Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 302 Antworten
und wurde 136.154 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 21
Veronika Offline



Beiträge: 58

31.10.2005 16:53
#61 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Hallo Elfe,

der klein-klein-verlag würde den Hinweis der Behörden auf Lehrbücher nicht zurückweisen, wenn in ihnen die Zusammenhänge erklärt werden würden, nach denen gefragt wurde, sondern der klein-klein-verlag weist zurück, dass die Behörden behaupten, dass in Lehrbüchern Virusnachweise zu finden sind. Dort sind Virusnachweise behauptet, aber keine abgedruckt. Dort sind Hinweise behauptet, wer, wann und wo welches Virus nachgewiesen haben soll, dort sind aber keine Fundstellen beschrieben. Sucht man die Veröffentlichungen, findet man allermeistens nichts. Findet man hin und wieder doch etwas, dann sind es keine wissenschaftlichen Virusnachweise sondern Beschreibungen von behaupteten Viren oder Beschreibungen von Erkrankungen etc.

Um sich mit diesem Thema so zu beschäftigen, dass man es wirklich auch begreift, braucht man eben Zeit. Um die Hintergründe erfassen und dann irgendwann die augenblickliche Situation einschätzen zu können, geht es einfach nicht ohne die Investition von Zeit und ohne lesen, lesen, lesen und darüber nachdenken. Das ist uns alle hier nicht anders gegangen. Keiner von uns hier hatte eines Morgens eine Eingabe und begriffen.

Ich kann hier auch keinen aggressiven Ton erkennen. Ich kenne aber die Wirkung und die Mechanismen, die derartige Aussagen auf die Menschen haben und wie sie manchmal darauf reagieren, auch aus meiner Herkunftsfamilie. Da haben die Menschen einen Zipfel von dem Thema erfasst, sind entsetzt und wollen am besten vorgestern alles wissen und begreifen. (begreifen kommt von greifen von fassen, von wirklich ganz nachvollziehen und verstehen können) Und weil das nicht geht, weil es einfach nicht funktioniert, dass man aus wenigen Sätzen die Zusammenhänge und Hintergründe erfassen kann und weil demnach jede Antwort unbefriedigend bleiben muss, bekommen die Menschen das Gefühl, man will ihnen etwas vorenthalten, etwas nicht sagen.
Es ist ganz einfach so, dass man sich Zeit lassen muss und dass man sich nicht unter Zeitdruck stellen darf, dass man der Zeit die Zeit lassen muss, die sie braucht, bis man das Thema wirklich erfasst hat. Und das ist bei allen Themen so, mit denen man sich neu beschäftigt. Es ist auch bei allen Themen so, die man sich erschließen will, dass man Informationen lesen muss.

Karls Vorschlag sich das Video anzusehen, ist dann noch viel einfacher als lesen.
Mir haben Menschen berichtet, dass sie das Video gehört haben, (denn hinsehen muss man ja nicht unbedingt) neben dem Bügeln, dem Haushalt machen, dem Basteln und Handwerken etc. Es gibt Menschen, die das Video rauf und runter gehört haben und bei jeder Wiederholung mehr begriffen haben und das total nebenher, zum Beispiel auch beim Wäsche zusammenlegen…
Mir haben Menschen berichtet, dass sie die Bücher viel schneller und effektiver gelesen hätten, nach dem Video. Und das ist auch ganz logisch, denn sie waren in dem Thema schon drin.

Dafür arbeiten wir, dass die Menschen Hilfen bekommen, sich dieses schwierige Thema erschließen zu können. Schwierig ist dabei nicht auf den Inhalt bezogen, sondern es ist schwierig, sich dieses Thema sachlich und ohne in Emotionen zu verfallen erschließen zu können. Auch diese Erfahrung haben alle hier gemacht.

Viele Grüße Veronika

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

31.10.2005 17:00
#62 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

http://www.lachen-und-atmen.net

und nun kommt der

gefährlichste Vogelgrippe-

Überträger

der uns mit seinem Glückvirus

infiziert absolut unausrottbar

bisher ist noch kein Pharmamittel

dagegen gefunden worden.

http://www.diegomanuel.com.ar/person/per...thoven-bird.jpg

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

31.10.2005 17:11
#63 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
liebe veronika,
wenn wir davon ausgehen, dass jeder immer mehr zeit hat
das zu tun, was du vorschlägst dann sehe ich eine
große chance, dass wir und über verständnis näher
kommen, falls wir keine gewinnorientierten absichten
haben, die uns ja lügen lassen, um den eigenen
vorteil zu genießen, das machen alle vertreter so
und ich vermute die vertreter im bundenstag wie
die pharmavertreter auch, wobei die einen das
volk und die anderen die vernichtungsmittel
dafür verkaufen, eine durchaus heilige allianz
wenn man an die übervölkerung denkt. (das hast
du jetzt hofentlich als satire erkannt)
zeit kann mit diesem vorschlag gewonnen werden,
ob es die letztendliche lösung ist?
http://www.lachen-und-atmen.net/FR.pdf
alles liebe
axel

jannis ( Gast )
Beiträge:

31.10.2005 19:56
#64 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Hallo

Noch mal zum besseren Verständnis wie es soweit kommen konnte, Erwin Chargaff, der Endecker der DNA-Struktur, aus dem die heutige Genetik entstanden ist, beschreibt es treffend wie kein anderer.

Der Text stammt aus seinem Buch Das Feuer des Heraklit

Ein Mann oder zwei beschließen z.B., irgendeinen ausgefallenen Käfer zu studieren. Ob sie es tun, weil das Tier eine Landplage oder eine zoologische Wonne ist, spielt keine Rolle. Finden sie etwas von wissenschaftlichem Interesse, so werden gleich zehn andere oder mehr da sein, die dasselbe tun. Wenn einmal hundert Leute den ausgefallenen Käfer studieren, so bilden sie eine Gesellschaft und veröffentlichen eine Zeitschrift. Eine Gesellschaft erzeugt einen Beruf, und ein Beruf, wenn es ihn einmal gibt, darf er nicht aussterben. Es obliegt dem Volke, ihn am Leben zu erhalten. Wenn das Volk dazu überredet werden kann, wird es bald tausend Mitglieder der Gesellschaft zum Studium des Ausgefallenen Käfers geben. Es liegt auf der Hand, dass zu diesem Zeitpunkt der Käfer nicht mehr aussterben darf, denn was würden all diese Fachleute anfangen, die nun möglicherweise zahlreicher sind als die Ausgefallenen Käfer selbst?

Jetzt gründet sich eine Stiftung, deren ehrenamtliche Mitglieder – einflussreiche Bankiers, Damen der Gesellschaft – weder wissen, noch auch sich darum kümmern, ob sie bei der Ausrottung oder der Erhaltung der Käfer mithelfen sollen. Was sie wissen ist nur das Eine: sie müssen diejenigen unterstützen, die den Käfer erforschen. Zu diesem Berufe findet dann vielleicht auch ein Ausgefallener Käferball statt. Aber was geschieht, wenn das Tier dennoch ausstirbt? Als verlautete, dass die Kinderlähmung nunmehr der Vergangenheit angehöre, ist die “National Infantile Paralysis Foundation“ dem Ärgsten entgangen, indem sie, ihr ursprüngliches Ziel aus ihrem Namen weglassend, sich in „National Foundation“ umtaufte und im Wohltätigkeitsgeschäft verblieb. Die „American Cancer Society“ wird es vielleicht nicht so leicht haben.

Der Käfer kann beliebig ausgetauscht werden, wie z.B. durch Virus, Aids, Krebs, u. s. w. und wenn man bedenkt wie sich das ganze in den Jahrzehnten verselbstständigt hat, kann man verstehen das wir jetzt was dagegen tun müssen, sonst ist es irgendwann vielleicht zu spät

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Emme Ya ( Gast )
Beiträge:

31.10.2005 21:09
#65 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

In Antwort auf:
mit welchem Ziel werden diese behauptet !

Das hieße sie existieren garnicht. Es verbirgt sich ein Ziel dahinter. Welchen Beweis gibt es dafür?
Wer behauptet aber das es keine Beweise gibt, und wer beweist das es nur Behauptungen sind?

Ich will "wissen", generell, ohne dem Wissen, behaupte ich nur zu wissen, weiß aber nichts.
Deswegen muß ich mich mit dem kleinsten Teil dieser "Beweise" oder "Behauptungen" beschäftigen, um die Wahrheit finden zu können.

In Antwort auf:

Jeder kann seinen kleinen Beitrag zur Überwindung dieser Lügen leisten, jeder an seinem Platz !

Falsch! Hab ich keinen Durchblick, greife ich in,s Leere und erreiche nichts. Vielleicht meinen Untergang.

Hallo Karl!

In Antwort auf:

dieses Forum ist wirklich nicht der Ort, damit Du eine für Dich befriedigende Antwort auf die Frage erhältst, was „H5N1“ bedeutet,

Es geht hier nicht um mich und meine Befriedigung. Es geht um uns alle. Es geht um den Missbrauch der mit uns allen betrieben wird. Also sollte jeder der über Informationen verfügt daran interessiert sein dies allen klar zu machen und wenn ich es jemanden zehnmal erklären muß. Ich erkläre es, damit auch er oder sie es der Öffentlichkeit, anderen weitertragen kann.

Wir wollen was erreichen? Wer ist wir? Ich will erreichen das die Wahrheit alle erreicht und deswegen stelle ich viele Fragen und dadurch dringe ich weiter vor und ich geb,s weiter und sie geben,s weiter und dann kann man was tun. Obwohl, ein Flügelschlag reicht auch schon manchmal um ein Erdbeben auszulösen, oder?

Beste Grüße von E.Y.
Die Geschichte lehrt die Menschen, das die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

jannis ( Gast )
Beiträge:

31.10.2005 22:35
#66 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Hallo liebe Emme Ya

Genau richtig Emme, Du stellst Fragen und Du möchtest Antworten, bist Du bereit

Hier unten habe ich die Publikation über das Virus den Dr. Stefan Lanka im Meer in einer Alge entdeckt hat. Nehme diese Publikation und nehme dir ein Buch der Mikrobiologie aus deiner Öffentlichen Bücherei und überprüfe erst mal ob die Publikation den Regeln einer Publikation genügen, dann frage beim Gesundheitsamt in deinem Ort oder das Robert Koch-Institut, das ist die Oberste Behörde in Deutschland, die behauptet über jedes angeblich krankmachende Virus einen Beweis zu haben. Dann kannst du die Beweise die du bekommst mit der Publikation von Dr. Stefan Lanka vergleichen.

Wenn du die ersten Antworten bekommen hast, kannst Du sie ja hier veröffentlichen!

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

jannis ( Gast )
Beiträge:

31.10.2005 22:41
#67 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Dateianlage:
Virus_Doku_Lanka.pdf
Emme Ya ( Gast )
Beiträge:

01.11.2005 08:39
#68 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Hallo Jannis!

Vielen Dank für Deine Antwort!
Ich werd das mal in Angriff nehmen!
Darf ich die Publikation von Dr. Stefan Lanka weitergeben an Interessenten???

Beste Grüße von E.Y.
Die Geschichte lehrt die Menschen, das die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Mia Offline



Beiträge: 4

01.11.2005 14:31
#69 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Hm, sagt mal: gibts diese Publikation von S. Lanka auch auf deutsch?!

LG
Mia

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

01.11.2005 15:14
#70 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

ich hab nur dies von ihm doch das ist für mich mehr als genug: http://www.faktuell.de/Hintergrund/Background367.shtml

Mia Offline



Beiträge: 4

01.11.2005 15:45
#71 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Danke Axel, das Interview von S.Lanka kenne ich, habe es auch schon verlinkt und an diverse Freunde und Bekannte geschickt.
Die Arbeit von S. Lanka über den isolierten Virus aus dieser Alge würde mich aber trotzdem sehr interessieren. Bei wissenschaftlichen Arbeiten in englisch tu ich mir allerdings schwer. Da S. Lanka meines Wissens Deutscher ist, könnte ich mir vorstellen, dass er seine Arbeit auch auf deutsch hat. Oder vielleicht hat jemand eine Übersetzung davon?! Ich könnte mir vorstellen, dass auch anderen damit geholfen wäre...

LG Mia

jannis ( Gast )
Beiträge:

01.11.2005 16:13
#72 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Hallo Ihr Lieben

Die Publikation von Dr. Stefan Lanka könnt Ihr natürlich jeden Interessierten geben, sie ist frei im Internet verfügbar und Stefan hat auch keinen Grund sie zu verheimlichen, weil sie nach den wissenschaftlichen Regeln durchgeführt wurde.

Ob die Publikation in Deutsch verfügbar ist, weiß ich nicht, denn ich dachte das wissenschaftliche Arbeiten immer in Englisch verfasst werden, aber du kannst doch Stefan selber fragen, denn er ist auch Mitglied in diesem Forum

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Emme Ya ( Gast )
Beiträge:

01.11.2005 20:57
#73 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Das möchte ich erstmal an Euch vermitteln:

In Antwort auf:
Zitat:
H5N1
Influenzaviren typisiert man anhand zweier Proteine auf ihrer Oberfläche: Hämaglutinin [H], Neuraminidase [N]. Bislang sind 15 H-Varianten und 9 N-Varianten bekannt.

Die HumanViren des letzten Winters waren H3N2 und H1N1 [=die klassische Spanische Grippe].

Doch alles spricht von H5N1 ["Die Vogelgrippe weitet sich aus!"].
1997 erstmals in Hongkong nachgewiesen [7 Tote], dann im November 2003 in Thailand [12 Tote], im Dezember 2003 in Südkorea. Im Jänner 2004 wütet H5N1 in der VR China [? Tote], sowie in Vietnam [38 Tote], Kambodscha [4 Tote], Indonesien [3 Tote] und in Japan.

Für Europa spannend wird es aber erst 2005: Im Mai wird H5N1 bei Zugvögeln im chinesischen Qinghai-See nachgewiesen, bereits im Juli in Pawlodar [Kazachstan] und in Nowosibirsk. Im August schliesslich ist das Virus endgültig in Europa angekommen und wird in Tscheljabinsk nachgewiesen, was jetzt Hausarrest für niederländische und deutsche Hühner bedeutet [während österreichische Hühner draussen bleiben dürfen], man befürchtet die Übertragung auf Geflügel, in der Folge auf den Menschen.

Und dann braucht es offensichtlich noch ein Lebewesen, dass sich sowohl mit H5N1 als auch mit einem anderen Grippevirus ansteckt und in dessen Körper dann ein neues Virus heranmutiert und die grosse Pandemie auslösst. Zur Verfügung stehen ungefähr:

H1N1, H1N2, H1N3, H1N4, H1N5, H1N6, H1N7, H1N8, H1N9,
H2N1, H2N2, H2N3, H2N4, H2N5, H2N6, H2N7, H2N8, H2N9,
H3N1, H3N2, H3N3, H3N4, H3N5, H3N6, H3N7, H3N8, H3N9,
H4N1, H4N2, H4N3, H4N4, H4N5, H4N6, H4N7, H4N8, H4N9,
H5N1, H5N2, H5N3, H5N4, H5N5, H5N6, H5N7, H5N8, H5N9,
H6N1, H6N2, H6N3, H6N4, H6N5, H6N6, H6N7, H6N8, H6N9,
H7N1, H7N2, H7N3, H7N4, H7N5, H7N6, H7N7, H7N8, H7N9,
H8N1, H8N2, H8N3, H8N4, H8N5, H8N6, H8N7, H8N8, H8N9,
H9N1, H9N2, H9N3, H9N4, H9N5, H9N6, H9N7, H9N8, H9N9.


usw. in welchen Genlabor auch das passende virulante Teilchen zusammengestzt wird, es ist jetzt schon ein riesen Geschäft für die Pharmaindustrie!

interessant ist auch das man das original "spanische Grippe Virus von 1918 rekonstruirt hat und somit dan Zünder für die Pandemie in der Hand hat!

Zitat:
Influenza-A-(H1N1) Synonym: Spanische Grippe

Definition
Die Influenza-A-(H1N1) ist eine Sonderform der Influenza (Grippe), die durch das Influenza-A-(H1N1)-Virus ausgelöst wird. Es handelt sich um einen Subtyp des Influenza-A-Virus, der 1918 eine Pandemie auslöste, der weltweit zwischen 20 und 50 Millionen Menschen zum Opfer fielen.

(Gentechnik
Das Plasmid [*1] des Erregers konnte mit Hilfe von Gewebeproben von Toten aus Permafrostböden in Alaska rekonstruiert werden. Dadurch gelang 2005 die Nachzüchtung des Erregers in Hochsicherheitslabors. Die Rekonstruktion des Virus soll zur Aufklärung von Behandlungsmöglichkeiten der Vogelgrippe beitragen. )


*1 Definition
Ein Plasmid ist ein in vielen Bakterien vorkommendes, kleines, ringförmiges DNA-Molekül, welches zusätzliche Erbinformation trägt.

Medizinische Bedeutung
Plasmide bestehen häufig aus Genen, die ihren Trägern Überlebensvorteile verschaffen. So enthalten Plasmide beispielsweise Gene, die eine Antibiotikaresistenz bedingen oder die Produktion von bakteriellen Toxinen erlauben.

Viele Plasmide enthalten einen sogenannten Fertilitätsfaktor, der die tragenden Bakterien zur Konjugation und damit zum Austausch von Plasmiden befähigt.

In der Gentechnik werden Plasmide als Vektoren für neu einzubringendes genetisches Material verwendet.

http://kakanien.blogspot.com/2005_08_01_...en_archive.html


Beste Grüße von E.Y.

P.S. Ich möchte die Publikation auch in Deutsch haben lieber Stefan!
Die Geschichte lehrt die Menschen, das die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Mia Offline



Beiträge: 4

01.11.2005 21:11
#74 deutsche Version Thread geschlossen
Gut, habe S.Lanka soeben per Mail um die deutsche Version seiner Arbeit gebeten.

LG
Mia
PS: Bei uns in Vorarlberg (A) müssen die Hühner auch eingesperrt werden. Manche fangen sogar schon damit an, vorsorglich zu schlachten...

Karl Offline



Beiträge: 134

02.11.2005 00:10
#75 RE: deutsche Version Thread geschlossen

Hallo,
es ist nicht üblich, dass in englischer Sprache erschienene Publikationen in anderen Sprachen übersetzt werden.
Insofern erübrigt sich die Suche nach dem Nachweis des Ectocarpus siliculosus (nachgewiesen von Stefan Lanka) in deutscher Sprache.
Bevor eine solche Arbeit in einer wissenschaftlichen Zeitschrift erscheint, hier Botnica Acta 103 (1990) 72-82, erfolgt eine strenge Prüfung. Es ist hier nicht unüblich, dass eingereichte Publikationen zurückgesandt werden, mit der Aufforderung, bestimmte Bereiche weiter zu konkretisieren oder nachzuweisen.
Bei einer Herausgabe in einer anderen Sprache müsste die ganze Prozedur wiederholt werden. Das würde auch keinen Sinn machen, da heute die Wissenschaftssprache Englisch ist.


Eine solche Publikation die ein Virus nachweist, existiert zu keinem als Krankheitserreger behaupteten Virus, auch nicht zum H5N1-Viurs, auch nicht zu irgendeinem behaupteten Influenzavirus.

Nahezu fünf Jahre lang wurde erfolglos in Deutschland, Österreich und Italien (Südtirol) bei den Gesundheitsbehörden und bei der Ärzteschaft nach einer Publikation eines als Krankheitserreger behaupteten Virus gefragt.

Zum H5N1 verweise ich nochmals auf das Interview von Stefan Lanka in Faktuell, das hier auch im Forum steht und hier ab die Antwort auf die Frage „Aber das für den Menschen gefährliche Vogelgrippevirus H5N1 wurde doch in den letzten Tagen ganz genau in einem englischen Labor nachgewiesen.“

Ich empfehle nochmals, sich für das Lesen alleine dieser Antwort, zumindest zwei Tassen Kaffee Zeit zu nehmen.

Wenn man sich diese Zeit genommen hat und nimmt, dann versteht man beispielsweise auch das Bild mit Erklärungen, das in der Bild-Zeitung am 21.10.2005 auf S. 13 veröffentlicht wurde:

Unter „Aggressiver Grippevirus“ steht „Prinzipieller Aufbau“. Hier ist eine wunderschöne, geschnittene Modelkugelkonstruktion gezeigt.
Wie ein Sputnik mit vielen Antennen, hat auch dieses Modell Noppen.
Ein solches Noppenmodell kennen wir gleichermaßen vom „HIV-Modell“.

Die Noppen beim H5N1-Virus sehen aus wie Schrauben die in die Virushülle geschraubt sind.
Am Schraubenkopf steht: „Neuraminidase, verhindert Verklumpungen der Viren. Wird vom Grippemedikament gehemmt. ….“
Hierin wird dann die „Therapie“ mit dem Neuraminidasehemmer Tamiflu (zellzerstörendes Medikament) begründet.

Am Schraubenstamm steht „Hämagglutinin „Anker“ zum Anheften in der Zelle“.


Im Faktuell Interview sagt Stefan Lanka ja ganz genau, was es damit auf sich hat. Man muss es nur wirklich ganz langsam lesen:

„In Wirklichkeit handelt es sich bei den behaupteten Antikörpern um lösliche Bluteiweiße, die bei der Abdichtung von wachsenden und sich teilenden Zellen und bei der Wundheilung eine zentrale Rolle spielen. Diese Bluteiweiße, auch Globuline genannt, binden sich …..“.

Nachgewiesen sind Buteiweiße, kleine Proteine, auch Globuline genannt. Mehr nicht!

Diese werden als Antikörper definiert, ohne einen Körper zu haben, an dem sie geeicht werden können.
Wie kann ich etwas Antikörper nennen, wenn der Körper nicht nachgewiesen worden ist?

Es wird ja nicht einmal behauptet, dass Hämagglutinin und Neuraminidase, die als Enzym- bzw. Protein definiert werden, jemals direkt nachgewiesen worden sind.

Das kennen wir ja auch von dem behaupteten HIV-Enzym Reverse Transkriptase. Für Laboruntersuchungen werden derartige Enzyme von irgendwoher eingekauft, ohne dass die Forscher überprüfen, und überprüfen können was es tatsächlich ist.

Dem H5N1-Virus, sowie anderen als „neuere“ Krankheitserreger als nachgewiesen behaupteten Viren, beispielsweise dem Hepatitis-B-Virus, liegt folgendes Konstrukt zugrunde:

Globuline (kleine Eiweiße) werden im Zusammenhang mit Krankheihten nachgewiesen:

Diese werden dann als Antikörper definiert, ohne dass jemals der Körper nachgewiesen worden wäre.
Aus diesem Konstrukt des Antikörpers wird dann das Modell eines Virus konstruiert.

Das die nachgewiesne Globuline, die als Antikörper definiert werden, beispielsweise als Antikörper des Hämagglutinin oder Neuraminidase, irgendetwas mit einem Virus zu tun hätten, ist reinste – in der sog. Medizinwissenschaft und der Scharlataneriebiologie üblich und normal – haltlose Spekulation.

Das sieht man schon wenn man in ein Lehrbuch schaut. Nur ganz selten findet man dort Fotos. Nahezu nie findet man da Fotos mit gleich großen Teilen, die isolierte Viren sein könnten. Man findet dort Modelle und Zeichnungen, manchmal mit Längenangaben, bei denen man sich fragt (da der Virusnachweis ja in diesen Publikationen nicht dokumentiert ist) ob die die Längen aus einem Kaffeesatz oder aus einer Glaskugel gelesen haben.


Das Verrückte an der ganzen Sache ist ja sogar, dass Hämagglutinin und Neuraminidase, soweit man den Medizinwissenschaftlern trauen kann, schon lange bevor irgendjemand vom H5N1-Virus sprach, in tierischen und menschlichen Körpern nachgewiesen wurde, ohne irgendeinen Bezug zu einer Krankheit oder gar einem krankmachenden Virus zu behaupten.

Im Zusammenhang mit H5N1 dagegen wird nur von Antikörpern gesprochen, die nachgewiesen worden seien.
Aber auch das kennen wir in der Medizinwissenschaft hinreichend. Dr. Hamer spricht von den 5.000 unbewiesenen Hypothesen, die sich oft widersprechen.

Tatsächlich erweisen sich die Modelle als absurde Modelle.

Wenn man das nicht verstanden hat, wenn man nicht bereit ist, bei sich selbst die wahnsinnigen Konstrukte zerstören zu lassen, wird man die Energie mit der Suche an der falschen Stelle vergeuden und zur Energievergeudung Energien abziehen.

Deshalb nochmals:
Das Interview langsam lesen und vor allen Dingen durchdenken.

Solange diejenigen (z.B. Minister Jürgen Trittin) nicht überprüfbar zugänglich machen, was genau nachgewiesen worden ist, wenn Minister Trittin oder sonst jemand, das H5N1-Virus behauptet, kann man nur dummschwätzerisch darüber spekulieren.

Wir haben endlich die Normalität einzufordern, dass derjenige der Behauptungen aufstellt auch beweispflichtig ist. Stefan Lanka jedenfalls hat noch nie behauptet, dass das H5N1-Virus nachgewiesen worden ist.
Deshalb ist auch er der falsche Adressat für die Frage und auch dieses Forum ist der falsche Adressat für die Frage.
Der richtige Adressat ist gegenwärtig Jürgen Trittin und all die, die das H5N1-Virus behaupten.
Wenn man ihn fragt und nur Glaubensbekenntnisse als Antwort erhält, dann hat man eine konkrete Antwort mit der man was anfangen kann – vorausgesetzt man will tatsächlich etwas wissen.
Man muss schon die richtigen Leute fragen, nach dem Grundsatz: „Wer Behauptungen aufstellt, der ist beweispflichtig und nicht derjenige ist beweispflichtig, der Behauptungen hinterfragt!“. Das wird im Zusammenhang mit klein-klein seit nahezu 5 Jahren getan, erfolglos aber mit dem Erfolg, dass bewiesen wurde, dass die genau wissen, dass sie gegen Menschen gerichtet wider besseres Wissen handeln.

Wer seinen Glauben an die absurden Konstrukte der herrschenden Medizinwissenschaft nicht verlieren will, kann auch nichts wissen und verstehen können.


Viele Grüße
Karl


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 21
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor