Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 465 Antworten
und wurde 112.730 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 32
meister_kaio Offline



Beiträge: 39

12.02.2006 11:25
#61 RE: H5N1 in Afrika antworten

Hallo Stefan!

Ich studiere chemie, und seit einiger zeit auch physik,
mein biowissen ist daher noch aus der schulzeit

Auf deine arbeiten bin ich durch den artikel in der faktuell
im oktober gestossen, und verbringe seit dem zunehmend zeit
mit der thematik.

Die menschen in meiner umbgebung aufzuklären ist mir dabei
ein besonderes anliegen, und sollte ich als reaktion auf meine
impfverweigerung in den kommenden monaten vom studium
ausgeschlossen werden (oder der unibetrieb generell
zusammenbrechen), so wüsste ich die dadurch gewonnene
zeit gut zu nutzen.

Alles gute, und dass wir noch viele ufos ihres "u"
berauben werden!

Johannes


jannis ( Gast )
Beiträge:

13.02.2006 10:23
#62 USA bunkert H5N1-Impfstoff für noch nicht mutiertes H5N1-Virus! antworten

Hallo

Die USA-Experten können hellsehen, sie haben jetzt schon ein H5N1-Impfstoff für die zukünftige H5N1-Mutation gebunkert!

von Elke Binder, Pittsburgh
Menschen erkranken selten an Vogelgrippe. Die USA haben trotzdem als einziges Land der Welt Impfstoff gebunkert – in der Hoffnung, eine Grippepandemie leichter stoppen zu können.

Bei vielen Experten sorgt der Alleingang der USA für Befremden. "Wir raten nicht dazu, einen Impfstoff zu bevorraten", sagt Dick Thompson von der Weltgesundheitsorganisation in Genf. "Was soll das bringen?", lautet die trockene Gegenfrage beim für Impfstoffe zuständigen Paul-Ehrlich-Institut.

Das von den US-Wissenschaftlern entwickelte Serum hilft nur gegen H5N1. Trotz beunruhigender Meldungen über weltweit bislang 151 kranke und 82 gestorbene Patienten befällt der Erreger vor allem Geflügel, von Menschen geht keine Ansteckungsgefahr aus. Erst wenn sich das Virus verändert, droht eine Pandemie. Gegen einen anderen Erreger aber hilft der eingelagerte Impfstoff womöglich gar nicht.

Die Produktion auf Verdacht war kostspielig: 100 Mio. $ hat das französische Unternehmen Sanofi-Pasteur für zwei Millionen Dosen erhalten, vier Millionen Dosen stammen von der US-Firma Chiron.

Schutz vor einem Phantom

Für die US-Bevölkerung hat eine Firma ein Pharma-Pen entwickelt damit sich jeder selbst impfen kann!

Pharma-Pen, Inc.

Do-it-Yourself Flu Vaccine Might Protect in a Pandemic


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

jannis ( Gast )
Beiträge:

13.02.2006 14:07
#63 Influenza-Pandemie: Möglicherweise nicht H5N1 antworten

Hallo

Die Experten kommen jetzt wieder mit neuen Ideen daher.


Zitat von ORF ON Science
Die Weltöffentlichkeit sorgt sich in Sachen Influenza-Pandemie womöglich vor dem falschen "Vogel"-Influenza-Virus H5N1. Alle bisherigen derartigen Epidemien wurden durch H1-, H2- oder H3-Stämme verursacht. …

Bisher keine Influenza-Pandemie durch H5

"Natürlich kann es auch anders kommen. Aber wir haben bisher die Möglichkeit, sechs Influenza-Pandemien zu überblicken. Und alle sind entweder durch H1-, H2- oder H3-Stämme hervorgerufen worden, keine durch ein H5-Virus", sagte Chris Potter der University of Reading/UK. …

Nach Pandemie mehr Personen mit Antikörpern

Der Hintergrund dafür laut Potter: "In den Jahren nach einer Influenza-Pandemie steigt der Anteil der Personen, die Antikörper gegen das Virus aufweisen, in der Bevölkerung auf 80 bis 100 Prozent."


Influenza-Pandemie: Möglicherweise nicht H5N1


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Harriet Offline



Beiträge: 67

13.02.2006 16:11
#64 RE: Influenza-Pandemie: Möglicherweise nicht H5N1 antworten

nun müssen die armen viecher wieder in den stall...

******************************************************************************
Stallpflicht gegen Vogelgrippe kommt schon vor März

Berlin (dpa) - Deutsche Landwirte müssen ihr Geflügel wohl schon in den nächsten Tagen wieder in den Stall sperren. Der Bund will das vorsorgliche Freilaufverbot früher als geplant verhängen. Grund ist das aggressiven Virus H5N1, das am Wochenende in mehreren EU-Staaten entdeckt worden ist, allerdings nur bei toten Schwänen. Infektionen von Menschen durch kranke Wildvögel sind bislang nicht bekannt. Die Stallpflicht sollte ursprünglich erst ab dem 1. März gelten. Zudem prüft der Bund auch ein vorübergehendes Verbot für Geflügelmärkte.
******************************************************************************


Grüße
Harriet

jannis ( Gast )
Beiträge:

13.02.2006 16:52
#65 Publikationen über H5N1-Isolierung antworten

Hallo

Jetzt habe ich endlich die Publikationen über H5N1-Isolierung gefunden,
in allen Publikationen steht eindeutig in der Überschrift, dass in der Publikation das Virus isoliert worden ist.

Es kann sich jeder selbst überzeugen, in keiner Publikation ist ein Virus isoliert worden, nur bunte Bilder kein Isoliertes H5N1-Virus!!!

siehe Datei
Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Dateianlage:
Virus Isolated from Duck Meat.pdf
Virus Isolated from Humans.pdf
Viruses Isolated from South Korea.pdf
Soraya Offline



Beiträge: 6

13.02.2006 20:16
#66 RE: Publikationen über H5N1-Isolierung antworten

Hallo !
Ich habe Eure Beiträge gelesen. Bisher dachte ich, mein Leben mit der Luthersch'schen Apfelbaummethode und als Sand im Getriebe des Establishment führen zu können.Das war wohl mal, jetzt nimmt es Dimensionen an, die mir Tag für Tag mehr Angst machen. Ich bin auch durch schulmedizinische Examina gegangen, habe den ganzen Infektionskram reingepaukt und vollführe immer noch Tag für Tag den Spagat zwischen Schulmedizin und Alternativemdizin. Ich bin mit meinen Kindern durch Erfahrungen gegangen wie Kinderkrankheiten, Impfschäden usw. Meine Erfahrung lasse ich mir nicht mehr nehmen, trotz allem befällt mich immer wieder Zweifel,v,a. wenn dann überall Experten und Medien auf der nahenden Epidemie rumreiten. Versteht mich nicht falsch. Diese ganze Vogelgrippegeschichte betrifft mich schon aus Sicht meiner paar Hühner, die ich jetzt offiziell einkasernieren soll, direkt und ich weiß, daß es ausgemachter Käse ist. Ich führe Debatten mit vielen Leuten, verweise auf Lankas Interviews - und dann finden sie irgendwo wieder einen Grippeschwan oder weiß der Truthahn was . Ich bin weder Molekularbiologe noch sonst irgend eine wissenschaftliche Größe. Was ist Wahrheit ?? Ich weiß es nicht, jede Seite scheint sie für sich gepachtet zu haben.
Im Moment wird es mir zuviel, allein die Vorstellung, die Zwangsimpfung kommt,- noch ein Existenzkampf mehr. Was gibt es konkret für Möglichkeiten gegen eine ev. Zwangsimpfung ? V.a. wenn man nicht das Bankkonto von Rockefeller hat .
Müde Grüße Soraya

Elena Offline



Beiträge: 519

13.02.2006 20:46
#67 RE: Publikationen über H5N1-Isolierung antworten

In Antwort auf:
Was ist Wahrheit ?? Ich weiß es nicht, jede Seite scheint sie für sich gepachtet zu haben.

Hallo Soraya,

wilkommen im Forum. Hast Du wirklich den Eindruck dass hier jemand ist der für sich die Wahrheit gepachtet hat? Wir sind SUCHENDE. Wir suchen nach den Beweisen für das, was uns als "Wahrheit" vorgesetzt wird und finden sie nicht. Wir haben bis jezt keine andere Wahrheit gefunden , außer der, dass wir belogen werden. Profesionell belogen werden, mit vielen Fremdwörtern und Statistiken und Diagrammen und Hochrechnungen und, und, und...

Und dort wo wir keine Beweise finden, da bleiben wir skeptisch, das bleiben wir realistisch genug um zu sagen : STOPP !!!

VG
Elena

P.S

jannis ( Gast )
Beiträge:

13.02.2006 21:16
#68 RE: Publikationen über H5N1-Isolierung antworten

Herzlich Willkommen Soraya

Du möchtest die Wahrheit?
Hier habe ich zwei Dokumente über die Identifizierung von H5N1 bei den Schwänen in Bulgarien und Italien.

Schau dir Mal diese zwei Dokumente genau an, fällt dir was auf

TERRESTRIAL ANIMALS IMMEDIATE NOTIFICATION OR FOLLOW-UP REPORT OF A DISEASE, BULGARIA

TERRESTRIAL ANIMALS IMMEDIATE NOTIFICATION OR FOLLOW-UP REPORT OF A DISEASE, ITALY

Zitat von Soraya
Was gibt es konkret für Möglichkeiten gegen eine ev. Zwangsimpfung ?

Antwort: Einspruch Vogelgrippe


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

jannis ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 07:38
#69 Zwei kranke Griechen isoliert antworten

In Saloniki werden ein 29-Jähriger und ein 15-Jähriger auf das Vogelgrippe-Virus H5N1 untersucht.

Vogelgrippe-Angst: Kranke Griechen isoliert

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Edwin Christian Offline



Beiträge: 163

14.02.2006 07:53
#70 Wettlauf mit einem Killer antworten

Vogelgrippe

Wettlauf mit einem Killer

Virologen in aller Welt machen Jagd auf das Vogelgrippe-Virus.
Wer findet zuerst einen Impfstoff gegen den gefürchteten Killer?
Warum ist es so schwer, eine Waffe gegen die Vogelgrippe zu finden?
FOCUS Online über den Stand der Forschung.

LG
Edwin Christian

Soraya Offline



Beiträge: 6

14.02.2006 08:24
#71 RE: Publikationen über H5N1-Isolierung antworten

Hallo !
Danke für das Einspruchsmuster. Werde es epidemieartig unters Volk bringen.

Erspare mir die Zeit für Detektivarbeit bei den Berichten und schreib lieber gleich, was Dir daran auffällt.

Gruß Soraya

jannis ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 16:23
#72 RE: Publikationen über H5N1-Isolierung antworten
Hallo Soraya

Hier die Merkwürdigkeiten:

Der Schwan gehörte zu einer Herde die vor etwa 20 Tagen, wahrscheinlich aus dem Norden wegen schlechter Witterungsverhältnisse hier angekommen ist.

Das schreibt Ioanna Aggeli für jeden der drei Schwäne aus Paralia-Katerini, Stavros und Nei Epivates.

Während in Bulgarien u. Griechenland bei der 1. Untersuchung angeblich H5-Viren isoliert werden, wird in Italien erst gar nicht isoliert sondern nur eine PCR durchgeführt!

Obwohl in Bulgarien u. Griechenland H5-Viren isoliert werden, stellt das EU Referenz Labor in England/Weybridge mit der indirekten PCR-Untersuchung plötzlich fest, dass die H5-Virus-Probe von Bulgarien u. Griechenland durch den Transport von H5 zu H5N1-Virus wird.

In Italien wurde kein Virus isoliert und stattdessen bei der 1. Untersuchung eine PCR durchgeführt, die ergab H5-Viren aber im OIE Referenz Labor Italien/Padova wurde noch mal eine PCR-Untersuchung durchgeführt, plötzlich wurde aus dem H5-Virus ein H5N1-Virus.
Es gibt noch einige Merkwürdigkeiten in den Berichten, aber das kann jeder selbst erkennen, einfach ausdrucken und vergleichen!

Untersuchungsbericht aus Bulgarien
Untersuchungsbericht aus Griechenland
Untersuchungsbericht aus Italien

Soraya, hier habe ich noch ein Beispiel, in der Überschrift steht ganz deutlich Lethality to Ferrets of H5N1 Influenza Viruses Isolated from Humans and Poultry in 2004, aber in der Publikation werden keine die einzelnen Schritte zur Virusisolation beschrieben oder ein Elektronenmikroskopisches Foto vom H5N1-Virus gezeigt, jetzt kannst Du mehr als deutlich erkennen, das hier nur gelogen wird.

Auch das RKI weist in seiner Falldefinition zu H5N1 auf die Gesetzliche Grundlage hin:
Dem Gesundheitsamt wird gemäß § 7 Abs. 1 Nr. 24 IfSG nur der direkte Nachweis von Influenzaviren, soweit er auf eine akute Infektion hinweist, namentlich gemeldet. Darüber hinaus stellt das Gesundheitsamt gemäß § 25 Abs. 1 IfSG ggf. eigene Ermittlungen an.

Aber wenn der direkte Nachweis (§ 7 Abs. 1 Nr. 24 IfSG) vom H5N1 nicht erfolgt ist, gibt es in der Bundesrepublik Deutschland auch keine Rechtliche Grundlage für eine Zwangsimpfung. siehe auch GG

Wir sollten nicht darauf warten bis die Ärzte diese Erhebungshilfe zur Abklärung eines geäußerten Verdachts auf aviäre Influenza beim Menschen ausfüllen und weiterleiten.


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

jannis ( Gast )
Beiträge:

14.02.2006 17:22
#73 Stallpflicht für Geflügel beginnt ab dem 20. Februar !!! antworten

Hallo

Zitat von Horst Seehofer
"Ich werde den Empfehlungen der Wissenschaftler folgen und mit einer Eilverordnung zum 20. Februar das bundesweite Aufstallen von Geflügel erlassen"

Geflügel muss früher in den Stall


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Pandora Offline



Beiträge: 26

14.02.2006 18:31
#74 RE: Stallpflicht für Geflügel beginnt ab dem 20. Februar !!! antworten

Hallo Jannis,
in Italien scheint man (bisher) noch nicht so panisch auf die Pandemie zu reagieren- zumindest was die Regierung betrifft. In der heutigen taz ist folgendes zu Lesen:

Italien redet Virus klein--Trotz der ersten Vogelgrippefälle setzt die italienische Regierung alles daran, die Bevölkerun zu beruhigen- zum Wohle der Geflügelindustrie
( und zum Wohle der seelischen Gesundheit der Bevölkerung-eigene Anmerkung )
http://www.taz.de/pt/02/14/a0119.1/text

Der letzte abschnitt.
Eine generelle Stallpflicht wurde in Italien bisher nicht verhängt. Das ändert sich nun. Industrielle Hühnerzüchter müssen bis zum April ihre Tiere in Ställen untergebracht haben.
Privatbürger können dagegen bis zu 250 Tiere auch auf dem Hof halten.
Die größte Sorge machen der italienischen Gesundheitsaufsicht illegale Zuchtbetriebe- vor allem in Süditalien- in denen ohne jede staatliche Kontrolle oft tausende Tiere gehalten werden.

Grüßle von Pandora

Harriet Offline



Beiträge: 67

14.02.2006 19:53
#75 RE: Stallpflicht für Geflügel beginnt ab dem 20. Februar !!! antworten

Nun ist es fast soweit:

**********************************************************
Die Vogelgrippe hat Österreich erreicht: "Seit gestern ist es offiziell, dass wir die Geflügelpest haben", sagte am Dienstagnachmittag der steirische Agrarlandesrat Johann Seitinger. In den vergangenen Tagen waren beim Kraftwerk Mellach zwei tote Schwäne gefunden worden. Es besteht "der dringende Verdacht, dass sie mit dem H5N1-Virus infiziert sind", bestätigte Maria Rauch-Kallat in Wien. "Für Menschen besteht keine unmittelbare Gefahr", beruhigte die Gesundheitsministerin.
**********************************************************
Was ich immer nicht verstehe:

In 4 Sätzen ist erstens "ofiziell" die Vogelgrippe, zweitens besteht lediglich der dringende Verdacht und drittens heißt es weiter es bestehe keine unmittelbare Gefahr (nachdem uns vorher wochen- bzw. monatelang eingeredet werden sollte, dass Vogelgrippe schon durch Schreiben des Wortes fast ansteckend sein soll). Nun ja, lest selbst weiter: http://www.networld.at/articles/0607/12/133148.shtml


Grüße
Harriet

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 32
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor