Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im agenda-leben-Forum (alt)   >>> zum *aktuellen* Forum

Komplett-Darstellung mit Benutzerhinweisen!   Worum es geht - Grundlagen  Vogelgrippe-Buch!   NEU: Impfen und AIDS- der neue Holocaust!  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 465 Antworten
und wurde 111.454 mal aufgerufen
 Spezial-Forum: Die Vogelgrippe
Seiten 1 | ... 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | ... 32
ursula Offline



Beiträge: 56

06.03.2006 19:23
#331 RE: Vogelgrippe-Virus bei Katzen in Österreich entdeckt antworten

______________________________________________________________________________________________

Zitat von susanne
Wieso? Der Link funktioniert doch (zumindest bei mir). Danke, Jannis.

______________________________________________________________________________________________

.. der Link schon, aber konntest du auch die story lesen? Ich nicht ...
LG Ursula


ursula Offline



Beiträge: 56

06.03.2006 19:23
#332 RE: Vogelgrippe-Virus bei Katzen in Österreich entdeckt antworten

______________________________________________________________________________________________

Zitat von susanne
Wieso? Der Link funktioniert doch (zumindest bei mir). Danke, Jannis.

______________________________________________________________________________________________

.. der Link schon, aber konntest du auch die story lesen? Ich nicht ...
LG Ursula


susanne Offline



Beiträge: 350

06.03.2006 19:29
#333 RE: Vogelgrippe-Virus bei Katzen in Österreich entdeckt antworten

Ja, ich kann auch die Story lesen! Das ist doch jetzt aber merkwürdig!

Iris Offline



Beiträge: 17

06.03.2006 19:33
#334 RE: Vogelgrippe-Virus bei Katzen in Österreich entdeckt antworten

Ich hoffe es ist okay, wenn ich den Text reinkopiert habe?!

LG Iris


Vogelgrippe-Virus bei Katzen in Österreich entdeckt


Wien (Reuters) - Nach Deutschland ist auch in Österreich das Vogelgrippen-Virus bei Katzen nachgewiesen worden.

Von der Infektion mit dem gefährlichen Virus-Typ H5N1 seien in der Steiermark mehrere Katzen betroffen, sagte eine Sprecherin der dortigen Gesundheitsbehörden am Montag, ohne weitere Einzelheiten zu nennen. In dem südlichen Bundesland war die Vogelgrippe zuvor bei Hühnern und Enten in einem Tierheim aufgetreten. In Deutschland hatte sich jüngst eine Katze auf Rügen mit dem Vogelgrippe-Erreger infiziert. Es ist bislang jedoch weltweit kein Fall bekannt, bei dem sich ein Mensch bei einer Katze angesteckt hätte.

Polen bestätigte unterdessen das Auftreten der Vogelgrippe bei zwei Schwänen. "Es war der H5N1-Strang. Das ist sicher", sagte Jan Zmudzinski vom staatlichen tierärztlichen Institut. Die Tierseuche wird gegenwärtig durch bestimmte Arten von Wildvögeln übertragen. Menschen können sich bei diesen Tieren anstecken. Auf diese Weise sind seit 2003 weltweit mindestens 94 Menschen ums Leben gekommen. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch wurde dagegen bislang nicht beobachtet. Experten befürchten jedoch eine weltweite Epidemie, sollte das Virus so mutieren, dass es diese Fähigkeit erlangt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) begann am Montag in Genf ein dreitägiges Treffen, um sich für diesen Fall einer Pandemie vorzubereiten. "Die Ereignisse der vergangenen Wochen bestätigen unsere Sorgen", sagte Margaret Chan von der WHO zu der schnellen Ausbreitung der Krankheit in Europa.

© Reuters 2006. Alle Rechte vorbehalten.


ChrisCH Offline



Beiträge: 143

06.03.2006 22:32
#335 RE: Vogelgrippe-Virus bei Katzen in Österreich entdeckt antworten

"Auf diese Weise sind seit 2003 weltweit 97 Menschen ums Leben gekommen..."


....und wieviele sind durch Flut- und Erdbebenkatastrophen, Flugzeugabstürze und andere Unfälle seit da ums Leben gekommen??? Wieviele hat Bush in den Kriegen geopfert oder starben auf "natürlichem" Wege oder allenfalls an anderen "Krankheiten"???


Ich glaube mit 97 Menschen in 3 Jahren liegt die Sterberate bei der "Vogelgrippe" doch wohl ziemlich am tiefsten.......

Und wird aber sehr, sehr merkwürdigerweise momentan als das Gefährlichste angepriesen was es gibt......


Chris

Edwin Christian Offline



Beiträge: 163

06.03.2006 23:42
#336 RE: Vogelgrippe-Virus bei Katzen in Österreich entdeckt antworten

In Antwort auf:
Ich glaube mit 97 Menschen in 3 Jahren liegt die Sterberate bei der "Vogelgrippe" doch wohl ziemlich am tiefsten.......

97 Menschen sind 97 zuviel!

Wenn 97 Menschen erschossen werden und bei keinem wird eine Kugel im Körper gefunden dann ist das der…

NEUSTE STAND DER WISSENSCHAFT UND TECHNIK

Gute Nacht!
Edwin Christian

Nur ein Toter Fisch schwimmt mit dem Strom.

jannis ( Gast )
Beiträge:

07.03.2006 11:43
#337 Auch Singvögel sind gefährdet antworten

rion Offline



Beiträge: 4

07.03.2006 15:19
#338 Krankenkasse zur Impfung antworten

hallo

heute bei uns auf der titelseite

"Für Impfungen kein Anlass" Kassen: Vogelgrippe-Viren unbekannt

http://www.neue-oz.de/information/noz_pr...cdcab7416691c39

mfg

rion

Jenny Offline



Beiträge: 62

07.03.2006 22:51
#339 Grennpeace und Vogelgrippe antworten

Ich wollt' es nicht glauben- die Antwort auf meine Bitte an Greenpeace, sich gegen das Dahinmetzeln der gesunden Tierwelt einzusetzen..... habe die Fördermitgliedschaft sofort beendet!vielen Dank für Ihre Email zur Vogelgrippe.
mail von Greenpeace:
"Bitte entschuldigen Sie, dass Sie längere Zeit auf eine Antwort warten
mussten.

Wir teilen Ihre Sorge über die Entwicklung der Vogelgrippe.

Für Greenpeace hat der Schutz der Menschen höchste Priorität. Das Risiko
einer direkten Übertragung der Viren auf den Menschen und die Gefahr einer
Pandemie muss minimiert werden.Mediziner gehen davon aus, dass antivirale
Medikamente bei einer Pandemie, die durch einen mutierten Vogelgrippe-Virus
ausgelöst werden könnte, den Krankheitsverlauf verkürzen und abmildern
können. Ob diese Medikamente tatsächlich auch die Sterblichkeit verringern
können, ist bisher nicht nachgewiesen. Trotz dieser Unsicherheit sollten
aus Vorsorgegründen die Vorräte mit diesen Medikamenten so groß sein, daß
mindestens die Versorgung der Risikogruppen sichergestellt ist. Zu den
Risikogruppen gehören ältere Menschen über 60 Jahre, chronisch kranke
Menschen, Kleinkinder, Kinder, schwangere Frauen, medizinisches Personal
und Menschen, die viele soziale Kontakte haben, wie etwa Polizisten,
Feuerwehrleute, Lehrer und Busfahrer.

Greenpeace setzt sich für eine artgerechte Haltung von Nutztieren ein und
stellt fest, das die Freilandhaltung von Nutztieren unter dem Aspekt der
Vogelgrippe neu diskutiert werden muß. Die Vogelgrippe darf nicht als
Begründung für eine Käfig-Massentierhaltung von Geflügel benutzt werden.
Deshalb fordert Greenpeace die Verbraucher auf, beim Einkauf weiterhin auf
Bio-Produkte zu setzen. Auch beim jetzt geltenden Auslaufverbot sind
Hühner in Ställen von Bio- und Freilandhalter- Betrieben artgerechter
untergebracht als in tierquälerischen Legebatterien.

Wir sehen die Gefahr, dass es aufgrund der Vogelgrippe zu einem falschen
Verhalten gegenüber der Vogelwelt kommt. Es besteht kein Anlass, sich vor
Wasservögeln oder Greifvögeln wie Enten, Gänsen, Möwen oder Bussarden zu
fürchten, diese zu töten oder Vogelnester zu zerstören. Die Übertragung
der Vogelgrippe vom Tier auf den Menschen kam bisher fast ausschließlich
bei engem Kontakt zu infizierten Tieren vor. Das Virus ist vor allem im Kot
infizierten Geflügels konzentriert. Die Übertragung auf den Menschen findet
vermutlich hauptsächlich durch Inhalation virushaltiger Staubteilchen bzw.
durch Tierkontakt bei mangelnder Händehygiene statt. Kranke oder verendete
Wildvögel sollten nicht angefasst und der Fundort der Polizei, der
Gemeinde, dem Landkreis oder den zuständigen Veterinärbehörden mitgeteilt
werden.

Zur Zeit scheint man nicht auf Massentötungen verzichten zu können, da
wirksame, sichere Impfstoffe für einen großflächigen, weltweiten Einsatz
noch fehlen. Greenpeace fordert, die Massentötungen so durchzuführen, daß
die Tiere so wenig wie möglich leiden. Vor allem muss sichergestellt sein,
dass die Tiere vor der Entsorgung tatsächlich tot sind.

Die katastrophalen Auswirkungen von Epidemien wie der Vogelgrippe sind so
ohne die heute übliche Massentierhaltung schwer vorstellbar.
Massentötungen von Nutztieren können keine langfristige Perspektive gegen
die Vogelgrippe und andere Nutztier-Epidemien darstellen. Daher muß die
Forschung bezüglich der Seuchenbekämpfung intensiviert werden, insbesondere
müssen neuere, bessere und kostengünstige Impfstoffe entwickelt werden, die
weltweit großflächig eingesetzt werden können. Ein ständiges Wiederholen
von Massentötungen von Millionen Vögeln läßt sich in keinerlei Hinsicht
verantworten. Greenpeace fordert eine für Tiere und Umwelt verträglichere
Nutztierhaltung. Weltweit und europaweit müssen Lösungen gefunden werden,
damit auch in Zukunft die artgerechte Freilandhaltung von Nutztieren
möglich ist.

Weitere Fragen und Antworten zur Vogelgrippe finden Sie auf der Homepage
des Robert-Koch-Instituts:

http://www.rki.de/cln_006/nn_508514/DE/C...luenza/FAQ.html


Freundliche Grüße

Jakob Kellogg

Greenpeace e.V.
Information und Förderer-Service
http://www.greenpeace.de/ueber_uns/foerderer_service/
Tel. +49 40 306 18-0
Fax +49 40 306 18-100


rasa Offline



Beiträge: 11

07.03.2006 23:51
#340 RE: Grennpeace und Vogelgrippe antworten

Jenny, was erwartest du?
Intelligente Menschen in einer Organisation die sich etabliert hat und wo es bei diesen ganzen grün eingefärbten Geschmeiss in D zum guten Ton gehört da auch ein paar Euronen abzudrücken. Wir sind umweltbewusst, wir spenden an Greenpeace....
Die haben schon längst ihren professionellen Marketingplan, da wird nur gemacht was wirtschaftlich ist. Lass uns mal schauen wieviel Presse wir durch dies oder jene Aktion kriegen und was kommt dabei an Spendengeldern raus.
Mein Gott, die Idealisten wie du, die glauben wirklich noch an das Gute im Menschen...Lächerlich....
Mach Dir nix draus, ich mache ich auch täglich lächerlich...und es ist mir scheissegal;-)

maxl Offline



Beiträge: 44

08.03.2006 02:23
#341 RE: Grennpeace und Vogelgrippe antworten

Schaut Euch die Führungen der Organisationen wie Greenpeace oder auch WWF genau an. Oft kann man dort Leute wiederfinden, die schon auf den geheimen Mitgliederlisten z. B. der Bilderberger oder auch von Esoterik/New Age/One World Gruppen usw. standen.

Gruß maxl

Jenny Offline



Beiträge: 62

08.03.2006 08:36
#342 RE: Grennpeace und Vogelgrippe antworten

und nu? Man lernt eben immer wieder...nicht nur NEUE MEDIZN.
Gibt es denn noch eine offziell arbeitende Organisation, denen man vorbehaltlos für den Tierschutz spenden kann?
Es gab gerade Berlin weit massive Kundgebungen der "Offensive gegen die Pelzindustrie" c/o Tommy Weisbecker Haus
10963 Berlin vor allen Peek & Cloppenburg- Filialen.
Hat einer vielleicht eine Liste?
LG Jenny

brittabritta Offline



Beiträge: 29

08.03.2006 11:08
#343 RE: Grennpeace und Vogelgrippe antworten
und was soll das heissen maxl?

sorry, aber wenn die menschen bei greenpeace das so sehen sollte man sie versuchen zu überzeugen und nichts anderes oder?

und die arbeit von wwf unterstütze ich auch mit einem mtl. obulus wg. der orang utans.

auf die frage wem man spenden kann und sollte habe ich eine meiner ansicht nach gute alternative:

http://www.animalsasia.org/

oder ganz einfach http://www.tierhilfe-sueden.de

oder der peta

lg
britta

maxl Offline



Beiträge: 44

08.03.2006 12:10
#344 RE: Grennpeace und Vogelgrippe antworten

Liebe brittabritta,

natürlich will ich Dir nicht den Mut nehmen, Tieren zu helfen, wo es irgendwie nur geht. Das was ich meine ist: Die Kräfte, die unsere Welt gerade noch ein kräftiges, weiteres Stück zerstören und versklaven, kommen auch deshalb so gut voran, weil viele Menschen auf die sogenannten caritativen Organisationen setzen und nur noch ihnen vertrauen.

Aber es ist eine Zangenbewegung von ganz rechts und ganz links. Kleines Beispiel: Der Verband der "Freidenker" in der ehemaligen DDR wurde von Staasigeneral Mielke per Dienstanweisung gegründet. Niemand kannte diesen Geheimbeschluß, so daß alle Infos der Gegenseite wunderbar abzuschöpfen waren. Es funktioniert alles nach dem Prinzip der römisch-katholischen Beichte, man glaubt, der Priester ist auf der Seite Gottes, des Guten und ahnt nichts böses. Dabei stammt dieser Trick auch von den Baalspriestern aus Babylon...

Obwohl Greenpeace und andere Organisationen wegen der Vogelgrippe massiv Druck machen könnten und gerade auf Rügen usw. Aktionen hätten starten können um die Menschen in medienwirksamem Stil über diesen ganzen Hüner-Vogel-Katzen-Grippe-Betrug aufzuklären, hört mn so gut wie nix von ihnen. Höchstens halbherziges aber nicht zielführendes Gelaber, das ständig am Punkt vorbei geht.

Warum können Greenpeace-Aktivisten die Informationen in diesem Forum nicht verstehen???

Da hab ich halt so meine Erfahrungen... Teile und herrsche. Good cop, bad cop. Rechts und links aus ein und derselben schmutzigen Quelle. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.

Gruß maxl

Roland Offline



Beiträge: 146

08.03.2006 12:55
#345 RE: Grennpeace und Vogelgrippe antworten

Es funktioniert alles nach dem Prinzip der Institutionalisierung. Sobald sich irgend eine Meinung oder Bewegung im Volk herausbildet, die eine Gefahr für die herrschende Klasse darstellt, wird erst versucht, diese zu unterdrücken. Funktioniert dies nicht oder ist es von vorneherein aussichtslos, dann hilft am besten: Eine Institution gründen und diese selbst kontrollieren! Dann haben die "Aktivisten" Ruhe, weil sich ja "jemand" darum kümmert.

Beispiele:
Die Christen im alten Rom. Darum wurde von Konstantin die Kirche gegründet.
Greenpeace, "Die Grünen" - Damit die Umweltaktivisten wieder ruhig schlafen können.
Entwicklungshilfeorganisationen - Die kümmern sich schon drum, dass es den Ärmsten wieder besser geht.
Medien - die kümmern sich drum, dass wir gut unterhalten und "informiert" werden.
Die Medizin - Ist zuständig, uns zu "reparieren", wenn wir krank sind

Selbst denken, selbst kreativ sein, sich engagieren, Verantwortung übernehmen ist nicht mehr gefragt, ja unmöglich. Denn für alles gibt es schon eine Institution, die dafür zuständig ist.

Roland


Seiten 1 | ... 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | ... 32
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor