medien, noch nicht mit dem Thema näher beschäftigt, bin erst am 07.04.06 auf diese Seite gestoßen. Jedenfalls waren wir entsetzt über unseren Fund, die Spanier latschten jedoch unbekümmert an dem toten Gefieder vorbei. Wir fanden dann 2 Polizisten, die wir darauf aufmerksam machten. Die beiden stiegen in ihr Auto und lachten erstmal ab, um dann sorglos davon zu fahren.
Inzwischen habe ich mich durch das Forum gearbeitet, nicht alles verstanden, aber dennoch senibilisiert und nun auch fast überzeugt, dass wir ver**** werden. Habe auch inzwischen Einspruch bei verschiedenen Behörden in Deutschland eingelegt, damit ich bei meiner Einreise in Deutschland nicht Gefahr laufe, zwangsvergiftet zu werden. Außerdem habe ich an die Gesunheitsulla und den Hotte geschrieben und um Nachweise für das Vorhandensein des Virus gebeten. Mal sehen, ob und welche Antworten ich bekomme. Die werde ich dann natürlich hier posten.
Grüße an alle und großes Lob für die viele Arbeit, die sich einige machen
mit monitorangeglichenen Augen, einen schönen Sonntagabend noch!

Crazy Horse Offline



Beiträge: 22

15.04.2006 19:18
#441 RE: Erstmals H5N1 bei Nutzgeflügel in Deutschland antworten
Liebe engagierte Forumteilnehmer,

es ist eine öffentliche Petition im Gange, die ich euch hier ans Herz legen möchte. Bitte unterschreibt diese Petition, die eine Zwangsimpfung der Bevölkerung gegen die Vogelgrippe gesetzlich auch in Zukunft auschließt. Ebenso wird in dieser Petition für die Anullierung der Bestellung von 2 x 80 Millionen Impfdosen (Jeder bekommt 2 Dosen Quecksilber, Aluminium und eine Prise Formaldehyd gespritzt !!!) für die Bevölkerung von Deutschland bei der Millionen Euro von der neuen Regierung ver(sch)wendet werden sollen, gebeten. Die Petition könnt ihr unter der folgenden URL unterschreiben und via Internet absenden:
http://www.operation911.de/ Klickt zur Petition auf den Link mehr... über den Artikel zur Vogelgrippe und ihr werdet weitergeleitet zur Petition.

Wir haben noch bis zum 24. Mai 2006 Zeit, so viel Menschen Kinder über Impfungen spez. über Zwangsimpfungen aufzuklären, und Sie um Unterzeichnung der Petition anzuregen und zu motivieren.
[Moderator: Beitrag gekürzt, vollständiger Beitrag hier: http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/to...message=2052220]

jannis Offline




Beiträge: 83

19.04.2006 07:59
#442 Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten

Zitat von Hamburger Abendblatt
Vogelgrippe: Prof. Albert Osterhaus plädiert dafür, freilaufendes Geflügel zu impfen. Unermüdlich ist Professor Albert Osterhaus in Sachen Vogelgrippe unterwegs. Rund um den Globus hält er Vorträge, gibt Interviews im Radio und Fernsehen, mahnt zur Vorsorge, veröffentlicht jede Woche neue Forschungsergebnisse. Zahlreiche Pionierleistungen gelangen dem Forscher, der nur fünf Stunden pro Nacht schläft. Wir besuchten den leidenschaftlichen Virenjäger in Rotterdam.
Er jagt das H5N1- Virus

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Penzy Offline



Beiträge: 280

19.04.2006 08:21
#443 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten

Hallo Jannis,

einen höchst interessanten Artikel hast Du da gefunden. Alleine folgende Sätze:

"Noch kann H5N1 nicht von Mensch zu Mensch übertragen werden. Möglicherweise liegt das daran, daß das Virus vorzugsweise an Zellen in der Lunge andockt, während es in den oberen Atemwegen keine Chance hat"...

weiter dann:

"Aber WIR WISSEN NICHT, OB DAS STIMMT. NIEMAND WEISS ES. In ALLEM, was wir sagen, gibt es viel SPEKULATION"...

um dann weiter unten zu sagen:

"Für die Europäer gibt es kaum ein Risiko, an Vogelgrippe zu erkranken"...

und dann weiter unten:

"Er weiß, wovon er spricht."

Nun, ob der gute Mann tatsächlich WEISS, wovon er spricht, wenn "NIEMAND WEISS", ob das stimmt, was er NICHT WEISS

lichst
Euer Penzy


VaxxNo Offline



Beiträge: 189

19.04.2006 14:50
#444 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten


http://www.faz.net/s/Rub7F74ED2FDF2B4397...n~Scontent.html

Hier mal ein bißchen Mainstreamimpfgequatsche von meiner Spezialfreundin Hobom.
Machen etwa die Chinesen das Rennen?

Grüße

Elena Offline



Beiträge: 519

19.04.2006 17:08
#445 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten

In Antwort auf:
Um schützende Antikörper gegen das H5N1-Virus zu erhalten, haben Xingbing Yu und seine Kollegen Pferde mit abgetöteten Influenzaviren diesen Typs geimpft.

oh weia... die chinesen haben das GANZE Virus isoliert und getötet. Und nun spritzen sie die getötete Viren in Pferde um Abwehrstoffe zu erhalten die sie dann in Menschen spritzen um sie auf die "passive Art" zu immunisieren.

In Antwort auf:
Bei der passiven Immunisierung werden dem Patienten als Abwehrstoffe Antikörper gespritzt, die aus dem Blut eines zuvor mit dem entsprechenden Erreger infizierten Tieres stammen.

Diese Pferdeimmundinge (Immunglobuline ?) sollen dann Menschen von dem zukünftigen Pandemievirus schützen. Hat man an Mäusen getestet. Hat wunder-bar geklappt.

Wer die Pandemie überleben wird das werden die Viren sein - wenn sie sich nicht vorher totlachen.

LG
Elena


** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 17:23
#446 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten

Hallo liebe Elena,
beinahe hätte ich mich totgelacht bei deinem schönen Beitrag."Die spinnen doch, die Wissenschaftler", ob deutsch oder chinesisch.

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 17:23
#447 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten

Hallo liebe Elena,
beinahe hätte ich mich totgelacht bei deinem schönen Beitrag."Die spinnen doch, die Wissenschaftler", ob deutsch oder chinesisch.

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 17:25
#448 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten

hallooooo,
habe wahrscheinlich einen Fehler gemacht(Ich Computergenie), weiß auch nicht,warum der Beitrag,jetzt zweimal dasteht??????
Liebe Grüße Dany

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

19.04.2006 18:00
#449 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten


Tja.....

Denn selbst wenn H5N1 genauso schnell wieder verschwände, wie es gekommen ist - das nächste gefährliche Influenza-Virus kommt bestimmt....


Sie halten sich wirklich auf clevere Art und Weise jede Möglichkeit offen.....

Chris

ursula Offline



Beiträge: 56

21.04.2006 15:04
#450 RE: Prof. Albert Osterhaus jagt das H5N1- Virus antworten

Zitat von ChrisCH
Tja.....
Denn selbst wenn H5N1 genauso schnell wieder verschwände, wie es gekommen ist - das nächste gefährliche Influenza-Virus kommt bestimmt....
Sie halten sich wirklich auf clevere Art und Weise jede Möglichkeit offen.....
Chris

haben wir uns zu früh gefreut - neueste Meldungen heute: "Seehofer verlängert Stallpflicht" Experten meinen: "Geflügel ist hochgradig gefährdet.." mehr dazu auf der Google Startseite... ich glaub´s ja nicht
herzliche Grüße Ursula

Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor