Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 478 Antworten
und wurde 71.199 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 32
Penzy Offline



Beiträge: 280

18.04.2006 14:08
#301 RE: Publikationen Thread geschlossen

Danke Snoopy,

und was Wiki sagt, das ist wahr, das ist wahr, das ist wahr.

lichst
Penzy

Snoopy Offline




Beiträge: 64

18.04.2006 14:41
#302 RE: Publikationen Thread geschlossen

Nun - natürlich würde ich nicht alles ungeprüft als gegeben hinnehmen, was in der Wiki steht ...

Die Selbstdarstellung der Wiki besagt dazu: "Als Lexikon kann Wikipedia nur Inhalte aufnehmen, die bereits an anderer Stelle publiziert sind. Hier muss es sich um anerkannte und überprüfbare Quellen handeln. Eine Enzyklopädie dient der Darstellung, nicht der Konstruktion von Wissen („Theoriebildung“). Dieser Grundsatz ist eng mit dem neutralen Standpunkt verbunden. Daher wird auch keine Primärrecherche betrieben (englisch: „no original research“), sondern nur auf Sekundärquellen zurückgegriffen.

Die dortigen Texte sind also genauso wahr wie die Texte in diesem Forum

Die Natur kann letztlich ohne den Menschen leben, aber der Mensch nicht ohne die Natur.

Heptan ( Gast )
Beiträge:

18.04.2006 14:55
#303 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zuerst an Sonne: Ja, vielleicht ist lebender Virus nicht das richtige Wort. Besser wäre wohl ein intakter, ansteckender Virus.

Dann zu Penzy: Wie ich in einem der früheren Beiträge erläutert habe, ist das Immunsystem ein Überbegriff für eine Gruppe von Proteinen und anderen Molekülen im Körper (Antikörper, Antigene, usw.) welche den Organismus vor Fremdstoffen schützen. Die Definition von Snoopy beschreibt es treffend.

susanne Offline



Beiträge: 350

18.04.2006 15:57
#304 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Ja, kommt denn der Biologe gar nicht mehr wieder?

Wo es doch jetzt besonders spannend wird!

ChrisCH Offline



Beiträge: 143

18.04.2006 17:29
#305 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Vielen Dank für die Erläuterungen.....

Was das Thema Tierversuche in der Medizin angeht, so muss ich leider sagen, dass dies für mich absolut keine Referenz darstellt.....da hab ich mich schon genug mit dem Unsinn beschäftigt, was dieses Paralleldenken Tier/Mensch anbelangt.
Für mich ist es unmöglich zu vereinbaren, dass ein Heilprozess über den Weg des Leidens vonstatten gehen soll...soviel ich weiss, gibt es in etwa genau 6 Medikamente, welche nicht auf Tierversuchen aufgebaut sind...darunter soll sich auch Aspirin befinden..

Um die Sinnlosigkeit und Unverhältnissmässigkeit zu verdeutlichen, möchte ich nur einen kurzen Abschnitt aus dem Buch "Die Pharma-Story" von Hans Ruesch zitieren:

" Zwei Gramm Scopolamin töten einen Menschen, doch Hunde und Katzen können hundertmal höhere Dosen vertragen. Ein einziger Amanita phalloides (grüner Knollenblätterpilz) kann eine ganze Familie ausrotten, ist dagegen für ein Kaninchen, eines der beliebtesten Versuchstiere, gesunde Nahrung. Ein Stachelschwein kann ohne Schaden soviel Opium auf einmal fressen wie ein drogensüchtiger Mensch in zwei Wochen raucht und es könnte dieses Opium mit einer Menge Blausäure hinunterspülen, die genügen würde, um ein ganzes Regiment Soldaten zu vergiften. Das Schaf ist imstande, enorme Mengen Arsen zu verspeisen, dermaleinst das Lieblingsgift der Mordlustigen. Morphium, das Menschen beruhigt und narkotisiert, ruft bei Katzen und Mäusen manische Erregungszustände hervor. Auf der anderen Seite kann unsere süsse Mandel einen Fuchs töten, unsere gewöhnliche Küchenpetersilie ist Gift für Papageien und unser hochgeschätztes Penicilin bringt ein anderes beliebtes Versuchstier, das Meerschweinchen, glatt um...."

Ich meine, wie kann man so etwas verantworten und auf der anderen Seite will man von Alternativen nicht mal wissen, ob diese eine Berechtignung haben.....

Wie kann man ob so viel Leid eine Heilung heraufbeschwören....

Wie kann man mit soviel synthetischer Künstlichkeit etwas wieder in ein natürliches Lot bringen wollen....

Ich meine, es ist sicher enorm, was man ob all der technischen Hilfsmittel heute so ans Licht fördern kann, aber was hat das mit dem Verständnis des Lebens zu tun....Ich kann das Leben nicht besser verstehen, nur weil ich eventuell weiss, was sich alles so in meinem Körper tummelt und dann wird sogar noch behauptet, dass die Tiere die ideale Basis bieten, nur weil man am Menschen nicht herumexperimentieren darf(offiziell) (inoffiziell sieht das vermutlich ganz anders aus....)

Was ist mit all den nicht fassbaren Aspekten.....Gefühle zum Beispiel.....die ja vermutlich einen grossen Einfluss auf den Organismus haben...wo sind diese berücksichtigt in all den Publikationen....

Was ist z.B. wenn ich behaupte, ich könnte mit meinen Gedanken sogar all das kontrollieren?(Ich weiss das klingt jetzt blasphemisch....) Das heisst soviel wie, dass ich es eigentlich selber in der Hand hätte, was da in meinem Körper abläuft....Wo werden solche Einflüsse berücksichtigt?

Es ergeben sich für mich (aus meiner persönlichen Sichtweise) genug Widersprüche in der Medizin, die bei logischer Betrachtung eines grösseren Rahmens (Makrokosmos)doch nicht einfach so konsequent ignoriert werden können, wie dies die Medizin heute macht...und in meinen Augen sogar immer noch ausgeprägter durchsetzt....

Die mechanischen Erklärungen könnten ja noch plausibel klingen.....aber der Mensch besteht halt nun einmal aus mehr als nur Körper...und das ist schlicht und einfach in keiner (medizinischen)Publikation die eine Heilung bewirken soll vorhanden....

Willkommen im Zeitalter der Bioroboter.....

Chris

Heptan ( Gast )
Beiträge:

18.04.2006 17:50
#306 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Was die Tierversuche angeht, da bin ich mit dir einig, dass man die Resultate nicht direkt auf den Menschen übertragen kann. Dennoch gibt es Rückschlüsse über bestimmte Mechanismen. Und das ist im Falle einer Infektionstheorie bestimmt gegeben.
Was die Ethik angeht, so kann man sich da bestimmt fragen, ob so etwas vertretbar ist oder nicht. Auch ist davon nicht nur die Pharmaindustrie betroffen, sondern viele industrielle Zweige, besonders auch die Kosmetikindustrie. Aber dazu sollte man evtl ein neues Thema eröffnen, da es nichts mit den Viren zu tun hat oder nicht.

Noch was die Künstlichkeit anbelangt: Nicht jedes chemische Medikament ist "künstlich". Sondern es werden zum Teil Moleküle aus Pflanzen isoliert und dann nachgebaut, da man nicht einfach die ganzen Bestände der Pflanze abbauen will. Das so hergestellte Molekül unterscheidet sich nicht im geringsten von dem, welches man in der Pflanze findet. Ich würde das nicht als künstlich bezeichnen, aber offenbar ist für viele Menschen Chemie=künstlich=schlecht.

ursula Offline



Beiträge: 56

18.04.2006 18:03
#307 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

[quote="Heptan"] Das so hergestellte Molekül unterscheidet sich nicht im geringsten von dem, welches man in der Pflanze findet. Ich würde das nicht als künstlich bezeichnen
____________________________________________________________________

... sondern als was? Welche "Lebens"qualität hat dieses nachgebaute Molekül? Ist "Kiefer-Nachbildung" etwa dasselbe wie Kieferholz natur? (Ich weiß, der Vergleich hinkt ...)

Grüße Ursula

Heptan ( Gast )
Beiträge:

18.04.2006 18:20
#308 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Ja, der hinkt. Ein Molekül ist ein Molekül. Und wenn das aus der Pflanze genau gleich aussieht, wie das hergestellte, dann ist es 100% das gleiche. Isoliert kann man es nicht mehr unterscheiden. Daher ist das hergestellte nicht künstlicher als das isolierte.

ursula Offline



Beiträge: 56

18.04.2006 18:27
#309 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von Heptan
Ein Molekül ist ein Molekül. Und wenn das aus der Pflanze genau gleich aussieht, wie das hergestellte, dann ist es 100% das gleiche. Isoliert kann man es nicht mehr unterscheiden. Daher ist das hergestellte nicht künstlicher als das isolierte.

tja - da sind wir bei des Pudels Kern und darüber lässt sich entweder unendlich oder gar nicht streiten, denn unsere
Auffassungen vom Lebendigen sind zu verschieden -
Grüße Ursula

Penzy Offline



Beiträge: 280

18.04.2006 19:42
#310 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Und des "Pudels Kern" war nun einmal Mephistopheles.

lichst
Penzy

Penzy Offline



Beiträge: 280

18.04.2006 20:01
#311 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Lieber Heptan,

wenn das so ist, wie Du beschreibst, kann man sicherlich das "Immunsystem" genau wie ein "Organsystem" wissenschaftlich nachweisen. Oder? Wenn ja, wie, und woran erkennt man (nachweislich), dass man eins hat

Haben alle Menschen ein "Immunsystem"

lichst
Penzy

ursula Offline



Beiträge: 56

18.04.2006 21:24
#312 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von Penzy
Und des "Pudels Kern" war nun einmal Mephistopheles.
lichst
Penzy


herzliche Grüße Ursula

Dany Offline



Beiträge: 283

18.04.2006 21:55
#313 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Heptan,
weisst du, da gibt es Dinge, die zum "LEBEN" gehören, die man weder unter dem Mikroskop, noch durch Molekülzerlegung, finden kann. Trozdem sind sie nachweislich da.Z.B: Gefühle, Gedanken, Glauben, Wissen (nicht Schulwissen), U.S.W....Das wäre, das gleiche, als ob du behaupten würdest, dass ein Computer denken kann, nur weil er antworten kann,aber die Antworten, bleiben Künstlich erzeugt, wie auch immer du es drehst und wendest.
Gruß Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Dany Offline



Beiträge: 283

18.04.2006 22:34
#314 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Heptan,
da ist mir noch ein schönes Beispiel eingefallen, die Vitamine.Syntetisch hergestellte Vitamine, sind nicht so bioverfügbar, wie natürliche Vitamine.Sie sind doch in ihrer "Struktur" auch gleich, nicht wahr?? Wieso ist syntetisch hergestelltes Vit. A, in hohen Dosen giftig??
Das vom Körper selbst hergestellte Vit.A, jedoch auch bei Überdosierung (1o Kilo Heidelbeeren)völlig ungefährlich. Warum, werden Spenderorgane, obwohl sie genau den Strukturen des Empfängers entsprechen, vom Körper abgestossen?? Diese Liste,ließe sich noch unendlich fortsetzen.Beantworte mir das bitte.
Gruß Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Frank Offline



Beiträge: 56

18.04.2006 23:33
#315 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Rolf,

als Ethologe, wie Sie sich ja bezeichnen, scheint Ihre Gewohnheit (ethos = Gewohnheit/Sitte) wohl darin
zu liegen, andere mit neuen Wortschöpfungen beleidigen zu wollen.

Ich meine, nach dieser Entgleisung Karl gegenüber ist es aber zwingend erforderlich,
öffentlich um Entschuldigung zu bitten.

Sie haben sich hier diskreditiert !

MfG
Frank

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 32
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor