Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 478 Antworten
und wurde 71.455 mal aufgerufen
 Informationen, Dateien
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 32
Heptan ( Gast )
Beiträge:

19.04.2006 10:19
#346 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Da hast du leider nicht recht, du hast keine Beweise, sonst darfst du die jetzt gerne vorbringen. Und ich habe mich informiert, die Bestätigung von der Uni Trnava war mir bereits vorher bekannt und die Artikel dort habe ich auch gelesen. Aber du bist nicht bereit andere Beweise gelten zu lassen und zu prüfen, also bist du es wohl die auf deinem Standpunkt verharrt, ohne allgemeingültige Beweise zu haben. Ich dekne eher dein Horizont reicht nicht aus.

Penzy Offline



Beiträge: 280

19.04.2006 11:00
#347 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Lieber Heptan,

gerne gebe ich Dir hier noch einmal eine "schnelle" Möglichkeit zu einer breiten Information deinerseits.

Fall Du die Bereitschaft mitbringst, so ca. 11 DIN A 4 Seiten zu lesen und das nicht wieder viel zu viel für Dich ist.

http://mypage.bluewin.ch/asterix/pisa.html

lichst
Penzy

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 12:31
#348 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Heptan,

Gefühle kann man also nicht nachweisen,wie du sagst?Muss man das? Hast du keine? Bei einem Molekül ist das was anderes? Aber ein Molekül, ist doch, ein aus Atomen zusammengesetztes Gebilde,z.B. Wasser setzt sich aus 2 Atomen Wasserstoff und einem Sauerstoffatom zusammen.Da ist es doch völlig egal,ob das nun 1 oder 10000 Liter Wasser sind,die Moleküle bleiben doch die selben, nicht wahr??Die Leber setzt sich also aus Leberzellen zusammen, nicht aus Nierenzellen (das ist dann bei der Niere der Fall,aber nicht bei der Leber)war das verständlich???Es gibt also auch keinen Nierenkrebs in der Leber nicht wahr?? Aber die Medizin behauptet dies! Laut deren Hypothesen, schwimmen,die Darmkrebszellen durch das arterielle Blut (wurde zwar noch nie nachgewiesen,macht aber nichts,ist ja sowieso nur eine Hypothese)und mutieren dann in der Haut zu einem Hautkrebs!ZZZZZZ. OOOOOH, du gibst also zu, daß von der Natur zusammengesetzte Vitamine, bioverfügbarer sind als die von Wissenschaftlern
"isolierten"Also "weiß" die Natur wie man das richtig macht??Aber die Natur hat doch gar kein Labor oder Reagenzgläser (damit wollen nur die Wissenschaftler die Natur nachahmen)Wann versteht ihr endlich,daß das nicht möglich und auch völlige Forschungsgeldverschwenderei ist.Vor allem wo doch alles Wissen schon vorhanden ist!!Bringt auch das dich noch nicht zum Nachdenken?Bei solchen verbohrten Sturschädeln wie dir (war ich übrigens auch mal,was die Wissenschaft anbelangt) dann nur noch der Weg der Erfahrung, um zu lernen (z.B Krankheit,wenn du dann, nach der 3. Chemo noch halbwegs lebst, wirst auch du, vielleicht von deinem Standpunkt abrücken)Wo sind Antikörper nachgewiesen? Das ist doch auch nur eine von den vielen Hypothesen der SM.Laut Dr.Lanka sind das doch "nur" Globuline, die sich an Fremdkörper (Gift.z.B. Quecksilber,Formaldehyd)haften.
Das ist doch KOKOLORES, du seist jeder Zeit bereit, deinen Standpunkt zu ändern, sonst würdest du doch, nicht immer noch auf der selben Leitung stehen!!!Wissen ist etwas, das man weiß, nicht was man in der Schule lernt.Die meisten Wissenschaften, tragen dieses Wort, zu Unrecht in ihrem Namen!!Um Wissen zu erhalten, muss man nur seine Rezeptoren offen halten, damit "Wissen" andocken kann!!Nach dem Andocken, befindet man sich in dem Zustand des Wissens.Dieses "Wissen" ist klar,deutlich,unumstößlich,fühlbar,wundervoll und ehrfurchtgebietend!!!!Es kann dann kein Standpunkt mehr sein, da es ja nun "WISSEN" ist!!!Standpunkte, existieren nur solange, bis man weiss!!Du bist wirklich der Meinung,Wissenschaft und Industrie wären zu trennen???Das ist doch nicht dein Ernst??Hinter welchem Mond lebst du???Watergateaffäre,Amigoaffäre u...s....w...,dürften ja wohl als Beweis herhalten,daß Regierung und Industrie und Wissenschaft und Justiz u...s...w... nicht zu trennen sind!!Die Industrie,beruft sich doch sogar öffentlich auf die Wissenschaft.Alles ist wissenschaftlich überprüft(muss es sein) um (durch die Industrie) auf den Markt kommen zu können.Du schreibst an Penzy, daß sie die gesamte Wissenschaft und deren"Pseudobeweise" ignoriert, "OHNE" einen "KONKRETEN" Widerspruch oder einen "FEHLER" zu nennen!! Hast du wirklich soviel Zeit all die Widersprüche und Fehler zu lesen???Soll ich dir die "rote Liste" der vom Markt zurückgezogenen Medikamente tatsächlich hier auflisten???(Dies sind "JÄHRLICH NUR IN DEUTSCHLAND ca.400 Stück.Bei aller Liebe,die Liste kannst du dir selber besorgen!!"FEHLER" wie wäre es mit "CONTERGAN"(DIESE MEDIKAMENTE, WAREN ALLE WISSENSCHAFTLICH ÜBERPRÜFT)!!!Die Studie,die mit Dr.Hamers Herzblut von ihm gemacht wurde (und zwar zu einem Zeitpunkt,als du noch mit dem Dreirad um den Baum gefahren bist) zumindest erscheinst du sehr grün hinter den Ohren,wenn du solch emphirisches Wissen ignorierst.Das alles publiziert ist, weißt du auch ganz genau (du wurdest hier im Forum,des Öfteren darauf hingewiesen)aber deine Rezeptoren sind nicht mit hereinkommendem "Wissen" compatibel!!Du redest von richtigen Daten und Beobachtungen der Wissenschaft? Meinst du die Beobachtungen, des schrecklichen Todes,den die Versuchstiere erleiden,wenn sie von den WISSENSCHAFTLERN bis dorthin (in unvorstellbar schrecklicher und Lebensverachtender Weise)gemartert werden.Diese selben WISSENSCHAFTLER
wollen dann das "LEBEN" wissenschaftlich begründen?????Das kann doch nicht eines Menschen ERNST sein????Viel sadischtischen und kranken Spass wünsche ich dir an deiner WISSENSCHAFT. Das ist nun wirklich die letzte Energie,die ich für dich verschwende.
Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Penzy Offline



Beiträge: 280

19.04.2006 13:09
#349 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Dany,

es wäre normalerweise nichts mehr hinzuzufügen, zu dem was Du geschrieben hast, aber warten wir ab wat jetz kütt

Und noch einmal zu Heptan:

Du bist zwar nicht dafür da, mir Freude zu bereiten, aber es würde mich trotz allem freuen, eine Meinung von Dir zu dem Inhalt des Links zu hören, den ich Dir eingestellt habe.

lichst
Penzy

Sonne Offline



Beiträge: 3

19.04.2006 13:16
#350 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen
Nur mit reden lassen sich die wenigsten Menschen überzeugen. Wer kein Interesse daran hat, dass sich ein Sachverhalt anders verhält, als man das glauben möchte, wird man sich auch nicht dazu ÜBERreden lassen. Das ist grundsätzlich ja auch nicht verkehrt.

Es muss (anscheinend) jeder selbst zu (seiner) Wahrheit finden.

Mit 16 lieh ich mir laufend Bücher über Sonne, Weltall und Materie aus. "Wusste" alles über rote Riesen, weiße Zwerge und schwarze Löcher... Bis mich jemand unsanft darauf hinwies, dass dies alles (überwiegend) Theorien sind!

Als Teenager begann ich die Beipackzettel zu den Arzneien zu lesen, die ich nehmen sollte. Ich sah nicht ein, warum ich "Magen- und Darmblutungen, Schwellungen, Übelkeit, usw." in Kauf nehmen sollte, nur weil ich einen grippalen Infekt habe. Ich nahm die Arzneien nicht mehr und wurde auch so gesund - nicht früher und nicht später, als wenn ich sie genommen hätte!

Ich ging regelmäßig zum Impfen, denn das - das WISSEN JA ALLE - ich gesund und schützt!
Gott sei Dank hatte ich danach keine Probleme. Weiß allerdings nicht, ob manche der Probleme, dich ich habe, nicht von den "Depotnervengiften" herrühren, die mir damals implantiert wurden.

Als meine Nichte vier Jahre alt war (sie ist jetzt 13) bekam sie einen Krampfanfall. Ich tippte sofort auf Epilepsie. Wurde in der Klinik nicht bestätigt. Die "wussten nicht was das war"!. Die Anfälle kamen erst halbjährlich, dann monatlich, bei der Kommunion traten sie mehrmals täglich auf. Es ist: Epilepsie. Nun nimmt sie seit Jahren die entsprechenden Medikamente und mir kommt sie vor, als stünde sie permannent unter Drogen.

Von Anfang an suchte ich mit allen erdenklichen Hilfsmitteln nach einer Lösung, die nicht ein ständiges Einnehmen von schädigenden Medikamenten forderte (die ohnehin nicht die Ursache bekämpfen, sondern nur die Symptome unterdrücken sollen, dies aber auch nicht immer schaffen!).

Eher durch Zufall las ich das Buch "Die lukrativen Lügen der Wissenschaft". Hier kann nachgelesen werden, wir wir in ALLEN Lebensbereichen beschissen werden (und das fast ausschließlich aus reiner Profitgier einiger weniger). Da las ich zum ersten Mal von Dr. Hamer. Seine gekürzte Geschichte, wie er über den Tod seines Sohnes zur Neuen Medizin fand.
Ich glaubte es nicht! Krebs durch Konfliktschocks? Schwachsinn! War mein Urteil!
Aber doch suchte ich auf dieser Schiene weiter und kam über die Pilharseite zum Stammtisch der Neuen Medizin.
Mein erster Besuch dort war eine Erfahrung, die unbeschreiblich ist.
Hier gibt es - so meine ich - nur zwei Möglichkeiten. Wer nicht in den ersten 10 Minuten abhaut und alles als Schwachsinn abtut, der kommt nicht darum herum, nach und nach umzudenken und die Wahrheit zu erkennen.

Leider starb kurz vorher die Mutter meiner Schwägerin an Krebs!

Als bei einer Untersuchung bei meiner Mutter Darmkrebs festgestellt wurde, fuhr ich sofort zu ihr und ging mit ihr das "Info-Blatt" zur Krebs durch, das ich am Stammtisch bekommen hatte. Es sind die einfachsten Mittel - vielleicht von einigen hier im Forum als unwissenschaftlich angesehen - um eine "Vorabdiagnose" zu stellen. Meine Mutter hatte werder kalte Hände und Füsse, noch alle anderen "Symptome" die da aufgeführt waren. Ich sagte ihr. Mach dich nicht fertig. Du hast keinen Krebs. Aber ich hoffe, du hast keinen Diagnoseschock erlitten. Geh zu einem anderen Arzt und mach die Untersuchung noch mal.

Das tat sie. Sie hatte NICHTS!!!
(Sorry, aber ich denke, der Arzt vorher wollte sein Portemonnaie auffüllen...!)

Leider sind die Eltern meiner Nichte der Neuen Medizin nicht zugänglich. Immerhin konnte ich sie nach längerer Überredungskunst dazu bringen ein Hirn-CT anfertigen zu lassen. Ich vermittelte einen mir vom Stammtisch vorgeschlagenen Radiologen.
Daraufhin vereinbarte ich einen Termin mit Dr. [...] in [...], der nach der Neuen Medizin behandelt.

Durfte leider nicht dabei sein. Aussage meiner Schwägerin: Der konnte uns auch nicht helfen! (Es hätte wohl heißen müssen: Ich stell doch nicht mein Leben um, um meine Tochter zu kurieren, kann der nicht einfach ein Mittel verschreiben)
(Epilepsie - bei meiner Nichte ausgehend vom linken Oberschenkel - ist ein Selbstwertkonflikt. In diesem Fall der Beine, nicht mitkommen zu können/nicht entfliehen zu können. Wer die Familiensituation kennt, sie ist die älteste von drei Geschwistern und für alles verantwortlich!!! kann sich den Rest zusammenreimen).


Für mich IST die Neue Medizin bestätigt. An allen Freunden, Bekannten, Verwandten, die sich - bei entsprechenden Leiden - auf meinen Rat hin der Neuen Medizin zuwandten und diese Ernst nahmen und sich danach richteten. Denn es ist nicht die Pille, die uns gesund macht. Wir können uns nur selbst heilen, kein Arzt und kein Medikament kann das.


Um hier die Kurve zu Dr. Lankas Puplikationen zu kriegen: Ich bin kein Wissenschaftler, und ich kann (und will) auch nicht beweisen ob es Viren/krankmachende Viren/gesundmachende Viren gibt.
Aber eines steht für micht fest: Bei entsprechendem Konflikt kommt die Krankheit - mit oder ohne Viren. Und in der konfliktgelösten Phase, wird die Krankheit vom Körper abgebaut (lt. Dr. Hamer durch Bakterien, und vermutl. auch Viren)
Und wenn ich keinen Konflikt habe und keine Schiene (Kalte Jahreszeit - Erkältung), dann können mir Viren und Bakterien nichts anhaben.

Freundliche Grüße

Sonne

jannis Offline




Beiträge: 83

19.04.2006 13:18
#351 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Zitat von Karl
Hierzu habe ich zwei Fragen, die Du, VaxxNo, oder jemand anderes in diesem Forum, vielleicht (nicht) beantworten kannst:

- Wann, von wem, wurde das erste Elektronenmikroskopvideo(film)aufnahmegerät entwickelt.

Nach meiner Kenntnis bereitet die Elektronenmikroskopievideotechnik auch heute noch erhebliche technische Probleme.

- Wann, von wem wurde das erste Elektronenmikroskopievideo(film)aufnahmegerät entwickelt, das es ermöglicht, die Bewegung eines Konsens (einer Idee) (s. Ulla Schmidt vom 5.1.2004) mittels elektronenmikroskopischer Videotechnik zu dokumentieren.


Diese angebliche Videoaufnahme ist wirklich beeindruckend, dass zerschnittene Virus besitzt die Fähigkeit aus dem fixierten Kunstharz-Ultradünnschnitt zu wandern, Sorry, zu rasen um die Zelle zu verlassen.
Das ist kein versteckter Betrug mehr, es zeigt das absolute Nichtwissen der Pseudowissenschaftler, allerdings können dies nur noch Laien durchschauen während ein Wissenschaftler, Politiker oder Journalist es als absoluten Beweis anerkennt!

Das beweisen auch Biologe, Heptan und Rolf, keiner hat hier darauf hingewiesen, auch unser Biologe (Elektronenmikroskopexperte) nicht, dass das Video technisch absolut nicht möglich ist, weil im Elektronenmikroskop ein hohes Vakuum besteht, dort stirbt alles was lebt!

Wie die Experten das Video gemacht haben ist einfach erklärt, man nehme mehrere Ultradünnschnitte mit Partikel in und aus der Zelle und gibt sie einem Praktikanten zum aussortieren. Dann werden die einigermaßen ähnlichen Strukturen eingescannt und daraus eine Einzelbildabfolge zusammengeschnitten und fertig ist das Video.

Wer genau hinschaut wird erkennen, dass sich der zirkuläre Partikel beim Austritt mehrmals verändert. Vielleicht hat ja einer die Zeit die Geschwindigkeit von dem Partikel (ca. 100 nm) auszurechnen, vielleicht ist das Virus in der Lage die Schallmauer zu durchbrechen als das schnellste Virus aller Zeiten!

Was heute "Wissenschaft" ist, wird auch durch die Publikation von Dr. Florian Seiffert deutlich.

Publikation: Untersuchung über die Verbreitung der Steinlaus
in wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland

von Dr. Florian Seiffert

Und die wissenschaftliche Beschreibung aus dem aktuellen Pschyrembel (Bibel der Vormedizin), da der Nachweis äußerst schwierig ist verwendet man auch hierbei die PCR-Methode um die Steinlaus zu Beweisen!

Pschyrembel Seite 1728


Viele Grüsse
Jannis

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null und das nennen sie ihren Standpunkt - Albert Einstein

susanne Offline



Beiträge: 350

19.04.2006 13:31
#352 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Köstlich, Dein Beitrag jannis. :-)

Schön, dass Du uns dieses Video direkt hier hereingestellt und sein Zustandekommen erklärt hast.

susanne Offline



Beiträge: 350

19.04.2006 13:33
#353 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

@Sonne:

hat mich sehr beeindruckt, Dein Bericht.

Penzy Offline



Beiträge: 280

19.04.2006 13:35
#354 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Sonne,

ein sehr anschaulicher Beitrag. Viele von uns hier (mich eingeschlossen) haben ähnliches erlebt, und können wahrscheinlich genau wie ich Deine Ausführungen gut nachvollziehen.

lichst
Penzy

Penzy Offline



Beiträge: 280

19.04.2006 13:36
#355 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo jannis,

das gute alte Daumenkino ist wieder da.

lichst
Penzy

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 14:02
#356 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Sonne,
ja so ähnlich erging und ergeht es mir auch, kann es dir nachfühlen, aber es gibt keinen Weg zurück in die alte Welt des Nichtwissens.Gott sei Dank, auch wenn es schwer ist gegen den Strom zu schwimmen,es stärkt dir deine Muskeln (Verstand).
Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Heptan ( Gast )
Beiträge:

19.04.2006 14:02
#357 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

An Penzy, ich habe deinen Beitrag gelesen. Zwar hat er mit dem Thema Viren nichts zu tun, aber ich gebe dir dennoch meinen Komentar dazu ab. Natürlich sind wir im Kapitalismus und vieles deht sich ums Geld. Ob die Sachverhalte so sind wie in dem Text beschrieben kann ich nicht sagen, da ich weder Lehrer noch Politiker bin. Mag gut sein dass es so ist.

An Dany: du hast meine Beitrag wohl nicht richtig gelesen oder falsch verstanden. Ich sagte, dass Vitamine zb in Früchten besser bioverfügbar sind als Isolierte. Aber das liegt nur an den zusätzlichen Stoffen, die in einer Frucht vorhanden sind. Aber die Moleküle an und für sich sind identisch. Wenn dus nicht glaubst, kann ich dir das gerne mal isolieren. Die Natur macht das Vitamin auch nur in einem Chemischen Prozess. Und von Krebs war in meinem Beitrag nicht einmal die Rede. Ausserdem wird in der Forschun untersucht wie die Natur etwas macht. Ich denke kaum dass du einblick in die Forschun hast und weisst wie so etwas gemacht wird, also solltest du dich vielleicht nicht nur auf Vorurteile stützen. Schliesslich profitierst du ja auch davon.

Antikörper sind in vielen Bereichen nachgewiesen. Und das ist bestimmt keine Hypothese der Schulmedizin. Der einzige Grund wieso ich auf derselben Leitung stehe ist, weil ihr keine Beweise habt. Ihr redet dauernd nur um den heissen Brei rum und bringt haltlose Behauptungen. Es wird ja von euch nichteinmal der Versuch gemacht mit wissenschaftlichen Beweisen und Argumenten vorzugehen, da ihr keine habt und es keine gibt. Ich lasse mir bestimmt nicht alles einfach so ohne Beweise aufschwätzen. Ja, die Wissenschaft (jedenfalls dort wo ich bin) hat genau Null mit der Industrie zu tun. Wieder einmal sieht man dass du keinen Einblick in das Gebiet hast und nur unqualifizierte Behauptungen hier reinstellst. All die Beispiele die du nennst sind vielleicht richtig, aber du pauschalisiert einfach alles. Vielleicht solltest du etwas differnzierter an die Sache ran gehen. Denn wenn du alles so pauschalisierst will ich ja nicht wissen wie du über andere Dinge denkst. Da gibts in der Geschichte auch ein paar unschöne Beispiele.

Dass sich die öffentlichkeit und somit auch die Industrie auf die Wissenschaft beruft ist auch völlig in Ordnung, und trotzdem ist die Wissenschaft unabhängig von der Industrie.
Zu den Fehlern: ich will gar nicht alle, ich will nur die Fehler und Widersprüche aus den 3 Publikationen von mir die ich hier im Beitrag gepostet habe und dass du mir aufzeigst, wieso Dr. Lanka keinen krankmachenden Virus nachweist, anhand von Zitaten aus der Publikation. Das ist doch eine ganz simple Fragestellung.
Wenn alles von Dr. Hamer publiziert ist in einem Journal, dann gib mir doch das Journal an? Das sollte ja kein Problem sein. Also, wie heisst das Journal? Ich hab im Scifinder nach Dr. Hamer gesucht, aber dort ist keine Publikation von ihm zu finden.
Und ich habe nie behauptet, dass die Wissenschaftler das Leben begründen wollen. Das ist wieder eine Behauptung von dir um wohl von den wahren Tatsachen abzulenken, dass du zur eigentlichen Sache, ob es krankmachende Viren gibt, gar keine Argumente hast.

An Jannis: Woher hast du das Video? wie wurde es gemacht? Ich würde mir gerne die Quelle davon ansehen, bevor ich mich dazu äussere.

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 14:05
#358 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Jannis,

schönes "Video", es zeigt mal wieder deren "bewusstes" Manipulieren und den daraus resultierenden Betrug.
Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

Dany Offline



Beiträge: 283

19.04.2006 14:08
#359 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo liebe Penzy,

leider haben die Wissenschaftler ,scheinbar keinen Daumen.Vielleicht waren alle Daumenlutscher??

Liebe Grüße Dany

Wer den Weg der Wahrheit geht,stolpert nicht.(Mahatma Gandhi)

susanne Offline



Beiträge: 350

19.04.2006 14:11
#360 RE: Publikationen - Dr. Lanka Thread geschlossen

Hallo Heptan,

das der Link zu dem Video war vor ein paar Tagen von VaxxNo hier in den Thread gestellt worden.

http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/to...message=2052234

Susanne

Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 32
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor