Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 478 Antworten
und wurde 71.223 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32
Biologe Offline



Beiträge: 169

25.04.2006 17:39
#436 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen
Zitat von jannis
...
Entwicklung von Ectocarpus siliculosus (Phaeophyta)
Real Video
Viele Grüsse
Jannis
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Danke für das Video, Jannis (Daumen nach oben)

Ich wollte Euch ja mit den Details verschonen, aber da Du es selbst ansprichst:

Der fakultativ heterophasische Generationswechsel der Braunalgen beinhaltet die haploide Phase, das heisst die sexuelle Fortpflanzung. Und genau diese ist durch das Virus unterbunden. 'Nur vegetative Fortpflanzung' ist den Braunalgen nun mal nicht genug, sie brauchen Sex...

Und wenn nun irgend jemand versucht, ein Virus, dass diese Fortpflanzungsorgane zerstört, als einen Symbiose-Partner darzustellen, kann man das getrost als 'krankhaft' bezeichnen. So jemand kann auch den Eskimos Kühlschränke verkaufen (im übertragenen Sinn...). Jeglicher wissenschaftlicher Nachweis fehlt....

Ich sehe nur eine - zugegebenermassen sehr phantasievolle - Interpretationen der Lanka-Arbeit, aber keine weiterführende Publikation dazu, die diese 'Symbiose-These' stützen könnte.

Beste Grüsse

ein Biologe

susanne Offline



Beiträge: 350

25.04.2006 19:20
#437 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen
Zitat von Biologe
Der fakultativ heterophasische Generationswechsel der Braunalgen beinhaltet die haploide Phase, das heisst die sexuelle Fortpflanzung. Und genau diese ist durch das Virus unterbunden. \\'Nur vegetative Fortpflanzung\\' ist den Braunalgen nun mal nicht genug, sie brauchen Sex...
Und wenn nun irgend jemand versucht, ein Virus, dass diese Fortpflanzungsorgane zerstört, als einen Symbiose-Partner darzustellen, kann man das getrost als \\'krankhaft\\' bezeichnen.

Und ich sehe nur angebliche Experten, die die wesentlichen Dinge nicht begreifen.

Biologe Offline



Beiträge: 169

25.04.2006 20:19
#438 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Zitat von susanne
Zitat von Biologe
Der fakultativ heterophasische Generationswechsel der Braunalgen beinhaltet die haploide Phase, das heisst die sexuelle Fortpflanzung. Und genau diese ist durch das Virus unterbunden. \\\'Nur vegetative Fortpflanzung\\\' ist den Braunalgen nun mal nicht genug, sie brauchen Sex...
Und wenn nun irgend jemand versucht, ein Virus, dass diese Fortpflanzungsorgane zerstört, als einen Symbiose-Partner darzustellen, kann man das getrost als \\\'krankhaft\\\' bezeichnen.

Und ich sehe nur angebliche Experten, die die wesentlichen Dinge nicht begreifen.

Hallo Susanne

Was meinst Du mit wesentlich? Deine wesentlich freiere Interpretation wissenschaftlicher Literatur?

Die 'wesentlichen Punkte', die ich an Deinen (bzw. allgemein hier vertretenen) Interpretationen kritisierte, konntest Du nicht ein einziges mal wissenschaftlich widerlegen. Keine einzige Publikation hast Du dazu präsentiert! So 'frei', wie Du Lanka's Arbeit in Deinem Sinne interpretierst, könntest Du das mit jeder anderen Arbeit tun. Und Du kannst genau so das jeweilige Gegenteil behaupten. Ohne den geringsten Hinweis in der wissenschaftlichen Welt (z.B. über den "Erstbeschreiber von Viren in Meeresalgen", oder die "Algen-Virus-Symbiose", was weder in Lanka's Publikation noch sonst irgendwo geschrieben steht) kannst Du ALLES behaupten, was Du willst. Bloss ist es wertlos, da es nur Deine Meinung ist, und kein Fakt.

Lies' mal die Forumsregeln durch, da steht genau das Gegenteil drin:

-----------
Die Initiatoren/Betreiber des Forums agenda-leben.de verstehen das Forum als unabhängigen Informationspool. Dabei werden von den Forenmitgliedern nachprüfbare und wissenschaftlich belegbare Fakten zusammengetragen und veröffentlicht
-----------

Komisch, dass Du diesen 'wesentlichen Punkt' übersehen hast. Oder lieferst Du die Literaturstellen noch nach?

Beste Grüsse

ein Biologe

susanne Offline



Beiträge: 350

25.04.2006 21:22
#439 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Nein Biologe, hier geht es um die Fakten, die ihr nicht sehen wollt.

Dany Offline



Beiträge: 283

25.04.2006 22:56
#440 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Hallo liebe Susanne,

das ist doch nur der pure Neid, daß du, als Nichtwissenschaftlerin, ihnen ihre dreisten Behauptungen widerlegt hast. Klar dürfen sie das nicht
zugeben. Muß sagen, ich habe schon viel gehört und gelesen über die Gehirnwäsche, aber so direkt, wie bei unseren Biologen, habe ich das noch nie erlebt. Da kann man nur noch beten,wenn solche (sich selbst Wissenschaftler nennen)auf die Menschheit losgelassen sind, dann ist das ganze Schlamassel in dem wir uns befinden, ja noch viel schlimmer als ich angenommen habe. Merkst du, wie sie (nicht reagieren)auf Fakten??Auch das Video hat er sich nicht angeschaut und richtig zugehört,sonst würde er hier nicht schon wieder so einen Stuss erzählen. Irgendwie finde ich unsere Biologen ein lustiges Beispiel für Wissenschaftler. Da haben wir hier im Forum doch immer wieder was zu lachen mit denen.Nicht wahr?

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.(Mahama Gandhi)

Dany Offline



Beiträge: 283

25.04.2006 23:28
#441 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Hallo ihr lieben Biologen,

lauft ja nicht fort,wir gewinnen euch und eure Dummschwatzerei schon richtig lieb.So So die Braunalge braucht alsö Sex,das sagt auch mal wieder viel über den Schreiber aus(sehr wissenschaftlich).In dem Wort wesentlich, steckt das "Wesen" der Dinge.Dieses Wesen versucht ihr Wissenschaftler nun schon seit vieeeeeelen Jahren zu ergründen.Auch wenn ihr dies noch 100 Jahre lang versucht,ihr werdet es nicht ergründen, ihr habt einfach nicht die richtigen Schlüssel, um die Türen zu wahrem Wissen aufschließen zu können. In einem Labor kann man das Wesen der Dinge eben nicht ergründen.Aber beim Biologen, "Biologe" scheint das Forum langsam seine Wirkung zu tun.Wahrscheinlich hat er hier zuviele Fakten gelesen, die er insgeheim nicht mehr leugnen kann.Auf alle Fälle, scheint er schon nicht mehr so überzeugt zu sein von seinen "Pseudofakten". Zugeben kann er es natürlich nicht, aber man merkt es richtig an seinen Beiträgen.Falls unsere Wissenschaftler bezahlt sind, um hier Stuss zu reden, wird Biologe wohl zwecks mangelnder Überzeugungskraft bald die Kündigung erhalten. Sei nicht traurig Biologe, du kannst dich dann ja mit neuem Namen hier anmelden und endlich als Befürworter von Dr. Lanka und co auftreten um deiner wahren Überzeugung Luft zu machen.
Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

jannis Offline




Beiträge: 83

26.04.2006 15:57
#442 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Zitat von Biologe
Und wenn nun irgend jemand versucht, ein Virus, dass diese Fortpflanzungsorgane zerstört, als einen Symbiose-Partner darzustellen, kann man das getrost als 'krankhaft' bezeichnen. So jemand kann auch den Eskimos Kühlschränke verkaufen (im übertragenen Sinn...). Jeglicher wissenschaftlicher Nachweis fehlt....
Du dokumentierst hier im Forum, dass Du als Naturwissenschaftler das biologische Leben nicht verstehst, solche Wissenschaftler werden keine Zukunft haben!

Darf ein Biologe nicht seinen Verstand einsetzen? Natürlich nicht, der Naturwissenschaftler darf nur in Bezug auf schon vorhandene Publikationen (egal ob sie Falsch sind) und herrschenden Konsense forschen, würde er den Verstand einsetzen und feststellen das alle vorangegangene Interpretationen, Ergebnisse, Fachliteratur usw. falsch sind, würden alle Möchtegernwissenschaftler eine Publikation ohne Literaturangaben (weil keine vorhanden) als unwissenschaftlich abstempeln.

Biologe, hast Du eigene Kinder?

Jedes Kleinkind ist naturwissenschaftlicher als jeder akademisch verbildete Naturwissenschaftler, beobachte mal Kinder wie sie die wirkliche biologische Natur mit ihren Sinnen erfassen. Die Mütter die in dieser verbildeten Gesellschaft leben, sind regelrecht erstaunt wie die eigenen Kinder die Natur empirisch entdecken, weil sie selber wissenschaftshörig aufgewachsen sind.

Es gibt zwei Arten von Menschen, die einen setzen ihren eigenen Verstand ein um das Leben zu verstehen (das sind die wahren Naturwissenschaftler, z.B. alle Naturvölker, Kleinkinder, Laien), die Anderen setzen nicht ihren eigenen Verstand ein, sondern übernehmen blind Aussagen von vielen nichts wissenden Pseudowissenschaftlern.

Es gibt auch viele Stimmen die sagen, dass einem das Leben nicht beigebracht wird in diesem Gesellschaftssystem, wer das Leben nicht mehr selbst mit seinen eigenen biologischen Sinnen erfassen kann, würde ohne die Gesellschaft von der Natur aussortiert werden.

Das Beste ist noch, dass Du ein Naturwissenschaftler der Biologie bist und dir es anscheinend noch nicht mal peinlich (besonders vor nichtwissenschaftshörigen Laien) ist nichts vom Leben zu Wissen.
Ein wirklicher wissenschaftlicher Biologe kennt das Gleichgewicht der Biologie.

Nachhilfe! Gleichgewicht der biologischen Natur:

Stabiler Zustand der Populationen einer Lebensgemeinschaft, in der sich wachstumsfördernde + hemmende Faktoren in ihrer Wirkung ausgleichen z.B. die Virus / Wirt Symbiose der Braunalge Ectocarpus siliculosus Das biologische Gleichgewicht stellt sich im Verlauf einer bestimmten Zeit ein, was aber durch das parasitäre Eingreifen der Wissenschaftler gestört werden kann. Es bleibt nie konstant, sondern erhält sich dynamisch durch Anpassung an die schwankenden Umweltbedingungen + Veränderungen durch den Menschen.

Die Erhaltung des Zustandes eines biologischen Systems unter den Bedingungen wechselnder Außeneinflüsse, d. h. die Wiederherstellung eines Ausgangszustandes auch nach starken Veränderungen durch Menschen. Das biologische Gleichgewicht ist ein dynamisches Gleichgewicht, es ist ein ständiges Pendeln um einen mittleren Zustand.

Mechanismen der Regulation, die zum biologischen Gleichgewicht führen, sind vor allem die vielfältigen Beziehungen der Bestandteile des Systems untereinander z.B. Virus-Wirt-Interaktionen. Schwankungen sind allein noch nicht Zeichen eines gestörten biologischen Gleichgewichts. Im Verlaufe der Entwicklung biologischer Systeme lösen verschiedene Zustände mit jeweils eigener Sukzession einander ab.

Es ist die Erhaltung des normalen Gleichgewichts in einer Systemgemeinschaft von Zellen + Viren, in einem Organismus wird dies durch besondere Regelvorgänge erreicht.

Lebende Systeme können innere und äußere Gegebenheiten niemals vollständig beherrschen. Sie müssen daher in der Lage sein, Abweichungen auszugleichen um ihren Bestand zu sichern, deshalb müssen sie resilient sein. Ein anschauliches Beispiel für diese Resilienz ist die Braunalge Ectocarpus siliculosus mit dem Ectocarpus Virus um den Grundzustand aus jeder beliebigen Lage wieder einzunehmen.

Das unsere Wissenschaftler diese Transitionsparameter - die eigentlich die Grundlage für wissenschaftliche Forschungen sind – nicht kennen (wieso nicht?), ist für keinen Laien mehr nachvollziehbar.

Ihr wollt die Wissenschaft verteidigen obwohl ihr noch nicht mal die einfachsten Grundlagen des Lebens versteht, DANKE für eure OFFENBARUNG der Unkenntnis der wahren Lebensvorgänge.

Jetzt weiß jeder Laie warum Pseudowissenschaftler Konsense beschließen, damit der Laie das UNWISSEN in der Wissenschaft nicht durchschaut!

Jetzt versteht auch jeder Laie warum Dr. Hamer, Dr. Lanka, Prof. Niemitz, usw. von solchen Pseudowissenschaftler angegriffen werden, damit keiner von dem vielen Nichtswissen der Experten erfährt.

Vor 100 Jahren war dies noch Möglich, aber heute sind die Wissenschaftler nackt, was in Deutschland besonders auffällig ist, ist die Behauptung, dass die Deutschen extrem impfmüde sind. Tatsächlich aber ist nicht die Impfmüdigkeit der Auslöser, sondern das wissen über die toxischen Zusätze in den Impfstoffen und die Wissenschaftsblasen der Experten die durch ihre eigenen widersprüchlichen Aussagen einfach zerplatzen.

Siehe dazu auch die Petition gegen die Zwangsimpfung, die von wissenden Bürgern unterstützt wird!

Frage an unsere Wissenschaftler, was würde passieren wenn die Wissenschaftler den Ectocarpus Virus weltweit ausrotten würden?

Ein Laie, der schon gespannt auf die Antworten ist!


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Dany Offline



Beiträge: 283

26.04.2006 16:43
#443 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Hallo lieber Jannis,

auch meine Neugierde auf die Antwort unserer Wissenschaftler ist enorm. Vielen Dank für den schööönen Nachhilfeunterricht.

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert, nicht.(Mahatma Gandhi)

kingding Offline



Beiträge: 1

26.04.2006 19:02
#444 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Bei so viel Befindlichkeitstalk möchte ich mich mit meinem Ärger auch mal einklinken.
Ich bin relativ erschüttert darüber, wie hier ausgerechnet Teile des Forumskerns, am Inhalt und den Boardregeln vorbei, verdrehen, entstellen, phrasenhaft und stereotyp herumposaunen und nicht zuletzt ohne Hand und Fuß argumentieren.
Beispiele gibt's auf den letzten Seiten, denke ich, genug. Die vor allem augenfällig sind auch für den Totallaien, der im schlechtesten Falle so grün hinter den Ohren ist wie ich, als gerade abgeschlossener, ähm verbildeter, Abiturient.

Also, lieber Jannis, ob man "profuse" sinngemäß als "so viel wie sonst" oder besser "mehr als sonst" übersetzt, lässt sich nur im Kontext deuten. Der Text liefert hier für mich keine Anhaltspunkte.
Im Falle einer Symbiose (der Text spricht von "arrangement"): Wie erklärst du dir die verbesserte Nährstoffsituation im Wirt, wie sie hier mehrfach behauptet wurde? Gibt es noch andere Veröffentlichungen von Lanka, die das genauer beschreiben?

Grüße,
Cornelius

Heptan ( Gast )
Beiträge:

26.04.2006 19:07
#445 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Die Nährstoffsituation im Wirt kann nicht besser werden durch die Anwesenheit eines Virus. Ein Virus hat keinen Stoffwechsel, also kann er weder Nährstoffe aufnehmen, noch welche produzieren oder weiterleiten. Im Gegenteil, die Alge muss Nährstoffe aufwenden um den Virus zu produzieren. Wer etwas anderes behauptet soll eine Publikation dazu vorweisen.

susanne Offline



Beiträge: 350

26.04.2006 20:40
#446 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Übrigens auch der Totallaie wird sich entscheiden müssen, ob er sich auf den Weg machen will, wirklich etwas zu begreifen, oder ob er lieber irgendwelchen augenfälligen Scheinargumenten der „Vaticanos“ folgen will, nur weil sie auf den ersten Blick einfacher aussehen.

Wer wirklich etwas begreifen will, dem geben wir gerne Hilfestellung. Und gelegentlich reden wir uns sogar den Mund fusselig – wie wohl meine Ausführungen auf den letzten Seiten beweisen dürften, die zeitintensiv genug waren.

Aber jegliche Gutmütigkeit hat irgendwo ein Ende.

Dany Offline



Beiträge: 283

26.04.2006 21:02
#447 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Hallo ihr Lieben,
also wenn alle Abiturienten so verbildet sind, daß sie sich in ein Forum eintragen, ohne sich erstmal Infos zu holen worum es hier genau geht, dann nehme ich meine beiden Töchter demnächst aus dem Gymnasium. Hallo Grünschnäbelchen, wer bist du denn, wie bist du hier ins Forum geraten, wirst du dafür bezahlt hier Unsinn zu treiben, oder linkst du dich immer so charmant in eine Diskussion ein???

Gruß Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

gs14 Offline



Beiträge: 1

26.04.2006 23:40
#448 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Ich lese nun seit mehr als 6 wochen interessiert in diesem Forum (und auch in anderen) mit. Die einzige Erkenntniss: es lohnt sich !!!
ich bewundere die geduld und die Sachlichkeit von heptan und biologe. und ich bin irritiert über den gelegentlich unsachlichen ton verschieden anderer mitglieder dieses forums. aber die gesamte disskussion regt zum nachdenken an!! dafür an alle beteiligten ein dankeschön.

Wollte ich mal loswerde.... wissenschaflich beteiligen kann ich mich nicht, und will ich mich auch nicht.

grüsse

susanne Offline



Beiträge: 350

27.04.2006 00:17
#449 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen
Ach so, wissenschaftlich beteiligen kann und will sich gs14 nicht. Aber trotzdem will er in diese Diskussion eingreifen und heptan + biologe ein bisschen aufwerten und alle anderen ein bisschen abwerten. Ach so funktioniert das. Ohne viel Arbeit. Einfach so. Ausgerechnet den Biologen wegen angeblicher Sachlichkeit zu rühmen, das ist schon ziemlich kurios.

Und meine sehr ausführlichen und informativen Beiträge zur Publikation von Dr. Lanka?

Und Du liest seit mehr als 6 Wochen in diesem Forum mit und meinst es lohnt sich? Etwa wegen den Beiträgen von Heptan + Biologen? Ja bist Du sicher, dass Du hier im richtigen Forum bist? Schulmedizinische Propaganda, davon kannst Du in anderen Foren sicher mehr bekommen.

susanne Offline



Beiträge: 350

27.04.2006 09:23
#450 RE: Nachhilfe für unsere unwissenden Wissenschaftler Thread geschlossen

Offensichtlich gibt es Leute, die sind entweder böswillig oder oberflächlich. Behaupten sie doch, es gebe keine sachlichen oder gar überhaupt keine Argumente von unserer Seite.

Wenn das nicht Böswilligkeit sein soll, dann müssen diese Leute wirklich mit Blindheit geschlagen sein. Ich möchte mal explizit auf einige äußerst infofmative Beiträge zum Thema Algenvirus hinweisen:

http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/to...message=2052417

http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/to...message=2052454

http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/to...message=2052494

http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/to...message=2052496


Damit wären solche Leute, die nur dreiste Behauptungen aufstellen, wohl Lügen gestraft. Und es stellt sich die Frage nach deren Funktion hier im Forum.

In vielen Foren gibt es Trolle, die nur provozieren wollen. Außerdem gibt es in unserer speziellen Situation auch noch eine sehr gewichtige Gegenseite (Schulmedizinische Seite), die daran interessiert ist, so ein Forum wie dieses hier für ihre Zwecke umzufunktionieren.

Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor