Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 628 Mitglieder
6.296 Beiträge & 553 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • VogelgrippeDatum11.04.2006 10:40
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema
    hier noch was zum thema finanzen und vogelgrippe:

    http://www.saar-echo.de/de/art.php?a=28455

    endlich veröffentlichen auch andere mal das, was z. b. dr. lanka schon vor jahren versuchte publik zu machen.


    liebe grüße der "natur"-doktor

  • VogelgrippeDatum11.04.2006 10:36
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    http://www.saar-echo.de/de/art.php?a=31566
    stimmt doch so schon fast was die hier schreiben - oder?
    liebe grüße der "natur"-doktor

  • MenschenversucheDatum10.04.2006 17:09
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    von meinem - inzwischen leider verstorbenem - freund Dr. Michael L. Culbert aus San Diego gibt es mehrere bücher, die sich mit dieser materie beschäftigen. unter anederem soagr ein buch, welches vom waldthausen-verlag ins deutsche übersetzt wurde.

    hier ein link: http://www.fetchbook.info/search_Michael_L._Culbert/searchBy_Author.html dabei sei das buch: "Medical Armageddon" - teil 1 + 2 besonders empfohlen. mike recherchierte hier nur fakten und fälle, stellte sie in eine sinnvolle reihenfolge - und veränderte keinesfalls die details. die us-pharmaindustrie summte vor jahren wie ein wespenschwarm wegen dieses buches. morddrohungen usw. waren für mike an der tagesordnung. schließlich mag das auch zu seinem herzinfarkt geführt haben, an dem er 1999 viel zu jung verstorben war.

    es gibt noch einen link hier -> http://www.amazon.com/gp/product/0963648756/sr=1-1/qid=1144680842/ref=pd_bbs_1/103-7469084-4210268?%5Fencoding=UTF8&s=books

    einfach mal zum lesen empfohlen.
    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Welch ein Wahnsinn !!!Datum10.04.2006 08:36
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    wir brauchen WENIGER staat! mehr eigeninitiativen. eine wirklich freie presse - offensichtlich haben wir die nicht. keine einmischung der obrigkeit in die private lebensweise. wer sich nicht impfen lassen will, soll es für sich so frei entscheiden dürfen. wer bei karzinom keine chemotherapie und keine radiation haben will, soll trotzdem krankenversicherungsschutz behalten (ist nämlich nicht so in deutschland). wer sich biologisch therapieren will, soll das dürfen. ich rate allen medizinern vom schmalspurdenken der schulmedizin wegzukommen. schaut über den tellerand. in indien und china gibt es auch heilung!

    diese thesen (s.o.) sollten viel mehr gefordert werden. die bevölkerung sollte "aufstehen" - angefangen bei der verweigerung gegenüber der GEZ, weiter über die verweigerung das geflügel einzusperren ... es gibt wahnsinnig viele themen, wo der mündige bürger (zumindest nach dem grundgesetz) eindeutig durch die regierung entmündigt wird. dagegen müssen wir alle vorgehen.

    ich fordere hiermit NICHT auf, völligen ungehorsam dem staate entgegenzubringen, aber wir "freien" bürger sind nicht soldaten einer armee, die ohne nachzudenken befehle entgegennehmen dürfen. demokartie heißt vielfältigkeit und individuelle ausgestaltung des persönlichen lebens. auch die eigene entscheidung über das, was man ißt, wie man sich therapieren läßt, wie man seine tiere (nach tierschutzrichtlinien) gesund und artgerecht hält. das ist lebensqualität.
    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Welch ein Wahnsinn !!!Datum09.04.2006 17:13
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    man kann nur noch mit dem kopf schütteln!
    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Vogelgrippe H5N1 zum ZweitenDatum09.04.2006 17:11
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    In Antwort auf:
    Ja dann kann in dem Fläschchen auch kein H5N1-Virus sein, weil die Flasche extra für suspendierte Zellkulturen hergestellt wurde und für hochpathogene H5N1-Viren nicht geeignet ist!
    So werden Lügen aufgedeckt!
    Warum wird denn nicht der Name von dem Labor angegeben?

    ist das nicht das "berühmte" labor auf der insel riems ? wie heist es noch? "kurt-löffelente-institut"?


    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Sind sie nun alle durchgeknallt ?Datum05.04.2006 22:29
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    sorry jürgen ... aber sie passen doch - oder nicht?
    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Sind sie nun alle durchgeknallt ?Datum05.04.2006 22:09
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    sorry ... will nicht zusehr politisch werden - ist mir alles so rausgerutscht.
    sollte kein aufruf zum generalstreik sein - oder gar zur revolution ... aber die steht uns deutschen vielleicht doch bald bevor. wir lassen ja alles mit uns machen - oder?
    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Sind sie nun alle durchgeknallt ?Datum05.04.2006 22:05
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema
    die sache mit dem H5N1 ist doch die folgende: der "virus" selber ist nicht zu isolieren. die wissenschaftler "glauben", daß sie diese strukturen in tatsächlich erkrankten und geschwächten tieren finden, bzw. gefunden haben.

    erster fakt scheint doch nun zu sein, daß in jedem lebewesen teilchen gefunden werden können, die als H5N1 angenommen werden können. beweisen - im wahrsten sinne des wortes - lassen sie sich nicht. beispiel ist auch der HIV virus. viel wind um nix. und wenn es zu still wird, gibt es plötzlich eine neue statistik. wieso leben schwule paare lange jahre zusammen, beide sind HIV positiv, einer stirbt nach wenigen jahren am aids-related-complex, der andere lebt seitdem 5, 10 oder mehr jahre bei bester gesundheit? und das sind keine einzelfälle, sondern gerade in californien, usa, dokumentierte regelfälle.
    also virus-erkennung steckt noch in den kinderschuhen. - siehe ausführungen dr. lanka, die ich - nicht überall - aber in vielen bereichen teile.

    zweite argumentation: die politik. diktiert von leuten, die an der "vogelgrippe" verdienen, reagieren die politiker sofort (auch sichtbar für die öffentlichkeit), ohne selber ahnung zu haben (wie auch - die meisten sind bioligisch-wissenschaftlich - völlig ungebildet), selbst unsere deutschen landwirtschafts- und gesundheitsminister sind nur "politiker" - ohne jede fachkenntnis.

    drittens: großbetriebe sanieren sich finanziell durch "auftreten" von vogelgrippe, denn sie bekommen über die tierseuchen-kassen und EU-sonderhilfen mehr geld bei tötung des gesamten bestandes, als daß sie dieses geld durch den verkauf ihrer produkte (tiere, eier) in dem gleichen jahr erwirtschaften könnten. aber in die fernseh-kamera heucheln sie trauer und "finanziellen ruin". richtiger ist doch, daß diese betriebe nach der "seuche" einen sauberen stall von amts wegen bekommen - sauberer und aufgeräumter als je zuvor. letztlich profitieren sie davon.

    viertens: die medien bauschen es total auf, weil es sich gut verkauft. wer mit mediendiensten zu tun hat, weis das.

    fünftens: die offiziellen stellen sind froh darüber, daß die medien nun einen sehr hohen anteil für die "vogelgrippe" verwenden und damit von anderen, wichtigeren und existenzielleren politischen themen abgelenkt wird.
    was ist mit den finanzen dieser "NEDO-DDR"? helmut kohl sagte damals die DDR sei pleite. gerhard schröder gab zu, daß die BRD schon fast pleite sei, und herr steinbrück bastelt und bastel und bastelt .... an den nächsten unsinnigen steuererhöhungen und doppelt- und dreifach-besteuerungen.
    was ist mit den bundeswehreinsätzen in staaten, die uns wirtschaftlich nichts nütze sind?
    was ist mit den "unsummen" an entwicklungshilfe, die in staaten fließen, in denen die dortigen staatsobersten sich ein luxusleben gönnen und die finanzhilfe der BRD und der vielen privaten spender (fernsehshows - millionen euro ... ) nicht mal zu einem bruchteil den notleitenden zukommen? (ich spende deshalb NICHTS! - wenn, dann nur direkt denen, die hilfe brauchen, meinem nächsten - dem nachbarn, dem notleidenden deutschen ehepaar - arbeitslos mit fünf kindern).
    was ist mit den unsinnigen - wirtschaftslähmenden - und weiterführenden vorhaben in sachen autobahn-maut? die zeche zahlt der endverbraucher.
    was ist mit dem ausmelken der deutschen autofahrer? wir bezahlen schon mit dem sprit steuern "ohne ende". und hat einer ein fahrzeug was eben etwas mehr verbraucht (weil man sich kein neues leisten kann oder will), wir man noch mit strafsteuern bezahlt. ist dieses fahrzeug nun als LKW in den papieren angemeldet (weniger anhängelast, sonntagsfahrverbot mit anhänger) sollen nun ab 2007 auch noch teure pkw-steuern fällig werden. (in meinem falle bei 3500ccm - ohne kat - komme ich von 148 €/Jahr gleich auf 2205 €/Jahr) - der staat vergißt aber, daß ich bei 14-15l/100km auch bei NUR 10000km fahrleistung bereits 1500 € steuern mit dem sprit bezahle im gegensatz zu einem 3-liter-auto, daß nur 243 € bezahlt. nur mit einem "drei-liter-auto" kann ich keinen 2000kg-pferdeanhänger, bzw. viehanhänger ziehen. - auch hier sieht man den irrsinn dieses staates, nämlich der "bananen-republik" bundesrepublik deutschland. der verkehrsminister sollte das mal lesen! - ok - gehört nicht hierher - aber kann deutlich machen, worum es den "verschleierungs-politikern" in berlin eigentlich geht.
    was ist nun mit den arbeitslosen? ....
    was ist mit dem wasserkopf verwaltung in ganz europa?
    was ist mit dem erdgas. wieso kostet das uns deutsche überhaupt geld. russland hat soviele schulden bei deutschland, daß russisches erdgas noch bis 2015 völlig kostenlos durch die pipelines fließen müßte. und die gaspreise steigen wöchentlich.

    sechstens: die bevölkerung glaubt der wissenschaft in sachen "krankheiten", wie sie den pfarreren in sachen "fegefeuer" glaubt. selber mal nachfragen, das machen die wenigsten. und die sogenannten wissenschaftler haben seit jehrzehnten auch alles dafür getan, daß mit immer neuen fachausdrücken selbst die früheren studierten naturwissenschaftler vielfach überfordert sind und sich auch erst mühselig in vieles einlesen müssen. dr. "a" glaubt also dr. "b" was er veröffentlicht, denn er hat ja gar nicht die zeit und die möglichkeiten dazu alles haargenau nachzuprüfen. man verläßt sich auf den kollegen, der ja "weis, was er tut" - oder?
    und so schließt sich der kreis. auch ein arzt haut den kollegen nicht in die pfanne, wenn er dessen patienten bekommt und feststellen muß, daß der kollege den patienten nicht richtig therapiert hat - nicht richtig nach seiner meinung - wohlgemerkt. allenfalls telefoniert man mit dem kollegen um den krankheitsverlauf abzuklären, und man möchte niemanden beleidigen oder offiziell rügen.

    und so läuft das auch in sachen vogelgrippe. und die politiker folgen den argumentationen der wissenschaftler, denen sie meinen vertrauen zu können, und denen, die das gleiche parteibuch haben .... war das nicht schon in der DDR so - und zu zeiten des "dritten reiches" ? ist das nicht auch so in den usa ? ist das nicht auch so in den arabischen ländern, wo die politik der meinung der mullahs folgt?

    so - genug davon .... brrrr .... es schaudert mich.

    liebe grüße der "natur"-doktor


    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Welch ein Wahnsinn !!!Datum05.04.2006 21:58
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    die sache mit dem H5N1 ist doch die folgende: der "virus" selber ist nicht zu isolieren. die wissenschaftler "glauben", daß sie diese strukturen in tatsächlich erkrankten und geschwächten tieren finden, bzw. gefunden haben.

    erster fakt scheint doch nun zu sein, daß in jedem lebewesen teilchen gefunden werden können, die als H5N1 angenommen werden können. beweisen - im wahrsten sinne des wortes - lassen sie sich nicht. beispiel ist auch der HIV virus. viel wind um nix. und wenn es zu still wird, gibt es plötzlich eine neue statistik. wieso leben schwule paare lange jahre zusammen, beide sind HIV positiv, einer stirbt nach wenigen jahren am aids-related-complex, der andere lebt seitdem 5, 10 oder mehr jahre bei bester gesundheit? und das sind keine einzelfälle, sondern gerade in californien, usa, dokumentierte regelfälle.
    also virus-erkennung steckt noch in den kinderschuhen. - siehe ausführungen dr. lanka, die ich - nicht überall - aber in vielen bereichen teile.

    zweite argumentation: die politik. diktiert von leuten, die an der "vogelgrippe" verdienen, reagieren die politiker sofort (auch sichtbar für die öffentlichkeit), ohne selber ahnung zu haben (wie auch - die meisten sind bioligisch-wissenschaftlich - völlig ungebildet), selbst unsere deutschen landwirtschafts- und gesundheitsminister sind nur "politiker" - ohne jede fachkenntnis.

    drittens: großbetriebe sanieren sich finanziell durch "auftreten" von vogelgrippe, denn sie bekommen über die tierseuchen-kassen und EU-sonderhilfen mehr geld bei tötung des gesamten bestandes, als daß sie dieses geld durch den verkauf ihrer produkte (tiere, eier) in dem gleichen jahr erwirtschaften könnten. aber in die fernseh-kamera heucheln sie trauer und "finanziellen ruin". richtiger ist doch, daß diese betriebe nach der "seuche" einen sauberen stall von amts wegen bekommen - sauberer und aufgeräumter als je zuvor. letztlich profitieren sie davon.

    viertens: die medien bauschen es total auf, weil es sich gut verkauft. wer mit mediendiensten zu tun hat, weis das.

    fünftens: die offiziellen stellen sind froh darüber, daß die medien nun einen sehr hohen anteil für die "vogelgrippe" verwenden und damit von anderen, wichtigeren und existenzielleren politischen themen abgelenkt wird.
    was ist mit den finanzen dieser "NEDO-DDR"? helmut kohl sagte damals die DDR sei pleite. gerhard schröder gab zu, daß die BRD schon fast pleite sei, und herr steinbrück bastelt und bastel und bastelt .... an den nächsten unsinnigen steuererhöhungen und doppelt- und dreifach-besteuerungen.
    was ist mit den bundeswehreinsätzen in staaten, die uns wirtschaftlich nichts nütze sind?
    was ist mit den "unsummen" an entwicklungshilfe, die in staaten fließen, in denen die dortigen staatsobersten sich ein luxusleben gönnen und die finanzhilfe der BRD und der vielen privaten spender (fernsehshows - millionen euro ... ) nicht mal zu einem bruchteil den notleitenden zukommen? (ich spende deshalb NICHTS! - wenn, dann nur direkt denen, die hilfe brauchen, meinem nächsten - dem nachbarn, dem notleidenden deutschen ehepaar - arbeitslos mit fünf kindern).
    was ist mit den unsinnigen - wirtschaftslähmenden - und weiterführenden vorhaben in sachen autobahn-maut? die zeche zahlt der endverbraucher.
    was ist mit dem ausmelken der deutschen autofahrer? wir bezahlen schon mit dem sprit steuern "ohne ende". und hat einer ein fahrzeug was eben etwas mehr verbraucht (weil man sich kein neues leisten kann oder will), wir man noch mit strafsteuern bezahlt. ist dieses fahrzeug nun als LKW in den papieren angemeldet (weniger anhängelast, sonntagsfahrverbot mit anhänger) sollen nun ab 2007 auch noch teure pkw-steuern fällig werden. (in meinem falle bei 3500ccm - ohne kat - komme ich von 148 €/Jahr gleich auf 2205 €/Jahr) - der staat vergißt aber, daß ich bei 14-15l/100km auch bei NUR 10000km fahrleistung bereits 1500 € steuern mit dem sprit bezahle im gegensatz zu einem 3-liter-auto, daß nur 243 € bezahlt. nur mit einem "drei-liter-auto" kann ich keinen 2000kg-pferdeanhänger, bzw. viehanhänger ziehen. - auch hier sieht man den irrsinn dieses staates, nämlich der "bananen-republik" bundesrepublik deutschland. der verkehrsminister sollte das mal lesen! - ok - gehört nicht hierher - aber kann deutlich machen, worum es den "verschleierungs-politikern" in berlin eigentlich geht.
    was ist nun mit den arbeitslosen? ....
    was ist mit dem wasserkopf verwaltung in ganz europa?
    was ist mit dem erdgas. wieso kostet das uns deutsche überhaupt geld. russland hat soviele schulden bei deutschland, daß russisches erdgas noch bis 2015 völlig kostenlos durch die pipelines fließen müßte. und die gaspreise steigen wöchentlich.

    sechstens: die bevölkerung glaubt der wissenschaft in sachen "krankheiten", wie sie den pfarreren in sachen "fegefeuer" glaubt. selber mal nachfragen, das machen die wenigsten. und die sogenannten wissenschaftler haben seit jehrzehnten auch alles dafür getan, daß mit immer neuen fachausdrücken selbst die früheren studierten naturwissenschaftler vielfach überfordert sind und sich auch erst mühselig in vieles einlesen müssen. dr. "a" glaubt also dr. "b" was er veröffentlicht, denn er hat ja gar nicht die zeit und die möglichkeiten dazu alles haargenau nachzuprüfen. man verläßt sich auf den kollegen, der ja "weis, was er tut" - oder?
    und so schließt sich der kreis. auch ein arzt haut den kollegen nicht in die pfanne, wenn er dessen patienten bekommt und feststellen muß, daß der kollege den patienten nicht richtig therapiert hat - nicht richtig nach seiner meinung - wohlgemerkt. allenfalls telefoniert man mit dem kollegen um den krankheitsverlauf abzuklären, und man möchte niemanden beleidigen oder offiziell rügen.

    und so läuft das auch in sachen vogelgrippe. und die politiker folgen den argumentationen der wissenschaftler, denen sie meinen vertrauen zu können, und denen, die das gleiche parteibuch haben .... war das nicht schon in der DDR so - und zu zeiten des "dritten reiches" ? ist das nicht auch so in den usa ? ist das nicht auch so in den arabischen ländern, wo die politik der meinung der mullahs folgt?

    so - genug davon .... brrrr .... es schaudert mich.

    liebe grüße der "natur"-doktor

  • Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    heilpilze, vitalpilze .... klar doch: http://www.nc-vita.de
    es gibt soviel gesundes - eben auch die vitalpilze!

    einfach mal ausprobieren, bei mir haben sie die sklerotischen ablagerungen meiner blutgefäße vermindert - ich habe ein halbes jahr lang eine besondere mischung (circulation-vital) eingenommen - als einzige medikation mit dieser indikation. es ist besser. ich mache das weiter. ohne diskussion !

    askatasuna - dein beitrag ist nicht ohne. weiter so!

  • VogelgrippeDatum10.03.2006 17:00
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    hier noch gute links - für alle diejenigen, die sich selber reinlesen wollen, und nicht alles das glauben, was hier von den "kritikern" diskutiert wird:

    http://www.zeitreport.de/lanka.htm

    http://www.virusmyth.net/aids/

    es gibt gar kein AIDS lt. dem deutschen Urteil (LG Dortmund, Ns 70 Js 878/99 14(XVII) K 11/00)
    http://www.kamil.info/forum/viewtopic.ph...9b72e423a029198

    Journal of Scientific Exploration, Vol. 17, No. 1, pp. 87-120, 2003
    http://www.altheal.org/overview/scivircatastrophe.htm

    wer uns vom AIDS-virus was vorlügt, belügt uns auch mit der Vogelgrippe

  • Aids gibt es gar nichtDatum10.03.2006 16:56
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    @ maxl:

    du sprichst mir - religiös und politisch - aus dem herzen!

    die demokratien der "nach-weltkriegszeit" sind vorbei. der kalte krieg auch. jetzt regiert die "neue weltordnung" - ein gremium aus fünf "weisen" in new york. und die kontrollieren mit ihren "guten gedanken" die UNO, die NATO, die USA, den CIA und die nachfolgeorganosationen des KGB.
    das ist kein geheimnis. nur keiner traut sich offen darüber zu sprechen. und der lehrbub G.W.B. (US-präsident) hat es letzte woche sogar geschafft, ein selbstständiges volk mit 1 millarde menschen zum fast-verbündeten zu machen.

    es gab über 50 bewiesene lügen der vereinigten staaten von amerika nach dem WW-II. darüber sogar mehr als ein buch - gut recherchiert.
    kein ernsthafter bio-physiker glaubt an die mondlandung! warum? weil außerhalb des "van-allen-gürtels" (magn. schutzschild der erde) alle biomasse (der mensch) von so starken radioaktiven teilchen bestrahlt wird, daß rechnerisch die astronauten schon während ihrer reise zum mond hin (spätestens auf dem rückweg) an schwerster strahlenkrankheit verstorben wären. das apollo-raumschiff hatte keine teilchen-resorbierenden schutzschilde, und die astronauten-anzüge bestanden aus kunststoff - also auch nicht Y-strahlen abweisend. dieser eine beweis reicht alleine schon aus um die lüge der mondlandung offensichtlich zu machen. es gibt ca. 50 weitere.

    nach der warmsaniereung der beiden sanierungsbedürftigen wolkenkratzer in new york am 11.09.2001, die mit 150 beweisen belegt werden kann, und dennoch arabischen terroristen aus rein militärpolitischen gründen in die schuhe geschoben wurde, weiß die welt einmal mehr, was auf diesem planeten gespielt wird. nicht, daß ich terroristen in schutz nehmen möchte (!) aber "demokratische" staaten dürfen nicht mit solchen negativ-beispielen vorangehen, das christentum in der flagge führen, und wieder mal mit einem kreuzzug gegen die andersgläubigen vorgehen. so missioniert man als guter christ (nächstenliebe, wahrheit, ehrlichkeit, vergebung) nicht !!!

    und das kreiden uns christen die araber an - zu recht.

    und genau dieses verlogene staatssystem, dem wir alle eingeschworen sind (oder waren) erzählt uns von den wissenschaftlichen erkenntnissen in sachen AIDS und vogelgrippe. und täglich in der tagesschau grüßt der H5N1 ... und der "josef mengele" der neuen deutschen bundesregierung ... oder seine untergebenen im K.-L.-Institut an der ostsee. und jeder glaubt es, was wissenschaftler - die ehrlich sind - zugeben auch nur zu glauben.

    da glaube ich doch lieber an die bibel - denn die existiert schon seit ein paar tausend jahren und stimmt bis in die heutige zeit (zumindest bis 1844) ... aber auch das chaos was wir heute erleben (AIDS, H5 ...) wurde schon von johannes auf der insel patmos vor rund 1900 jahren im gesicht gesehen. vergl. die bibel - offenbarung des johannes.

    atheisten sagen immer ich kann nicht glauben - und genau diese glauben an wissenschaftliche "errungenschaften", an die dieselben wissenschaftler selber glauben, weil sie sie nicht beweisen können. ich lebe da einfacher - ich glaube zunächst einmal an nur 10 grundgesetzte - und zwar die, die schon seit 6000 jahren gültigkeit haben. und an das neue 11. gesetz was uns mehr menschlichkeit geben sollte - und das haben wir vor rund 2000 jahren bekommen.


  • VogelgrippeDatum10.03.2006 11:57
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    hier rein und unterschreiben:
    http://www.buendnis-gegen-keulung.de/

  • VogelgrippeDatum10.03.2006 11:22
    Hier habe ich heute was auch dem Spiegel bekommen - vielleicht auch ein Ansatz, um nocheinmal das aufzuarbeiten.
    Wir sehen hier, wie die Medien manipuliert werden.

    Die Vogelgrippe (jedenfalls H5N1 ) gibt es nicht - das haben wir hier im Forum mit hunderten von Leuten gemeinsam herausgefunden - und heute dieser Spiegel-Bericht:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...405172,00.html

    hier ein kleiner auszug, für diejenigen, die nicht alles selber lesen wollen:Bislang beruhten viele Argumente auf Spekulationen, gleichzeitig macht die internationale Forschung zum Thema Vogelgrippe immer mehr Fortschritte. In seiner letzten Ausgabe publizierte das Wissenschaftsmagazin "Science" eine Zusammenfassung der neuesten Ergebnisse.

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weist in einem aktuellen Bericht auf neue Erkenntnisse zur Beständigkeit von H5N1 in wilden Wasservögeln hin. Das Virus scheint hier eine ungewöhnliche genetische Stabilität erlangt zu haben. "Diese Beobachtung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Virus - in seiner hochpathogenen Form - sich an zumindest einige Arten wandernder Wasservögel angepasst hat ... und mit diesen Vögeln entlang ihrer Zugrouten auf die Reise geht.", heißt es im WHO-Bericht.

    Gleichzeitig wiesen die Experten darauf hin, dass H5N1 in südchinesischem Hausgeflügel bereits seit zehn Jahren endemisch zu sein scheint. Mit anderen Worten: Das Virus lebt wahrscheinlich schon längere Zeit im Federvieh unter menschlicher Obhut und hat erst vor kurzem Wildvögel in größerer Zahl befallen - siehe Quinghai-See.

    Also gibt man ja zu, daß alles nicht so "schlimm" ist.

    Andererseits muss beachtet werden, dass bei vielen der in Deutschland positiv getesteten Vögel überhaupt nicht klar ist, ob die Vogelgrippe Todesursache war oder die Tiere das Virus nur in sich trugen, ohne erkrankt gewesen zu sein. "In strengen Wintern ist eine natürliche Sterblichkeit von 500 bis 600 Schwänen, alleine auf Rügen, durchaus normal", erklärt Dr. Fiedler.

    Doch auch hier bieten die neuesten Forschungsergebnisse eine mögliche Erklärung. Die gesunden chinesischen Wildenten, bei denen eine Infektion mit dem Virus nachgewiesen wurde, stellten lediglich 3,1 Prozent der untersuchten Population dar. Womöglich tritt H5N1 unter Wildvögeln viel seltener auf, als bislang befürchtet wurde. Und damit wären viele Sorgen, die Forscher sich derzeit machen, unbegründet.

    hier noch ein spiegel bericht:

    Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) erklärte, dass die Vogelgrippe nach den Katzen nun bei einer weiteren Säugetierart nachgewiesen wurde, sei "nicht überraschend".

    Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...,405142,00.html

    Wenn wir hier jetzt zum Vergleich Dr. Lankas Ausführungen heranziehen - Link:
    http://www.zeitreport.de/lanka.htm
    dann erklärt sich einiges.

    Ich wünsche mir eine fruchtbare Diskussion angestoßen zu haben.

    der doktor

  • Aids gibt es gar nichtDatum10.03.2006 10:45
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    Apropos: Kennt jemand von euch dieses Werk der beiden „HIV- Entdecker“?
    Gallo R and Montagnier L
    The chronology of AIDS research.
    Nature. 1987 Apr 2-8;326(6112):435-6.


    Gallo wird in den USA von vielen Biologen und sehr vielen naturheilkundlich orientierten Ärzten angefeindet. Ich habe da diverse Magazine - u. a. The Freedom of Choice in Medicine aus den Jahren 1986 bis 1999 - worin Gallo als höriger Botschafter der FDA und der Pharmazie angeprangert wurde.

    Also ich würde Montagnier und Gallo zumindest hinterfragen.

    Es ist so, wie bei allen anderen Themen hier im Forum, nicht jeder hat in jedem Falle Recht, auch Dr. Hamer hat Punkte, die nicht unbedingt nachvollziehbar sind. Für mich ist aber Fakt, daß die "Wissenschaft" den Virus-Nachweis wirklich schuldig ist. Und wer nicht offen mit allen zur Verfügung stehenden Informationen rausrückt (siehe die vergeblichen Bemühungen von Dr. Lanka!), hat etwas zu verbergen. Und wenn es nur darum geht, daß ein Institut weitere Geldmittel von öffentlicher Hand bekommen möchte (Löffler-Institut - ganz aktuell).


  • Aids gibt es gar nichtDatum08.03.2006 20:03
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/200...et_an_Lanka.htm

    da greift man sich als normalbürger ja an den kopf, wie borniert und blöde unsere regierung ist.
    oder ist das doch alles gemeine berechnung ?

  • Aids gibt es gar nichtDatum08.03.2006 19:57
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema
    >>Retrovir ist ein Medikament was nachweislich die Produktion von Weissen Blutkörperchen Hemmt und das Rückenmark schädigt. Dassollte Deine freundin bedenken wenn sie das Medikament schluckt.<<


    sehe ich genau so !!!

  • Aids gibt es gar nichtDatum01.03.2006 15:52
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    zu DIOXYCHLOR

    der hersteller - dr. bradford - gibt nicht alles bekannt. ich wollte dieses produkt in berlin registrieren lassen - für ihn - aber er hatte bedenken. schon damals war guantanamo recht nahe. wir dürfen nicht verkennen, daß es menschen auf diesem planeten gibt, denen geld näher ist als menschlichkeit. - mehr möchte ich zu dieser begründung nichts sagen.

    dioxychlor wirkt am besten als infusion - verdünnt 1:20 bis 1:30 in isotonischer kochsalzlösung 0,9% - völlig frei von nebenwirkungen, während es oral durchaus die darmflora schädigen kann.

    mit dem bleichmittel liegen sie gar nicht so falsch - nur es muß a) steril sein (eigensteril reicht nicht) und die dosierung muß stimmen - erfahrungswerte. top-erfolge erreicht man bei pneumonie, borreliose, streptokokken, herpes, "grippe" - letztlich auch der "vogelgrippe" - und zwar ganz ohne die bedenkliche und völlig wahnsinnige einnahme von tamiflu.

    AIDS gibt es - oder nicht. auf jeden fall gibt es den AIDS-Related-Complex ARC - unter dem viele menschen leiden die als "aids-infiziert" klassifiziert wurden. diese erkrankung ist sicher nicht alleine auf die giftigen chemotherapeutika zurückzuführen, sondern eben auch auf den schon oftmals vorigen völligen zusammenbruch des körpereigenen immunsystems. bakterielle infektionen spielen hier wohl mit eine schlüsselrolle. über das vorhandensein von sog. HIV-viren wollen wir nicht weiter spekulieren, aber wenn sie tatsächlich nachgewiesen sein sollten, würden auch diese von einer DIOXYCHLOR-therapie erfasst und unschädlich gemacht. die an ARC erkrankten bekommen auch durch die kliniken in mexico (siehe die links zuvor) hilfe, wobei dioxychlor eine wesentliche rolle spielt. in den USA wird AIDS in drei stadien eingeteilt, infektionsstadium, immunschwäche-stadium, aids-related-complex im vollausbruch.
    in den ersten beiden stadien können über 60% der kranken nach 6-12 monaten als "symptomefrei" in den alltag entlassen werden. im dritten stadium bisher nicht eine person. was natürlich nicht betrachtet wurde, ist die tatsache, daß viele AIDS-kranke sich ja mit antibiotika vollkloppen, und dann auch noch von den "wissenden" fachärzten retrovir und andere tötungs-medikamente bekommen. ohne diese vor-"therapien" wären die heilungschancen sicher höher.


  • Aids gibt es gar nichtDatum01.03.2006 09:54
    Foren-Beitrag von der doktor im Thema

    Vollkorn:

    Hallo Doktor,
    danke für die Richtigstellung, ich habe einfach das Wort umgedreht.
    Was ist denn Dioxychlor in wirklichkeit ?
    Sind da noch andere Stoffe als Chlor und Oxygen (Sauerstoff )
    enthalten ?


    Dioxychlor ist in sehr schwacher, homöopatischer Chlorlösung enthaltenes Aurum muriaticum natronatum, enthält viel gebundenen Sauerstoff. Die Wirkung ist frappierend: an den polysacchariden Membranen von Mikroorganismen reagiert der Wirkstoff und setzt für einige Nanosekunden O-1 - also reinen, atomaren Sauerstoff - frei, höchst-reaktiv, und bricht dabei die Membrane auf. Das Immunsystem (sollte parallel stimuliert sein) macht dann den Rest ... Die bisherigen Erfahrungen sind damit gut. Funktioniert bei fast allen Infektionen - Lundenentzündung, Strepotokokken, also bei allen "Viren", Bakterien und Mykosen.

    Cave: Das Produkt ist in D nicht offiziell erhältlich - und auch als Medikament nicht zugelassen. Wie vieles, was hilft.
    Also bitte beim Hersteller über die Verfügbarkeit informieren: http://www.americanbiologics.com - vielleicht liefern die ja jetzt auch nach Deutschland. Ich bekomme das bei Bedarf für den Eigenbebarf. Nicht traurig sein.

Inhalte des Mitglieds der doktor
Beiträge: 26
Ort: Norddeutschland
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor