Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 478 Antworten
und wurde 71.223 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | ... 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | ... 32
Heptan ( Gast )
Beiträge:

19.04.2006 14:20
#361 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Danke Susanne, aber leider steht dort keine Quelle des Films. Ich habe eher den Eindruck, dass es sich hierbei um eine Zusammenstellung von Einzelblidern handelt, was auch die Veränderung erklären würde. Aber ohne genau Quelle lässt sich das nicht sagen.

Und Dany: Dieses Zitat

In Antwort auf:
eider haben die Wissenschaftler ,scheinbar keinen Daumen.Vielleicht waren alle Daumenlutscher??

Verrät so einiges über dich, dein Geistiges Alter und deinen Umgang mit Mitmenschen. Ich würde dir wärmstens empfehlen alle Dinge die jemals von Wissenschaftlern entwickelt wurden ganz zu meiden, was so ziemlich alles ist was du in deinem Alltag brauchst.

susanne Offline



Beiträge: 350

19.04.2006 14:28
#362 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen
Morgen ist meine Antwort zu Punkt 5 soweit, morgen werde ich sie hier ins Forum einstellen.

Soviel möchte ich schon mal verraten: Es wird der Höhepunkt der Argumentation!

Ich bedanke mich ausdrücklich beim Biologen, der uns diese wunderschöne und spannende Algenlehrstunde ermöglicht hat.

Frank Offline



Beiträge: 56

19.04.2006 15:04
#363 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen
Hallo liebe Sonne,

ich habe nur eine Bitte an Dich. Später sicher mehr !

Wenn Du im öffentlichen Forum über die NM schreibst, dann benenne bitte keine Therapeuten mit Namen.

Leider machen uns die Gegner immer wieder Probleme mit gebrieften Journalisten.
Wir müssen unsere Ärzte und HP wegen der zukünftigen Betroffenen schützen.

Alles Liebe
Frank

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 17:11
#364 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo liebe Susanne,
freu mich schon auf Punkt 5, da können sie wieder staunen (falls sie noch fähig sind zu staunen.

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Elena Offline



Beiträge: 519

19.04.2006 18:53
#365 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Heptan bitte weglesen, denn ich habe keine Lust mit Dir darüber zu diskutieren

Für alle anderen habe ich über eine wunder-bare, "unwissenschaftliche" Spontanheilung zu erzählen die ich am Samstag erfahren habe (von demjenigen der sie erlebt hat). Im Schnelldurchlauf :

Diagnose Knochenkrebs Endstadium, Hüfte. Als Metastasen, denn Knochenkrebs ist in der SM kein Primärkerbs. OP Hüfte und Einsetzung eines künstlichen Gelenkes. Suche nach dem Primärtumor - keinen gefunden, daraufhin die Schilddüse entfernt (die wäre ohnehin bei der anschließenden Therapie mit radioaktiven Jod kaput gegangen hieß es) jedoch kein Primärkrebs gefunden. 6 (oder 8 ? weiß ich nicht mehr) Wochen später Knochenkrebs in der Wirbelsäule, ein Wirbel war bereits zu 80 % zerfressen. Daraufhin OP der Wirbelsäule. Eine Behandlung mit radiaktivem Jod und Bestrahlung wobei die Niere zerlsöchert wurde. Prognose der SM : Lebenserwartung ca. ein halbes Jahr. Patient hat daraufhin beschlossen diese 6 Monate ohne Therapie (ohne der gings ihm gut, mit ihr gings ihm elend) auszukommen. Kam dann auf die GNM, hat den Konfliktinhalt gefunden (Konflikt war ja klar, schwieriger war das entscheidende Ereignis zu finden) gelöst und heute ist sein damals zu 80 % zerfressenen Wirbel wieder aufgebaut. Befunde und Röntgenbilder hat er alle. Hat noch andere Dinge gelöst und ziemlich heftige Epikrisen erlebt.

Ich bin sicher, wir werden von ihm selbst in ein paar Monaten mehr hören.

LG
Elena

Im übrigen finden sich in den Bücher von Dr. Hamer auch Patientenfälle aus der Verifiaktion durch die Uni Trnava, der bekannteste Fall dürfte die "Axt von Trnava" sein. Wer sucht der findet.
** Gegen die Wahrheit ist kein Kraut gewachsen **

Biologe Offline



Beiträge: 169

19.04.2006 19:17
#366 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von Karl
Hallo VaxxNo
besten Dank für Deinen Beweishinweis mittels Link mit dem Hinweis auf das elektronenmikroskopische Video mit den Aitschwiren (schreib: AIDS-Viren, HIV).
(Man muss den Text (nicht vom Englisch abschrecken lassen) etwas höher fahren, dann sieht man das „wunderschöne“ Video.)
....
....
Und jetzt stellst Du, VaxxNo, mittels Link dieses wunderschöne Video hier ins Forum, auf dem jeder ganz genau sieht, wie die Aitschwiren (HIV) sich so wunderschön bewegen. Das ist ein großartiger Beweis.
Fragt sich nur, wofür:
Für die Existenz des „HIV“ oder für dreiste völkermörderische Volksverarschung?
In der Literatur ist unklar benannt, wann E. Ruska das erste Elektronenmikroskop entwickelt hat. Es gibt Nennungen, die das Jahr 1931 benennen. An anderer Stelle wird das Jahr 1933 genannt. Jedenfalls war das Elektronenmikroskop Anfang der 30er Jahre des letzten Jh. noch nicht sehr ausgereift.
Und jetzt eröffnest Du hier im Forum den Zugang zu elektronenmikroskopischen Videoaufnahmen.

....
....


Hallo Karl

Offensichtlich schaffst Du es trotz Deiner masslosen Selbstüberschätzung im Fach der Elektronenmikroskopie nicht, zwischen einer wissenschaftlichen Animation im Sinne der Illustration komplexer Vorgänge, und einem wissenschaftlich veröffentlichten Forschungs-Ergebnis zu unterscheiden. Dieses Filmchen zeigt, wie ein Virus die Wirtszelle verlässt und hat eine ähnliche Funktion/Bedeutung, wie z.B. die Animation einer totalen Sonnenfinsternis aus der Weltraumsicht (war kürzlich im Fernsehen zu sehen). Komplett im Computer entstanden unter Zuhilfenahme von Daten, graphischem Können und Phantasie. Wenn Du nun meinst, als Meisterdetektiv einem Betrug auf die Spur gekommen zu sein, solltest Du erstmal die wissenschaftliche Publikation zitieren, aus der dieses Filmchen ursprünglich stammt (falls die existiert), und dann vielleicht einmal den dazugehörigen Bilduntertitel lesen. Du wirst bestimmt das Wort 'animation' oder 'illustration' finden.

Eigentlich solltest Du froh sein, dass hier im Forum Mitglieder sind, die Dich auf solch grobe Irrtümer hinweisen. An anderer Stelle hättest Du Dich in dem Augenblick sehr stark blamiert.

Zu Deinen weiteren Fragen:

_________
Hierzu habe ich zwei Fragen, die Du, VaxxNo, oder jemand anderes in diesem Forum, vielleicht (nicht) beantworten kannst:
- Wann, von wem, wurde das erste Elektronenmikroskopvideo(film)aufnahmegerät entwickelt.
Nach meiner Kenntnis bereitet die Elektronenmikroskopievideotechnik auch heute noch erhebliche technische Probleme.
__________

Obwohl Du Dir das mit Deiner zugegebermassen stark ausgeprägten Phatasie nicht vorstellen kannst, bereits in den 80er Jahren wurden erfolgreich TV-Kameras in Elektronenmikroskope installiert. An einen Videorekorder gekoppelt hast Du das nachgefragte "Elektronenmikroskopiefilmaufnahmegerät" seit Jahrzehnten im Einsatz. Einfach mal Deine Überheblichkeit herunterschrauben und jemanden fragen, der sich damit auskennt....

Zu Ruska: wissenschaftlich veröffentlicht wurde die Arbeit 1931, seine Dissertation datiert auf 1933, daher die unterschiedlichen Angaben, die man findet. Wenn Du es genauer einlesen willst, empfehle ich Ruska E (1987) Biosci Rep. 607-29. Nobel lecture. The development of the electron microscope and of electron microscopy.


Beste Grüsse

ein Biologe


ChrisCH Offline



Beiträge: 143

19.04.2006 19:21
#367 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Tja...

noch einmal:


Was war zuerst:

Das Huhn oder das Ei.....Energie oder Materie??????

Da die Wissenschaft Beweise nur in der Materie anerkennt, kennt sie halt eben auch nur einen Aspekt...

Oder ist die Materie halt eben nur das PRODUKT einer Energieansammlung.......aus der Energie entstanden.....

Schmerzen sind meines Erachtens noch nie wissenschaftlich erklärt worden...man kann zwar feststellen, dass in dem entsprechenden Körper irgendetwas nicht stimmt, kann dies vielleicht sogar Fotographieren usw....aber wieso spüren wir Schmerz??? kann man dieses GEFÜHL wissenschaftlich erklären......wie entsteht Liebe??? ....Depression.....Frust....Angst......usw usw.....

An all dies glaubt jeder obwohl man es WISSENSCHAFTLICH NICHT BEWEISEN KANN....

Und noch einmal: wieso werden in der Medizinischen (und vermutlich auch in anderen) Wissenschaft diese Dinge nicht berücksichtigt, wo sie doch behaupten, dass LEBEN über Moleküle und all diese Dinge erklärt bekommen zu haben.....

Was war zuerst: Liebe oder Körper???

Chris

Biologe Offline



Beiträge: 169

19.04.2006 19:32
#368 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von susanne
Punkt 4)
Punkt 4 formuliert Biologe wie folgt: "Wieso wird hier behauptet, dass diese Arbeiten 'das erste Virus im Meer' beschreiben, wenn Lanka selbst Arbeiten aus 1974 zitiert, die schon Viren in Algen beschreiben?"
Hier meine Antwort:
Wenn man sich mit den Erfordernissen eines Virus-Nachweises auseinandersetzt, dann weiß man, dass nicht jeder, der von einem Virus spricht, auch tatsächlich ein Virus hat. Nur weil Dr. Lanka in seinen Publikationen andere Arbeiten aus 1974 erwähnt, die in Wirklichkeit aber ein Virus nur vorgetäuscht haben, ändert das nichts an der Tatsache, dass Dr. Lanka der erste ist, der wirklich ein Virus im Meer nachgewiesen hat.
Nach der Isolation des ersten Virus aus dem Meer durch Dr. Lanka wurden aus der gleichen Arbeitsgruppe später noch weitere Viren entdeckt und isoliert.

Hallo Susanne

Offensichtlich hatte ich Dir nicht genügend Zeit für die Recherche gelassen, dass Du jetzt mit so plumpen Behauptungen kommst. Die Arbeiten aus den 70er Jahren waren nach dem damalig gültigen Kenntnisstand angefertigt, wurden in der Lanka-Publikation (um die es hier eigentlich geht, falls sich ein unbedarfter Mitleser über die massiven Abschweifungen wundert) entsrechend gewürdigt und wurden bis heute offensichtlich nicht widerlegt. Damit sind es gültige Erstbeschreibungen. Auch wenn es Dir schwer fällt, das zu akzeptieren, Lanka war nicht der erste (und auch nicht der letzte). Das ist wissenschaftlich belegbarer Fakt. Und es wertet seine Arbeiten in keinster Weise ab, die Qualität liegt ja in ganz anderen Bereichen. Lediglich die Behauptung, dass er als erstes Viren in Algen nachwies, ist falsch.

Beste Grüsse

ein Biologe

Biologe Offline



Beiträge: 169

19.04.2006 19:36
#369 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von susanne
Morgen ist meine Antwort zu Punkt 5 soweit, morgen werde ich sie hier ins Forum einstellen.
Soviel möchte ich schon mal verraten: Es wird der Höhepunkt der Argumentation!
Ich bedanke mich ausdrücklich beim Biologen, der uns diese wunderschöne und spannende Algenlehrstunde ermöglicht hat.

Hallo nochmal

Da freue ich mich drauf. Hoffentlich wirfst Du nicht wieder 'wissenschaftlich nachgewiesen' und 'in einem Internet-Forum behauptet' durcheinander oder kommst mit eigenwilligen Interpretationen der englischen Sprache im Versuch 'pathologic' und 'diesease' als kerngesund darzustellen.

Hast Du den Nachweis einer Endosymbiose dieser Viren in Algen inzwischen gefunden?

Beste Grüsse

ein Biologe

Biologe Offline



Beiträge: 169

19.04.2006 19:49
#370 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von ChrisCH
Tja...
noch einmal:
Was war zuerst:
Das Huhn oder das Ei........

Hallo Chris

Diese philosophisch anmutende Frage ist für einen Biologen leicht zu beantworten. Sobald Du weisst, was ein Huhn ist, und wie es entstanden ist, und Dir dann überlegst, was ein Ei ist, und wie es entstanden ist, kommst Du ganz von selbst drauf.

Die Antwort ist eindeutig, und sobald Du sie (er-)kennst, wunderst Du Dich nur noch, wieviel 'Wind' darum gemacht wird.

Denk' mal nach, Du hast doch Phantasie.....

Ich schau' bald mal wieder rein, wenn Du's nicht rausgefunden hast, verrate ich es Dir, auch wenn' hier nicht zum Thema beiträgt.


Die Frage 'Liebe oder Körper' ist ungleich schwieriger und wirklich philosophisch.... da bin ich leider kein Fachmann.

Beste Grüsse

ein Biologe

VaxxNo Offline



Beiträge: 189

19.04.2006 19:50
#371 RE: @ Biologe Thread geschlossen

Hallo Biologe! Folgendes:

In meiner ersten Antwort (16.04) an Karl schrieb ich bereits:

"Nun, auch die "Wissenschaft" entwickelt sich weiter. Standbilder http://www.sparks-of-light.org/retroviralpix.htm und Stummfilm waren gestern, im MTV-Zeitalter muß schon ein Video her, in dem das "Virus" nach Möglichkeit auch Singen kann.
Im Ernst, ob das Video nach schulmedizynischen Kriterien ernst zu nehmen ist und den neuesten Stand der elektronenmikroskopischen Möglichkeiten zeigt, weiß ich nicht, wahrscheinlich soll es nur zur "Veranschaulichung" (vulgo: Verarschung) dienen.
Ein netter Gag halt.
Einen schönen Abend noch."

..Zitatende.


Mein Linkhinweis sollte nur ein kleines ironisches Einsprengsel in eurem Disput sein. Ob das Gezeigte als "wahr" ausgegeben wird oder als Animation ist erstmal zweitrangig, da es in beiden Fällen lediglich der Manipulation in eine bestimmte Richtung dient.

Ich will mal hoffen, daß das Filmchen wirklich auch immer als Animation gekennzeichnet wird und nicht erwartet wird, daß sich der Betrachter schon das "richtige" (?) denken wird und die Animation auch gleich als solche erkennt.

Ich habe mehr als einmal im Fernsehen (ohne Hinweis !!!) erlebt, daß über "Aidsviren" gesprochen wurde, aber in Wirklichkeit sich teilende Bakterien (zur "Veranschaulichung" ? ;-) ) bei der Arbeit gezeigt wurden.

Wie merkwürdig wandelbar das "Aidsvirus" bei euch "Wissenschaftlern" ist zeigen ja schön die oben verlinkten Bilderchen.


Einen schönen Abend noch.

Biologe Offline



Beiträge: 169

19.04.2006 20:26
#372 RE: @ Biologe Thread geschlossen

Zitat von VaxxNo
Hallo Biologe! Folgendes:
In meiner ersten Antwort (16.04) an Karl schrieb ich bereits:
"Nun, auch die "Wissenschaft" entwickelt sich weiter. Standbilder http://www.sparks-of-light.org/retroviralpix.htm und Stummfilm waren gestern, im MTV-Zeitalter muß schon ein Video her, in dem das "Virus" nach Möglichkeit auch Singen kann.
Im Ernst, ob das Video nach schulmedizynischen Kriterien ernst zu nehmen ist und den neuesten Stand der elektronenmikroskopischen Möglichkeiten zeigt, weiß ich nicht, wahrscheinlich soll es nur zur "Veranschaulichung" (vulgo: Verarschung) dienen.
Ein netter Gag halt.
Einen schönen Abend noch."
..Zitatende.

Mein Linkhinweis sollte nur ein kleines ironisches Einsprengsel in eurem Disput sein. Ob das Gezeigte als "wahr" ausgegeben wird oder als Animation ist erstmal zweitrangig, da es in beiden Fällen lediglich der Manipulation in eine bestimmte Richtung dient.
Ich will mal hoffen, daß das Filmchen wirklich auch immer als Animation gekennzeichnet wird und nicht erwartet wird, daß sich der Betrachter schon das "richtige" (?) denken wird und die Animation auch gleich als solche erkennt.
Ich habe mehr als einmal im Fernsehen (ohne Hinweis !!!) erlebt, daß über "Aidsviren" gesprochen wurde, aber in Wirklichkeit sich teilende Bakterien (zur "Veranschaulichung" ? ;-) ) bei der Arbeit gezeigt wurden.
Wie merkwürdig wandelbar das "Aidsvirus" bei euch "Wissenschaftlern" ist zeigen ja schön die oben verlinkten Bilderchen.
Einen schönen Abend noch.

Hallo VaxxNo

Gegen das Filmchen hatte ich ja gar nichts, nur dem Karl (u.a.) ist ja trotz Deinem Hinweis die richtige Interpretation offensichtlich nicht gelungen. Gerade im Fernsehen wird da oft Quatsch erzählt, da gebe ich Dir absolut recht. Und das sollte in jedem Falle unterbunden werden, man sieht ja, zu welchen Verwechslungen und Ablehnungen das führen kann. Bei dem Vorwurf der 'Manipulation' gebe ich Dir ebenfalls recht. Solange es nicht exakt gesichert ist, wie diese Partikel die Zelle verlassen, ist das alles mit Vorsicht zu geniessen. Selbst unter Wissenschaftlern gibt es in solchen Details sehr verschiedene Meinungen und Streit. Solange wir nicht die technischen Möglichkeiten haben, wird spekuliert. Gesichert ist 'nur' ihr Aussehen, und, dass sie die Zellen verlassen.

Beste Grüsse

ein Biologe
der zu den 'Aidsviren-Bildern' im entsprechenden Thread bald schreibt....

susanne Offline



Beiträge: 350

19.04.2006 20:53
#373 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Biologe, da bist Du ja wieder. Wie ich Deinen Bösartigkeiten entnehme, hast Du uns auch vermißt! So ein überlanges Osterwochenende ohne das Agenda-Leben-Forum ist wohl doch nicht das Richtige.


Zitat von Biologe
Zitat von susanne
Punkt 4)
Punkt 4 formuliert Biologe wie folgt: "Wieso wird hier behauptet, dass diese Arbeiten \'das erste Virus im Meer\' beschreiben, wenn Lanka selbst Arbeiten aus 1974 zitiert, die schon Viren in Algen beschreiben?"
Hier meine Antwort:
Wenn man sich mit den Erfordernissen eines Virus-Nachweises auseinandersetzt, dann weiß man, dass nicht jeder, der von einem Virus spricht, auch tatsächlich ein Virus hat. Nur weil Dr. Lanka in seinen Publikationen andere Arbeiten aus 1974 erwähnt, die in Wirklichkeit aber ein Virus nur vorgetäuscht haben, ändert das nichts an der Tatsache, dass Dr. Lanka der erste ist, der wirklich ein Virus im Meer nachgewiesen hat.
Nach der Isolation des ersten Virus aus dem Meer durch Dr. Lanka wurden aus der gleichen Arbeitsgruppe später noch weitere Viren entdeckt und isoliert.


Hallo Susanne
Offensichtlich hatte ich Dir nicht genügend Zeit für die Recherche gelassen, dass Du jetzt mit so plumpen Behauptungen kommst. Die Arbeiten aus den 70er Jahren waren nach dem damalig gültigen Kenntnisstand angefertigt, wurden in der Lanka-Publikation (um die es hier eigentlich geht, falls sich ein unbedarfter Mitleser über die massiven Abschweifungen wundert) entsrechend gewürdigt und wurden bis heute offensichtlich nicht widerlegt. Damit sind es gültige Erstbeschreibungen. Auch wenn es Dir schwer fällt, das zu akzeptieren, Lanka war nicht der erste (und auch nicht der letzte). Das ist wissenschaftlich belegbarer Fakt. Und es wertet seine Arbeiten in keinster Weise ab, die Qualität liegt ja in ganz anderen Bereichen. Lediglich die Behauptung, dass er als erstes Viren in Algen nachwies, ist falsch.
Beste Grüsse
ein Biologe

Du meinst jetzt also, Du hättest zu Punkt 4 doch noch etwas vorzutragen? Ist mir sehr recht, wenn wir der Reihenfolge nach eins nach dem anderen abhandeln.

Wenn Du der Meinung bist, Dr. Lanka sei nicht der erste, der ein Virus aus dem Meer isoliert hat, dann hast Du ja sicherlich die entsprechenden Publikationen geprüft und kannst sie vorlegen, ja?

Den von Dr. Lanka durchgeführten Existenznachweis des Ectocarpus Siliculosus Virus hatten wir uns beide ja bereits gemeinsam angeschaut und für gut und richtig befunden. Die entsprechenden früheren Publikationen anderer Wissenschaftler müßten so einer Existenzprüfung ja dann auch standhalten.

Also bitte, jetzt bist Du dran.


susanne Offline



Beiträge: 350

19.04.2006 20:57
#374 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von Biologe
Hoffentlich wirfst Du nicht wieder 'wissenschaftlich nachgewiesen' und 'in einem Internet-Forum behauptet' durcheinander ...

Wo soll ich bitteschön „wissenschaftlich nachgewiesen“ und „in einem Internetforum behauptet“ verwechselt haben? Zündest Du jetzt schon wieder Nebelkerzen?

Wer hier am laufenden Band etwas verwechselt, das bist ja wohl Du. Obwohl Du ein Experte bist, schmeißt Du hier willkürlich solche Dinge wie isoliert und nicht isoliert oder Virus und VLP durcheinander, das scheint schon fast mutwillig.

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

19.04.2006 21:11
#375 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Ich finde die Frage, was zuerst war überhaupt nicht philosophisch.....

Die Wissenschaft behauptet, das Leben beweisen zu können...das ist doch auch nicht philosophisch....Ich behaupte aber, das die Wissenschaft nur 50% des Lebens überhaupt betrachtet und in ihre Untersuchungen einbezieht....

Es geht hier doch vor allem darum, was uns schlussendlich KRANKMACHT.....sind es die Viren oder wie auch immer oder hat es halt eben doch andere Gründe....

und deshalb ist diese Frage absolut nicht philosophisch.....

ist vielleicht das Huhn vom Himmel gefallen und dann sind die Eier entstanden...

oder hat sich das Ei aus irgendwelchen Molekülen zusammengezaubert und dann konnte dann das Huhn geboren werden.....

Ich habe immer noch keine (wissenschaftlichen)Antworten bekommen, was Gefühle auf die Biologie des Körpers für einen Einfluss haben....(die anderen 50%)

Oder war halt eben doch zuerst die ANGST da, bevor der Virus zum Killer wurde..

Oder war halt eben doch zuerst der FRUST da, bevor der Krebs ausbrach....

Oder waren es halt doch eher die unerfüllten, unterdrückten Eigenwünsche, die vor dem Krebs wucherten.....

Nur weil ich einen Musiktitel bis in die letzte Sechszehntelsnote auseinandernehme heisst das noch lange nicht, dass ich das Lied verstehe.....Erst wenn die Gefühle dazukommen, kann ich es interpretieren, kann ich sagen was es auslöst usw....

Mit dem Körper ist es doch dasselbe...nur weil ich ihn auseinandernehme, heisst das noch lange nicht, dass ich ihn verstehe.....wenn dem nämlich so wäre, müssten wir ja in unserer heutigen Zeit eigentlich keine Krankheiten mehr haben, weil die Wissenschaft ja dementsprechend schon so viel weiss....(wissen müsste...)

Aber warum explodieren denn jedes Jahr die Gesundheitskosten so krass.....

Auf der Basis der Schwingungstheorie ist das Gefühl der entscheidende Faktor, ob wir krank werden oder nicht....also bestimmt hier in erster Linie das Gefühl und nicht der Virus, was uns belastet....Der Körper ist dann lediglich DIE REAKTION AUF DAS GEFÜHL..

Der Kosmos hält so vieles an Wundern für uns bereit... aber eine Wissenschaft, die nur 50%(sprich Mechanik und Materie) untersucht, behauptet, allles erklären zu können...

Und deshalb ist diese Frage absolut nicht philosophisch....

Ich weiss, die Wissenschaft geht davon aus, dass der Körper zuerst da war und dann wurde er belebt.....aber wie ist das denn zu erklären....Wie kam das, was uns so belebt denn (mechanisch gesehen) in diesen Körper?

Es ist einfach, alles als philosophisch abzutun, WAS MAN HALT WISSENSCHAFTLICH NICHT NACHWEISEN KANN!!!!

Chris

Seiten 1 | ... 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | ... 32
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor