Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 231 Antworten
und wurde 36.738 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
Juergen2006 Offline



Beiträge: 621

16.03.2006 23:02
#106 RE: Viren antworten

joezoe, du beschränkst dich selbst. Schluß jetzt mit dem Theater!

Jürgen

joezoe ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 23:14
#107 RE: Viren antworten

In Antwort auf:

Als eine Hypothese (altgriechisch υπόθεσις (hypóthesis) - die Unterstellung, Voraussetzung, Grundlage) bezeichnet man in der Wissenschaft eine vorläufig durch Beobachtungen oder Überlegungen begründete Annahme oder Vermutung, die zur Erklärung bestimmter Phänomene dient, jedoch noch nicht an der Erfahrung oder im Experiment so eingehend überprüfbar ist, dass sie zur Formulierung einer Theorie ausreichen würde. Eine Hypothese, die sich im Experiment oder an Erfahrungen bewährt hat ("verifizierte" Hypothese) bzw. die durch logische Folgerungen basierend auf gültigen Prämissen schlüssig bewiesen werden kann, kann zur Theorie oder zum Bestandteil einer Theorie werden. Eine widerlegte Hypothese muss verworfen, modifiziert oder ersetzt werden


Nun ja das Staaten Angst haben vor Biochem. Waffen zb. Ebola ist keine Hypothese, sondern realistische Tatsache. Darauf ziehlte meine Frage, Deine Ermahnung an mich kann ich also so nicht annehmen.

In Antwort auf:

Eine weitere Abart stellt die sog. Suggestivfrage dar, deren – nicht unbedingt vom Sprecher beabsichtigtes – Wesen es ist, die folgende Antwort zu beeinflussen. (Beispiel: "Sie waren doch am Tatort?" - was dem Gegenüber die Antwort "ja" in den Mund legt.) Dies kann bereits über Mimik und Gestik, aber auch den verbalen Ausdruck geschehen. Z.B. gibt es unter Kellnern einen alten Trick, nach dem der Gast bei der Frage, ob man ihm nachschenken solle, durch ein leichtes Kopfnicken bzw. Kopfschütteln beeinflusst werden kann.

Ich fragte , glaubt ihr wirklich,dass......darauf hätte man mit ja, nein oder auch einer anderen Erklärung antworten können!

Zurück zum Ebolavirusgegeben Falles kann ich ja meine Fragen noch mal später stellen oder aber man sollte den Regierungen klar machen, das sie ihr Geld in andere Dinge investieren sollen, als BIochem. Viren-Waffen da sie eh wirkungslos sind weil es keine Viren gibt.

Daniela



Dany Offline



Beiträge: 283

17.03.2006 00:28
#108 RE: Viren antworten

Hallo Daniela,
wie wärs denn mal mit Qellenangaben zhu all den Behauptungen die du hier anstellst.Jetzt wurde doch extra ein Einsteigerforum von Jürgen(Moderator) gegründet.Les dich halt mal rein,schau dir die mannigfaltigen,Qellennachweise an und dann schreib mal wieder.
Gruß Dany


Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Karl Offline



Beiträge: 134

17.03.2006 01:48
#109 RE: Viren antworten

Hallo Leute,

dieses Forum dient nicht dazu, in die Steinzeit und in die Barbarei zurück zu fallen.


Infolge der über fünfjährigen Frage nach den naturwissenschaftlichen Beweisen der als Krankheitserreger behaupteten Viren und der 10jährigen Frage nach dem naturwissenschaftlichen Beweis des HIV (siehe u.a.: http://www.klein-klein-akion.de http://www.klein-klein-verlag.de )


behauptet niemand in den Gesundheitsbehörden mehr, dass irgendein als Krankheitserreger behauptetes Virus

naturwissenschaftlich nachgewiesen worden ist.


Die Virusbehauptungen werden ausschließlich begründet mit:

„Die Existenz ist international anerkannt.“

Anerkannt ist kein Beweis, allenfalls ein Glaubensbeweis!


„Gilt im internationalen wissenschaftlichen Konsens als wissenschaftlich nachgewiesen.“

„gilt“ ist aber nicht „ist“.

Die Esoteriker behaupten zwar die Aurafotografie, eine Konsensfotografie hat noch niemand behauptet. Etwas „Anerkanntes“ kann ich nicht fotografieren.


Wer existierende Fotos von als Krankheitsverursacher behaupteten Viren behauptet, erweist sich als Lügner oder Betrüger oder als Irregeführter.

Auch ein Elektronenmikroskop kann nur etwas Reales nachweisen, aber nicht etwas nur „Anerkanntes“ oder einen “Konsens“.

Darüber hinaus wird eine Virusbehauptung begründet mit „laborchemischen Verfahren“.


In der Natur der Sache liegt es, das ein laborchemisches Verfahren nicht an einen Konsens, an etwas Anerkanntem geeicht sein kann.

Auch wer irgendeinen Bezug dieser laborschemischen Verfahren zu behaupteten krankheitsverursachenden Viren behauptet (z.B. H5N1-Virus) beweist sich als Lügner, Betrüger oder Irregeführter.

Selbstverständlich ist dieses Forum offen für Irregeführte.

Die tasten sich aber langsam an dieses Forum heran:

Lesen – verstehen die Welt nicht mehr – trinken Kaffee – verstehen langsam etwas mehr – lesen wieder – verstehen die Welt nicht mehr –trinken Kaffee – usw. usw. und freuen sich immer mehr darüber, dass deren Irrtümern, denen sie unterlagen, zusammenbrechen. Das dauert Zeit.

Für Lügner, Betrüger und Irreführer ist dieses Forum nicht offen, obwohl, so scheint es, dieses Forum diese auch anzieht, wie das Licht die Motten.

Nochmals dränge ich darauf, unter Informationen, den Thread den Jürgen (Moderator) „An Alle“ eröffnet hat zu lesen und zuerst einmal all das zu lesen, was Jürgen als Moderator hier zu diesem Forum einführend gesagt hat – und vor allen Dingen auch das zu durchdenken, was Jürgen gesagt (geschrieben) hat.


So viel ist im Zusammenhang um dieses Forum doch mittlerweile „klein-klein“ bewiesen worden:

In der Tatsachenbehauptung krankheitsverursachnder Viren konkretisiert sich ein globales Verbrechen.

Sinn und Zweck dieses Forum ist es nicht, dieses Verbrechen zu stabilisieren, sondern zu überwinden.

Es ist auch nicht duldbar, dass aus Dummheit, oder Denkfaulheit oder vorsätzlicher Missachtung dessen was Jürgen (Moderator) Grundlegendes zu diesem Forum hier geschrieben hat (weil per Definition Moderatoren doof sind) dieses Forum dazu missbraucht wird, Verbrechen zu stabilisieren.


Konkret:
Einem Impfgeschädigten, bzw. den Eltern eines Impfgeschädigten ist es letzendlich gleich, ob der Imfpschaden aus Dummheit des Arztes oder aufgrund niedriger Beweggründe des Arztes gesetzt worden ist.

Der Impfschaden gründet in der verbrecherischen Behauptung über die nachgewiesene Existenz krankheitsverursachender Viren. Der Impfschaden ist Realität, wie die Gifte Realität sind, die gespritzt werden – im fundamentalen Unterschied zu den behaupteten Viren.

Hallo!
In diesem Forum wird erwartet, dass man sich darauf konzentriert, worauf es ankommt:
Sowohl in kleiner Dimension (z.B. individueller vermeidbarer Impfschäden) als auch in der großen globalen Dimension: Vogelgrippeverbrechen.

Ich erwarte, dass endlich der Moderator ernst genommen wird.

Wer den Moderator (Jürgen) in diesem Forum missachtet indem er nicht einmal in Ruhe liest und vor allen Dingen durchdenkt, was Jürgen als Voraussetzungen für die Teilnahem an diesem Forum geschrieben hat, hat sich nicht nur in diesem Forum geirrt, sondern will dieses Forum für irgendetwas missbrauchen.

Die hier unter „Viren“ in disem Thread zu klärende praktische Frage ist, wie, ganz konkret, das globale „Virusverbrechen“ überwunden werden kann, klein-klein?

Viele Grüße

Karl

P.S: Ich habe heute wieder viel Zeit damit verbracht, das Verbrecherische an einem verbrecherischen Impfschadensgutachten (Schlechtachten), zur Vorlage bei Gericht, aufzuarbeiten. (Tod drei Tage nach Impfung). Ich habe keine große Lust meine Energien immer weiter zur Pflege der Verbrecher aufzuwenden. Auch deshalb dränge ich auf Konzentration auf das, worum es in diesem Forum geht: Überwindung von Verbrechen indem die Fakten auf den Tisch gefordert und gelegt werden, weil wir uns den Luxus der Geld- und Energievergeudung für Verbrechen heute nicht mehr erlauben könne wenn wir leben wollen (agenda-leben), wen wir Zukunft haben wollen.

Es scheinen sich einige in dieses Forum einzuschleichen, die nicht leben wollen (dieses Forum heißt: agenda-leben), die keine Zukunft haben wollen. Für die darf dieses Forum nicht offen sein.

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 07:46
#110 RE: Viren antworten
Hallo Karl,
ich kann Deinen Zorn ja verstehen, nur glaub mir ich selbst setze mich seit 9 Jahren mit dem Thema impfen auseinander, Impfsinn-Impfschaden etc., ich habe Nächte lang das Netz durchsucht, Vorträge besucht,gelesen etc. Aber ich denke, dass ist noch mal ein anderes Thema, welches man aber genauso kritisch betrachten kann, wenn man der Virenexistenz Glauben schenkt. Das Eine schliesst das Andere ja nicht aus.


Ich kenne Klein und Klein usw.-alles gelesen. Trotz allem erscheint mir von Eurer Seite nun aber auch kein wissenschaftlich belegter Beweis, dass es KEINE Viren gibt.Ausser hypothetischen Spekulationen finde ich nichts anderes und eben das verwirrt, wie Du schon selber sagst.

Da ich auch keine Wissenschaftlerin o. Virologin bin, geht es mir wie vielen Anderen auch, man ist darauf angewiesen zu vertrauen zu glauben, was Andere behaupten. Ob es nun von der SM kommt , von Euch oder wem auch immer.

Daher fragen die Menschen ja, kommen in so ein Forum um diese Kontroversen mit aus diskutieren zu dürfen, weil es sie eben auch beschäftigt. Aber wenn man bei jedem kleinsten Gedanken, Frage und Eigen - Vermutung gleich ermahnt wird,oder einem unterstellt wird man schleiche sich ein , stellt sich mir natürlich die Frage was soll das hier Ganze hier, wer ist eigentlich aggressiv und versucht mit aller Macht etwas durch zusetzen?

Man redet von Achtung, Respekt, die Wahrheit durch setzen--ja aber wenn man nicht zum altbekannten Diskussionskreis gehört, wird man relativ schnell hier angemacht.
Zb. man wolle nicht begreifen, Scheuklappen, man sei dumm, wolle nicht leben und keine Zukunft haben usw.. Diese Reaktionen passen nicht zu Eurem Konsens, das verwirrt und vergrault ganz schnell.

Ich rechne dem Biologen an, das er sich viel Zeit hier genommen hat, um etwas zu erklären und er sich nicht darauf einlässt, das er (im Grunde) auch nur angemacht wird.
Nun ich habe nicht zu bieten was Biologe und H erklären können, da dies nicht mein Gebiet ist und die meisten hier auf diesem Gebiet keine Ahnung davon haben.
Also warum wird es als störend empfunden, wenn man etwas kritisch hinterfragt? Das ist nicht fair, denn ich tue das mit mir selbst auch, bei jeder Entscheidung im meinem Leben oder bei den Fragen, um Antworten für (m) eine Wahrheit zu finden, ich versuche im Vorfeld immer alle Seiten zu belichten.

Ich werde versuchen in Zukunft bei Thema Viren zu bleiben, solange mir das gelingt ohne abzuschweifen,ok

Mfg Daniela

ela Offline



Beiträge: 12

17.03.2006 08:21
#111 RE: Viren antworten

ich stelle mir die frage, woran man mehr verdienen kann...
"viren als krankmacher" oder "viren als helfer"?!

ich glaub es ist ein grundsätzliche frage "wer verdient wieviel an etwas!!!"
(ok, nicht immer)
:)gabriele

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 09:27
#112 RE: Viren antworten
Hallo,
hier mal eine kleine Einführung in Virologie und Mikrobiologie. Ich denke, wenn man wild spekuliert über die Existens oder Nichtex..von Viren, dann sollte man zumindest mal den Link gelesen haben, um zu sehen womit und wie sich Menschen dieses Faches beschäftigen, wissen müssen und was sie tun.Dann ist auch verständlich, warum es schwierig zu sein scheint, Virologen von der Nicht Existens von Viren zu überzeugen.

Bitte nicht wieder gleich schimpfen, sondern erst mal lesen.Danke!

http://www.uni-essen.de/virologie/dokume...ws2005_2006.pdf

Kermit Offline



Beiträge: 48

17.03.2006 09:30
#113 RE: Viren antworten

Hallo Daniela, es gibt nur noch wenige Menschen, die klar und vorurteilsfrei denken können, bist du einer von denen, denn nach 9 Jahren eigener Suche und Aufklärung müsstest du eigentlich schlauer sein. Aber wenn es um die schleichende Vergiftung der Menschen geht, hört für mich irgendwann die NAIVITÄT auf, da muß man sich einfach mal eingestehen, daß hier was unrechtmässiges vorgeht. Und der Staat/die Staaten (wer ist denn der Staat? Richter und Politiker, viele feige, profilneurotische Ehrgeizlinge ) schaut nur zu bzw. unterstützt aktiv, das Thema gabs hier auch schon: http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/to...message=2049978

Aber eigentlich hat Karl alles schon gesagt (Alles überprüfbar)

Ignoranz darf keine Tugend sein!


Heptan ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 09:39
#114 RE: Viren antworten

Ich wollte mal Fragen, welche Konkreten Kritikpunkte ihr an den Publikationen habt, die sich mit dem Nachweis des Ebola Virus beschäftigen. Was stimmt an den Publikationen nicht? Was ist Wissenschaftlich nicht nachvollziehbar? Biologe hat ja auch schon gezeigt, dass die Publikationen die Kriterien zum Virennachweis, die ihr selber aufgestellt habt, erfüllen. Also was ist daran nicht korrekt?

Vollkorn ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 09:44
#115 RE: Viren antworten

Zitat Karl
behauptet niemand in den Gesundheitsbehörden mehr, dass irgendein als Krankheitserreger behauptetes Virus
naturwissenschaftlich nachgewiesen worden ist.
Ende

Beweis?

Im Übrigen ist die Beweisführung nicht die Aufgabe von Behörden, die haben anderes zu tun.

Die Beweise liefern die Wissensschaftler, mit denen solltest Du dich auseinandersetzen- zum Beispiel hier im Forum.

Und :
Steinzeit ist wenn man den alten schon über 100 Jahre toten Robert Koch als Standard verwendet

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 09:44
#116 RE: Viren antworten

@kermit
Danke für diese ganzen Unterstellungen, mhh gut dann bin ich halt dumm und versteh nix. Ich müßte schlauer sein,aha, Du hättest schlauer weiße wenn Du das Thema Impfen bei mir ansprichst mich eher fargen sollen, wie ich darüber denke, anstatt gleich mich der Dummheit zu unterwerfen. Mein Gott was ist das denn hier? Ich selber habe mich seit 17 Jahren nicht mehr impfen lassen, meine Kinder nur gegen Tetanus, reicht Dirdas als Antwort für meine Dummheit oder meine Vorurteile?

@ Karl auch Du hast mir ähliches unterstellt, da ich Fragen und keine Huypothesen ( wie mir auch vorgeworfen wurde) zu Viren und Biowaffen , Angst etc. gestellt.

Hier ein kurzes Beispiel das sich auch andere Initiativ damit beschäftigen und einsetzen, Ganz im Sinne für den Weltfrieden und den Mensch zu schützen. Und bitte, wenn ich Eure Links lese, dann möchte ich bitte auch das meine gelesen werden, bevor mein Beitrag dazu kommentiert wird!
Danke Daniela

http://www.sunshine-project.de/infos/akt...legramm_10.html

Roland Offline



Beiträge: 146

17.03.2006 09:48
#117 RE: Viren antworten

Hier muss ich ausnahmsweise Heptan recht geben.

Ich wüsste auch gerne, was es mit dem von den Militärs isolierten und im EM fotografierten Faden auf sich hat, der dann als Filovirus bezeichnet wird. Ich denke, seine Existenz lässt sich nicht bestreiten, ohne diese und andere Publikationen pauschal als Fälschungen zu bezeichnen.

- Was sagen die Publikationen genau aus und was nicht?
- Was ist das für ein Ding? Welche alternativen Erklärungen gibt es für das Phänomen?
- Welche Beweise gibt es, dass dieses komische Ding tatsächlich ein Virus ist (Rezeptoren, Vermehrung in Zellen, etc.)?
- Welche Beweise gibt es, dass dieses Ding, wenn es in einen Organismus eingebracht wird, sich dort vermehrt und eine spezifische Krankheit verursacht?

Vielleicht können wir uns hier gemeinsam einer Lösung annähern.

Roland

jannis ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 10:12
#118 RE: Viren antworten

Wiederholung! Es geht hier nur um die Wissenschaftlichkeit, nicht GLAUBE oder MEINUNG!

Und diese US-Militär-Publikation ist nicht wissenschaftlich!

Zitat von jannis
So ist schon mal diese US-Militär-Publikation wissenschaftlich wertlos, es wurde keine Überprüfung der Virus-Wirt-Interaktion nach der Sichtung durchgeführt.

Also, kein BEWEIS, dass die schlauchförmige Struktur sich überhaupt in Wirtzellen vermehren kann, wie es Viren ja machen, oder?



Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

joezoe ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 10:20
#119 RE: Viren antworten

@jannis

Hast du evtl. einen WISSENSCHAFTLICHEN Beiweis für die NICHT Existenz von Viren?Wäre freundlich von Dir ihn hier zu verlinken, da ich es noch nicht geschaft habe über tausend Einträge hier zu lesen, könnte ja sein das es schon mal verlinkt war.

Danke Daniela

melanie ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 10:23
#120 RE: Viren antworten

auch ich bin jetzt sehr verwirrt und weiß eigentlich gar nichts mehr.

Nächste Woche fahre ich nach heidelberg da werde ich die Universität mal

besuchen und meinen alten Prof mal um Rat bitten.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor