Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 231 Antworten
und wurde 37.014 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 16
Biologe Offline



Beiträge: 169

16.03.2006 16:50
#76 RE: Viren antworten

Hallo Janis

Was ist das Problem mit den Bildern?

Die ersten paar sind ja immer 'das gleiche Bild' ('negativ-stain, die einfachste aller elektronenmikroskopischen Techniken), nur verschieden gedreht und gefärbt. Es ist ganz klar ein 'Presse-Bild' und würde nie so bunt in einer wissenschaftlichen Publikation landen.

Die Dünnschnittbilder (wo sind die eigentlich her, da fehlen die Masstäbe) zeigen doch die gleichen Strukturen, die auch in der 95er JEM-Arbeit (siehe mein Beitrag weiter oben) abgebildet sind. Sogar die alte von heptan hochgeladene Arbeit (J Clin Path 1978) zeigt schon genau diese Strukturen in der Zelle, in sehr guter Auflösung übrigens (allerdings ohne Viren-Isolation und negativ-stain, was für Dr. Lanka sicher ein grober Kritikpunkt ist). Solche Strukturen sind niemals in gesundem Gewebe zu sehen.

Zu Deinem Spektrum-Link kann ich nur sagen, dass es schade ist, dass sich Dr. Lanka nicht hier im Forum meldet. Vielleicht findet er ja die Lösung zu seiner Frage hier, oder wir könnten sie zumindest in entspannter Atmosphäre diskutieren.

Beste Grüsse

ein Biologe

Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 16:57
#77 RE: Viren antworten

Jannis, hast du die Bilder in den Publikationen einmal angeschaut und gelesen? Dann sollte dir aufgefallen sein, dass deine Bilder nicht wirklich so aussehen, wie die in den Publikationen. Ausserdem ist in den Publikationen das Vorgehen wissenschaftlich Nachvollziehbar dargelegt. Wenn du eine Kritik an den Publikationen hast, die ich hier gepostet habe, dann wäre ich froh, wenn du direkt zeigst, was dich daran stört.

joezoe ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 17:23
#78 RE: Viren antworten

In Antwort auf:
penzy
Ich bin auf jeden Fall mittlerweile "immun" gegen jede Form von Viren. Und das ohne Impfung. Die schlimmste Impfung ist die Impfung der Köpfe mit Thesen, Annahmen und vermutlichen Wahrscheinlichkeiten. Die Massenmanipulation zeigt tagtäglich ihre Blüten. Eigenes Denken ist (noch) nicht verboten. Also bitte - warum nicht


Penzy würdest Du Dich freiwillig zur aktuellen Zeit, ungeschützt natürlich, melden um die evtl. H5N4 toten Vögel mit weg zuräumen? Also nur mal so ne Frage, wenn Du Dir so sicher bist, das immun bist gegen jede Form von Viren, sollte das ja kein problem sein. Aber da ja H5N1 offiziell für die Menschen eh ungefährlich ist, könntest Du auch in ein bekanntes Choleragetto gehen oder Typhusgebiet um den Menschen zu helfen, natürlich auch völlig ungeschützt. ich finde das großartig, das jemand wie Du es geschafft hat gegen ALL das immun zu sein, wirklich, zudem es viele Menschen auf diesem Planeten gibt die noch verrecken an zb. oben genannten Krankheiten, fände ich das mal eine wirklich sinnvoll helfende Tätigkeit Menschen zu helfen, als die Zeit damit zu vergeuden Wissenschaftlern, Biologen etc, zu sagen sie würden nur alles nachquatschen und hätten gar nichts kapiert. Was glaubst Du tun diese Leute den ganzen Tag und seit Jahrzehnten? Im Labor sitzen und sich Witze ausdenken, Bilderchen von Viren konstruieren um die Welt an zulügen? Glaubst Du das wirklich?Glaubst Du das von den tausenden Wissenschaftlern alle gekauft sind, alle nur glauben was sie theoretisch gelernt haben? Glaubst Du nicht das die evtl. auch so etwas wie ein gehirn und Geist besitzen um selbst zu hinterfragen zu erforschen? Glaubst Du alle Wissenschaftler haben ein kollektives vernetztes Dummgehirn und glauben und erleben nur Theorie?

Wenn Du Dich mit diesen Leuten anlegst was hast Du im Gegensatz an praktischer Erfahrung in diesem Gebiet zu bieten? Die GNM ist eine Theorie die überhaupt nicht wissenschaftlich bestätigt ist und wenn es ein paar Menschen galuben für sich begriffen zu haben und probiert, dann bezieht sich das rein auf ihr subjektives Erleben und Empfinden. Es ist völlig logisch, das wenn man im Massensgeschehen alle nur nach ein und der selben Sache sucht, nach dem gleichen Schema , man auch fündig wird. das ist ein psychologisches Phänomen. Und es ist logisch das man im Grunde für alles eine Erklärung suchen und finden kann. Ich hoffe das Du noch keine schwere Erkrankung hattest, die Du versucht hast durch GNM zu analysieren bzw. zu lösen. Wenn ja herzlichen Glückwunsch!

Das Problem mit der GNM ist ja, das sich tatsächlich auch Wissenschaftler und Mediziner damit auseinander gesetzt haben und letzlich aber nicht unterschreiben können das dies die Antwort auf alle Fragen ist und das Heilmittel für alle Krankheiten , vorallem Krebs! Ich sehen das genauso als Experiement am Menschen, mit Risikofaktor den ich nicht unterschreiben möchte, ein Mensch im fortschreitenden Krebsstadium dabei zu zusehen durch dier Lösung seiner Konflikte geheilt zu werden. was passiert wenn der Patient es eben nicht schafft seinen Konflikt/e zu lösen, hat er das dann nicht verdient weiter zu leben, weil er es eben nicht verstanden hat? Oder was passiert dann mit dem Patienten? Gegebenen Falles der Patient schafft es eben nicht den Konflikt zu lösen, kann ihmn die SM doch mit einer Therapie helfen und evtl. kann sich sogar dadurch auch ein Konflikt oder erst Recht der Konflikt lösen und somit verhindert werden das sich neue Methastasen bilden oder der Patient stirbt?!

Ich wollte Dir nicht zu nahe treten, doch finde ich, wenn Du sollche Behauptungen in den Raum wirfst, als wären sie die absolute Wahrheit, dann muß man wohl auch mit so einer Konfrontation , wie der meinen rechnen und umgehen können

Mfg Daniela



jannis ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 17:25
#79 RE: Viren antworten


OK, eigentlich habe ich keine Lust zu diskutieren, wo sind die Isolationsschritte bei der US-Militärpublikation beschrieben, ich meine keine Proteinisolierung?

Wo steht die Dichte des Ebolavirus, nicht die Proteine?

Seit wann sind Viren unterschiedlich und wer hat das zuerst behauptet, in welchem Lehrbuch steht das?

Seit wann haben Viren Bakteriengröße, in welchem Lehrbuch steht das?

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

susanne Offline



Beiträge: 350

16.03.2006 17:34
#80 RE: Viren antworten

OK, danke Biologe, für die nochmalige Einstellung der Fotos, also sind es doch die Fotos von S. 7.

Zu den Fragen von Jannis möchte ich daher noch die Frage anfügen, was denn EM-Fotos beweisen sollen, wenn dort jeweils nur 1 Teilchen drauf zu sehen ist?

Biologe Offline



Beiträge: 169

16.03.2006 17:46
#81 RE: Viren antworten

Hallo Janis

Du brauchst das ja nicht mehr diskutieren, es wurde doch bereits alles gesagt. Die Isolationsschritte stehen unter "Material and Methods" (wo sonst) im 2. und 3. Abschnitt. Die Dichten kannst Du auf den von mir weiter oben geposteten Blots ablesen (sie sind nicht separat aufgeschrieben), und die Grösse und Form von Viren sind nicht definiert, in keinem Lehrbuch. Dass Ebola wohl am oberen Limit ist und eines der grössten derzeit bekannten Viren, ist doch nicht 'schlimm', bei 2 Mikrometer Länge.

P.S. Glaube mir, ausgerechnet diese Arbeit 'verteidigen' zu müssen ist für mich kein Spass für mich. 1. Eben weil es vom Militär kommt, und 2. weil ich die Lipid raft-These, um die es ja eigentlich darin geht, für sehr - sagen wir mal - diskussionswürdig halte. Aber die darin enthaltene Viren-Isolation ist top. Speziell die Elektronenmikroskopie, das muss man anerkennen. Falls jemand biochemische Einwände hat, nur zu, da bin ich kein Spezialist. Aber bitte sachlich.

Beste Grüsse

ein Biologe

Roland Offline



Beiträge: 146

16.03.2006 17:49
#82 RE: Viren antworten

Daniela,

Du solltest Dich mit Äußerungen wie diesen ein wenig zurückhalten (um es mal höflich zu formulieren), so lange Du nicht einen umfassenderen Überblick in "unsere" Denkweise bekommen hast.

Also ich hätte auch keinerlei Problem damit, mich "hoch infektiösen" (Pocken, Ebola) kranken Menschen zu nähern, und glücklicherweise gibt es genügend Menschen auf unserem Planeten, die ähnlich denken (Mutter Theresa?) und selbst auch nicht krank werden. Ich würde aber mit bloßer Hand nur ungern tote Vögel anfassen, Stichwort Leichengift.

In Antwort auf:

Die GNM ist eine Theorie die überhaupt nicht wissenschaftlich bestätigt ist...
Das Problem mit der GNM ist ja, das sich tatsächlich auch Wissenschaftler und Mediziner damit auseinander gesetzt haben und letzlich aber nicht unterschreiben können das dies die Antwort auf alle Fragen ist und das Heilmittel für alle Krankheiten , vorallem Krebs!

Nicht unterschreiben können oder wollen, das ist die Frage. Es gibt mehr Mediziner als Du Dir vorstellen kannst, die ganz genau wissen, dass die GNM im Prinzip richtig ist, dies aber nicht offen sagen dürfen oder wollen.

In Antwort auf:

was passiert wenn der Patient es eben nicht schafft seinen Konflikt/e zu lösen, hat er das dann nicht verdient weiter zu leben, weil er es eben nicht verstanden hat?

Du meinst also, es wäre besser, die Patienten prophylaktisch mit Giften (Chemo) und tödlicher Strahlung zu quälen, damit sie auch schön leiden und irgendwann auch ganz sicher sterben? Denn die herkömmlichen Krebstherapien sind ERWIESENERMASSEN nutzlos, sowohl zur Heilung von Krebs als auch nur zur Verlängerung des Lebens, und sie sind erwiesenermassen auf Dauer tödlich.

Und das WISSEN all die von Dir hochgeachteten "Wissenschaftler" und Mediziner, die ja nicht alle durchgeknallt sein können, oder?

Roland

jannis ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 17:49
#83 RE: Viren antworten

Wir wollen doch alle wissenschaftlich bleiben und nicht über Meinungen, Ansichten, Glauben, usw. reden, oder?

Bei einem so großen Virus muss man doch die Rezeptoren sehen, wo sind sie?

Wie dringt das Ebolavirus in die Zelle ein, Foto?

Warum gibt es bei einem so großen Virus keine Lichtmikroskopaufnahmen?

Und noch was ganz wichtiges, was hat euch die Sicherheit gegeben, dass das echte Viren sind?

Es geht hier nicht um RECHT haben, sondern um empirische Wissenschaft!


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Penzy Offline



Beiträge: 280

16.03.2006 17:55
#84 RE: Viren antworten

Hallo Daniela,

natürlich kannst Du meine Kommentare hier kritisieren.

Ja, ich hatte schwere Krankheiten. Und zwar Krebs. Vor ca. 15 Jahren. Komplett geheilt ohne Chemo und Bestrahlung.
Reicht das an Erfahrung und Behauptung?


WAS ich tun sollte, um einen Beitrag für die Menschheit zu leisten musst Du schon mir überlassen.

Ich GLAUBE übrigens gar nichts. Die GNM ist keine Theorie sondern eine Entdeckung. Du hast Dich nicht wirklich damit auseinandergesetzt. Ich kenne beide Seiten. Die allgemein anerkannte Medizin und die GNM.

lichst
Penzy


Biologe Offline



Beiträge: 169

16.03.2006 17:56
#85 RE: Viren antworten

Hi Susanne

Ganz einfach: links sind keine Antikörper, also auch keine Bindung von Gold-Körnchen (die kleinen schwarzen Kügelchen fehlen), rechts ist die Bindung dargestellt. Sonst könnte ja einer behaupten, die Kügelchen sind immer da, unabhängig vom Antikörper.

Diesem glücklichen Umstand ist es ja zu verdanken, dass da überhaupt 'negativ-stain'-Bilder in dieser Publikation verwendet wurden. Ansonsten wendet diese – unter uns gesagt ziemlich veraltete – Technik ja niemand in der moderneren Literatur mehr an. Daher ist es auch ein Leichtes zu sagen, da ist kein 'negativ-stain' in der Publikation, also ist alles falsch.

Es gibt inzwischen weit bessere Methoden, um Viren und sonstige isolierte Partikel mikroskopisch darzustellen. Aber ich wollte mit diesen Sachen eigentlich warten, bis mal echte EM-Leute (sprich z.B. Dr. Lanka) im Forum auftauchen.

Beste Grüsse

ein Biologe

Biologe Offline



Beiträge: 169

16.03.2006 18:14
#86 RE: Viren antworten

In Antwort auf:
Wir wollen doch alle wissenschaftlich bleiben und nicht über Meinungen, Ansichten, Glauben, usw. reden, oder?

Bei einem so großen Virus muss man doch die Rezeptoren sehen, wo sind sie?

Wie dringt das Ebolavirus in die Zelle ein, Foto?

Warum gibt es bei einem so großen Virus keine Lichtmikroskopaufnahmen?

Und noch was ganz wichtiges, was hat euch die Sicherheit gegeben, dass das echte Viren sind?

Es geht hier nicht um RECHT haben, sondern um empirische Wissenschaft!


Viele Grüsse
Jannis


Ähem, Janis

Hast Du die Arbeit überhaupt gelesen? Es steht doch schon in der Überschrift, dass es um das Eindringen des Virus geht. Das --> lichtmikroskopische Bild dazu ist Figure 2.

Es steht auch drin, dass genom-freie Virus-Partikel im EM genauso aussehen. Dadurch erklärt sich auch, warum EM für den Virennachweis eigentlich ungeeignet ist, da man die DNA-Sequenz ja nicht sieht (was übrigens schlecht für EM-Leute wie mich ist ).


Beste Grüsse

ein potentiell arbeitsloser Biologe

Elena Offline



Beiträge: 519

16.03.2006 18:24
#87 RE: Viren antworten

In Antwort auf:
Aber ich wollte mit diesen Sachen eigentlich warten, bis mal echte EM-Leute (sprich z.B. Dr. Lanka) im Forum auftauchen.

finde ich gut dass Du nicht gewartet hast Biologe. Denn so haben wir EM-Laien mehr Zeit die Links zu lesen, zu verstehen usw. Wir wollen ja nicht nur mit offenem Mund da stehen und zuhören, sondern versthen wenn die echten EM-Leute reden.

VG
Elena
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

joezoe ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 18:25
#88 RE: Viren antworten


qote:Roland
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------

was passiert wenn der Patient es eben nicht schafft seinen Konflikt/e zu lösen, hat er das dann nicht verdient weiter zu leben, weil er es eben nicht verstanden hat?

--------------------------------------------------------------------------------


Du meinst also, es wäre besser, die Patienten prophylaktisch mit Giften (Chemo) und tödlicher Strahlung zu quälen, damit sie auch schön leiden und irgendwann auch ganz sicher sterben? Denn die herkömmlichen Krebstherapien sind ERWIESENERMASSEN nutzlos, sowohl zur Heilung von Krebs als auch nur zur Verlängerung des Lebens, und sie sind erwiesenermassen auf Dauer tödlich.

_______________________________________________________________________________________________________________

Du hast meine Frage nicht ´richtig verstanden, sondern als Angriff gesehen. leider.
Ich sagte in keinem Satz etwas von prophylaktisch oder das ich Chemo super finde oder es toll finde Menschen zu quälen.
Vielleicht liest Du meine von Dir zitierte >Frage noch mal genau, Danke!

Ich meinte, Fall der Fälle Patient versucht mit GNM seinen Krebs zu lösen,lehnt vorrerst die SM ab. Schafft es aber nicht seinen Konflikt zu lösen, was ja bedeutetn würde, das er dann eigentlich stirbt oder? Fändest Du es schlimm, wenn dann dieser >Patient, der realisiert hat das er auf eigenem Wege es nicht schaffen wird den KOnflikt zu lösen, dann zu guter letzt doch noch die SM an sich ran lässt? Wenn er Glück hat kann diese ihm ectl. noch helfen, wenn es auch für die SM Therapie zu spät wäre, was würde dann mit dem Patient passiern ohne den Konflikt gelöst zu haben?

Ich kenne selbet Menschen die Krebs alternativ und SM behandelt haben lassen, sie erfreuen sich bester Gesundheit und sind am Leben, Gott sei Dank. Und darum gehts doch, oder nicht?

Du sagst ich sollte mich zurück halten mit gewissen Fragen, wenn ich die GNM nicht kenne, ja aber wenn ich alles wüßte , dann müßte ich ja keine Fragen stellen ;)

Da ich aber auch ein wenig weiß, aber mich doch noch mehr interessiert, stelle ich eben diese kontroversen Fragen.

Damit Du es nicht in den falschen Hals bekommst, ich habe nichts negatives über die GNM von mir gegeben, sondern nur dass es eben auch Leute gibt, die selbst nicht 100& von allen Aussagen der GNM überzeugt sind. Das ist doch legitim, so wie Du die SM halt zu 99$ als Killermedizin hinstellst. Wenn Du diese Meinung vertritts, ok, aber so wie Du verstanden werden willst warum wieso weshalb etaws in Deinen Augen so ist, wollen das halt Andere auch.

Solange über etwas diskutiert wird, egal über was, hat dies immer seinen Grund, nämlich um die Wahrheit und die Funktion herauszufinden und zu verstehen.
Das die Erde rund ist, weiß man mittlerweile zu 100%, und deswegen muß dies auch nicht mehr ausdiskutiert werden ;)

Keiner hätte wirklich geglaubt das sie rund ist, wenn man es nicht irgendwann für jeden sichtbar hätte darstellen oder erklären können, und jedes Gegenargument hätte eine Gegendarstellung benötigt. Völlig klar, vor 1000 Jahren haben uns die Mittel gefehlt es überhaupt wirklich zu überprüfen. Heute kein Problem mehr.
Nichts anderes wird von der GNM erwartet und ich kann mir einfach nicht vorstellen, das dies nur nicht passiert, weil es von vorne herein boykottiert wird, genau DAS glaube ich eben nicht!

Mfg Daniela

Dany Offline



Beiträge: 283

16.03.2006 18:37
#89 RE: Viren antworten

Hallo Daniela,

Glückwunsch,daß du noch nie im Leben krank warst oder eine Konfliktsituaton durchstehen mußtest.Weißt du so viel menschliches "Einfühlungsvermögen"muß man schon besitzen sich etwas,das der etablierten "Weisheit"nicht entspricht zumindest in etwa vorstellen zu können.Auch wenn man denkt,die Erde sei eine Scheibe,kann man sich eine Kugel doch zumindest vorstellen.Um sich gefühlsmäßig Wasser auf der Haut vorstellen zu können ,ohne je im Waser gewesen zu sein, ist da schon schwerer.Trotzdem,sollte man zumindest seinen Horizont "offen" lassen um zumindest empfänglich zu bleiben für neue Ideen.Wenn ein Radio nicht auf Empfang geschaltet ist, funktioniert es eben nicht!!Wenn also auch der Empfang abgeschaltet ist,sollte man zumindest höflich bleiben,wer andere niedermacht,befindet sich selbst auf einem niedrigen Niveau!(Voltaire)

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

susanne Offline



Beiträge: 350

16.03.2006 18:47
#90 RE: Viren antworten

Hallo Biologe,

jetzt muß ich aber nochmal nachfragen, weil mir da etwas ganz und gar nicht klar geworden ist:
Auf den Bildern der Publikation ist jeweils nur ein Teilchen zu sehen. Viren gleicher Art sind aber z.B. immer gleich groß. Dies kann man nur dann überprüfen, wenn das EM-Foto z.B. auch mehrere dieser Teilchen enthält. Da die Fotos jeweils nur 1 Teilchen enthalten, läßt sich das gar nicht überprüfen.

Viele Grüße
Susanne

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 16
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor