Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 302 Antworten
und wurde 136.522 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 21
jannis ( Gast )
Beiträge:

11.11.2005 20:47
#166 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Hallo lieber Nils

Jeder will sich herausmogeln, damals im 3. Reich haben auch alle nach dem Kriegsende gesagt, nein wir hatten nichts damit zu tun.

In Antwort auf:
Wir müssen aufpassen, dass wir nicht zu den Irren gehören…

Welche Irren meinst Du und wieso müssen wir aufpassen

In Antwort auf:
Fakt ist, dass eine Firma wie z.B. plan business nichts direkt mit 3D-Animationen, Medizinischer Forschung oder Ähnlichem zu tun hat. Indirekt sind wahrscheinlich viele von uns in diesem System integriert. Was sollen wir jetzt machen?

Woher hast Du die Fakten, was meinst Du mit nichts direkt und indirekt

In Antwort auf:
Die Wahrheit sieht doch ganz anders aus:

Es gibt eine kleine Schicht von Unternehmern, Wissenschaftlerns etc., die sich zur Absicherung und zum Ausbau ihres Vermögens solche Dinge ausdenken.


Wie kommst Du darauf, dass es eine kleine Schicht ist und woher kennst Du die Wahrheit

Noch mal, bitte, bitte im Forum erst genau Lesen hier ein Beispiel von der kleinen Schicht von Karl:

In Antwort auf:
Wer als Ursache dieser Angst diejenigen behauptet, die die Anthraxpanik inszeniert haben, der verschleiert. Diejenigen die die Sache inszeniert haben, taten nur ihren Job, wie bei der Mafia ohne Ehrenkodex üblich.

Hätten diejenigen in Deutschland, die in der Schule das Grundwissen erlangt haben, dass Bakterien nur unter Sauerstoffabschluss Gifte produzieren können und es absurd ist, auf der Haut oder in der Lunge eine sauerstoffreie Zone zu vermuten, nicht kollektiv geschwiegen, nicht kollektiv ihr Wissen verschwiegen, wäre diese kollektive Antrhax-Gehorsamsübung misslungen.


Für mich ist das keine kleine Schicht.



Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

jannis ( Gast )
Beiträge:

11.11.2005 23:32
#167 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Hallo

Hier wieder eine frappierende Enttarnung der Experten:


Die schwedische Tageszeitung "Dagens Nyheter" hat am Sonntag erstmals Fotos vom gefürchteten Vogelgrippevirus H5N1 veröffentlicht. Auf den vom schwedischen Fotopionier Lennart Nilsson aufgenommenen Bildern ist zu sehen, wie das Virus sich einer Zelle bemächtigt, sich vermehrt und dabei die Zelle zerstört.


Eine Zugabe von Tubulysin A zu den Zellen führt zu einem Abbau der Mikrotubuli. Nach acht Stunden sind keine fädigen Strukturen mehr zu erkennen. Dafür werden die Ursprungsorte der Mikrotubuli, die Centrosomen, als leuchtende Flecken sichtbar.

man kann auch auf die Bilder klicken

Tubulysine sind Zellgifte, die GBF-Wissenschaftler aus Myxobakterien isoliert haben. Diese Bakterien kommen überall im Boden vor, doch nicht alle sind produktiv. Der Erfolg versprechende Myxobakterien-Stamm wurde vor einigen Jahren vom damaligen Leiter der GBF-Naturstoffbiologie, Prof. Dr. Hans Reichenbach, in einem Komposthaufen des Botanischen Gartens Freiburg entdeckt. Bei den Tubulysinen handelt es sich um kleine Peptide, die aus seltenen Aminosäuren bestehen. Die Tubulysine wirken auf die Mikrotubuli, die wichtig für Transportvorgänge in der Zelle sind und außerdem eine entscheidende Rolle bei der Zellteilung spielen.

Es gibt verschiedene Varianten von Tubulysinen, die sich auch in ihrer Wirkung unterscheiden: Gibt man Zellen Tubulysin A, verschwinden die Mikrotubuli des Zellskeletts vollständig. Dadurch werden lebenswichtige Transportvorgänge auch in normalen Zellen unterbunden.

"Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit der GBF. Die Lizenzierung der gesamten Tubulysin-Naturstoffklasse ermöglicht es uns, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und damit auch mehrere unterschiedliche Wirkstoffkandidaten zu entwickeln und in die Klinik zu bringen", sagt Dr. Wolfgang Richter, Vorstandsmitglied von Morphochem.

Die GBF (http://www.gbf.de) ist ein Zentrum für Infektionsforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft. Im Mittelpunkt steht die Aufklärung grundlegender Mechanismen von Infektionen sowie der Reaktionen des Immunsystems auf einen Erreger. Die GBF verfügt über eine große Erfahrung mit Naturstoffen. Epothilon - ebenfalls ein in der GBF entdeckter Anti-Tumor-Wirkstoff - befindet sich bereits in der klinischen Testphase.

Tubulysine: Vom Kompost in die Krebsforschung

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

pharmahype Offline



Beiträge: 91

12.11.2005 13:30
#168 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Hallo Jannis,

Wird dieses Forum schon attackiert? Komme heute kaum durch.

In Antwort auf:
Nach dieser Argumentationslogik müssen wir auch die Hersteller von Reagenzgläsern und Mikroskopen hier öffentlich ächten.

Diesen Satz habe ich auch geschrieben. Und ich betone es noch einmal: Es bringt nichts, die Menge gegen sich aufzubringen. Ich weiß natürlich nicht genau, was hinter den Kulissen abläuft, aber nach der Logik unserer freien Marktwirtschaft sitzen die Hauptverdiener nunmal ganz oben. Wo sonst.

In Antwort auf:
Jeder will sich herausmogeln, damals im 3. Reich haben auch alle nach dem Kriegsende gesagt, nein wir hatten nichts damit zu tun.

Das ist auch eine sehr allgemeine Aussage. Mein Opa war also auch ein Verbrecher. Das gesamte Deutsche Volk besteht also zu großen Teilen aus Verbrechern? Genau das ist es, was ich meinte. Mit solchen Aussage bringt man alle gegen sich auf und führt den berühmten Kampf gegen Windmühlen.

Ich lasse das System lieber für mich arbeiten indem ich seine Möglichkeiten nutze um die Leute aufzuklären.

In Antwort auf:
Welche Irren meinst Du und wieso müssen wir aufpassen

Wenn man erst einmal in der Öffentlichkeit als Spinner dasteht, dann glaubt einem keiner mehr. Das will ich damit sagen.

In Antwort auf:
Noch mal, bitte, bitte im Forum erst genau Lesen hier ein Beispiel von der kleinen Schicht von Karl

Ich habe hier alles genau gelesen. Daher verstehe ich die Polemik nicht. Das angeführte Beispiel bestätigt doch, dass hier eine Lehrmeinung durchgezogen wird. Natürlich gibt es immer wieder schlaue Geister unter den Menschen, die die Lüge erkennen. Aber viele Schweigen aus Angst vor den Konsequenzen. Es haben schon genug Mediziner ihren Job an den Nagel hängen müssen, nur weil sie sich öffentlich kritisch geäußert haben.

Beispiel:

Bitte mal die nachweislichen Fehler und Ungereimtheiten in der Relativitätstheorie nachlesen und sich dann fragen, warum im Einstein-Jahr keine kritischen fragen gestellt werden: http://www.flugtheorie.de/grav.htm

Zitat: "Die Kenntnis des Naturprinzips der Gravitation zeigt, daß Bewegungen auf Grund von Gravitation über denen rangieren, die Inhalt der Relativitätstheorie sind! Deshalb konnte auch in fast 100 Jahren nach Einstein das Prinzip der Gravitation nicht aus seinen Formeln herausgelesen werden, es steckt gar nicht darin!
Und das beweisen drei Generationen, die genau so intelligent waren wie die heutige."

Auch wäre es interessant, einen Mediziner mal zu fragen, wie das Studium abläuft. Da wird hauptsächlich gelernt und nicht kritisch hinterfragt. Und wo kommt das Wissen her? Da schließt sich der Kreis.

bye

Nils

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

14.11.2005 06:53
#169 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

wir leben in einer weltgemeinschaft in der 356 familien soviel besitzen wie 3 milliarden menschen. wir leben in einer gesellschaft wo menschen angst gemacht wird, damit diese menschen besser steuerbar sind. wir leben in einer gesellschaft wo auch die ungeheure angst haben, die uns angst machen wollen.
denn sie stehen unter dem druck bedeutend zu sein.
wenn wir jetzt bedeutetend ein wollen, treten wir zu diesen, die eine besondere rolle spielen wollen in konkurrenz und das bedeutet kampf. wir benutzen die möglichkeiten des kampfes in dem wir gerichte und staatsanwaltschaften einschalten, wir nutzen die kämpfe um aufzuklären, und zu sagen die sind schuld. möglicherweise erkenne ich jedoch noch nicht, es ist ein spiel in dem wir erkennen können, keiner ist größer, kleiner oder mindestens genauso gut, jeder kampf erzeugt ignoranz oder gegenmaßnahmen. wir sind alle noch im dritten reich, weil die meinsten von uns meinen, da gibt es die bösen und da gibt es die guten, und ich gehöre zu den guten. ich gehöre zu denen, die noch negative gedanken haben, und durch diese negativen gedanken versaue im mir den ganzen tag und kann kein mitgefühl für meine geschwister entwickeln, somit kann es kein erkennen unter dem motto der französischen revolution geben: freiheit-geichheit-geschwisterlichkeit und wir töten weiter mit gedanken und denken wenn der da weg ist, geht es leichter.
wir sehen nicht, dass die welt nach dem prinzip monopoly funktioniert, irgendwann gehört einem alles und alle anderen sind ausgeschieden, und wir gehören nicht zu denen, die die schloßallee haben. doch wir könnten uns vorstellen, es gibt neue ereignis- und gemeinschaftkarten. wir sehen, wie der kommunismus durch den fall der mauer immer mehr zusammen gebrochen ist, wir sehen nicht, dass durch den fall der geldtürme das ende des kapitalismus eingeläutet wurde. wir sehen nicht dass wir alles geschwister sind, mit in der regel 10 fingern, zwei armen, zwei beinen usw. wir meinen es gibt menschen, die mehr oder weniger wert sind, die mehr oder weniger für die gesellschaft tun. wir sehen nicht, dass der flügelschlag eines schmetterlings mehr bewirken kann, als 100 atombomben, weil wir angst haben, weil wir um anerkennung ringen, weil wir in der zukunft sicher sein wollen.
wir sehen nicht, dass wir erst sicher sind, wenn wir so ungezwungen und angstfrei wie manche kinder reagieren, die nicht wissen was morgen ist, wir denken noch nicht wie luther, der heute noch etwas wundervolles tut, z.b. einen apfelbaum pflanzen, auch wenn die welt morgen untergeht. wir erreichen uns noch nicht wirklich als geschwister. wir erreichen noch nicht george bush, den papst oder osama bin laden, und ich weiß, wenn wir das nicht schaffen, wird das drama nicht beendet sein. es gibt jedoch schon viele die das erkennen, wie der dalai lama, oder auch früher mahatma gandhi, martin luther king, und dietrich bonhoeffer, heute gibt es außer dem dalai lama noch viele andere die geschwisterlich denken, die sehen, das herz von vielen ist noch nicht offen, weil sie angst haben. die wissen, aufrichtigkeit ist der glaube an die eigene propaganda und das trennt, die wissen, mit einem fröhlichen lachen und lächeln mache ich mir mut und bin angstlos, die wissen, der tod ist nicht das ende unseres selbst, die wissen, es geht letztendlich um das wiedererkennen der geschwister. und so arbeitet jeder in seinem bereich daran jeder will glücklich sein, ich sage jeder, und nicht alle haben die möglichkeit das alleine zu finden, und da können, die die dieses tiefe mitgefühl entwickelt haben etwas tun. wenn ich weiß, dass alle paar sekunden ein kind an hunger oder malaria stirbt, so muss ich was tun. doch wenn ich mir damit druck mache, bin ich nicht in meiner freude, sondern im ärger, im zorn gegen die, von denen ich meine, sie sind dafür verantwortlich, so geht das nicht für mich,es geht mit freude mit mir und meiner umgebung. frieden mit meinem vater, den ich als bruder in den arm nehmen kann, friede mit meiner mutter, die ich als schwester erkenne. das ist für mich die grundlage ohne faschismus zu sein, in dem wir dann leben, wenn wie angst haben, und nur wer angst hat, kann zu allen unmöglichen, unmenschlichen taten bewegt werden. der arbeiter, der waffen herstellt, der arbeiter, der pharmamittel herstellt, von denen er weiß, dass sie schädlich sind. und deshalb mein vorschlag sich auch um die grundsicherung (Bürgergeld) zu kümmern, denn wer eine grundsicherung hat, muss nicht in der waffenindustrie arbeiten, muss nicht in einem pharmakonzern arbeiten, oder in einer massenhühnerhaltung wo diese mit antibiotika behandelt werden, um heute einen besseren marktwert zu erzielen wie biohühner, die durch die gelogenen vogelgrippengeschichten verteufelt werden. Die strategie ist, angst machen, damit die menschen das glauben. und wenn ich das nicht mehr glaube, bin ich nicht mehr instrumentalisierbar, und meine frage ist, wie gewinne ich den, der das glaubt, der noch soviel angst hat. wie kann ich dem helfen, wenn ich helfen will? ich behaupte, ein weg ist, das durch freude, liebe und mitgefühl zu verkörpern, ein anderer weg ist das hier, dass menschen aufgeklärt werden, und das schritte unternommen werden, die uns in unserer demokratie zur verfügung stehen. wir leben nicht in einer diktatur, wo dies nicht möglich ist, deshalb haben gerade wir die chance entscheidendes zu tun, um uns als geschwister wieder zu erkennen, das wir sehen es gibt pharmakonzerne, die fördern menschen, die keine pharmamittel mehr einsetzen. wenn wir das sehen, ist uns klar, es geht auch bei diesen verantwortlichen um glück, denn auch sie haben kinder und enkel die sie lieben und für die sie eine zukunft sehen möchten, die unter diesen heutigen bedingungen nicht möglich ist, weil wir uns noch nicht jenseits von worten wirklich wiedererkannt haben.

entschuldigt diese lange antwort, ich komme gerade von einem biodanza wochenende nach dem prinzip von rolando toro und habe diese geschwisterlichkeit erfahren, und da ist für mich der weg, es geht mir um gemeinsame erfahrung, sich vertraut machen, wie der kleine prinz und der fuchs, jeden tag ein bißchen näher rücken, um in jedem, der uns begegnet die einzig artigkeit zu erkennen, um dennoch zu sehen, da ist keiner mehr, keiner weniger, und doch oder gerade deshalb sind wir verbunden.

axel


Karl Offline



Beiträge: 134

14.11.2005 16:21
#170 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Hallo
an alle, die leben wollen!

Ich muss eingestehen: Das mit der Vogelgrippe ist nicht so schlimm.

Das ist viel schlimmer und in der Planung weiter fortgeschritten, als selbst ich es mir vorstellen konnte:

Voraussichtlicher Termin für die Zwangsimpfung in Deutschland:

26. März 2006

Voraussichtlicher Probelauf im Rahmen einer Notfallübung zu deren Teilnahme mittels Medien aufgerufen werden soll:


23./24 November 2005

Heute bekam ich einen Anruf von einer Person, die seit Jahren aktiv ist und die ich für vertrauenswürdig halte. Sie berichtete mir, dass sie telefonisch recherchiert hat, insbesondere in Bayern (Gesundheitsämter, Gesundheitsministerium, Technisches Hilfswerk), aber auch ins Bundesgesundheitsministerium und mit Prof. Löwer, Präsident des Paul-Ehrlich-Institutes, persönlich telefoniert hat.


Sie „schlich“ sich als Besorgte ein, die die Gefahr vor der Vogelgrippe für den Menschen sehr ernst nahm und erhielt über diesen Weg erstaunlich offene Informationen, stellte dann aber kritischere Fragen.

Ihr wurde gesagt, dass interne Informationen über die geplante Zwangsimpfung vorliegen.

Als Termin wurde aus Berlin vage das Frühjahr 2006, März/April genannt. In Bayern wurde ausdrücklich nur vom März gesprochen. Eine Stelle nannte sogar den 26 März 2006 (Sonntag) als geplanten Zwangsimpftermin.

Aus dem Bayerischen Ministerium des Gesundheitsministers Schnappauf wurde gesagt, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen mit hohen Geldstrafen oder mit Gefängnis bedroht sind.

Vom Technischen Hilfswerk wurde gesagt, dass für den 23./24 November 2005 eine Notfallübung geplant ist, zu der Menschen, mittel Medien zu den Impfstationen geholt werden sollen.
Es wurde gesagt, dass selbst Ärzte sich nicht selbst impfen lassen dürfen, sondern sich in den Impfstationen impfen lassen müssen.

Prof. Löwer, Präsident des Paul-Ehrlich-Institutes, dieser Prof. Löwer, der seit einem Jahr dem Gesundheitsamtsleiter in Neumarkt i.d.OPf., Dr. Sperber, auf dessen Amtshilfeersuchen hin, keinen einzigen Wirksamkeitsnachweis auch nicht für eine einzige Impfung benennen konnte, soll sich sehr gesprächsbereit gezeigt haben.

Erforderlich sei diese Zwangsimpfung wegen der allgemeinen Impfmüdigkeit in der Bevölkerung, soll er gesagt haben.
Dass es irgendwelche Impfschäden gibt oder geben kann, stritt Prof. Löwer anfangs ab. Es gäbe allenfalls leichte Rötungen an der Impfstelle.
Kontraindikationen, z.B. Allergien, gäbe es auch nicht, soll Prof. Löwer gesagt haben.
Wenn infolge der Zwangsimpfung jemand sterben würde, wäre auch das zulässig und kein unzulässiger Eingriff in das Recht auf Leben, da diese Person ja nicht vorsätzlich umgebracht worden wäre. Jemanden zu töten, wenn das nicht vorsätzlich geschieht, ist zufolge des Prof. Löwer zulässig.


Es wäre schön, wenn das alles nur ein übler Traum gewesen wäre. Es wäre schön, wenn die Person, die mir von ihrer telefonischen Recherche berichtet hat, als verlogen und unglaubwürdig angesehen werden muss.
Tatsächlich ist diese Person sehr glaubwürdig.

Trotzdem:
Das sind alles nur mündliche Hinweise.
Ohne schriftliche Bestätigung.

Am 23/24 Nov. 2005, also in gut einer Woche, werden wir ja sehen, ob es diese Notfallübungen gibt, ob die Technischen Hilfswerke Impfstationen aufbauen, ob etwas durch die Medien erfolgt, ob Probealarmierungen durch die Medien erfolgen.

Auf jeden Fall ist es wichtig, sich vor März 2006 aktiv zu bewegen, Einsprüche einlegen, nach den naturwissenschaftlichen Beweisen des behaupteten Virus zu fragen usw. usw. usw.. Noch haben wir einige Monate Zeit.

Es wäre zu schön um wahr zu sein, wenn diese Telefonrecherche erlogen und erstunken wäre oder wenn das alles nur ein schlechter Traum gewesen wäre.

Wenn die Zwangsimpfung durchgeführt wird, dann ist das kein böser Traum. Dann ist das böse Wirklichkeit.


Jetzt ist noch hinreichend Zeit, Einsprüche (Vorschlag siehe hier im Forum) einzulegen. Dann werden die mit ihrer Zwangsimpfung ihre Schwierigkeiten bekommen.

Diese geplante Verblödungsimpfung bei der voraussichtlich sehr viel Nervengifte implantiert werden sollen, ist ja nur möglich, weil sich das Volk zuvor hat verblöden lassen.

Das bedeutet aber nicht, dass jeder sich heute zwangsweise der Verblödung anschießen muss.

Mir ist es gleich, ob die Akteure, vorne weg Prof. Löwer, PEI, geisteskrank und blöde sind, von irgendjemanden gekauft sind, kriminell sind, von Grund auf böse und verdorben sind, ob ein über Deutschland fliegender Zugvogel denen ins Gehirn geschissen hat, oder welche Motivation und Intention die ansonsten haben könnten. Solche Spekulationen sind fruchtlos.

Wichtig ist die Funktion dieser menschheitsvernichtenden verbrecherischen Zyniker, die aufgrund ihrer Gemeingefährlichkeit an ihrem Handeln gehindert werden müssen, gleich ob deren Gemeingefährlichkeit in der Entfaltung krimineller Energien gründet oder in Geisteskrankheit/Geistesschwäche gründet.

Ausdrücklich weise ich hier nochmals auf meine hier im Spezialforum zugängliche Eingabe an die Gneneralbundesanwaltschaft hin (24 Seiten). Ich empfehle ausdrücklich, diese intensiv zu lesen, auch mit den über das Internet zugänglichen Gesetzen und §§ zu vergleichen.

Schon aufgrund der Sach- und Beweislage, dass kein als Krankheitserreger behauptetes Virus jemals naturwissenschaftlich nachgewiesen worden ist, und dieses Wissen der Gesundheitsbehörden mittlerweile beweisbar ist, sind Zwangsimpfungen in der Bundesrepublik Deutschland nur möglich, wenn die grundgesetzlich abverlangte Ordnung nach Grundgesetz Art. 20 beseitigt worden ist.


Ausdrücklich weise ich hier nochmals auf den in der Eingabe an die Generalbundesanwaltschaft genannte Artikel 20 Abs. 4 des Grundgesetzes hin:

„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Voraussetzung zur Wahrnehmung des Widerstandsrechtes ist der erfolglose Versuch der anderen Abhilfe.

Roman Herzog, der ehemalige Bundesverffassungsrichter und ehemalige Bundespräsident hat 1980 in Maunz-Dürig, Kommentar zum Grundgesetz, 34. Ergänzungslieferung einen bedeutenden Kommentar zum Widerstandsrecht geschrieben. Er weist ausdrücklich darauf hin, dass intensive Versuche der anderen Abhilfe vorher unternommen sein müssen. Dann weist er auf die Pflicht zur Angemessenheit der Mittel, auf die Picht zur Wahl des mildesten Mittel hin. Er weist jedoch auch darauf hin, dass das Widerstandsrecht im konkreten Fall das Recht beinhalten kann, in Kauf zu nehmen, dass unbeteiligte Personen getötet werden.
Roman Herzog weist aber auch darauf hin, dass dann, wenn die rechtsstaatliche Ordnung nach Grundgesetz Art. 20 in Deutschland beseitigt worden ist, niemand der das Widerstandsrecht in Anspruch nimmt, mit einem rechtsstaatlichen Strafverfahren rechnen kann. Letzteres hat in den letzten 5 Jahren die Strafjustiz der BRD, in Bayern, NRW und Baden-Württemberg, sowohl Stefan Lanka, als auch mir hinreichend und nachhaltig bewiesen.

Deshalb sollte man sich auf die „andere Abhilfe“ konzentrieren, zur Verhinderung dieses staatlichen geplanten Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 Abs. 1 Nr. 2 VStGB), der geplanten zwangsweise Verblödungsimpfung voraussichtlich am 26 März 2006.

Trotzdem:
Keine Panik auf der Titanik.
Noch haben wir drei Monate Zeit, die es zu nutzen gilt.

Viele Grüße
Karl

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

14.11.2005 17:46
#171 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Zwangsimfung der 26. März 2006 ein gutes historisches Datum siehe Anlage der 179 Todestag von dem Vogel der dann erst beginnt die Viren zu verstreuen.

Angefügte Bilder:
das auge gottes.jpg   grins_wer_frisst_denn_wen.jpg  
axel.tigges Offline



Beiträge: 65

14.11.2005 17:48
#172 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

.

Angefügte Bilder:
beethoven-bird.jpg  
jannis ( Gast )
Beiträge:

15.11.2005 23:15
#173 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Hallo

Chiron wird wohl das Adjuvans MF59? für die Blödimpfung verwenden. Damit auch jeder weiss, was für ein Adjuvans in seinen Körper gespritzt wird.

Die Chiron Corporation kündigte heute erste Erfolg versprechende Daten aus einer klinischen Studie zu ihrem Testimpfstoff gegen einen H9N2-Stamm der Vogelgrippe an, mit dem einige wenige Menschen infiziert sind und der möglicherweise eine Pandemie unter den Menschen auslösen könnte. Die Erprobung wurde vom US-National Institute of Allergy and Infectious Diseases unterstützt.

Chiron gibt Erfolg versprechende Daten aus einer klinischen Studie zu adjuvierten Impfstoffen gegen Vogelgrippe bekannt

Verstärkte Antikörperbildung durch einenmit MF59 adjuvierten Influenza-Impfstoff bei Patienten nach Nierentransplantation

GRUNDGESETZ

Artikel 2
Allgemeine Handlungsfreiheit; Freiheit der Person; Recht auf Leben

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Artikel 20
Staatsstrukturprinzipien; Widerstandsrecht

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Protest gegen Zwangsimpfung und Anfrage - Muster

Zwangsimpfung? - Einspruch!

Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

16.11.2005 00:22
#174 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

danke für die praktischen informationen
gruß
axel

jannis ( Gast )
Beiträge:

22.11.2005 17:39
#175 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Elena Offline



Beiträge: 519

23.11.2005 01:28
#176 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Köstliche Meldungen.

VG
Elena

jannis ( Gast )
Beiträge:

23.11.2005 17:53
#177 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Hallo

Das Interview von Dr. Stefan Lanka in FAKTuell hat weite Kreise gezogen. In der Österreichischen Zeitung OÖNachrichten reden zwei Experten über Dr. Stefan Lankas „Ansichten“ (Tatsachen) aus dem Interview. Der eine Experte ist der Linzer Mikrobiologe Helmut Mittermayer und der Experte aus der Veterinärmedizinischen Uni Wien Michael Hess

Die Experten versuchen jetzt mit allen mitteln ihre LÜGEN als Wahrheit zu verkaufen. Was Denken sich eigentlich die Experten wie blöd die Leser sind, wenn man weis, dass Ernst Ruska u. Max Knoll 1931 das Elektronenmikroskop gemeinsam entwickelt haben und die Experten erzählen das, dass Virus 1878 erstmals in der Gegend von Florenz nachgewiesen wurde, muss man schon sehr blöd sein um diese LÜGEN zu glauben

Dazu schreibt auch noch der Journalist Alfons Krieglsteiner über Dr. Stefan Lanka:
„Wenn unsere Störche dem Vogelgrippevirus zum Opfer fallen, müssen wir mit einem weiteren Rückgang der Geburtenrate rechnen!“, ätzt Medizinkritiker Stefan Lanka.

"Dieses Virus ist nur ein Phantom!"
Der Stuttgarter Virologe und "Medizin-Analytiker" Stefan Lanka (42) ist für die Schulmedizin ein rotes Tuch. Vor Jahren bestritt er die Existenz des Aids-Virus, jetzt nimmt er auch noch das Vogelgrippe-Virus H5N1 aufs Korn.



Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Veronika Offline



Beiträge: 58

23.11.2005 18:23
#178 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen
Der Newsletter zu dem Artikel in den OÖNachrichten:

http://www.klein-klein-verlag.de/pdf/Wie%20erwartet.pdf

jannis ( Gast )
Beiträge:

23.11.2005 23:35
#179 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

peter Offline




Beiträge: 71

24.11.2005 09:25
#180 RE: Der Wahnsinn in den Köpfen der "Experten" Thread geschlossen

Hier ein Bericht aus Yahoo zur Herstellung eines Impfstoffes (Prototyp). Interessant ist, daß die Testphase mindestens ein Jahr dauern wird.....

http://de.news.yahoo.com/051124/286/4rziu.html

China genehmigt Tests von Vogelgrippe-Impfstoff am Menschen
Peking/Phnom Penh (AFP) - China hat grünes Licht für Tests eines Vogelgrippe-Impfstoffs am Menschen gegeben. Die Firma Sinovac Biotech habe die staatliche Genehmigung für eine erste von zwei notwendigen klinischen Testreihen von Prototypen des Impfstoffs erhalten, berichtete die chinesische Staatspresse am Donnerstag. Dabei werde eine Gruppe von 100 Freiwilligen im Alter zwischen 18 und 60 Jahren mit Serum geimpft. Die ingesamt zwei vorgeschriebenen klinischen Testphasen könnten nach Angaben des Herstellers ein Jahr dauern. Nach seiner Zulassung soll der Impfstoff, der billiger sein wird als bisherige Grippeimpfstoffe, vor allem an Risiko-Gruppen wir Tierärzte oder Geflügelzüchter verabreicht werden.

Und hier die neuen Horrormeldungen aus China:

http://de.news.yahoo.com/051124/3/4rzgk.html

Neuer Ausbruch der Vogelgrippe in China

Peking (dpa) - China hat einen neuen Ausbruch der Vogelgrippe gemeldet. Nachdem am Vortag der zweite menschliche Todesfall durch die Geflügelseuche bestätigt worden war, berichtete das Landwirtschaftsministerium in Peking, dass in Miquan in der nordwestchinesischen Region Xinjiang 2000 Tiere an dem Virus H5N1 verendet seien.

84 000 Tiere seien vernichtet worden, berichteten die amtlichen Medien. Es ist der 21. Ausbruch der Tierkrankheit in China seit Mitte Oktober und der 25. Fall in diesem Jahr. Um eine Ausbreitung der Vogelgrippe zu verhindern, sind in neun Provinzen bereits mehr als 20 Millionen Tiere getötet worden.

Das Gesundheitsministerium hatte am Mittwochabend berichtet, eine 35-jährige Bäuerin sei in Xiuning in der ostchinesischen Provinz Anhui nach dem Kontakt mit infizierten und toten Tieren erkrankt und am Dienstag gestorben. Ärzte hätten das gefährliche Virus H5N1 festgestellt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sei unterrichtet worden.

In derselben Provinz war vergangene Woche der Tod einer 24- jährigen H5N1-Patientin gemeldet worden, nachdem die chinesischen Behörden erstmals auch Vogelgrippe-Infektionen bei Menschen eingeräumt hatten. Weltweit sind 150 solcher Infektionen offiziell bestätigt. Etwa die Hälfte der Patienten ist gestorben.

Interessant ist vielleicht in diesem Zusammenhang folgende Meldung der Flussvergiftung mit Benzol in China:
http://de.news.yahoo.com/051124/286/4rzf7.html

Benzol-Teppich erreicht Chinas Millionenstadt Harbin

Harbin (AFP) - Ein 80 Kilometer langer Teppich hochgiftigen Benzols ist mit dem Wasser des Songhua-Flusses in die chinesische Millionenstadt Harbin geschwappt. Das Trinkwassernetz in Harbin, das in der Nacht zum Dienstag wegen der Umweltkatastrophe gekappt worden war, blieb weiterhin unterbrochen. In Harbin leben 3,8 Millionen Menschen, einschließlich der Vorstädte sind es rund neun Millionen.

"Wir müssen Lösungen für die Wasserversorgung finden", sagte der Chef der Provinzverwaltung, Song Fatang. In der Stadt trafen unterdessen laufend Tankfahrzeuge ein, mit denen die Trinkwasserversorgung sichergestellt werden sollte.

Der zulässige Grenzwert für Benzol wurde nach einer Explosionsserie in einer Chemiefabrik in der Nachbarprovinz Jilin vor zehn Tagen im Wasser des Songhua-Flusses zum Teil um mehr als das Hundertfache überschritten. Das in der Industrie gebräuchliche Benzol ist giftig, krebserregend und kann bei hoher Dosierung tödlich sein. Die Umweltbehörde erklärte auf ihrer Internetseite, am Montag habe der Benzolwert im Fluss den erlaubten Höchstwert nur noch um das 29-fache überschritten. Für heute liegen noch keine Messwerte vor. Harbin liegt in der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang, der Unglücksort mit dem Chemie-Komplex 380 Kilometer flussaufwärts in Jilin.

Durch die Explosionsserie in der Jilin Petroleum and Chemical Company waren am 13. November mindestens fünf Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden. Aus Angst vor Vergiftungen wurden mehr als zehntausend Menschen vorübergehend in Sicherheit gebracht.

Lieben Gruß.

Peter

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 21
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor