Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 302 Antworten
und wurde 137.066 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 21
jannis ( Gast )
Beiträge:

05.12.2005 14:39
#196 Tamiflu wirkt nicht gegen Vogelgrippe! Thread geschlossen

Hallo

Eine Expertin berichtet öffentlich, das Tamiflu nicht vor Vogelgrippe schützt!!!

Die Humanmedizinerin behauptet in der "Sunday Times of London" vom 4. Dezember, dass Tamiflu bei akuter Vogelgrippe nicht wirke. Frau Dr. Van hatte auf der von ihr geleiteten Intensivstation bei 41 Vogelgrippepatienten nach den Leitlinien der WHO (Weltgesundheitsorganisation) und nach eigenen Aussagen keinerlei Effekt bei einer Infektion mit dem H5N1 - Virus beim Menschen beobachten können.

Expertin: Tamiflu wirkt bei akuter Vogelgrippe nicht


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

08.12.2005 18:47
#197 Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen
Zur Abwechslung gibts jetzt mal Hasenpest http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5...~Scontent.html

Angeblich von Tier auf Mensch übertragbar, aber nicht von Mensch auf Mensch. Wie ist (wäre) das eigentlich zu erklären? Immerhin heißt es: "Menschen können sich nach Darstellung des Gießener Veterinärdirektors Jens Frost mit der Hasenpest infizieren, wenn der Erreger über kleine Hautverletzungen in den Organismus gelangt."

Viele Grüße
Jürgen

pharmahype Offline



Beiträge: 91

08.12.2005 19:27
#198 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen

Am liebsten würde ich jetzt mit "blah blah blah" antworten. Denn man hält den Medienterror langsam nicht mehr aus. Leider müssen wir uns mit solchen Themen befassen. Sonst verselbstständigt sich der Quatsch noch und richtet ähnliche Schäden wie auf den Geflügelhöfen weltweit an!

pharmahype Offline



Beiträge: 91

08.12.2005 20:02
#199 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen

Ich habe jetzt auch einen Artikel zum Thema auf meinem Blog veröffentlicht: http://pharma-kritik.blogspot.com/2005/1...-hasenpest.html

Das Thema kann man fast abhaken. Wildes Zeug!

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

09.12.2005 02:35
#200 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen

wir müssen bei unseren aktivitäten aufpassen, dass wir die panik nicht selbst verstärken, denn man könnte langsam ein komik schreiben über all diese pesten oder besser pesto oder pasta schuta der hase ist tot und jetzt auch noch der jäger.

pharmahype Offline



Beiträge: 91

09.12.2005 08:24
#201 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen

Daher ja auch meine Entschärfung. Man darf aber die Bedrohung durch eine - von den Medien ausgelöste - Massenpanik nicht unterschätzen.

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

09.12.2005 09:05
#202 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen
Da wir nicht den Zugang zu den Massenmedien haben, sollten wir uns alle Schritte überlegen, wie das möglich ist, das Bürgergeld was der "Kapitalist" Prof. Werner http://www.lachen-und-atmen.net/FR.pdf und die Attac-Gruppen http://www.attac.at/1689.html vorschlagen ist ein Ansatz, ein Bürger der ein bedingungsloses Grundeinkommen hat, der läßt sich nicht so leicht in Angst und Schrecken jagen. Wenn wir noch die Gebr. Albrecht gewinnen können, die ja auch schon Bioprodukte anbieten und mit ihrem Vermögen von 26,8 Milliarden Dollar schon etwas in Richtung Bürgergeld etwas über Medien erreichen könnten, so könnte man wirklich sagen, die Wirtschaft befreit den Menschen von der Arbeit, und wer genauer schaut, der sieht das an seinem Staubsauger, an seiner Waschmaschine, an seinem Herd und auch an seiner Wohnung, die besser isoliert ist wie eine Plastikplane in den Ländern auf deren Kosten wir ja noch leben, es gibt viel zu tun.Doch da bietet ein Pfarrer in konsequenter Nachfolge ein Ansatz an, den ich sehr schätze: Wir leben wild und gefährlich: http://www.kirche-in-forchheim.de/html/aktuelle_predigt.html

Angefügte Bilder:
grins_wer_frisst_denn_wen.jpg  
Edwin Christian Offline



Beiträge: 163

09.12.2005 12:35
#203 RE: Vogelgrippe - neuesSupervirus? Thread geschlossen
Neuer Supervirus?

Ein Jahr nach Sars wächst eine neue Bedrohung: Eine aggressive Unterform des Vogelgrippevirus hat die Speziesbarriere durchbrochen und breitet sich unter Menschen aus.

DNA-Test auf PCR-Basis zur Erkennung des Vogelgrippe-Virus
Preis pro Test bei negativem Ergebnis: 39,–

Preis pro Test bei positivem Ergebnis (wegen notwendiger Gensequenzierungsanalyse): 99,–

Quelle: http://www.genekam.de/tex/main/produkte/vogelgrippe.htm

LG
Edwin Christian

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

09.12.2005 13:04
#204 RE: Vogelgrippe - neues Supervirus? Thread geschlossen
Tja, der Preis bei positivem Test dürfte weit höher liegen...

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

09.12.2005 17:05
#205 RE: Vogelgrippe - neues Supervirus? Thread geschlossen
39 euro und wir kümmern uns um dich, rundumversorgung bis von dir nur noch ein federhaufen übrig bleibt, ab in die weißen lacken zugedeckt und tschüß das leben könnte so schön sein, wenn wir diesen unsinn nicht glauben würden.

Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

10.12.2005 00:11
#206 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen

Nach dem Ausweiden der Hasen also...das scheint der übliche "Übertragungsweg" zu sein, fragt sich nur WAS da übertragen wird.
http://www.stern.de/wissenschaft/medizin...est/551232.html

Das mit der Panikmache ist sicher ein legitimer Einwand, es ist eine Gratwanderung für uns. Immerhin können wir mit unseren Informationen auch Anlaß zur Hoffnung geben, während "die anderen" unter Vernachlässigung der Fakten nur die Wahl zwischen Todesseuchen und Impfungen u.ä. lassen, DAS ist wirklich verwerfliche Panikmache. Wir müssen also warnen, da einige tatsächliche Gefahren nicht erkannt werden.
Prof. Niemitz meint dazu: -- Die Nachrichten sind "shocking", und man fragt sich warum kaum jemand die Bedeutung der Bedrohung erkennt. Wahrscheinlich wird soviel Pseudobedrohung medial in die Welt gesetzt, dass das wirklich Bedrohliche kaum einer noch sehen kann. --

Bei der Vogelgrippe gibt es ja beides, die Pseudeobedrohung durch das (nichtexistente) Virus, auf das die Bevölkerung zurecht nicht so richtig anspringen will, und eben die tatsächliche Bedrohung vor allem durch die Pandemieplaner.

Gute Nacht!
Jürgen

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

10.12.2005 03:35
#207 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen
Alles bleibt in Bewegung, mit welchem Gerippe
auch immer mit und ohne Grippe bitte anklicken
alles Thai Chi

Angefügte Bilder:
tai-chi%20horseside.gif  
axel.tigges Offline



Beiträge: 65

11.12.2005 20:07
#208 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen

Diese Vögel alle aus
der Vergangenheit zeigen
den Vögeln der Gegenwart
es gibt ein Lied doch
keine Grippe

Angefügte Bilder:
birds-poets-island.jpg  
Karl Offline



Beiträge: 134

12.12.2005 01:04
#209 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen

Hallo

Offenheit des Pentagon (WHO, EIS) und des RKI

Ich erinnre daran, worauf ich mehrfach hingewiesen habe:

Die CDC (Centers for Disease Control), die für die Zivilbevölkerung in den USA zuständige Seuchenbehörde der USA ist eine Organisation des Pentagon.

Der EIS (Epidemic Intelligence Service; auch CIA der Medizin genannt) ist eine kadermäßig organisierte halbgeheim arbeitende Organisation der CDC, also des Pentagon. Der EIS hat seine Agenten in den Gesundheitsbehörden der Nationalstaaten, in den Medien und natürlich insbesondere in der WHO. Die WHO wird über den EIS/CDC, über die EIS-Agenten in der WHO durch das Pentagon, durch die geheimen Pläne des Pentagon, bestimmt.

Die WHO-Politik, auch die WHO Vogelgrippepolitik ist Pentagon Politik.
Darauf habe ich mehrfach unter Verweis auf die Aktivitäten des EIS (auch CIA der Medizin genannt) hingewiesen.


Das Epidemiologische Bulletin des Robert Koch-Institut, Nr. 49, vom 9.12.2005 beweist auf S. 461 unter der Überschrift „In eigener Sache“ „Neuer Leiter der Abteilung Infektionskrankheiten“ eine erstaunliche Offenheit.

Es wird berichtet, dass Dr. med. Gérard Krause, zum Leiter der Abteilung für Infektionsepidemiologie (Abteilung 3) ernannt worden ist.

Das ist also der neue Chef, der uns klarmachen muss, dass mit Sicherheit eine Influenzapandemie zu erwarten ist. Sicher ist, dass sie kommen wird. Unklar ist nur, wann sie kommen wird und wie stark sie ausbrechen wird.
Diese habilitierte Kaffesatzleserei kennen wir ja schon hinreichend von der WHO und wenn man die zurückführt, von der CDC/EIS, sprich: Pentagon.
Dieser Dr. Krause wird auch klarmachen, dass aufgrund wissenschaftlicher epidemiologischer Tatsachen eine Zwangsimpfung durchgeführt werden muss.
Fragt sich nur, welchen kleinen Mann der Dr. Krause im Ohr hat, der im das alles einflüstert. Genau das nennt das RKI in einer erstaunlichen Offenheit.


Neben allerlei „großartigen“ Sachen die dieser Dr. Krause, der seit Dezember 2000 beim RKI beschäftigt ist, in seinem Berufsleben getan hat, nennt das RKI in eigener Sache im Epidemiologischen Bulletin Nr. 49 auf Se. 461 ganz offen


„… und nach Atlanta (USA) an die Centers for Disease Control an Prevention (CDC) als Epidemic Intelligence Service Officer.“

Klarer geht es kaum noch. Dieser Dr. Krause ist jetzt im RKI als Kader des EIS, also des Pentagon angestellt, der natürlich seine Weisungen vom Pentagon (EIS) erhält.


Das ist vergleichbar als würde das Bundesinnenministerium klar und offen benennen, dass ein CIA Agent ein führender Mitarbeiter im Bundesinnenministerium, beispielsweise ein Abteilungsleiter, ist.

Bei aller berechtigten Kritik am Robert Koch-Institut (RKI) wird man dem RKI nicht nachsagen können, dass das RKI nicht offen und ehrlich ist (zumindest in dieser Sache).

Wenn im RKI ein Pentagon-Agent (EIS-Agent) eine Führungsposition übernimmt, dann wird dieses durch das RKI offen mitgeteilt.

Bei dieser Offenheit sollte man sich allerdings überlegen, ob zukünftige Anfragen an das RKI nicht sofort an die Aufsichts- und Weisungsbehörde des RKI, an das Pentagon, gesandt werden sollten?

Übrigens, auch unsere Familienministerin von der Leyen, die ehemalige Gesundheitsministerin in Niedersachsen, die gerne Bundesgesundheitsministerin werden wollte, es aber (noch) nicht geworden ist, hat sich in ihrer beruflichen Karriere, gemeinsam mit Ihrem Mann, einem Genklempner, längere Zeit in Atlanta (Sitz des CDC/EIS) aufgehalten. Über sie ist bisher noch nicht offen gesagt worden, was sie in Atlanta getan hat. Spekulationen sind hier aber, angesichts ihrer politischen Positionen und ihrem Umgang mit Impfen als Gesundheitsministerin in Niedersachsen, durchaus möglich.

Allgemein gibt es auch keine Statistiken darüber, wie viel Mitarbeiter in den Gesundheitsbehörden in Deutschland EIS-Agenten sind, also ihre Dienstanweisungen aus dem Pentagon beziehen.

Vom Leiter der Abteilung für Infektionsepidemiologie im RKI, Dr. Gérard Krause, hat das RKI dessen Verbindung zum EIS und damit dessen Befehlsempfang aus dem Pentagon klar und offen benannt.

Viele Grüße

Karl

axel.tigges Offline



Beiträge: 65

12.12.2005 05:22
#210 RE: Von Vogelgrippe zur Hasenpest Thread geschlossen
Die Erkenntnisse verdichten sich, und werden immer offensichtlicher, was können wir tun, das ist hier die Frage? Geht es darum der Bevölkerung in Angst und Schrecken zu jagen, um ihnen und und die Ohnmacht darzustellen, wie viele Apokalypiker das tun, oder geht es darum sich eine neue Welt vorzustellen, z.B. wie die Attac am Gedanken des Bürgergelds zu arbeiten.http://www.attac.at/1689.html Denn das Bürgergeld gibt jedem die Freiheit nur noch für das zu arbeiten, was ihm Freude macht, und da wird Niemand mehr in der Pharma- und Waffenindustrie arbeiten wollen, und das Problem hat sich von alleine erledigt. Doch in einer Gesellschaft in der 1961 noch 100% der Bevölkerung in der Lage war, andere auf Befehl hin umzubringen und das für 5 DM Versuchsgebühr, da ist alleine Aufklärung kontraproduktiv, bitte seht das, es ist ein ganz wichtiger Punkt bei diesen Überlegungen

http://www.stangl-taller.at/TESTEXPERIME...bspmilgram.html
In diesem Sinne
alles Liebe
Axel
http://www.lachen-und-atmen.net/FR.pdf

Dateianlage:
Moderator-PublikForum-Axel.doc
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 21
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor