Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 628 Mitglieder
6.296 Beiträge & 553 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Achtung - Masern!Datum02.07.2006 21:56
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Zum Beschlußprotokoll des 109. Ärztetags bitte auch den Newsletter des klein-klein-verlags beachten: http://www.klein-klein-verlag.de/pdf/109.Aerztetag.pdf
    Außerdem die Fortsetzung des Themas im neuen Forum http://www.agenda-leben.de/wbb2/thread.php?threadid=27

    Danke
    Jürgen

  • Forum - der Neustart!Datum19.06.2006 19:27
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema
    Der direkte Link zu den Hinweisen im und fürs neue Forum: http://www.agenda-leben.de/wbb2/thread.php?threadid=5

    (Wurde offenbar von einigen nicht gefunden/gelesen)

    Gruß,
    Jürgen

  • Forum - der Neustart!Datum17.06.2006 14:55
    Liebe Mitglieder, liebe Leser,

    ich habe mich aufgrund vieler Hinweise technischer und anderer Art entschlossen, einen Neustart zu wagen. Alles weitere auf http://www.agenda-leben.de/wbb2 unter "User-Aktivierung und Forum-Info" (beide Beiträge!). Ich bedanke mich einstweilen bei allen, die dieses Forum mit Leben erfüllt haben, unabhängig davon, ob sie diesen Schritt mitgehen wollen oder nicht.

    Viele Grüße
    Jürgen (Mod.)

  • "AIDS" hat GeburtstagDatum15.06.2006 19:45
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Siehe da, auch das Rätsel HIV ist gelöst:
    Unfall der Evolution machte HIV zum Killer!

    Also bitte etwas mehr Vertrauen in die Forschung, die werden´s schon richten...
    ("Vertrauen Sie mir, ich weiß was ich tue!" Sledge Hammer)

    Jürgen

  • Wer hätte das gedacht?Datum14.06.2006 20:39
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Danke, Steffi.
    Lanka sagt, ihr habt keine Nachweise, Kramer sagt dazu, die Ausführungen Lankas sind nicht anerkannt. Sinn?
    Neu und originell ist das zweite "Argument": "...und werden auch im Internet kritisch diskutiert". Nein, das ist wirklich bestechend. Kein Wunder, daß alle Arten von Verschwörungstheorien sprießen, wenn man sich so verarschen lassen muß.

    Gruß
    Jürgen

  • Strategiewechsel?Datum10.06.2006 20:47
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema
    Ich überlege gerade, welcher nicht ganz unbedeutende Mann es war, der immer wieder sagte: Man soll das eine tun und das andere nicht lassen!
    Es gibt aber ein Problem dergestalt, daß die Neue Medizin keine Wunderpille ist, die man mal eben im Hinterzimmer einwirft, und danach ruck-zuck gesundet. Entscheidend für den Erfolg der meisten therapeutischen Maßnahmen ist, daß das Umfeld stimmt. Bei der NM ist es ja meistens ein Hin- und Hergezerre zwischen NM und Schulmedizin und evtl. noch manch anderem, begleitet von Verunsicherung und Panik. Selbst wenn alles klappt aber, was passiert dann? Der Therapeut wird fertiggemacht - wenn es sein "muß", im Fernsehen, mit Millionenwirkung, wie bekanntlich vor einiger Zeit geschehen. Auch der beste Therapeut kann ohne Rechtsstaat nichts Entscheidendes ausrichten, was über die Hilfe für einelne Patienten (die nicht kleingeredet werden soll!) hinausgeht.

    Jürgen

  • Haben wir einen freien Willen?Datum07.06.2006 23:47
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Die Beispiele zeigen ja eigentlich nur, daß man mit seinem Willen nicht alles erreichen kann. Beim Problem des freien Willens, dachte ich jedenfalls, geht es um was anderes, nämlich ob es überhaupt sowas wie Entscheidungsfreiheit gibt. Wie dem auch sei, ich sehe im Moment nur die etwas bescheiden wirkende Möglichkeit für "Recht und Ordnung" und Wissenschaftlichkeit einzutreten, in der Hoffnung, daß diese Fesseln eines Tages mal überflüssig sein werden. Aber bis dahin...

    Jürgen

  • "AIDS" hat GeburtstagDatum07.06.2006 15:40
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Serge Lang´s letzter Versuch, erschütternd dokumentiert hier: http://www.reviewingaids.org/awiki/files/NAS.pdf

    Jürgen (P.S.: Lang war ein weltbekannter Mathematiker)

  • "AIDS" hat GeburtstagDatum05.06.2006 08:50
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Unterschied zu deutschen Medien: In den USA berichten auch die Massenmedien zuweilen darüber, daß es überhaupt einen AIDS-Dissens gibt. Die Darstellung, auf die ich hier verlinke, ist zwar extrem entstellend, aber immerhin steht opinion drüber, dieser Unterschied zwischen opinion und Bericht wird in D auch häufig nicht beachtet.

    New York Times: http://www.nytimes.com/2006/06/04/opinio...r=1&oref=slogin

    Jürgen

  • Der ImpfangriffDatum04.06.2006 19:06

    Aus dem privaten Blog einer Mutter (den ich hier nicht verlinken möchte).

    "David ist geimpft worden und seitdem, also seit Mittwoch, weiß ich nicht mehr, was Nachtruhe bedeutet. Alle Naselang jammert er, muss mit in unser Bett, braucht ganz viel Trost und schläft, wenn überhaupt, auf meinem Bauch.
    Dabei hat er vorher immer so toll geschlafen, von 20 Uhr bis 2 Uhr, und dann wurde er so zwischen 6 und 7 Uhr wieder wach, aber richtig wach - das war also unsere Aufstehzeit.
    Jetzt gibt es gar keinen erkennbaren Rhythmus mehr, auch beim Trinken ist alles durcheinander. [...]"

    Das, meine Lieben, ist der Grund warum einige von "uns" manchmal etwas ungehalten sind. Während man diskutiert und plaudert, gehen diese Angriffe auf wehrlose Babys weiter, zerstören Körper, Geist und Seele - und ihre Eltern können sie nicht schützen, weil sie ahnungslos sind.

    Trotzdem weiterhin schöne Pfingsten!
    Jürgen


  • Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    http://www.online-petition.de/petitions....52d98a26dadb849
    Geht dieser Link?
    Muß ich jetzt gleich mal angucken...

    Jürgen

  • Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Der Autor schreibt zur Frage der Zuständigkeit (die auch ich in meinem letzten Beitrag aufgeworfen habe), im faktor-l.de Forum folgendes:

    Die Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. hat das Angebot an die
    Deutsche Krebsgesellschaft e.V. durchgereicht...
    ...die Ablehnung ist folglich "übergeordnet" und auch im Namen
    der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. ausgesprochen.

    Nehme ich so zur Kenntnis. Ich weiß auch nicht, in welcher Weise die beiden Vereine miteinander verknüpft sind und welche internen Absprachen es gibt.

    Jürgen

  • Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema
    Es heißt im Artikel, der Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft habe die Einladung abgelehnt. Wie können die für Prof Hartenstein sprechen? (höchstens für sich selber, die Einladung war zwar an Hartenstein gerichtet, aber sei´s drum). Es sei denn er hätte sie bevollmächtigt, das geht aber aus dem Artikel nicht hervor, oder?
    Zumal Hartenstein zur Bayerischen Krebsges. gehört, und das sind ja wohl doch zwei eigenständige Vereine.

    So oder so sehe ich keinen Grund, warum man nicht dranbleiben sollte und es wird sicher auch nicht der einzige mögliche Termin bleiben. Und warum gerade jetzt und warum Hartenstein und warum die Terminfestlegung? Weil konkret besser ist als allgemein.

    Jürgen

  • Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Hierzu muß ich doch was sagen.
    So aufschlußreich die aktuellen Informationen und so treffend die dazugehörigen Analysen/Wertungen sind - Mildred Scheel als Kontrastprogramm überzeugt mich nicht. Sie war zwar umstritten, was aber nicht immer ein Qualitätsmerkmal ist. Denn m.W. war sie eine schulmedizinische Hardlinerin, die alle Alternativen vehement abgelehnt hat. Nur bei Letzteren stand sie daher unter Beschuß.

    Viele Grüße
    Jürgen


  • Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    Dazu auch ein FAKTuell-Beitrag vom 1. Juni 2006, siehe Thema:
    http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de/t5...html#msg2053461

    Gruß
    Jürgen

  • Hier geht´s lang

    Gruß,
    Jürgen

  • Achtung - Masern!Datum01.06.2006 08:19
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    "Deutschland ist eine Keimschleuder" - klassische Stimmungsmache
    http://www.stern.de/wissenschaft/medizin...der/562290.html

    Viele Grüße
    Jürgen

  • Gehört sie zu den Frauen von Format?Datum31.05.2006 21:57
    Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema

    >>Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden, doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt. <<

    Ich bin zwar aus grundsätzlichen Gründen ein Gegner der bekannten politischen Meinungsäußerungsverbote. Die Motive für solche Verbote können aber ganz sicher vielfältig sein, und müssen nicht immer in der Unterdrückung voN Wahrheiten bestehen. Wenn z.B. Angehörige in einem Massaker umgekommen sind, ist es eben sehr schmerzhaft für die Hinterbliebenen, wenn diese Massaker geleugnet werden. Sogar ein ehemaliger KZ-Bediensteter zeigte sich in den 70er-Jahren in einem Interview zwar keineswegs geläutert (wenn ich es nicht gemacht hätte, hätte es ein anderer gemacht), aber selbst er war empört über "diese Leute, die jetzt einfach alles leugnen".

    Viele Grüße
    Jürgen

  • Foren-Beitrag von Juergen2006 im Thema
    Angeregt durch das aufsehenerregende Spiegel-Interview mit Irans Präsident habe ich mal folgendes Schreiben entworfen, aber noch nicht abgeschickt:

    ==============================================

    An: Der Spiegel
    Herrn Gerhard Spörl, Herrn Stefan Aust und Herrn Dieter Bednarz


    Sehr geehrte Herren,

    Sie haben im Spiegel 22/2006 ein vielbeachtetes Interview mit dem iranischen Präsidenten Ahmadinedschad geführt. Sie weisen darin auf eine Kollektivscham für die Verbrechen der Väter und Großväter hin. Vielleicht sehen Sie es so wie ich: Daß aus dieser Scham auch Verantwortung und Verpflichtung für Gegenwart und Zukunft erwachsen. Daß eine Scham ohne Einlösung einer solchen Verpflichtung nur ein Wort ist und sich den Vorwurf der Heuchelei gefallen lassen muß.

    Auch im Hier und Jetzt werden Verbrechen verübt, die von Politik, Gerichten, Medien usw. ohne nennenswerten Widerstand geduldet werden. Ich spreche vor allem von dem Komplex, der sich medizinische Wissenschaft nennt, aber nur sehr begrenzt wissenschaftlich arbeitet. Vor wenigen Tagen hat der 109. Deutsche Ärztetag in seinem Beschluß allen Ärzten massiv gedroht: Der Arzt sei an die "vorherrschende Ansicht in den Kreisen der wissenschaftlichen Medizin" gebunden (S. 62).

    Somit werden Kinder, die sich nicht wehren können, weiterhin mit Impfungen vergiftet, für die es keine wissenschaftliche Grundlage gibt (siehe http://www.klein-klein-aktion.de) . Die wissenschaftliche Grundlage ist auch durch Mehrheitsbeschluß nicht herstellbar. Weiterhin werden weiterhin Krebskranke mit unwissenschaftlichen Behandlungen wie der Chemotherapie gequält und getötet, da die Schulmedizin wenig bis nichts über Entstehung und Verlauf von Krebs weiß - und auch nicht wissen will. Nicht zuletzt wird die gesamte Bevölkerung durch Horrorszenarien über AIDS und Vogelgrippe in Panik versetzt (auch wenn dies zuletzt glücklicherweise nicht mehr wirklich klappen will), obwohl weder HIV noch irgendein Vogelgrippevirus jemals nachgewiesen (isoliert) wurden.

    Verstehen Sie mich nicht falsch, ich will diese Verbrechen in keiner Weise mit dem Holocaust vergleichen. Allerdings wiegen auch diese Verbrechen schwer, und wenn wir überhaupt eine Lehre aus dem Holocaust ziehen, dann müssen wir doch versuchen, diese Verbrechen zu beenden.

    In dieser Situation nun die Einladung des Dr. med. Ryke Geerd Hamer an Prof. Hartenstein: Er möge nach Spanien kommen und dort die Neue Medizin, d.h. die von Dr. Hamer entdeckten Naturgesetze im Zusammenhang mit "Krankheiten", überprüfen. Die Neue Medizin leugnet nicht die Gefährlichkeit einiger Krankheitsphasen, kommt aber ohne Impfen, Chemotherapie und Panikmache aus. Angesichts dieser möglichen Konsquenzen ist die Frage, ob die Neue Medizin richtig ist, zweifellos von höchster Bedeutung. Näheres zur Neuen Medizin auf http://www.neue-medizin.de.
    Kopie der Einladung ist beigefügt.

    Um es kurz zu machen, ich meine, daß es auch für den Spiegel von höchstem Interesse sein müßte, eine Klärung dieser medizinischen Grundsatzfrage zu erreichen. Sollte dem so sein, setzen Sie sich bitte mit Prof. Hartenstein in Verbindung und teilen ihm Ihr Interesse mit. Vielen Dank!


    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Faas

Inhalte des Mitglieds Juergen2006
Beiträge: 621
Seite 1 von 25 « Seite 1 2 3 4 5 6 25 Seite »
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor