Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 231 Antworten
und wurde 37.014 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 16
Karl Offline



Beiträge: 134

14.03.2006 14:14
#16 RE: Viren antworten

Hallo,

neue Mitglieder in diesem Forum können wirklich nicht erwarten, dass nur weil sie einmal ein Labor von innen gesehen haben, sie von ganz unten abgeholt werden.

Die Bereitschaft zur Arbeit, sich hier im Forum umzusehen und die Bereitschaft, dass dabei so manch eine lieb gewordene Vorstellung zerbricht, muss schon jedes neue Mitglied hier im Forum mitbringen, bevor es in die Tasten geht und hier etwas schreibt.

Ich weise hier im Forum hin auf:
Einstiegshilfen
Neue Medizin
Karl Krafeld zur Neuen Medizin

Genial hat hier Jürgen (Moderator) wieder einmal den Kern einer Darstellung von mir in „Karl Krafeld zur Neuen Medizin“ zusammengefasst.

In diesem Beitrag stelle ich die metaphysischen Grundlagen dessen dar, was sich heute Medizinwissenschaft oder Schulmedizin oder Hochschulmedizin nennt.

Ich als Forum-Grufti habe noch in einer Zeit studiert, in der uns klar war, dass Grundlage jeder Wissenschaft die radikale Erkenntniskritik (heute sagt man: Paradigmenkritik, Kritik der Erkenntnistheorien) ist. Damals habe ich (unveröffentlicht) Habermas „radikale Erkenntniskritik“ in „radikale Erkenntnismethodenkritik“ ausgeweitet und konkretisiert.

Heute ist auch in den medizinisch relevanten Ausbildungen, der Bereich der Wissenschaftstheorie ein integrierter Bestandteil. Offensichtlich sind die heutigen Studenten aber derartig verbildet, dass sie nicht einmal mehr merken, dass das, was als Hochschulmedizin und deren Nebendisziplinen betrieben wird, nicht im Ansatz die Anforderungen erfüllt, die sie in ihrem Studien als an Wissenschaft zu stellende Anforderungen lernen. Und die Professoren scheinen günstigstenfalls das nicht einmal verstanden zu haben (oder aber nicht akzeptieren zu wollen) was sie den Studenten im Bereich Wissenschaftstheorie lehren.


Bisher hat Heptan hier nur Beiträge geliefert, denen eine Virusidee, ein Viruskonsens, eine Virusanerkennung zugrunde liegt.

Mit real existierenden Viren haben diese viralen Ideenkonstrukte nichts gemeinsam.

Niemals wurde ein Zusammenhang zwischen der PCR-Methode und einem real existierenden Virus nachgewiesen. Die PCR-Methode stellt nur einen Zusammenhang zwischen der Methode und einer Idee (Retrovirusidee, Virusidee) her.

Heptan, ich fordere Dich auf, bevor Du hier weiter den erfolgten naturwissenschaftlichen Nachweis der Existenz eines als Krankheitsverursacher behaupteten Virus behauptest oder auch nur ernsthaft in Erwägung ziehst, hier im Forum

eine Publikation zu benennen, in der die Isolation eines real existierenden krankheitsverursachenden Virus mittels elektronenmikroskopischer Aufnahme dokumentiert ist.

Viele Gruftis in diesem Forum, suchen seit Jahren erfolglos, u.a. bei den Gesundheitsbehörden (RKI usw.) nach einem solchen Beweis. Was bewiesen wurde ist deren Verlogenheit, indem anfangs Fotos vorgelegt wurden, auf denen jeder Laie erkennen konnte, dass hier keine isolierten Partikel abgebildet sind.


Zwischen 1. Bakterien und 2. reale Viren und 3. Virusideen gibt es ja wohl fundamentale Unterschiede.

Dieses Forum dient nicht dazu, in diesem Forum n i c h t zu lesen.

Alle Gruftis hier im Forum warten gespannt darauf, dass Du nennst, in welcher Publikation der Nachweis (Isolation und nicht nur Nachweis einer Idee) eines als Krankheitserreger behaupteten Virus erfolgt ist.
Bisher konnte keine Gesundheitsbehörde, weder das PEI, das RKI, die WHO noch sonst jemand eine solche Publikation benennen.

Wenn Du es kannst, tu es – aber erwarte nicht, dass hier die Energien mit Spekulationen darüber vergeudet werden ob irgendwelche laborchemischen Verfahren in irgendeinem Bezug zu einem nie nachgewiesenen Virus stehen könnten.


Und dann lies bitte nochmals das, was Grundlage dieses Forums und Voraussetzug zur Mitgliedschaft ist. Das hat Jürgen (Moderator) komprimiert zusammengefasst.

Der „Nachteil“ bei dem was Jürgen (Moderator) schreibt ist der, dass das häufig derartig komprimiert ist (oft im Unterschied zu dem, was ich schreibe), dass man das, was Jürgen schreibt, mit einem viertel der normalen Lesegeschwindigkeit lesen sollte. Jürgens Texte sind keine Texte zum Diagonallesen. Das, was Jürgen hier als Einleitung zu diesem Forum geschrieben hat, bedarf mindestens zwei Tassen Kaffee oder Tee, um es zu verstehen. Jürgen schreibt nun einmal sehr komprimiert, damit man nicht so viel Zeit zum Lesen braucht damit man mehr Zeit zum eigenen Denken und Nachdenken über das hat, was Jürgen (Moderator) geschrieben hat.

Viele Grüße
Karl

Heptan ( Gast )
Beiträge:

15.03.2006 17:09
#17 RE: Viren antworten

Hier sind noch ein paar weiter Publikationen zum Thema:
- Journal of Clinical Pathology, 1978, 31, 201-208 (el. Mikroskopische Aufnahmen des Virus)
- SCIENCE VOL 291 9 MARCH 2001
- A. Sanchez, P.E. Rollin / Virus Research 113 (2005) 16–25 (Sequenzierung des ganzen Genoms des Virus aus einer Zellkultur)
- The Journal of Experimental Medicine • Volume 195, Number 5, March 4, 2002 593–602 http://www.jem.org/cgi/content/full/195/5/593 (Genauere Untersuchung des Virus)
- Nature Reviews Immunology, August 2003, 677 (Allgemeiner überblick über das Virus)

Roland Offline



Beiträge: 146

15.03.2006 18:53
#18 RE: Viren antworten

Hallo Heptan,

und was soll das bitte? Willst Du uns hier mit Publikationstiteln zuschütten?

Es wäre nett, wenn Du ein paar Takte mehr dazu sagen könntest, einen kleinen Abriss über den Inhalt, warum das für uns evtl. interessant sein könnte, wie man evtl. an die komplette Publikation herankommt beispielsweise.

Es gibt weltweit zigtausend Studien, die sich im Bereich der sogenannten Virologie tummeln, daran zweifelt niemand von uns. Wir suchen aber nur nach ganz bestimmten, aussagekräftigen Virusbeweisen.

Roland

melanie ( Gast )
Beiträge:

15.03.2006 19:25
#19 RE: Viren antworten

Wie wäre es mit einem HIV Virus, das gibt es angeblich so oft.
Wieso nehmen wir nicht einen angeblichen Aids-Patienten.
Wiederholen die Untersuchung die das Aids Virus definiert, dann sehen wir doch was
dabei raus kommt.Nämlich das es das Virus nicht gibt.


Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

15.03.2006 19:55
#20 RE: Viren antworten

Publikationen "zum Thema" sind eben am "Thema" (dieses Forums) vorbei.

Das Forum ist zwar nicht neutral, andrerseits soll niemand irgendwelchen Forumsvorgaben "glauben". Es gibt aber denknotwendigerweise einfach nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Basis dieses Forums ist richtig, d.h. es gibt tatsächlich keine Existenznachweise (Isolation) von vermeintlich krankmachenden Viren - dann wird man uns zustimmen müssen (ohne etwas "glauben" zu müssen). Oder man findet die Nachweise - dann wäre es völlig legitim, dieses Forum und seine Initiatoren als Lachnummer zu bezeichnen. Dazwischen sehe ich nichts.

Natürlich kann man auch "meinen", es gebe irgendwie sicherlich doch irgendwas...aber ehrlich gesagt, reicht es mir, diese "Meinung" 30 Mal im Forum zu haben, ich brauch sie nicht 300 Mal. Bloßes Gerede (siehe auch vollkorn) gewinnt auch durch Wiederholung nicht an Substanz.

Jürgen (Moderator)


jannis ( Gast )
Beiträge:

15.03.2006 19:58
#21 RE: Viren antworten
Hallo Heptan

SORRY, soll das ein Witz sein, wie kann ein Mensch nur so blind sein, hast Du überhaupt die Publikation gelesen?

Lipid Raft Microdomains: A Gateway for Compartmentalized Trafficking of Ebola and Marburg Viruses

Wo steht denn die Dichte von dem Ebolavirus um ihn auch im fraktionierten Saccharosedichtegradient zu entnehmen?

Ach das ist so eine krude Publikation, einfach unglaublich.

Aber kommen wir jetzt zum eigentlichen Hammer in der Publikation, da sind 6 s/w Fotos mit Größenangaben, 1,1µm, 1,9µm, 1,18µm, 1,7µm, 1,1µm, 1,4µm, es ist einfach UNGLAUBLICH, so was nennt sich wissenschaftlich, dass ist eine Frechheit!

Seit wann braucht man für Strukturen in Bakteriengröße ein Elektronenmikroskop?

Da sind 10 Soldaten die so einen Mist Publizieren, oder war das ein Befehl vom U.S. Army Medical Research Institute of Infectious Diseases.
Da gab es doch auch einen Hollywoodfilm, "Outbreak" oder so ähnlich.

Hier ein bisschen Nachhilfe:

1 nm = 1 Millionstel Millimeter

1 µm = 1 Tausendstel Millimeter

Die durchschnittliche Größe der Bakterien liegt zwischen 1 und 10 µm, meist um 1 µm, die kleinsten Formen haben einen Durchmesser von 0,2–0,5 µm.
Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

jannis ( Gast )
Beiträge:

15.03.2006 21:35
#22 RE: Viren antworten
Nachtrag:

Das muss man sich mal vorstellen, da entnehmen die Soldaten unter dem Lichtmikroskop schlauchförmige Strukturen in Mikrometergröße (vielleicht Mikrotubulis; sind röhrenförmige Proteinfäden in Zellen), anschließend die Strukturen aufs Kupfernetzchen gelegt und noch Uranylazetat zugesetzt (Negativstainverfahren) und ab ins Transmissionselektronenmikroskop!


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

jannis ( Gast )
Beiträge:

15.03.2006 23:08
#23 RE: Viren antworten
Danke Heptan!

Diese US-Militärpublikation beweist öffentlich den verbrecherischen Betrug, an den unschuldigen armen Menschen in Afrika!
dieses Dokument sollte sich jeder abspeichern!

Man sollte auch den Klüngel anschauen der da mitgewirkt hat!

Zitat von US-Militärpublikation
We thank Drs. Dimiter Dimitrov and Robert Blumental (National Cancer Institute) for critical review of the manuscript, Dr. Mary Kate Hart for anti-Ebola GP antibodies, Dr. Kevin Anderson for anti-VP40 antibody, and Dr. Tim Nelle for Ebola VP40 cDNA. We are also in debt to Ms. Denise Braun, Ms. Kathleen Kuehl, and Ms. Diane Negley for excellent technical help.


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 01:30
#24 RE: Viren antworten

Hallo iannis,
was genau hast du an der Publikation eigentlich zu bemängeln ? Du sprichst von Frechheit und Betrug, aber mit keinem Wort was denn nun an der Sache so falsch ist.

Wenn die Fotos technisch unmöglich sind dann benenne die Gründe konkret.

Auf grund deiner praktischen Erfahrungen sollte das kein Problem sein.

Und worin genau liegt der verbrecherische Betrug an den Afrikanern ?
Wie war das doch ? wenn jemand etwas behauptet muss er das auch beweisen.
Gruss vollkorn

Penzy Offline



Beiträge: 280

16.03.2006 07:59
#25 RE: Viren antworten

Hallo Heptan,

wie erklärst Du Dir, dass ich mich noch niemals an einem Herpesmund beim Küssen angesteckt habe? Haben hier die "krankmachenden Viren" völlig versagt?

Nicht nur das Labor, auch eigene Beobachtungen über Jahre hinweg bringen ein völlig anderes Bild, als das, was "man" uns glauben machen will in Bezug auf Ansteckung und Viren.

Glaube gehört in die Kirche und nicht in die Wissenschaft. Jedenfalls was mich betrifft.

lichst
Penzy

Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 08:40
#26 RE: Viren antworten

Keine Virusinfektion ist zu 100%. Es gibt immer Leute, die immun gegen ein Virus sind. Der Virus ist auch nur ansteckend, wenn sich bereits Bläschen auf der Lippe gebildet haben, sonst passiert garantiert nichts. Die Publikationen könnt ihr euch bei den jeweiligen Journal Homepages runterladen oder bestellen. Das hat auch nichts mit Glaube zu tun, das ist nur vom Immunsystem und von der Konzentration der Viren abhängig. Für einige Journals müsst ihr evtl in die Bibliotheke einer Universität, da einige Journals nur dann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden können, wenn die entsprechende Fakultät das Journal lizenziert hat.
Ein Journal hab ich noch so im Netz gefunden http://www.pubmedcentral.nih.gov/picrend...28&blobtype=pdf, hier sind Fotos des Virus. Am besten seht ihr euch das
Den Vorschlag von Melanie finde ich auch super, wieso wiederholt niemand von euch die Experimente und beweist somit, dass die Resultate falsch sind? Ich denke, dann würden viele Wissenschaftler hellhörig und auch andere Experimente wiederholen. Das wäre eine sichere Methode zu zeigen, dass es keine Viren gibt, oder halt doch.

susanne Offline



Beiträge: 350

16.03.2006 08:54
#27 RE: Viren antworten

Hallo Heptan,

wenn Du Brötchen haben willst und Du gehst deswegen immer wieder in die verschiedensten Bäckereien, mußt aber feststellen, dass da nur "Bäckerei" dran steht, in Wirklichkeit gibt es dort gar keine Brötchen, was machst Du dann? Gut, Du fragst verschiedenste Leute, die wissen müssten, wo es Brötchen gibt, aber auch deren Hinweise laufen immer ins Leere. Stets machst Du Dich umsonst auf den Weg zu irgendwelchen Bäckereien, immer gibt es dort keine Brötchen.

Und jetzt kommt so ein Oberschlauer daher, der sagt Dir, natürlich gibt es Brötchen, Du brauchst nur in eine Bäckerei zu gehen, ich habe mal in die gelben Seiten geguckt, es gibt folgende Bäckereien: A, B, C, ..... . Ich habe das zwar noch nicht überprüft, ob es da wirklich Brötchen gibt und ich bin auch nicht bereit, das zu überprüfen, aber geh Du halt mal dahin....

Verstehst Du, dass wir uns dann nur noch vereimert vorkommen?

Das ist das, was Du uns mit Deinem Posting anbietest!

susanne

Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 09:17
#28 RE: Viren antworten

Ich habe alle Publikationen die ich aufgelistet habe auch selber angeschaut und heruntergeladen. Alle die ich angeschaut habe, waren in der Universitätsbibliotheke lizenziert und kostenlos verfügbar. Es hätte noch mehr, jedoch konnte ich die nicht anschauen, darum verzichtete ich auch darauf, die hier zu nennen.

susanne Offline



Beiträge: 350

16.03.2006 09:22
#29 RE: Viren antworten

Gut, damit hättest Du festgestellt, dass es die Bäckerei tatsächlich gibt. Hast Du aber auch festgestellt, ob es dort wirklich Brötchen gibt?

Wie ein Brötchen aussieht, kannst Du hier feststellen: http://www.klein-klein-aktion.de/wer_sin...nexistenz_.html

Solltest Du wirklich Brötchen gefunden haben, dann zeige sie uns bitte.

Susanne

Penzy Offline



Beiträge: 280

16.03.2006 09:32
#30 RE: Viren antworten

Hallo Heptan,

keine Virusinfektion ist zu 100 %. ??????

Und - was ist DAS "Immunsystem"?

Das Immunsystem muss für alle "Nicht-Infektionen" herhalten, weil auch hier eine reine Wortkreation von jedem Schulkind heutzutage nachgeplappert wird. Entschuldige bitte, aber ich verlasse mich nach wie vor auf meine eigenen Beobachtungen. Selbst, wenn ich schlapp und abgearbeitet bin, und mich mit zwei "Grippe-Patienten" in einem Raum befinde, stecke ich mich nicht an.

Bakterien werden nur aktiv, wenn der dazugehörige Konflikt vorhanden ist. Auch das sind meine eigenen Erfahrungen und Beobachtungen bei mir selber und in meinem engsten Bekannten- und Verwandtenkreis. Da ich kein Wissenschaftler bin, habe ich mich auf mein eigenes Gespür und meine eigenen Beobachtungen und Erfahrungen konzentriert. So wird das Ganze für mich nachvollziehbar. Es ergibt ganz einfach Tatsachen. Die sind nicht mehr zu widerlegen. Wenn ich hier noch einmal von Herpes rede, dann davon, dass der Kusspartner bereits Bläschen hatte und dass sogar ein Bläschen bereits aufgegangen war. Nach der "allgemeinen medizinischen Meinung" werden Millionen von Viren "frei" und sind HOCHANSTECKEND. Ich sage es noch einmal: Warum stecke ich mich nicht an? Ganz einfach: Weil es diese Ansteckung einfach gar nicht gibt. Ich könnte Dir noch jede Menge Beispiele geben, wo ich mit vielen Menschen zusammen war, die solche angeblich ansteckenden Krankheiten hatten. Tut mir leid, mir kann überhaupt gar keiner mehr so was erzählen. Es stimmt in meinem Alltag einfach nicht. Und nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen engsten Verwandten und Bekannten.

Ich sage nur: Augen auf und selber beobachten. Das kann genauso spannend und aufschlussreich sein, wie die Suche nach wissenschaftlichen Beweisen. Die Beweise liegen manchmal ganz einfach nur in Deiner Wohnung oder bei Deinem Nachbar in der Wohnung.

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann". Warum nicht mal ausprobieren? Habe ich jetzt einige Jahre gemacht. Das Thema ist dadurch "rund" geworden. Jedenfalls was mich betrifft.

lichst
Penzy

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 16
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor