Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 231 Antworten
und wurde 36.646 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 16
susanne Offline



Beiträge: 350

16.03.2006 11:08
#46 RE: Viren antworten

Hallo Heptan,

ich glaube, Dir ist das Brötchen-Beispiel immer noch nicht ganz klar. Seit Jahren fragen wir selbst bei den obersten Stellen nach den entsprechenden Virennachweisen, NIE KOMMT TATSÄCHLICH EINER!

Jetzt kommst Du daher und stellst uns eine Publikation ins Netz und behauptest, da wäre ein Virennachweis drin. Frank und ich schauen uns unabhängig voneinander diese Publikation an und erkennen auf Anhieb, dass dort kein Nachweis drin ist.

Erwartest Du jetzt im Ernst, dass wir uns auf den Weg machen zu irgendeiner Bibliothek und nach einer von Dir genannten Publikation suchen?????

Susanne

Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 11:13
#47 RE: Viren antworten

Was ich gesagt habe ist, dass die Publikation die anderen beiden Publikationen bestätig, was die grösse und Form des Virus betrifft, nicht mehr habe ich gesagt. Und die 3 Publikationen sind unabhängig voneinander und sowohl in isolierter wie auch im Organismus.
Du kannst mir auch gerne sagen, wie ich die Publikation hier hochladen kann, dann werd ich das tun.
Noch zu Penzy, du sagtest, dass Universitäten die die Richtigkeit bestätig hat, hast du eine Publikation dazu? Würde mich interessieren die mal zu lesen.

Roland Offline



Beiträge: 146

16.03.2006 11:14
#48 RE: Viren antworten

Sieht das Ebola-Virus etwa so aus?

Ist es also fadenförmig? Wo wurde die Existenz fadenförmiger Viren zum ersten Mal mittels Isolation belegt? Mir ist zumindest kein fadenförmiges Virusmodell bekannt.

susanne Offline



Beiträge: 350

16.03.2006 11:18
#49 RE: Viren antworten

Hallo Heptan,

wie man etwas hochladen kann, kann Dir sicher Jürgen beantworten.

Susanne

Penzy Offline



Beiträge: 280

16.03.2006 11:42
#50 RE: Viren antworten

Die Universität Trnava. Leg mich bitte jetzt nicht fest mit der Richtigkeit der Schreibweise.

Ist alles nachzulesen auf pilhar.com.

lichst
Penzy

Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 11:45
#51 RE: Viren antworten

Das Virus sieht so aus, wie es in den Publikationen abgebildet ist. Ich weiss ja nicht woher du das Bild hast, das du gerade zeigst, aber jedenfalls nicht aus einer der Publikationen, die ich hier angegeben habe. Und wer sagt dir, wie ein Virus aussehen muss? Hast du eine Quelle wo beschrieben wird, dass alle Viren eine fest definierte Form haben?
Ich kann leider schlecht nach Isolation von fadenförmigen Viren suchen, auch habe ich auf viele ganz alte Publikationen keinen Zugriff, da die entweder nicht im Internet vorhanden sind, oder nicht lizenziert sind. Aber das ändert ja nichts an der Struktur des Ebola Virus.
Ich werd mal versuche die 3. Publikation hochzuladen.

Dateianlage:
erste entdeckung.pdf
Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 11:52
#52 RE: Viren antworten

Danke für den Link, ich werd mich mal umsehen ob ich die Publikation finde. Du hast nicht zufällig den Name des Journals, Jahr und Seitenzahl? Das würde die Suche ungemein erleichtern.

Penzy Offline



Beiträge: 280

16.03.2006 12:01
#53 RE: Viren antworten

Eben hatte ich gesagt, dass es alles ist was ich dazu zu sagen habe. Ich möcht Dir, lieber Heptan aber mal ein Frage stellen:
Warst Du schon mal bei einem Ereignis selbst gegenwärtig, was den nächsten Tag in der Zeitung gestanden hat? Ich habe sowas schon mal erlebt. Da musste ich feststellen, dass entweder ich an einem ganz anderen Ort gewesen sein muss, oder der Zeitungsschreiber.

Das war es, was ich eben mit meinen eigenen Erfahrungen mitteilen wollte. Was ist an meinen eigenen Erfahrungen falsch, frage ich Dich? Vor allen Dingen wenn diese über viele Jahre gehen? Die Wissenschaft geht oftmals von einer unbekannten Annahme aus. Wenn bei einer sogenannten Infektion festgestellt wurde, dass am Infektionsherd vermehrt Bakterien sind, wird angenommen, dass es die Bakterien sind, die krank machen. Wenn das aber nicht stimmt, und die Bakterien einen ganz anderen Zweck erfüllen, was ist dann mit dieser Infektionstherorie? Sie fällt in sich zusammen.

Ich frage mich, ob Du überhaupt wissen willst, ob es was anderes gibt, als die allgmeine wissenschaftliche Meinung. Warum schaust Du nicht mal in das Buch "Das Völkerstrafgesetzbuch verlangt die Überwindung der Schulmedizin." Dort sind Originalbriefe abgedruckt. Darin kann man den "Beweis" des HI-Virus nachlesen. Ein Beweis, der durch internationalen Konsens für existent erklärt wird, ist schon sehr wissenschaftlich. Wieso sollten dann meine Erfahrungen und Beobachtungen NICHT wissenschaftlich sein? Für mich persönlich sind sie jedenfalls wissenschaftlicher, als ein Konsens, weil meine Erfahrungen auf Tatsachen beruhen. Ein Konsens aber noch lange nicht.

Für mich gab es nichts anderes als lesen, lesen und nochmals lesen. Und dann schauen, wie es mit der Realität übereinstimmt. Was ist dagegen einzuwenden, frage ich Dich?

lichst
Penzy

Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 12:16
#54 RE: Viren antworten

Ich sage ja nichts gegen deine Meinung, auch sage ich nichts gegen die neue Medizin. Es geht mir rein um die Viren. Ich will auch nicht deine Erfahrungen anzweifeln. Zu deinem Beispiel mit Bakterien. Es können ja Tierversuche gemacht werden, wo man 2 Gruppen von Tieren hat. Alle die Gleiche Spezies, alle leben unter den gleichen Bedingungen, alle bekommen das gleich Fressen und Trinken. Die eine Gruppe wird mit einem Gereinigten Bakterium infisziert. Die meisten der Infiszierten Tiere zeigen die gleichen Symptome und sterben. Die nichtinfiszierte Gruppe jedoch lebt völlig normal und ohne irgendwelche Symptome zu zeigen. Bei der Autopsie können die Bakterien aus den toten Tieren wieder isoliert werden, und die Schäden, die durch die Bakterien verursacht wurden, gezeigt werden. So ist es doch naheliegend, dass das Bakterium für die Krankheit verantwortlich ist oder nicht? Das gleiche funktioniert auch mit Viren.
Es gibt sicher noch weitere Therapiemöglichkeit neben der Medizin, auch ist in der Wissenschaft nicht alles klar und sicher, sonst müsste man nicht mehr forschen. Aber die Erfahrungen aus der Forschung zeigen doch, dass es Viren gibt. Wenn man die Biochemischen Vorgänge in der Zelle anschaut, so lässt sich die Interaktion von Zellen und Viren recht gut darstellen.
Ein Atom zum Beispiel, lässt sich auch nicht direkt zeigen, und die Besten Bilder davon sind einfach nur Kugeln, aber trotzdem zeigen alle Experimente und alle Beobachtungen, dass die Welt aus Atomen besteht. Oder zweifelt jemand deren Existenz an?

Penzy Offline



Beiträge: 280

16.03.2006 12:23
#55 RE: Viren antworten

Und genau das meine ich. Du schreibst, in der Wissenschaft ist nicht alles klar. Aber in den Biologischen Naturgesetzen, die Dr. Hamer entdeckt hat ist es klar.

Daher brauche ich auf Deinen Tierversuch auch nicht weiter einzugehen. Wenn ich extra ein Tier von außen mit etwas "bombardiere", was so in der Art in der Natur überhaupt nicht gegeben ist, kann ich keine Rückschlüsse ziehen, dass die herkömmliche Infektionstheorie stimmt. Dafür müsstest Du Dich aber erst einmal mindestens mit den Biologischen Naturgesetzen so gut auskennen, wie mit der alt hergebrachten Theorie. Und das ist zur Zeit nicht der Fall. Also wäre es vergebene Liebesmüh.

Ich habe in der Pharmaindustrie gelernt, dass Tierversuche NICHT auf den Menschen übertragbar seien. Es sei denn, es war ein Tierversuch für das eigene Medikament. Bei den Konkurrenzmedikamenten galt es halt umgekehrt.

lichst
Penzy


Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 12:33
#56 RE: Viren antworten

Die Tiere müssen nicht mit etwas bombardiert werden, sondern es reicht, wenn man ein infisziertes Tier dazugibt, oder von Bakterienbefallenes Wasser oder Futter zugibt. Es hat auch niemand gesagt, dass die Ergebnisse der Tierversuche auf den Menschen übertragbar sind. Jedoch kann bei einem Ausbruch einer Krankheit genau das beobachtet werden, z.b. bei der Pest. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Dr. Hamer alle Biochemischen Prozesse einfach so erklären kann. Oder weiss er, wie genau die Neuronen im Hirn Gedanken speichern und erzeugen? Oder genau welche Signale und Moleküle alles benötigt werden um aus einer Stammzelle eine Muskelzelle werden zu lassen? Das ist das was ich mit es sei nicht alles bekannt in der Wissenschaft gemeint habe.

Roland Offline



Beiträge: 146

16.03.2006 12:42
#57 RE: Viren antworten
In Antwort auf:
Die Tiere müssen nicht mit etwas bombardiert werden, sondern es reicht, wenn man ein infisziertes Tier dazugibt, oder von Bakterienbefallenes Wasser oder Futter zugibt.

Hast Du solche Versuche selbst durchgeführt oder kennst Du Studien, die dieses Vorgehen detailliert beschreiben? Ich kenne keinen Fall, wo durch Aufnahme einer gereinigten Bakterienkultur (und nur das zählt, denn niemand bestreitet, dass die Abbauprodukte, die von Bakterien erzeugt werden, giftig sein können) über die Nahrung oder durch Kontakt mit einem kranken Tier ZUVERLÄSSIG eine Infektion hervorgerufen werden konnte. Alternativ dazu könnte man natürlich bei der Kontrollgruppe dasselbe Futter verwenden und irgendwie dafür sorgen, dass die Bakterien im Wasser/Futter tot sind, ohne dass die Abbauprodukte davon beeinträchtigt werden (was ja beim Erhitzen der Fall ist, damit wird z.B. Salmonellengift unschädlich).

susanne Offline



Beiträge: 350

16.03.2006 12:45
#58 RE: Viren antworten

Hallo Heptan,

Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, die Publikation hochzuladen, ich habe sie mir gerade angeschaut. Allerdings fällt gleich auf Anhieb auf, dass dort kein isoliertes Virus gezeigt wird. Es ist noch nicht einmal der Versuch da, das Ergebnis einer Virenisolation vorzuführen.

Susanne

Heptan ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 12:57
#59 RE: Viren antworten

Es handelt sich bei der Publikation auch um ein review, also eine allgemeine übersicht. Es geht mir nur um das Virusbild, und in der Legend steht, dass das Virus isoliert wurde und wie das Virus präpariert wurde. Des weiteren steht ja wer den Versuch durchgeführt hat, und diese Person wird die richtigkeit per e-mail sicher gerne bestätigen.

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 13:14
#60 RE: Viren antworten

Hallo, danke für deine Bemühungen.
Zwei Fragen : beschreibt der Begriff Filovirus die (fadenförmige) Gestalt dieser Viren ?

Wie ist eigentlich die Taxanomie der Viren ? Nach Genom, Wirt, Krankheitsbild, Gestalt ?

Gruss Vollkorn

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 16
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor